Rupert Triebl

Beiträge zum Thema Rupert Triebl

Karlheinz Rathkolb (l.) und Rupert Triebl freuen sich auf einen besinnlichen Advent.

17 Bezirke
Das Puch-Museum in Graz feiert Advent

Puntigam. Der Museumsobmann Karlheinz Rathkolb und der Bezirksvorsteher-Stellvertreter von Puntigam Rupert Triebl laden am Samstag, dem 15. Dezember zum Advent ins Grazer Johann-Puch-Museum. "Mehrere Künstler bieten ihre Kunstwerke an, auch für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt", freut sich Triebl. Der Eintritt ist frei.

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
Tägliche Gefahr: Fußgänger mit Kindern müssen mitten auf Fahrbahn gehen – in einer „Durchzugsstraße“ durch ein dicht verbautes Wohngebiet.

Fehlender Gehsteig bringt vor allem Kinder in Gefahr

In der Hafnerstraße fordern besorgte Eltern endgültig einen Gehsteig. Die Politik ignoriert die Gefahrenstelle nun schon seit Jahren. Es sind etwas mehr als 200 Meter, auf denen es in der Hafnerstraße in Puntigam keinen Gehsteig gibt. Auf der rechten Fahrbahnseite grenzen die Zäune der Einfamilienhäuser unmittelbar an die Straße an, auf der anderen Seite ist alles durch Besucher der angrenzenten Heimgartenanlage zugeparkt. „Es ist für uns fast unmöglich, zum Spielplatz zu kommen“, erzählt...

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer
Puntigamer Kronen

Puntigamer Kronen im Vormarsch

Mit der Wiedereinführung der „Kronen“ als Zahlungsmittel bei Puntigamer Betrieben hat Rupert Triebl für Aufsehen gesorgt. Mittlerweile werden sie beim Brauhaus, dem Gasthaus Trafo, beim Café Temmel, dem Gasthaus Reindl (Markusgasse 3) sowie auch beim Standl von Maria Reisenhofer und Cornelia Ridisser am Puntigamer Bauernmarkt als „Zahlungsmittel“ akzeptiert. Die Kronen, die bei den genannten Betrieben einen Gegenwert von einem Euro haben, können derzeit ausschließlich bei Triebl (um 90 Cent je...

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer
Rupert Triebls (r.) Idee, die „Puntigamer Kronen“, werden natürlich im Brauhaus aber auch beim „Trafo“ und Temmel akzeptiert.
2

In Puntigam zahlt man nun wieder mit "Kronen"

Neue „Währung“ in Graz: Lokale Betriebe nehmen die „Puntigamer Kronen“ als Zahlungsmittel an. Viele wünschen sich den Schilling zurück, das ist nicht neu. Dass aber jemand die seit 1918 und dem Ende der Monarchie verschwundenen „Kronen“ wieder einführt, ist sehr wohl neu und kurios – und daher eine Story wert. „Ich wollte etwas machen, was die Puntigamer Betriebe stärkt“, erklärt der „Wiederentdecker“ der Kronen, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Rupert Triebl. Aus maschinell flachgepressten...

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer
Ein Bild aus 2009: Damals wie heute gab es sowohl Gegner als auch Befürworter des 4-Kammern-Systems.

Rudersdorf – ein Drama in vier Teilen

Nach Jahren der Debatte – auch zwischen uneinigen Bürgern – soll heute eine Entscheidung fallen. Stadt will 4-Kammern-System. Wenn heute Mittwochabend (30. März, 19 Uhr, Hubertussaal im Brauhaus Puntigam) die Bürgerinformationsveranstaltung „Verkehrskonzept Rudersdorf“ mit Fachbeamten der Stadt und Verkehrsstadträtin und Vizebürgermeisterin Lisa Rücker startet, werden die Gemüter einigermaßen erhitzt sein – wie schon bei so mancher Bürgerversammlung zu diesem Thema. Eines soll die Veranstaltung...

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer
Weg mit dem Dreck in Puntigam

275 Kilo Müll eingesammelt

Auf Initiative von Bezirksvorsteher-Stellvertreter Rupert Triebl reinigten Mitarbeiter der Firma ASA sowie einige Anrainer das 1,2 Kilometer lange und leider stark verschmutzte Teilstück der Rudersdorfer Straße zwischen der Firma ASA und der Puntigamer Straße. „Wir haben 275 Kilogramm Müll eingesammelt. Eigentlich unglaublich“, konstatierte Triebl im Anschluss.

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer
Krebshilfechef Christian Scherrer (rechts) bei der Geldübergabe mit Schülern der NMS Puntigam. Ganz links: Bezirksvorsteher Rupert Triebl.

Schüler sammelten 1.800 Euro

In einer gemeinsamen Aktion der „Plattform Puntigamer Businessfrühstück“ und Schülern der NMS Puntigam wurde im Citypark einen ganzen Einkaufstag lang für die Krebshilfe Steiermark gesammelt. Die Aktion, die vom stellvertretenden Puntigamer Bezirksvorsteher Rupert Triebl heuer bereits zum vierten Mal organisiert wurde, brachte die stolze Spendensumme von 1.800 Euro.

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.