Winterausgabe 2016
Das Salzkammergut ist landschaftlich, kulturell und historisch einzigartig. Dieser Einzigartigkeit gibt die BezirksRundschau mit dem Magazin "Salzkammergut Erleben" breiten Raum. Ob Modellbauer Bernd Kraml aus Vöcklabruck, Gin-Brenner Hannes Peinsteiner aus St. Wolfgang oder Holzskulpturen-Schnitzer Alfred Bley – sie sind alle ein Teil des Salzkammergut und machen die Region zu einer der lebenswertesten in ganz Oberösterreich. Also: Viel Spaß beim Schmökern und lassen Sie uns gemeinsam "Salzkammergut Erleben" Das ganze Magazin online lesen: www.bezirksrundschau.com/epaper



Salzkammergut erleben Oberösterreich

Beiträge zum Thema Salzkammergut erleben Oberösterreich

Der Almsee,   
im Hintergrund die Bergkulisse des Toten Gebirges
24 15 27

Durchs wunderschöne Österreich 2021/02
Am Almsee ... rundumadum

Salzkammergut. Winteridylle am Almsee bei Grünau...bei jedem Schritt schlägt das Herz höher, tausend wunderschöne Eindrücke umgeben dich bei dieser Winterwanderung, um und auf dem teils zugefrorenen See... In der Stille und Geduld des Winters liegt die Kraft für das Neue. monika minder Anreise:  Oberösterreich,  Bez.Gmunden,  Grünau

  • Salzkammergut
  • Norbert Stich
23 11 32

Hochlecken Skilifte - Neukirchen -Altmünster
Kleines feines Skigebiet

Salzkammergut erleben; ein kleines, feines Skigebiet mitten im Wald, umgeben von hohen Bergen - dem Höllengebirge zwischen Altmünster und Steinbach am Attersee gelegen. Die letzten Schneereserven werden herbeigeschafft um das Skifahren zu verlängern... Skibetrieb ist in den OÖ Semesterferien offen... Für ein paar Stunden haben hier Groß und Klein einen vergnüglichen Winterspaß... Auch viele Skizwergerl kämpfen hier brav gegen die Schwerkraft...und freuen sich auf ein warmes zu Hause...

  • Salzkammergut
  • Norbert Stich
Der Traunstein 1691m mit Hut im November
27 15 10

Salzkammergut / Traunkirchen
Der Traunstein hat viele Gesichter

Leicht angezuckert noch am Vormittag, Nachmittags in schöner Sonne präsentiert sich heute der Traunstein...der Wächter des Salzkammergutes! Von über 100 Kilometer Entfernung ist er zu sehen, viele zieht es hinauf...Vorgestern hab ich den Traunstein bestiegen... "Vorgestern hab ich den Traunstein bestiegen" schrieb am 9. Juli 1831 der Dichter Nikolaus Lenau. "Mit jedem Schritt bergan wuchsen mir Freude und der Mut. Ganz oben trat ich hinaus auf den äußersten Rand eines senkrechten Abgrundes....

  • Salzkammergut
  • Norbert Stich
40

Der Weg ist das Ziel
Vom Taferlklaussee zum Langbathsee

Es gibt verschiedene Wege von Altmünster nach Ebensee zum Langbathsee. Für diesen Beitrag habe ich mich für den längeren Weg entschieden: Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Taferlklaussee; von hier führt der Weg etwa 1 km über eine Forststraße und weiter bergauf auf einem Wanderweg hinauf zum „Hohen Lueg“. Von dort geht es auf der Forststraße weiter in Richtung Ziel. Wer nicht unbedingt auf dem befestigten und in Serpentinen angelegten Weg, den See erreichen will, kann die markierten...

  • Salzkammergut
  • Wilfried Fischer

Kraft tanken, bewusster leben und wieder mehr in der Natur und bei sich selbst ankommen
Im Salzkammergut, ein Lebensgefühl. Tom und mOnA mittendrin.

www.we-love-salzkammergut.at - ein Anhaltspunkt und eine Inspiration für all jene Menschen, auf dem Weg, bewusster zu leben, wieder mehr in der Natur und bei sich selbst anzukommen, Kraft zu tanken und gute Energien in der Welt zu verbreiten. Und davon braucht es immer mehr. Für dieses Projekt werden Menschen/Firmen/Vereine/Unterkünfte/Cafés/Wirtshäuser/Hüttenwirte/Veranstalter/Vortragende/Seminaranbieter ... im Salzkammergut gesucht, die sich mit einem Beitrag einbringen. Vor allem auch...

  • Salzkammergut
  • Monika Rieger
Der Traunstein hat ein Höhe von 1691 Meter ü. A.
12 18 26

Am Fuß des Traunsteins

Am Ostufer des Traunsees erhebt sich der Traunstein im Bezirk Gmunden. Der Umkehr Parkplatz '' Unterm Stein'' ist mit dem Auto, aber auch mit dem Panoramabus vom Rathausplatz in Gmunden erreichbar. Geht man rechts auf dem schmalen Weg kommt man zur Jausenstation''Moaristidl'', von dessen Gastgarten ein schöner Blick auf dem See ist. Ein gemütlicher Pfad führt entlang des Ufers, an mehreren Badeplätzen kann man sich im kühlen Nass erfrischen und dabei die Aussicht bis zum Sonnstein bei...

  • Linz
  • Margarete Hochstöger
Anzeige
1 2 8

Grünbergalm täglich ab 9 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet

Auf luftigen 1004 Meter Seehöhe gelegen ist die Grünbergalm ein optimales Wander- und Ausflugsziel. Erreichbar ist der Grünberg zu Fuß oder mit der Grünberg-Seilbahn. Die Aussicht auf die umliegende Bergwelt ist traumhaft. Abenteuerland Nach Herzenslust austoben können sich die Kleinen auf dem Spielplatz mit Schaukel und Rutsche. Im Niederseilgarten trainieren die Profikletterer von morgen, denn die Rutschpartie auf der Naturrodelbahn will redlich verdient sein. Geschick und Sportgeist lassen...

  • Salzkammergut
  • Sonderthemen Salzkammergut

Mit Schnappschuss Ski gewonnen

ATTNANG-PUCHHEIM, BAD GOISERN. Unter dem Motto "Mei liabster Brauch" stand ein Fotowettbewerb in der Winter-Ausgabe des BezirksRundschau-Sonderprodukts "Salzkammergut erleben". Einer von insgesamt fünf Gewinnern ist Rudolf Knoll aus Bad Goisern. Sein origineller Schnappschuss von einem Hörnerschlittenrennen wurde mit einem Paar Fischer-Ski RC4 Superior Race, zur Verfügung gestellt von Intersport Bauer in Attnang-Puchheim, belohnt. Im Bild die Preisübergabe mit Martin Bauer, Gewinner Rudolf...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Michaela Moisl-Taurer mit der Originalzeichnung, aus der das heurige Häferl entstand.

Heuer zehntes Häferl für Advent in Mondsee

Die Adventhäferl von Moisl-Taurer sind sehr beliebt. MONDSEE. Zum zehnten Mal gestaltete Michaela Moisl-Taurer heuer das Mondseer Adventhäferl. „Heuer ist der Marktplatz darauf zu sehen“, verrät die Mondseer Künstlerin. „Das ist etwas, mit dem sich viele Leute identifizieren können.“ Erwerben kann man die Häferl beim Advent in Mondsee, der ab 25. November geöffnet ist. Der Glühwein wird darin ausgeschenkt. Der Einsatz für das Häferl beträgt zwei Euro, man kann es mitnehmen oder zurückgeben....

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Neu bei der Lego-Ausstellung: Ein Probemodell der Basilika.

Legoland im Schloss Mondsee

Die Säulenhallen im Schloss Mondsee verwandeln sich am Samstag, 3., und Sonntag, 4. Dezember, von 10 bis 18 Uhr wieder in ein zauberhaftes Lego-Land. Zum achten Mal schon trifft sich die Lego-Gemeinschaft-Österreich in Mondsee. Das Einzigartige bei der Ausstellung in Mondsee: „Alle Modelle sind in privatem Besitz und durchwegs gesteckt und nicht geklebt. Dies ist unter Lego-Technikern so etwas wie ein Ehrenkodex, denn selbst in den Lego-Land-Parks werden alle Modelle nach der Fertigstellung...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Die Brüder Volkher und Herwig Kaltenböck bauen Hopfen und Gerste für die „Palmsdorfer Ernte“ selbst an.

Nur eigene Rohstoffe für das Bier

Schon zum vierten Mal zapften die Brüder Volkher und Herwig Kaltenböck aus Attersee beim heurigen Erntedankfest ihr Festbier, die „Palmsdorfer Ernte“ an. Dieses Saisonbier, von dem nur ein Sud im Jahr gebraut wird, besteht zu hundert Prozent aus eigenen Rohstoffen. „Da wir auch eine Landwirtschaft haben, versuchten wir, alles selbst zu erzeugen“, erklärt Volkher Kaltenböck die Idee hinter der „Palmsdorfer Ernte“. Die Gerste für das Bier gedeiht mit Seeblick auf den eigenen Feldern der Familie...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Im „Triebwerk“ zeigt Bernd Kraml seine Werke aus mehr als 50 Jahren als Modellbauer.
2

Modelle „erzählen“ Geschichten

Im „Triebwerk“ in Vöcklabruck präsentiert Bernd Kraml 800 Nachbildungen. VÖCKLABRUCK. Hier lernt man die Geschichte der Fortbewegung des Menschen kennen“, sagt Bernd Kraml. Mit der Eröffnung des Modellbau-Museums „Triebwerk“ durch den Tourismusverband Vöcklabruck ging für den 65-Jährigen im Vorjahr ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Endlich kann er die rund 800 Modellnachbildungen, die bisher in seinem Privathaus untergebracht waren, in einem entsprechenden Rahmen am Stadtplatz 15-17 (1....

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Jubiläum: Fünf Jahre "Archekult"

In der Gemeinde Traunkirchen ist der ganze Ort Museum TRAUNKIRCHEN. Am Anfang standen Lesungen des Schauspielers Fritz Karl, fünf Jahre später ist der Kulturverein „Archekult“ in Traunkirchen fest etabliert. Lesungen österreichischer Autoren wie Rene Freund stehen ebenso auf dem Veranstaltungsprogramm wie archäologische Vorträge und die Open Air-Reihe „Sommerkino im Klosterhof“. Höhepunkt ist das „Fest für die Archäologie“, bei dem Spitzenarchäologen aus dem In- und Ausland über ihre Arbeit...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Anzeige

Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Geschenk?

ALMTAL. Gutscheine für Skispaß im Almtal schenken. Mit unseren Geschenkgutscheinen liegen Sie immer richtig. Gerne stellen wir Saisonkarten, Tageskarten oder Stundenkarten speziell nach Ihren Wünschen aus. Außerdem bieten wir Ihnen unseren praktischen Kasberg-10er als Gutschein im Wert von 10 Euro an. Dieser ist im gesamten Skigebiet einlösbar. Das Familienskigebiet Kasberg im Almtal zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit und seine Gemütlichkeit aus – sowohl Anfänger als auch...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Anzeige
1 1

Wintertraum am Traunsee

TRAUNSEE. Wenn der Winter ins Land zieht, wird es am Traunsee stimmungsvoll. Hier findet man einen ruhigen Gegenpol zu den hektischen Wintersportzentren. Die Adventzeit ist geprägt von authentischen Weihnachtsmärkten wie dem „Traunsee Schlösser Advent“ im Seeschloss Ort und den vielen Adventmärkten rund um den Traunsee. Von 25. Dezember bis 2. Februar kann man die kunstvollen Weihnachtskrippen besichtigen, sei es in den Museen, in den Kirchen aber auch in vielen Privathäusern. Vor allem in...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
4

Gmunden hat die „steilste“ Straßenbahn

GMUNDEN. Den beiden Visionären Josef Stern und Franz Hafferl hat Gmunden die Straßenbahn zu verdanken. 1894 wurde die Verbindung zwischen Stadtzentrum und dem damaligen Rudolfsbahnhof in Betrieb gesetzt. Die Straßenbahnstrecke ist knapp 2,5 Kilometer lang und gilt als eine der kleinsten und steilsten Straßenbahnen der Welt. Die Bevölkerung betrachtete diese Entwicklung mit großer Skepsis, wie ein Bericht aus der Linzer „Tagespost“ vom 15. August 1894 zeigte: „Bei der heute, Montag vormittags,...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Alfred Bley schnitzt kunstvolle Holzskulpturen – mit der Motorsäge.
1 2

Woodywood: Holz-Skulpturen einmal anders

EBENSEE. Sägen, schleifen, fräsen – während das viele auf den ersten Blick mit staubiger und lärmender Tischlerarbeit in Verbindung bringen, ist es für einen Ebenseer die große Leidenschaft. Alfred Bley – so manchem vermutlich eher als Woodywood bekannt – zaubert atemberaubende Skulpturen aus dem Rohstoff Holz. Mit regulärem Schnitzen hat der 49-jährige Starkstrommonteur aber nichts am Hut: „Ich arbeite mit Kettensägen, Schleifer, Fräser, Bandschleifer, Winkelschleifer oder händisch mit...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Hannes Peinsteiner
experimentiert
gerne mit neuen Geschmacksrichtungen - ehe eine Sorte produziert wird, nutzt er den kleinen Kessel für erste Tests.
12

Im Auftrag der "edlen Tropfen"

Hannes Peinsteiner tüftelt in seinem Keller an neuen Gin- und Likör-Kreationen ST. WOLFGANG. Techniker, Politiker, Touristiker – und nun auch noch Ginerzeuger. Das Repertoir von Hannes Peinsteiner ist groß, genau so, wie seine Liebe zu den „edlen Tropfen“. Seit kurzem stellt der St. Wolfganger Gin, Liköre und Schnäpse her. Die Arbeit braucht er sich dabei nie mit nach Hause nehmen, immerhin arbeitet er ohnehin von dort aus: In seinem Keller – dort gründete er die See Destillerie – tüftelt...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
2 40

"Mei liabster Brauch" – BezirksRundschau sucht Ihre schönsten Fotos

SALZKAMMERGUT. Bräuche und Traditionen werden im Salzkammergut hoch gehalten. Ob der Pfeiferltag im Inneren Salzkammergut, der Fetzenzug in Ebensee, der Liebstattmontag in Gmunden, die Leonhardiritte in Neukirchen, Weißenkirchen oder Desselbrunn sowie die Barbarafeieren der Bergleute am Hausruck – sie alle machen den Bezirk zu dem, was er ist. Natürlich hat da auch jeder seine "Lieblings-Tradition". Die BezirksRundschau sucht nun mit dem Gewinnspiel "Mei liabster Brauch" die außergewöhnlichsten...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

Mit "Radlfoto" Mountainbike gewonnen

TIMELKAM. Unter dem Motto "Mei schenste Radltour" waren die BezirksRundschau-Leser aufgerufen, uns originelle Aufnahmen von Fahrradtouren zu schicken. Die besten Fotos wurden im Magazin "Salzkammergut erleben" veröffentlicht. Helga Wirlitsch aus Timelkam gewann mit ihrem Bild "Radtour Eisenau" einen der Hauptpreise, ein Mountainbike von Willi’s Sportshop in Timelkam. Im Bild Gewinnerin Helga Wirlitsch bei der Übergabe durch Willi Peer.

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
2

Sonnwendfeuer 2016

17.Juni – ab 19 Uhr Harstubenweg bei der großen Linde Für die musikalische Umrahmung sorgt auch heuer wieder die Marktmusik Altmünster Wer sehen will wie schön das ist, hier der Link zu den Fotos Auch für die Bewirtung und das leibliche Wohl wird bestens gesorgt Wann: 17.06.2016 19:00:00 Wo: Bei der großen Linde, Harstubenweg, 4813 Altmünster am Traunsee auf Karte anzeigen

  • Salzkammergut
  • Feuerwehr Altmünster
Anzeige
Familie Hütthaler: Philipp Hütthaler und Daniela Pesendorfer, Claudia und  Herbert Hütthaler, Florian und Dagmar Hütthaler (v.l.).

Hofkultur: „Schwein gehabt!“

Konsumenten von heute möchten das Richtige tun und bewusst einkaufen. Das Hauptaugenmerk liegt auf Werten wie Herkunft, Haltungsart, Qualität und Image. Genau hier setzt Hütthalers Hofkultur an. Ein Projekt, das Anfang 2015 ins Leben gerufen wurde und in Zukunft österreichweit zum Standard in der Haltung von Tieren werden soll. Der Hofkultur-Musterhof Familie Hütthaler möchte die Vision einer verantwortungsvollen Aufzucht mit dem Hofkultur-Musterhof selbst vorleben. So entsteht nahe...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.