S7 Schnellstraße

Beiträge zum Thema S7 Schnellstraße

Pro Tag kommen die Bergleute im S7-Tunnel zwei bis drei Meter voran.
 1   7

Baufortschritt
Der halbe S7-Tunnel bei Rudersdorf ist geschafft

Die Corona-Beschränkungen in der Bauwirtschaft haben den Zeitplan für den Bau des S7-Tunnels bei Rudersdorf kaum durcheinandergebracht. Rund die Hälfte des 2,9 Kilometer langen unterirdischen Bauwerks ist bereits geschafft. Nord- und SüdröhreVon den rund 1,8 Kilometern, die in bergmännischer Bauweise mittels Baggervortrieb gegraben werden, sind laut ASFINAG in der Nordröhre 1.200 Meter, in der Südröhre 600 Meter zurückgelegt. Auch von den 1,1 Kilometern Länge, die in offener Bauweise...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Seit dieser Woche sind alle acht Betonelemente, die für den Bau der Schnellstraße S7 bei Rudersdorf die Lafnitz überspannen, in ihrer Endposition.
  3

Weltneuheit im Straßenbau
S7-Brücke bei Rudersdorf vollständig "ausgeklappt"

Für die ersten Klappbrücken der Welt ist die wichtigste Bauphase abgeschlossen. Seit dieser Woche sind alle acht Betonelemente, die für den Bau der Schnellstraße S7 bei Rudersdorf die Lafnitz überspannen, in ihrer Endposition, berichtet die Autobahngesellschaft ASFINAG. In der von der TU Wien entwickelten Bautechnik der "Klappbrücken" werden zwei S7-Brücken errichtet: eine über den Lahnbach, die zweite über die Lafnitz. Pro Brücke sind vier Klappvorgänge erforderlich. "Wie bei den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Etappenweise hochgefahren werden die Arbeiten am Tunnel Rudersdorf, am Knoten Riegersdorf und an den Klappbrücken bei Rudersdorf.
  2

Rudersdorf und Riegersdorf
Betrieb auf den S7-Baustellen geht schrittweise wieder los

Auf den Riesenbaustellen der Schnellstraße S 7 geht der Betrieb schrittweise wieder los. Das gilt sowohl für den Tunnelbau in Rudersdorf als auch für den Knoten Riegersdorf und die Klappbrücken über die Lafnitz bei Rudersdorf. Das berichtet Walter Mocnik, Sprecher der Autobahngesellschaft ASFINAG. Bereits seit 30. März werden an der Tunnelbaustelle in Rudersdorf kleinere Arbeiten vorgenommen, die in offener Bauweise möglich sind. Voraussichtlich ab 14. April können die Vortriebarbeiten im...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Wie ein Regenschirm: Für die S7-Brücken bei Rudersdorf wurden je vier 54 Tonnen schwere Träger abfgesenkt und ausgeklappt.
 2   Video   16

Klappbrücken
Weltneuheit im Brückenbau überspannt Lafnitz bei Rudersdorf

Für den Brückenbau ist eine kleine Revolution, die beim Bau der Schnellstraße S7 bei Rudersdorf zum Tragen kommt. Für die Errichtung von zwei Brücken über die Lafnitz und den Lahnbach bringt die Autobahngesellschaft ASFINAG die neue "Klapp"-Methode zum Einsatz. Ausklappen wie einen RegenschirmDabei wird die Brücke in senkrechter Lage hergestellt. An beiden Seiten eines Betonpfeilers werden vertikal Träger montiert, die - ähnlich wie ein Regenschirm - ausgeklappt werden. Die beiden Träger...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Asfinag Vorstandsdirektor Hartwig Hufnagl, Verena, Norbert und Anna Hofer.
  49

Tunnelbauer feiern ihre Schutzpatronin
Erste Barbarafeier in Rudersdorf

Die Hl Barbara ist Schutzpatronin der Bergleute, der Maurer, der Türme und der Artillerie, der Zimmerleute, Dachdecker, Elektriker,  Metzger, Glöckner, Glockengießer,  Totengräber, Hutmacher, Artilleristen, Waffenschmiede, Bürstenbinder, Goldschmiede, Sprengmeister und Salpetersieder, der Mädchen, der Gefangenen und der Sterbenden. Sie schützt auch die Tunnelbauer. Und so wurde am 4. Dezember im Rudersdorfer Tunnel mittags die Arbeit eingestellt und im Tunnelabschnitt West zur Barbarafeier...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Peter Sattler
An der Übung nahmen 77 Feuerwehrleute aus sieben Feuerwehren des Lafnitztals teil.
  4

Schnellstraßen-Baustelle als Schauplatz
Feuerwehren übten auf künftiger S7 in Rudersdorf

Die sieben Feuerwehren in der Umgebung des geplanten Schnellstraßentunnels bei Rudersdorf bereiten sich auf ihre künftigen Aufgaben vor. An einer Übung auf der Baustraße der S7 unter der Leitung von Abschnittkommandant Patrick Kainz nahmen 77 Feuerwehrleute mit elf Fahrzeugen sowie 26 Zivilisten teil, die als Statisten fungierten. Simuliert wurde ein Massenverkehrsunfall, in den sechs Pkw und ein Traktor mit Anhänger verwickelt waren. Die Feuerwehren mussten eingeklemmte Personen aus den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Beim Bau des S7-Schnellstraßentunnels wurde ein 44-jähriger Mineur teilweise verschüttet, konnte von Kollegen aber rasch befreit werden.

S7
Bauarbeiter in Tunnel bei Dobersdorf verschüttet und gerettet

Beim Bau des Schnellstraßentunnels Rudersdorf ist heute, Dienstag, früh ein Arbeiter teilweise verschüttet worden. Der 44-Jährige konnte von seinen Kollegen rasch befreit werden und wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus Feldbach gebracht, hieß es von seiten des Bezirksfeuerwehrkommandos Jennersdorf. Der Unfall ereignete sich in der Nähe des östlichen Tunnelportals bei Dobersdorf. Der Mann war laut Polizeiangaben mit dem Beseitigen von losen Betonteilen des Tunnels beschäftigt. Dieser Teil...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Eine Besuchsoffensive der Wirtschaftskammer kündigten Bezirksobmann Josef Kropf und Regionalstellenleiterin Katharina Bagdy an.

Kammer will gegensteuern
Im Bezirk Jennersdorf macht sich Facharbeitermangel bemerkbar

Der Bezirk Jennersdorf verzeichnete im Vorjahr den burgenlandweit größten Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen und die Gründung von 89 neuen Unternehmen. "Aber mittlerweile finden viele Arbeitgeber zu wenige Fachkräfte und Lehrlinge", macht Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Josef Kropf aufmerksam. Erste Auftragsablehnungen"Etliche Betriebe mussten bereits Aufträge ablehnen, weil das Personal fehlt. Die Metallbranche leidet darunter, dass gute Leute von Konzernen in Graz oder Weiz abgeworben...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Landesbaudirektor Wolfgang Heckenast, LR Heinrich Dorner, LAbg. Ewald Schnecker, Herwig Moser und Miklos Varga bwei der Begehung der S7 Trasse.
  5

S 7 Baulos 8
Baulandesrat Dorner geht beim S7 - Bau vor Ort

Landesrat Heinrich Dorner, er ist selbst Bautechniker,  kam nach Rudersdorf, um sich über den Baufortschritt an der S7 Trasse, Baulos 8 zu erkundigen. Die Asfinag - Ingenieure  Herwig Moser und Miklos Vaega gaben Auskunft: "Zur Zeit arbeitet man sich in einer tiefen Kerbe bis zum Tunnelportal vor. Von dort aus geht es mit 1 m Vortrieb in 24 Stunden unter Tag weiter. Im Sommer soll auch noch die Klappbrücke über das Lahn - Lafnitzsystem installiert werden. Daneben gilt es weitere 500 (!)...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Peter Sattler
Auf einer Fläche von vier Hektar haben gewaltige Erdarbeiten begonnen
  30

Bauarbeiten in vollem Gang
S7-Tunnel Rudersdorf: 260.000 m3 Erdreich werden bewegt

Dass der Bau der Schnellstraße S7 auf burgenländischer Seite tatsächlich begonnen hat, lässt sich nicht mehr übersehen. Wo in Richtung Deutsch Kaltenbrunn dereinst das Westportal des Rudersdorfer Tunnels münden wird, haben auf einer Fläche von vier Hektar gewaltige Erdarbeiten begonnen. Ähnlich verhält es sich auf Dobersdorfer Seite, wo das Ostportal des Tunnels an die Oberfläche führen wird. "Die Humusschicht wurde bereits abgetragen, der Voraushub steht", erläutert Tunnelbauleiter Herwig...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Verena Hofer ist die erste Tunnelpatin des Burgenlands, da der geplante S7-Tunnel Rudersdorf der erste Straßentunnel des Burgenlandes wird.
  2

Erste Tunnelpatin des Burgenlandes
Minister Hofer "darf mit, wenn er brav ist"

Zur ersten Tunnelpatin in der Geschichte des Burgenlandes wurde Verena Hofer auserkoren, die Ehefrau von Verkehrsminister Norbert Hofer. Der S7-Tunnel in Rudersdorf, dessen Bau demnächst beginnt, wird fünf Jahre lang ihren Namen tragen. Beim Tunnelanschlag in Rudersdorf versprach Verena Hofer, im Geiste der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute, die in Rudersdorf arbeitenden Tunnelmineure - wie es die Tradition vorsieht - regelmäßig zu besuchen. "Mein Mann darf mich dabei...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Tunnelpatin Verena Hofer nahm vor versammelter politischer Prominenz die symbolische erste Sprengung für den S7-Straßentunnels vor.
  47

Festakt
Startschuss für den S7-Tunnel Rudersdorf

44 Jahre, nachdem erstmals ein Projekt für die Schnellstraße S7 auf dem Tisch lag, wird es nun ernst mit dem Bau. Bei einem Festakt in Rudersdorf gaben Vertreter der Autobahngesellschaft ASFINAG und der Politik den Startschuss für den Bau des S7-Tunnels. Erster Tunnel im LandDer erste Straßentunnel des Burgenlandes verläuft unterhalb der Rudersdorfer Bergen auf 2,9 Kilometer Länge. In den nächsten Wochen beginnen die Baufirmen mit der Einrichtung der Baustellen an den beiden geplanten...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die begleitende Baustraße für die S7 ist fertiggestellt, nun folgt der Beginn des Tunnelbaus.

Feierlicher "Tunnelanschlag"
S7-Tunnelbau in Rudersdorf beginnt am Samstag

Mit dem Bau der S7 wird es nun ernst. Am kommenden Samstag, dem 26. Jänner, erfolgt in Rudersdorf der feierliche Anschlag für den ersten Straßentunnel des Burgenlandes. Der Festakt, der um 10.00 Uhr vor dem künftigen Tunnel-Ostportal in der Greuternstraße beginnt, wird denkbar prominent besetzt sein. Erwartet werden Verkehrsminister Norbert Hofer, die Landeshauptmänner Hans Niessl (Burgenland) und Hermann Schützenhöfer (Steiermark), die Verkehrslandesräte Hans Peter Doskozil (Burgenland) und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Den Zuschlag für das 160-Millionen-Euro-Projekt geht an die Bietergemeinschaft der Baufirmen Swietelsky und Granit.
  2

160-Millionen-Euro-Projekt
ASFINAG vergibt Auftrag für Rudersdorfer S7-Tunnel

Die Autobahngesellschaft ASFINAG hat den Auftrag für den Rudersdorf-Tunnel an der geplanten Schnellstraße S 7 vergeben. Den Zuschlag für das 160-Millionen-Euro-Projekt ging an die Bietergemeinschaft der beiden Firmen Swietelsky und Granit. Der Auftrag umfasst den 2,8 Kilometer langen Tunnel, das Betriebsgebäude und die 300 Meter lange so genannte „Wanne Ost“an den beiden Tunnelausfahrten. Der Start der vorbereitenden Arbeiten erfolgt laut ASFINAG Ende Jänner 2019, im späten Frühjahr soll der...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Unterstützung für den Kauf neuer Fahrzeuge und Geräte sicherte LH-Stv. Johann Tschürtz (3.v.l.) zu.

Zusätzliche Geräte notwendig
Lafnitztal: Feuerwehren rüsten sich für Einsätze im S7-Tunnel

Dass in einigen Jahren unterhalb der Rudersdorfer Bergen der S7-Straßentunnel führen wird, stellt die Feuerwehren der Region vor neue Aufgaben. Die Anschaffung von neuen Fahrzeugen und Geräten wird notwendig sein, um für mögliche Einsätze im und vor dem Tunnel gerüstet zu sein. Bei einem Informationsabend der betroffenen Feuerwehren in Rudersdorf sicherte Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz "vollste Unterstützung bei der Beschaffung und bestmöglichen Finanzierung der Fahrzeuge...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

Über Lafnitz und Lahnbach
S7: Brückenbau ist beauftragt

Für den Bau der Schnellstraße S 7 hat die Autobahngesellschaft ASFINAG den nächsten großen Bauauftrag vergeben. Das Kärntner Unternehmen Kostmann wird ab Jänner 2019 zwei "Klappbrücken" errichten. Die 127 beziehungsweise 106 Meter langen Bauwerke werden die Lafnitz und den Lahnbach überspannen. Die Auftragshöhe beträgt 17,3 Millionen Euro. Die Arbeiten beginnen laut ASFINAG Anfang Jänner, die Fertigstellung ist im August 2021 geplant. Klappbrücken werden vorgefertigt angeliefert und dann...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
LAbg. Ewald Schnecker: "Für den S7-Tunnel Rudersdorf werden die Baulose demnächst vergeben."

Schnellstraße, Sammeltaxi, Wien-Bus
Schnecker: S7-Baustraße demnächst fertig

"Die Baustraße entlang der geplanten Schnellstraße S7 ist fast fertiggestellt", berichtet LAbg. Ewald Schnecker (SPÖ). Die gesamte Bautätigkeit und der Transportverkehr werden auf dieser Baustraße abgewickelt. Der Vorteil sei, dass es wenig verkehrsbedingte Belastungen in den Ortschaften an den Baustellen gebe. Für den 2,9 Kilometer langen Tunnel Rudersdorf laufen auf burgenländischer Seite bereits die Vergabeverfahren für die Baulose, so der SPÖ-Mandatar. Auch die Arbeiten für die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

S7: Hirczy pocht auf Begleitmaßnahmen

Der nun vorliegende positive Wasserrechtsbescheid für den Ostteil der Schnellstraße S7 zwischen Dobersdorf und Heiligenkreuz wird von LAbg. Bernhard Hirczy (ÖVP) begrüßt. "Nun muss nur noch die naturschutzrechtliche Bewilligung folgen, und dann kann bereits mit den Begleitmaßnahmen für den Bezirk begonnen werden. Konkret geht es um Park-and-Ride Anlagen, die Anbindung der Industriegebiete und Gewerbeparks sowie die Anpassung der Routen des öffentlichen Verkehrs sowie Micro-ÖV", erklärt...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Der Ostteil der geplanten Schnellstraße S7 soll von Dobersdorf bis zur Staatsgrenze bei Heiligenkreuz führen.

Positiver Wasserrechtsbescheid für S7-Ostteil

Die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf hat für den Ostabschnitt der geplanten Schnellstraße S7 der Autobahngesellschaft ASFINAG die wasserrechtliche Zustimmung erteilt. Der Bescheid enthält unter anderem Auflagen für den Bau der Unterflurtrasse Königsdorf, für die Errichtung von Brücken, Rohrdurchlässen, Amphibientunnels und Talübergängen, für die Einleitung von Grund- und Böschungswässern, für die Verlegung von Bächen und Gerinnen sowie für die Errichtung von Entwässerungsanlagen und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die begleitende Baustraße für die S7 ist bei Rudersdorf seit kurzem im Bau, auf steirischer Seite weitestgehend fertiggestellt.

S7 nimmt auf burgenländischer Seite erste Konturen an

An der Trasse der geplanten Schnellstraße S7 bei Rudersdorf sind die Bagger aufgefahren. Es ist aber nicht die Schnellstraße selbst, die hier ihre ersten Konturen zeigt, sondern die begleitende Baustraße. Auf ihr wird der Großteil des Baustellenverkehrs abgewickelt werden. Die Autobahngesellschaft ASFINAG rechnet damit, dass die Arbeiten im Oktober abgeschlossen sind. Auf der steirischen Seite des S7-Westabschnitts ist die Baustraße weitestgehend fertig. Bauaufträge werden vergebenFür den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Feuerwehr Rudersdorf-Ort zählt zu jenen Wehren, die in der Nähe des geplanten S7-Tunnels stationiert sind.

"Portalfeuerwehren" rund um Rudersdorf rüsten sich für S7-Tunneleinsätze

Die Feuerwehr Rudersdorf-Ort hat sich entschlossen, als erste Feuerwehr im Burgenland an den "Tagen der Technischen Hilfeleistung" in Mooskirchen (Steiermark) teilzunehmen. Zur Vorbereitung kamen drei Bewerter bzw. Ausbildner der Feuerwehr Mooskirchen, um Tipps zu geben. Der Tag wurde als Startveranstaltung für die zukünftigen "Portalfeuerwehren" der Schnellstraße S7 verwendet, um eine gemeinsame Ausbildung zu starten. Der Einladung folgten die Feuerwehren Deutsch Kaltenbrunn-Ort und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

S7: Enteignungen auf südburgenländischer Seite noch nicht über die Bühne

Keine Entscheidung ist bei dem Enteignungsverfahren gefallen, das letzte Woche im Zusammenhang mit dem Bau der Schnellstraße S 7 im Gemeindeamt Rudersdorf stattfand. "Es werden weitere Erhebungen vorgenommen. Es gibt Einwendungen, ob der Umweltverträglichkeitsprüfungsbescheid als Grundlage für die Enteignungen geeignet ist, und auch über die Höhe der möglichen Entschädigungen", berichtet Johann Raunikar, Sprecher der "Allianz gegen die S7". Das Verfahren dürfte Ende Feber fortgesetzt...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Rudersdorf und Deutsch Kaltenbrunn: Günter Gmell (links) und Manfred Huber zählen zu jenen acht S7-Anrainern, die am 24. Jänner enteignet werden sollen.

Acht burgenländische S7-Anrainer vor Enteignung

Verhandlung am 24. Jänner: Freiwillig wollen die Eigentümer bzw. Eigentümergemeinschaften ihre Grundstücke in Rudersdorf und Deutsch Kaltenbrunn nicht hergeben. Manfred Huber und Anita Lanser soll die geplante Schnellstraße S7 ganz nahe kommen. 60 Meter unterhalb ihres Wohnhauses wird in der Erde das Tunnelportal verlaufen, bei dem der Rudersdorfer S7-Tunnel seinen unterirdischen Anfang nehmen soll. Erdreich-Setzung unter dem Haus"Laut dem UVP-Bescheid für die S7 sind Setzungen des Erdreichs...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Zuversicht herrscht bei ASFINAG-Vorstandsmitglied Karin Zipperer sowie den Landeshauptleuten Hermann Schützenhöfer (links) und Hans Niessl.

S7 steht vor Baubeginn

Die Autobahngesellschaft ASFINAG sieht für den Bau der Schnellstraße S7 alle rechtlichen Voraussetzungen als gegeben an. "Nach den jüngsten positiven Entscheidungen der Höchstgerichte zu Wasserrecht und Umweltverträglichkeitsprüfung stehen die Ampeln jetzt auf Grün", betonte Vorstandsdirektorin Karin Zipperer bei einem Pressegespräch. Baustraße in BauDer Start für die Errichtung der begleitenden Baustraße sei bereits im Dezember erfolgt. Auf dieser Straße wird der Großteil des...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.