Salzburger Landesklinik

Beiträge zum Thema Salzburger Landesklinik

Im vergangenen Jahr kamen laut den Salk in der Landesklinik Tamsweg (im Bild) 197 Kinder zur Welt; gegenüber dem Jahr davor bedeutete das ein Plus von 32 Geburten (19,4 Prozent).

Gynäkologie und Geburtshilfe
Landesklinik Tamsweg und der Primar trennen sich

Die Salzburger Landeskliniken teilten mit , dass das Dienstverhältnis mit Ulrich Steinhart mit Ende April 2021 "einvernehmlich beendet" werde.    TAMSWEG. Das Dienstverhältnis mit Doktor Ulrich Steinhart – dem Primar der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Landesklinik Tamsweg – werde mit Ende April 2021 "einvernehmlich beendet". Das teilten die Salzburger Landeskliniken (Salk) am Freitag mit. Steinhart war seit Anfang Februar 2020 in der Landesklinik Tamsweg tätig. Durch die...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
„Die Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Leiter der Gynäkologie, sind zum Teil hausgemacht", meint Tamswegs Vizebürgermeister Helmut Steger (SPÖ), "es gibt keine ausgewiesenen Gynäkologiebetten und somit auch wenig Anreize für diese Stelle."
4

Geburtenstation Tamsweg
Rot und Blau bauen politischen Druck auf

Die SPÖ und die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) bauen unabhängig voneinander Druck in Sachen des uneingeschränkten Fortbestands der Gynäkologie und Geburtenstation am Landesklinikum Tamsweg, über den 30. Juni hinaus, auf. Ein "politisches Hickhack" diene der Gesundheitsversorgung und den Menschen im Lungau nicht, kontert ÖVP-Bezirkschef Sampl. TAMSWEG. Die Salzburger Oppositionspartei SPÖ und auch die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) bauen Druck auf, wenn es um die rasche Nachbesetzung der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Georg Gappmayer, Sprecher der Bürgermeisterkonferenz, und Manfred Sampl, Landtagsabgeordneter und Obmann des Regionalverbandes.
1

Gynäkolgie und Geburtshilfe
"Wir fordern für den Lungau eine Lösung"

Spitzenposition an der Gynäkolgie und Geburtshilfe der Landesklinik Tamsweg ist vakant. TAMSWEG. Primar Csaicsich geht mit Ende März in den Ruhestand. Was bedeutet das für die Gynäkologie und Geburtenstation am Landesklinikum Tamsweg? MANFRED SAMPL: „Wir stehen vor einer schwierigen Situation. Die monatelangen umfangreichen Bemühungen, eine Nachfolge zu finden, sind derzeit noch im Ausgang offen, und das trotz europaweiter Ausschreibung und zusätzlichem Angebot einer Kassenstelle sowie eines...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Rupert Gruber (re.) und Kolleginnen beim Training. Als ihr Motivator war diesmal Premium Coach Franz Pirker (blaues Shirt) mit dabei.
2

Landesklinik Tamsweg
Das Spitalpersonal macht ein "Workout" – mit VIDEO

Seit letzten Jahres läuft ein Gesundheitsförderungsprojekt für die Bediensteten der Landesklinik Tamsweg (SALK). TAMSWEG. Die Bediensteten der Landesklinik Tamsweg sorgen sich Tag für Tag um das Wohlergehen der Patientinnen und Patienten der Region. Um anderen helfen zu können, ist es allerdings wichtig, selber bei Kräften zu sein, vital und energiegeladen zu bleiben, sich fit und gesund zu halten. Aus diesem Grund initiierte der Betriebsratsvorsitzende Rupert Gruber Ende letzten Jahres ein...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Gesundheitsreferent LHStv. Christian Stöckl.

Umfrage zeige hohe Zufriedenheit mit den Leistungen der SALK

SALZBURG (pjw). Die Patientinnen und Patienten in den Salzburger Landeskliniken (SALK) seien mit den Leistungen, die im Haus erbracht werden, ausgesprochen zufrieden. Das würden die Ergebnisse einer aktuellen Befragung aufweisen. Darüber informierte Gesundheitsreferent LHStv. Christian Stöckl am 5. August. Zur Erinnerung: Am 1. Jänner 2016 erfolgt die rechtliche Integration des Krankenhause Tamsweg in die SALK. Details zur Umfrage Die knapp 3.000 befragten Personen seien sowohl mit der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Georg Gappmayer, Bürgermeister der Marktgemeinde Tamsweg.

KH Tamsweg: Ärzte-Rotation wird vorbereitet

TAMSWEG (pjw). Gestern Dienstag führten der Tamsweger Bürgermeister, Georg Gappmayer, die Verwaltungsdirektorin des KH Tamsweg, Andrea Schindler-Perner, und der ärztliche Direktor, Primar Vaclav Ruzicka, intensive Gespräche mit Vertretern der Salzburger Landeskliniken (SALK) in Salzburg. Dabei wurden unter anderem die künftigen Rahmenbedingungen für die Ärzte-Rochade, die es zwischen dem Zentralraum und Tamsweg geben wird, erörtert. "Diese Rochaden sind für den Betrieb unseres Spitalstandortes...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

15-jährige Flüchtling aus Liberia aus Spital entlassen

SALZBURG. Der 15-jährige Flüchtling aus Liberia, der am sechsten Oktober als möglicher Ebola-Verdachtsfall in die Salzburger Landeskliniken eingeliefert worden war, konnte heute Vormittag entlassen werden. "Der Flüchtling befand sich insgesamt 17 Tage lang aus Sicherheitsgründen auf der Dritten Medizinischen Universitätsklinik in Quarantäne und wurde dort überwacht. Während dieser Zeit sind keinerlei Krankheitssymptome aufgetreten, der 15-Jährige ist völlig gesund", teilte Gesundheits- und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Der ärztliche Leiter des Krankenhauses Tamsweg, Dr. Vaclav Ruzicka, Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Mag. Dr. Christian Stöckl und SALK-Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler.
1 1 5

Krankenhaus Tamsweg wird in die SALK eingegliedert – entsprechende Reformen werden umgesetzt!

TAMSWEG. "Eine Ist-Analyse hat ergeben, dass das Krankenhaus Tamsweg nur weiterbestehen kann, wenn notwendige Reformen rasch umgesetzt werden und das Spital in die Salzburger Landeskliniken (SALK) eingebunden wird", sagte heute, Donnerstag, 18. September, Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stv. Mag. Dr. Christian Stöckl bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit SALK-Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler und dem ärztlichen Leiter des Krankenhauses Tamsweg, Dr. Vaclav Ruzicka,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

800 Patienten mit Schlaganfall

SALZBURG (lg). Schlaganfall, Parkinson, Alzheimer – durch die immer älter werdende Gesellschaft nehmen auch die im Alter häufiger auftretenden Krankheiten explosionsartig zu. Darauf machte Eugen Trinka, Vorstand der Salzburger Universitätsklinik für Neurologie, anlässlich des "Europäischen Jahrs des Gehirns" aufmerksam. "Wir betreuen jährlich 800 Schlaganfallpatienten", so Trinka.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Tapferer Patient: Lindrit (13) hat nur mehr einen Oberschenkelknochen. Der zweite wurde ihm in seiner Heimat Kosovo herausgenommen, weil der Bub an Knochenkrebs litt. Dass er trotzdem lächeln kann, liegt an seinem Großvater Dzavid Dauti, einem in Maishofe
1

Für ein Leben auf zwei Beinen

Salzburger helfen: Lindrit erhält mitwachsende High-Tech-Prothese Dass Lindrit (13) lächeln kann, grenzt an ein kleines Wunder: Der Bub aus dem Kosovo hat nach einer Knochenkrebserkrankung in einem Bein keinen Oberschenkelknochen mehr. SALZBURG (sos). Lindrits Großvater ist ein Pinzgauer, zumindest fast. Denn der Gastarbeiter aus dem Kosovo hat jahrelang auf Baustellen im Pinzgau gearbeitet. Jetzt ist er in Pension und lebt in Maishofen – sehr zum Glück seines Enkelkindes. Bundesheer fliegt Bub...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Stefanie Schenker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.