Schließung

Beiträge zum Thema Schließung

Das Holzkraftwerk in Altweitra stoppte mit 12. September 2020 die Energieproduktion.

Holzkraftwerk Altweitra
Nawaro musste Produktion einstellen

Es ist traurige Realität: Das Holzkraftwerk in Altweitra musste wegen fehlender gesetzlicher Rahmenbedingungen die Energieproduktion einstellen. ALTWEITRA. „Letzten Samstag, am 12. September mussten wir unser Werk in Altweitra abstellen“ sagt Nawaro Geschäftsführer Hans-Christian Kirchmeier.Das Holzkraftwerk in Altweitra, erzeugte seit 2008 Energie aus nachwachsenden Rohstoffen. Grund für die Abstellung ist das Auslaufen der aktuellen Ökostromverträge. „Seit vielen Jahren weisen wir...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Bezirkshauptmann Stefan Grusch, Gerichtsvorsteherin Carin Noé-Nordberg, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Vizebürgermeister Hubert Hauer machen sich für das Bezirksgericht Gmünd stark.

Gmünds Ämter treten geschlossen für Erhalt des Bezirksgerichtes ein

Rund 550 Personen suchen das Gmünder Gericht im Monat auf. Der Erhalt des Standortes hat auch für BH und Stadtgemeinde oberste Priorität. GMÜND. "Gmünd hält an seinem Gericht fest" haben die Bezirksblätter zuletzt getitelt. Die Vertreter des Gmünder Ämter-Dreiecks machen das jetzt, eine Woche nachdem die Schließungsabsichten durch ein internes Papier aus dem Justizministerium publik geworden sind, verstärkt deutlich, indem sie sich gemeinsam an die Öffentlichkeit wenden....

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Debatten über die Zukunft ländlicher Bezirksgerichte sind leider nichts Neues.

Bezirksgerichte
Laut Justiz-Papier soll auch der Gmünder Standort schließen

Festgehalten ist die Absicht, diverse dezentrale Bezirksgerichte in allen Bundesländern außer Wien, früher oder später zuzusperren. GMÜND / NÖ. Die Schließungspläne von Bezirksgerichten in einem internen Papier des Justizministeriums schlagen aktuell Wellen. Bezirksgerichte in allen Ländern mit Ausnahme der Bundeshauptstadt Wien sind laut dem Papier, das der APA vorliegt, von Schließungsplänen betroffen. Aus dem Justizministerium hieß es gegenüber der APA, dass es sich dabei lediglich um...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Vater und Sohn: Die Chefs Jakob und Klaus Schmied.
2

Hoheneich
Firma Bernstein schließt nicht, sondern verkauft

Hoheneich: Firma für 3D-Druck sperrt nicht zu, sondern wechselt Besitzer HOHENEICH. Groß war die Freude, als der Linzer 3D-Druck-Spezialist Bernstein Anfang 2015 als erster Mieter der BK Handels- & Vermietungs-GmbH präsentiert werden konnte. Nun häufen sich die Gerüchte: Schenkt man diesen glauben, könnten die drei Hallen von Robert Bauer und Rudolf Kollmann direkt neben der Hoheneicher Abfahrt von der B41 in Kürze wieder leer stehen. "Wir wollen verkaufen" "Eine Schließung des...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Geschäftsführer Erich Steindl bedauert die Schließung der Buchhandlungen, der Erfolg der Druckerei ist davon jedoch nicht betroffen.

Buchhandlung Janetschek macht nun auch in Heidenreichstein und Zwettl dicht

Die Firma Buch + Papier Janetschek GmbH musste aus wirtschaftlichen Gründen die Notbremse ziehen. Die Druckerei Janetschek ist davon nicht betroffen. HEIDENREICHSTEIN / ZWETTL (red). Am 27. Jänner wurde es traurige Gewissheit: Die Firma Buch + Papier Janetschek GmbH ist ein weiteres Opfer des sich ändernden Konsumverhaltens. Geschäftsführerin Petra Altmann gab bekannt, nach der Schließung der Filiale in Weitra im Sommer 2018 nun auch die Geschäftstätigkeit in Heidenreichstein und Zwettl...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Einig. Karin Preißl-Stubner, David Süß, Martina Diesner-Wais, Gregor Ableidinger, Tobias Spazierer und Franz Brantner.
1

Schrems: Resolution gegen Sonderschul-Aus

Resolution im Schremser Gemeinderat eingebracht – Ziel ist ein parteiübergreifender Schulterschluss. SCHREMS. Eine Hiobsbotschaft erreichte den Bezirk Gmünd vergangene Woche. Der Bildungsmanager des Landesschulrates kündigte das Aus für die Allgemeine Sonderschule, Standort Schrems, an. Betroffen davon sind derzeit zehn Schüler. Nördlicher Bezirk betroffen Die Schule deckt nicht nur die Stadtgemeinde Schrems ab, sondern auch alle Gemeinden im Norden des Bezirks. Falls die Pläne...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Helga Rosenmayer (Gmünd), Robert Altschach (Waidhofen an der Thaya), LAbg. Jürgen Maier (Horn) und Herbert Prinz (Zwettl) unterschrieben eine Resolutionsantrag zum Erhalt der Finanzämter an den bisherigen Standorten.
3

Bürgermeister der Waldviertler Bezirksstädte kämpfen gegen die Schließung der Finanzämter

Bürgermeister sind sich einig: Abwehr der Schließung von Finanzämtern Bei einem Treffen der Waldviertler Städte in Horn, bei dem Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier die Bürgermeister der Städte Gmünd, Hollabrunn, Waidhofen an der Thaya und Zwettl begrüßen durfte, kam aus gegebenem Anlass auch die Thematik um die Schließung der Finanzämter zur Sprache. Dabei haben sich die betreffenden Bürgermeister für eine Weiterführung der Ämter an den derzeitigen Standorten ausgesprochen und fassten die Gründe...

  • Horn
  • H. Schwameis
Das zuversichtliche Lächeln ist Liftbetreiber Wolfgang Landl in jüngster Zeit vergangen.
25 4

Karlstift: Skilift-Projekt scheitert an rund 600 m2 Grund und zwei Unterschriften

Der Karlstifter Skiliftbetreiber Wolfgang Landl wirft entnervt das Handtuch und sperrt zu. KARLSTIFT (eju). Die Pläne waren spannend, die Umsetzung hingegen erwies sich als überaus zäh. Nun ist die Hoffnung vieler auf einen Ausbau des Karlstifter Schleppliftes auf einen Sessellift gescheitert. Liftbetreiber Wolfgang Landl hatte sich jahrelang bemüht, die Genehmigungen für einen Ganzjahresbetrieb zu bekommen. Geplant war neben dem Sessellift auch ein Klettergarten entlang der Lifttrasse,...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
"Ich bin froh, dass bei uns keine Polizeidienststellen geschlossen werden", erklärt Bezirkspolizeikdt. Wilfried Brocks.

Polizei: Gmünd blieb verschont

Ministeriell verordnete Schließungswelle rollt am Waldviertel vorbei BEZIRK (eju). Riesengroß war die Angst vor Schließungen im Bezirk Gmünd ohnehin nicht, denn die Struktur im Bezirk wurde bereits vor Jahren bereinigt. Soll heißen: Mikro-Polizeistationen mit 4-Mann-Besetzungen gab es im Bezirk Gmünd seit vielen Jahren nicht mehr. Längst reformiert Dennoch wartete man auch hier gespannt auf die Bekanntgabe der ministeriell beschlossenen Schließungsliste und atmete leise auf, als sich die...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Franz Pilz und seine Mitarbeiterin Eveline Eichinger hielten bis zum Schluss die Stellung und bedanken sich bei Ihren Kunden.
2

Aus für Nahversorgung am Gmünder Stadtplatz

GMÜND (mm). Am 27. März schloss der Nah- und Frisch Markt am Stadplatz seine Pforten. Man erinnert sich: Erst im November 2011 gab der Billa-Konzern seine Filiale am Stadtplatz auf. Diese missliche Lage veranlasste Franz Pilz dazu, am 30. März 2012 das von vielen herbeigesehnte neue Nahversorgungs-Geschäft zu eröffnen. Wie konnte es passieren, daß nach einem knappen Jahr schon wieder "Sperrstund" war? Im Gespräch betonte der Betreiber nochmals, daß er diese Entwicklung sehr bedauere, stellte...

  • Gmünd
  • Michael Mikscha

Nahversorger sperrt wieder zu

Kaum ein Jahr ist es her, dass Franz Pilz den Supermarkt am Stadtplatz retten wollte. Nun kommt das "AUS". GMÜND. Offenbar doch kein dauerhaft gutes Ende nimmt die Geschichte rund um den Nahversorger am Gmünder Stadtplatz. Der Aufschrei in der Bevölkerung war groß, als BILLA ankündigte, die Filiale zusperren zu wollen. Proteste seitens Bevölkerung und Politik ließen den Konzern kalt, die Billa-Türen schlossen sich. Kurz darauf machte Hausbesitzer und Konditor Franz Pilz der betroffenen...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
1 2

Security-Mann bewacht das Bezirksgericht Gmünd

GMÜND. Das Bezirksgericht Gmünd beschäftigt viele Mitarbeiter. Franz Rakovsky ist einer davon. Sein Job ist es, das Gericht zu bewachen und vor potentiellen Gefahren, die von Besuchern des Gebäudes ausgehen könnten, zu bewahren. Dazu benötigt er die entsprechende Qualifikation. Man sollte nicht für möglich halten, mit welchen „Waffen“ Menschen aufs Bezirksgericht pilgern: Messer, Stahlketten, Patronen sind keine Seltenheit. Pro Monat beläuft sich die Frequenz des Bezirksgerichtes Gmünd auf etwa...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Gmünd: Resolution gegen Gerichts-Aus beschlossen

¶GMÜND. Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung in Gmünd einigten sich die Stadt-Mandatare auf eine Resolution gegen die Schließung des Bezirksgerichtes Gmünd. Begründet wurde die Resolution damit, dass eine weitere Ausdünnung des ländlichen Raumes negativ zu sehen sei und man der fortschreitenden Zentralisierungsabsicht nicht zustimmen könne. In Niederösterreich habe es bereits vor vielen Jahren eine Reform gegeben, bei der viele Kleinstgerichte geschlossen worden seien. In anderen...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Meinung: Stellen wir uns auf die Füße!

Seit zehn Jahren arbeite ich als Redaktionsleiterin für das Bezirksblatt Gmünd. In dieser Zeit habe ich viele infrastrukturelle Errungenschaften der Region medial zu Grabe tragen müssen. Zahlreiche Gendarmerieposten, zahlreiche Postfilialen und Buslinien, die Franz-Josefs-Bahn wurde von Jahr zu Jahr mehr zur Bedeutungslosigkeit kaputtgespart, Schulen wurden zusammengelegt und nun geht es scheinbar in die nächste Zusperr-Runde: Das Bezirksgericht Gmünd soll, geht es nach Ministerin Beatrix Karl,...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Geschlossen gegen die Schließung: W. Dürnitzhofer, Dr. P. Dlask, Bgm. O. Opelka & J. HofbauerFoto: eju

Breite Front gegen ein Gerichts-Aus

Neben der Politik fordern auch die Anwälte ein Fortbestehen des Bezirksgerichts. Alle hoffen auf Prölls Veto. GMÜND (pez/eju). „Es droht eine Ausdünnung der Rechtsinfrastruktur in den ländlichen Regionen Niederösterreichs“, warnt Michael Schwarz, der Präsident der NÖ Rechtsanwaltskammer, vor negativen Auswirkungen durch die Schließung von Bezirksgerichten. Rechtsanwaltskanzleien drohen abzuwandern Der Vertreter der Juristen im Land warnt vor einer Abwanderung von Rechtsanwaltskanzleien...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Bgm. Otto Opelka hofft, dass das Gmünder Bezirksgericht bestehen bleibt. Foto: Jungmann

Bezirksgerichte: Appell erreichte Ministerin

Das Gericht einfach der Reform zum Fraße vorwerfen? Nicht mit den Politikern des Bezirks! BEZIRK (sg). Waidhofen an der Thaya, Gmünd, Horn und Zwettl – all diese Bezirkshauptstädte sind Gerichtsstandorte. Noch. Denn weil sie alle weniger als vier Richterposten beherbergen, hängt ihr Fortbestand am seidenen Faden. Der Kampf um das Bezirksgericht geht nun in die nächste Runde. „Ich habe die von ALLEN Abgeordneten und ALLEN Bürgermeistern des Bezirkes unterfertigte Resolution im Zuge einer...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Kasernenkommandant Oberleutnant Georg Stiedl ist guter Dinge, bezogen auf den Weiterbestand der Kaserne Weitra. Foto: Kellner

Kaserne Weitra ist verschont

Kasernenkommandant Georg Stiedl gibt Entwarnung: Kaserne Weitra nicht in Gefahr! Im Zuge von Gerüchten über das Darabos‘sche Geheimdokument bezüglich geplanter Kasernenschließungen tauchte die Angst um die einzige Kaserne im Bezirk Gmünd, die Weitraer Kuenringerkaserne, erneut auf. Das BB sprach mit Kasernen-Kommandant Georg Stiedl. WEITRA. Oberleutnant Georg Stiedl übernahm vor knapp eineinhalb Jahren die Leitung der Kuenringerkaserne in Weitra. Die Kaserne beherbergte bis vor rund zwei...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Kommentar: künstliche Aufregung

Ein seit langem so geplanter Schritt wird umgesetzt. Jeder der politischen Funktionäre wusste von der geplanten Schließung der Grenzpolizeiposten, dennoch ist es einem Großteil der Proponenten nicht zu dumm, den Versuch zu starten, ein wenig politisches Körberlgeld zu sammeln. Laut schreiend, wie man es etwa speziell von der FP in vermeintlichen Sicherheitsfragen gewohnt ist: wie erwartet, so geschehen. Ähnlich agiert die SP, die immer noch meint, trotz laufender Wahlverluste die FP rechts...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Bezirkspolizeikommandant Obstlt. Wilfried Brocks: Es handelt sich um lange geplante Strukturbereinigunsmaßnahmen, keinen Personalabbau und daher auch nicht um sinkende Sicherheit.Foto: Jungmann

Aus für Grenzpolizeiposten

Drei Posten im Bezirk werden geschlossen, der Personalstand bleibt aber gleich Drei Grenzpolizeiposten im Bezirk Gmünd – Relikte aus Zeiten, als die Sicherung der Schengen-Grenze an der Tagesordnung stand – werden nun geschlossen. Das Bezirksblatt sprach mit Bezirkspolizeikommandant Obstlt. Wilfried Brocks. BEZIRK. „Dabei handelt es sich um eine Strukturbereinigungsmaßnahme, die seit drei Jahren im Raum steht. Es gab nach der Schengen-Evaluierungsphase drei Ausbaustufen – nun ist die dritte im...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.