Schlick

Beiträge zum Thema Schlick

1

Schlick
Das Schlicker Kirchl, ein Werk von Clemens Holzmeister

Das Schlicker Kirchl wurde 1957–1959 nach Plänen des berühmten Architekten Clemens Holzmeister, einem gebürtigen Fulpmer, errichtet. Es hat eine gedeckte Vorhalle auf Pfeilern aus Naturstein und einen Glockenturm mit Spitzhelm. Im Inneren ist das Kirchl mit einer bemalten Kassettendecke, Buntglasfenstern und einem Kruzifix aus dem 19. Jahrhundert ausgestattet. Dieses Kruzifix ist im Besitz des Fulpmers Josef "Sepp" Rettenbacher. Das Schlicker Kirchl befindet sich wie nahezu die gesamte Schlick...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Gottfried Kapferer
1

Schlick
2. Lift im Schigebiet Schlick 2000

Nachdem der 1. Lift im heutigen Schigebiet Schlick 2000, der Einersessellift nach Froneben, im Jahre 1959 in Betrieb genommen wurde, kam im Jahr 1961 der Galtalmschlepplift dazu, der in der damaligen Form bis heute nahezu unverändert ist.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Gottfried Kapferer
1

Schlick
1. Lift im Schigebiet Schlick 2000

In der Schlick bei Fulpmes (Gemeindegebiet Telfes im Stubai!) befindet sich das Schigebiet Schlick 2000. 1959 wurde der 1. Lift in diesem Schigebiet eröffnet. Es war der Einersessellift von Fulpmes nach Froneben.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Gottfried Kapferer
Daniel Illmer's Meinungsänderung war letztlich ausschlaggebend für den positiven Beschluss.
14

Gemeinde Neustift
"Hausberge-Projekt eine Chance geben"

Die Gemeinde Neustift gab diesmal grünes Licht - die Initiatoren des Projekts Stubaier Hausberge können ihr Ansinnen somit weiter verfolgen. Eine Chronologie der Ereignisse. NEUSTIFT. Die Sachlage ist bekannt, die Stubaier Hausberge Schlick und Elfer sollen mit Bahn und Bus verbunden werden. Das Thema spaltet Gemeinderat, Dorf und Tal. Um die Investitionen am Elfer geht es dabei weniger, die sind vorerst unumstritten. Eine große Gegnerschaft gibt es aber gegen die Zubringerbahn von...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Weichen sind seitens der Gemeinde gestellt: Die Projektwerber sollen weitermachen.

Projekt Stubaier Hausberge
Neustifter Gemeinderat gab grünes Licht

Wieder sehr knapp, aber diesmal eben doch stimmte das Neustifter Dorfparlament soeben dafür, Gemeindegutsagrargrund für die Errichtung der Zubringerbahn von Neustift in die Schlick überspannen zu lassen. Gebaut werden kann damit noch nicht, jetzt sind erst noch die Behörden am Zug. Die Entscheidung der Gemeinde war für die Projektwerber dennoch sehr wichtig, denn nur so kann jetzt überhaupt weitergemacht werden. NEUSTIFT. Die Abstimmung zur Inanspruchnahme von Gemeindegutsagrargrund für die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
"Für das Skilift-Projekt ist seitens des Landes mit keiner finanziellen Unterstützung zu rechnen", sagt der Gründe Klubchef Gebi Mair.

Skilift-Projekt Stubai
Mair reiht sich unter die Kritiker ein

Der Grüne Klubobmann fordert, die „Zukunftsaufgaben im naturnahen Tourismus zuerst zu erledigen" und fragt sich unter anderem: "Wo ist der Stubaier Radweg?“ Visionen fürs Stubai sehen aus seiner Sicht anders aus, als abermillionenteure Seilbahnen. STUBAI. „Im naturnahen Stubaier Tourismus sind eigentlich viele Zukunftsaufgaben noch nicht erledigt“, wundert sich der Grüne Klubobmann Gebi Mair darüber, dass Stubaier Tourismusfunktionäre ihre Schwerpunkte wieder ausschließlich auf neue...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Schifahren ohne Aufstiegshilfen - die Schlick im Frühjahr 1952

Das Foto stammt von meinem verstorbenen Vater Fritz Kapferer und zeigt die Schlickeralm bei Fulpmes im Frühjahr 1952. Es gab damals noch keinen einzigen Lift in der Schlick und der Aufstieg musste mit Fellen an den Schiern bewältigt werden.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Gottfried Kapferer
Michael "Much" Pfurtscheller in seinem Element.
18

Fulpmes/Telfes
Unterwegs mit Much dem Hirten

FULPMES/TELFES. Für Michael Pfurtscheller gehts seit 44 Sommern "gen Ålm". Derzeit kümmert er sich um rund 150 Stück Vieh von 20 Fulpmer und Telfer Bauern. Im Stubaital ist der "Much" gut bekannt. Als engagiertes Mitglied des Stubaier Bauerntheaters – zwölf Jahre war er Obmann und jetzt ist er Stellvertreter – als Schafzüchter und als Jäger. Vor allem aber kennt man ihn als langjährigen Wirt der Galtalm. 42 Jahre lang hat er diese bewirtschaftet. Schon neben seiner Tätigkeit als Gastronom...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Pistenbullys in der Schlick2000 bekommen neues Zuhause

FULPMES. Neben infrastrukturellen Erweiterungen wie dem Bau neuer Lifte und neuer Pisten, gehören auch interne, technische Verbesserungen zu den langfristigen Erfolgsfaktoren eines Skigebietes. Neues ZuhauseSo dürfen sich die vier Pistenbullys in der Schlick 2000 in der kommenden Wintersaison über ein neues Zuhause unterhalb der Talstation der 4er-Sesselbahn Sennjoch freuen, wie Ing. Martin Pittl, Vorstand der Schlick 2000, erklärt: Weshalb hat man sich für einen Neubau entschieden?...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Der Gemeinderat Neustift hat am Dienstag mit neun zu acht Stimmen "Nein" zu einer Überspannung des Gemeindegutsagrargemeinschafts-Grundstücks durch die Zubringerbahn gestimmt.

Neustift sagte "Nein" zur Zubringerbahn

Mit acht Nein-Stimmen, acht Ja-Stimmen und einer Enthaltung hat der Neustifter Gemeinderat gestern gegen die Überspannung des Gemeindegutsagrargemeinschaft-Grundstücks durch die Zubringerbahn gestimmt. NEUSTIFT (kr). Schon seit langer Zeit laufen Verhandlungen, Planungen und Gespräche rund um die Zubringerbahn, die von Neustift direkt in die Schlick hinauf führen sollte. Die geplante Lifttrasse hätte dabei rund 500 Meter über ein Grundstück der Gemeindegutsagrargemeinschaft Neustift führen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Im Bereich der "Goldsutten" sollen neue Skiflächen entstehen – "unmöglich" sagen die Gegner.

Zubringerbahn: "Wir leisten weiter Widerstand"

Kaum ein anderes Projekt wird in Neustift so intensiv diskutiert wie die Zubringerbahn in die Schlick. STUBAITAL (kr). Die Meinungen über die geplante Zubringerbahn von Neustift bis in die Schlick sind gespalten: Während es die einen für sinnvoll und wichtig für die Region halten (das BEZIRKSBLATT berichtete), kämpfen andere bereits seit Jahren gegen das Projekt. Eine Gruppierung, die bereits seit längerer Zeit besteht und die laut eigenen Aussagen von großen Teilen der Bevölkerung unterstützt...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)

Zubringerlift spaltet Gemeinde Neustift

Die geplante Zubringerbahn von Neustift in die Schlick sorgt für unterschiedliche Meinungen in Neustift. NEUSTIFT (kr). Vor rund zwei Wochen flatterte ein Postwurf der Gemeinschaftsliste in die Neustifter Haushalte. Darin geht es unter anderem um die Zubringerbahn von Neustift in die Schlick. Die Gemeinschaftsliste gibt darin die Meinung wieder, dass die geplante Talstation "das Ortsbild von Neustift beeinträchtigt", "die geplanten zusätzlichen Skiflächen unattraktiv" seien und die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)

Zubringerbahn von Neustift auf die Schlick

NEUSTIFT/FULPMES (kr). Jahrelange Verhandlungen hat es gegeben – vergangene Woche dann die Einigung: Für die Talstation der Zubringerbahn von Neustift in die Schlick wurden die Grundstücke gesichert, wie die Tiroler Tageszeitung berichtete. Die Talstation soll zwischen Neder und Neustift entstehen, die Mittelstation befindet sich im Bereich der Kaserstattalm. Vom Sennjoch aus ist dann ein Skiweg in die "Goldsutten" geplant – damit entstehen rund 13 Prozent mehr Skiflächen für die Schlick. Die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
2

4,8 Millionen werden in der Schlick investiert

Ab der Wintersaison 2017/18 ersetzt die neue Panorama-Komfortsesselbahn den bisherigen Kreuzjochschlepplift im Skizentrum Schlick 2000. Zusätzlich sorgt das Förderband für einen angenehmen Einstieg. FULPMES/TELFES (kr). Mit einer Förderkapazität von 2.000 Personen pro Stunde und in nur 4 Minuten bringt die 4er Sesselbahn Wintersportler von der Talstation auf 1.913 Meter bis zur Bergstation auf 2.112 Metern und somit zurück zum Panorama Restaurant und Ausgangspunkt am Kreuzjoch. Die Bahnlänge...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Vertreter des Landes, der Gemeinden Telfes und Fulpmes sowie der Wildbach- und Lawinenverbauung waren beim Spatenstich dabei.
4

Verbauung als Millionenprojekt

Vergangene Woche fand der Spatenstich für die Verbauung Schlickerbach, Halslbach und Kehlbach statt. FULPMES/TELFES (kr). Um den Siedlungsraum der Gemeinden Fulpmes und Telfes zu schützen, werden der Schlickerbach, der Halslbach und der Kehlbach in den kommenden 10 Jahren verbaut. Die Bauarbeiten dafür sind in vollem Gange – vergangenen Dienstag fand die Spatenstichfeier für das Millionenprojekt statt: Die Kosten dafür belaufen sich auf ganze 10 Millionen Euro. Verbauung verbessern Ziel des...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
3 4

Franz und der Schlepplift Kreuzjoch: Eine Ära geht zu Ende

Von 1977 bis 2017 war Franz Gröber beim Schlepplift Kreuzjoch beschäftigt – jetzt geht eine Ära zu Ende. FULPMES. Vor kurzem fiel die Entscheidung, dass der Kreuzjoch-Schlepplift im Skigebiet Schlick 2000 durch die Panoramabahn des Patscherkofels ersetzt wird. Der alte Schlepplift wird folglich abgebaut – einer, der von Anfang an dabei war, ist der Stubaier Liftbedienstete Franz Gröber. Der "Kuppellift" Als im Jahre 1977 die Entscheidung fiel, für eine bessere Verbindung an die Bergstation...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)

Sesselbahn kommt in die Schlick

NEUSTIFT/FULPMES. Vor rund einem Jahr wurde verlautbart, dass die ehemalige Panoramabahn der Patscherkofelbahn, die ja bekanntlich von Grund auf erneuert werden soll, ins Stubaital übersiedeln soll – und zwar auf den Elfer. Doch jetzt, ein Jahr später, kam dies doch nicht zustande: Der Lift wird zwar immer noch im Stubai aufgestellt, aber nicht am Elfer, sondern in der Schlick. Betrieb im oberen Bereich Auf dem Elfer hätte die Panoramabahn von der ehemaligen Mittelstation bis hinauf auf die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
13

Farbenfrohe "Night of Colours" in der Schllick

SCHLICK (kr). Vergangenen Mittwoch fand wieder die "Night of Colours" im Skizentrum Schlick 2000 statt. In nächtlicher Atmosphäre waren zahlreiche Besucher gekommen, um sich in eine farbenfrohe Welt aus Licht- und Feuereffekten, kombiniert mit sportlichen Vorführungen entführen zu lassen. Neben einer LED-Show trat auch die Gruppe "Pyroterra" mit ihrer Feuershow auf. Außerdem gab es eine Ski-Demonstration der Schischule Stubai und atemberaubende Sprünge des Freestyle-Teams. Den Abschluss bildete...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
3

Wunderschöner Sonnenaufgang inmitten der Berggipfel der Stubaier Alpen

Vergangenen Samstag konnte man zum letzten Mal in diesem Jahr ein Bergerlebnis der ganz besonderen Art erleben: den atemberaubenden Sonnenaufgang bei glasklarem, glühend rotem Himmel inmitten der Berggipfel des Stubaitales. Die Bergbahnen Schlick 2000 haben bereits ab 5:40 Uhr ihre Gondeln in Betrieb genommen, um Einheimische und Gäste diesen schönen Anblick genießen zu lassen. Danach gab es noch die Gelegenheit für Yoga am Berg oder auch ein köstliches Bergfrühstück.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Eine der in der Vergangenheit diskutierten Varianten der Zubringerbahn.
1

Vier der sechs wahlwerbenden Listen gegen Zubringerbahn Neustift-Schlick

NEUSTIFT (cia). Bei einer Umfrage unter den Neustifter Listen zur Gemeinderatswahl sprechen sich vier der Listen gegen eine Zubringerbahn von Neustift in die Schlick aus. Initiiert wurde die Umfrage von den Gemeindebürgern Siegfried Hofer, Franz Pfurtscheller, Hansjörg Ranalter, Paul Schöpf, Robert Span und Michael Stern. Dabei wurden folgende "Ja-Nein"-Fragen gestellt: · Soll weiteres Geld für Planung, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit für das Seilbahnprojekt aus Mitteln der Gemeinde zur...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli
1 2

Auszeit für Flüchtlinge in der Schlick 2000

FULPMES. Einen Tag in den Bergen konnten sieben Flüchtlinge, die derzeit in Innsbruck untergekommen sind, vergangene Woche in der Schick 2000 genießen. Das Wanderzentrum hatte sie und ihre Begleiter aufs Kreuzjoch eingeladen. Einfach mal um auf andere Gedanken zu kommen, das war an diesem Tag die Devise. An anderen Tagen lernt Begleiterin Nathalie Dibiasi mit ihnen täglich eine Stunde Deutsch.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli
4

Mure bei Sennjochlift – Schlickeralmlauf wird verkürzt

TELFES (cia). Gesteins- und Geröllmassen haben am Samstagnachmittag in der Schlick schwere Schäden verursacht. Die Talstation der Sennjochbahn wurde verschüttet. Zwei Murenabgänge beim Talschluss hatten sich im Bereich des „Schlicker Bodens“ vereint. Großes Glück hatten die Betreiber der Schlickeralm: Ein Eindringen der Wasser- und Schlammmassen konnte durch eine eigens errichtete Barriere verhindert werden. Etwa 20 Personen halfen hier, mit Brettern, Teppichen und einem schnell ausgehobenen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli
Am Wochenende findet wieder der Schlickeralmlauf statt.
2 2

Schlickeralmlauf: Hundert Läufer scharren schon in den Startlöchern

TELFES (cia). Bereits zum 27. Mal steht am kommenden Wochenende der Internationale Schlickeralmlauf am Programm. Vom 25. bis 26. Juli messen sich in Telfes die besten Profis, Amateuere und Hobbyläufer auf der WM- und EM-erprobten Strecke. Neben dem bekannten Berglauf-Rennen werden auch wieder Kinderläufe, ein Benefizlauf und – dieses Jahr zum ersten Mal – der neue Telfer-Wiesen-Run ausgetragen. Dabei handelt es sich um einen Volkslauf der Elemente vom Straßen-, Cross- und Berglauf beinhaltet...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli
Almut kam aus Ulm um die Schirme zu testen
47

400 Piloten in der Luft

Der Stubai Cup in Neustift brachte Traumwetter, zahlreiche Piloten und zufriedene Organisatoren. "Ein Traum", so könnte man die Wörter von Stubai Cup-Organisatorin, Monika Eller, zusammenfassen. Familien kamen mit kleinen Flugbegeisterten Sprösslingen, aber vor allem viele Paragleiter-Akrobatikflieger, -Profis und -Anfänger ließen die Messe nicht aus. An 23 Ständen – übrigens ein Aussteller-Rekord – konnte man sich über die neuesten Schirm und Gurtzeug-Trends informieren. Pro Tag machten somit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.