.

Schlafstörungen

Beiträge zum Thema Schlafstörungen

Probleme mit dem Gedächtnis treten auch bei jungen Menschen auf.

Kleinere Lücken
Gedächtnis: Es ist nicht immer Alzheimer

Stress und Schlafstörungen können auch bei jungen Menschen das Gedächtnis beeinträchtigen. (ÖSTERREICH). Angesichts eines steigenden Durchschnittsalters in der Bevölkerung wird sich Alzheimer auf kurz oder lang wohl als Volkskrankheit etablieren. Doch Probleme mit dem Gedächtnis sind nicht immer auf Demenzkrankheiten zurückzuführen und treten mitunter auch bei jungen Menschen auf. Konzentrationsprobleme, weil etwa am Arbeitsplatz ein Kollege ständig dazwischenfunkt oder die Umgebung einfach zu...

  • Wien
  • Michael Leitner
Das Gedankenkarussel dreht sich weiter.

Wenn das Sandmännchen ausbleibt

Viele Menschen kennen diesen Teufelskreis: Man möchte einschlafen, weil man hundemüde ist, doch die ersehnte Nachtruhe bleibt aus. Stattdessen wälzt man sich hin und her, und das Wort "Morgengrauen" bekommt eine neue Bedeutung. Schließlich gilt es die alltäglichen Herausforderungen zu meistern, und das geht unausgeschlafen nur mit Mühe von der Hand. Aktive Entspannung hilft Häufig ist der Grund dafür, dass die Betroffenen Alltagsprobleme mit in das Schlafzimmer nehmen und nicht abschalten...

  • Margit Koudelka
Wenn die Gedanken kreisen, ist es oft unmöglich zu schlafen.
3

Wenn Stress schlaflos macht

Auslöser für schlaflose Nächte gibt es viele. Besonders häufig lassen Stress und Angst viele nicht zu Ruhe kommen. Es kann schon helfen, das Schlafumfeld zu prüfen: Je dunkler es im Zimmer ist, desto besser können viele schlafen. Lichtquellen dämpfen Auch das Handy hat am Nachttisch nichts verloren, da es bei oft vibriert oder Lichtsignale sendet. Außerdem sollte es beim Schlafen nicht zu warm sein, daher vor dem Schlafengehen gut durchlüften. Sobald der Körper Müdigkeit signalisiert, sollte...

  • Silvia Feffer-Holik
Anzeige

Zur Ruhe kommen durch Autogenes Training

Wer möchte das nicht: zur Ruhe kommen, entspannt den Tag abschließen, gut erholt, beschwingt und voller Lebensenergie den Tag beginnen. Das Autogene Training ist eine effektive Methode zur Stressbewältigung. Es hilft bei Stress, Angst, Panik, Schlafstörungen und vielem mehr. Ebenso ist es eine Methode, die sich zur Konzentrationssteigerung, Entwicklung von Visionen und zum "in die Ruhe kommen" eignet, Das Autogene Training ist leicht zu erlernen und wirkt über die Atmung beruhigend auf das...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mag. Ing. Klaus Pötzlberger

Videos: Tag der offenen Tür

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.