Schneeräumung

Beiträge zum Thema Schneeräumung

Meterhohe Schneewände nach Lawinenabgängen mussten von den Schneefräsen durchschnitten werden.
Video

Ende der Wintersperre
Straße über das Hahntennjoch ist wieder offen

Nach umfangreichen Lawinen- und Felsräumungen wurde heute, Mittwoch, 2. Juni 2021, um 12 Uhr die L 246 Hahntennjochstraße für den Verkehr freigegeben. ELMEN/IMST. Die Straßenverbindung vom Lechtal hinüber nach Imst ist Ausflugsstraße und wichtige Nahverbindung gleichermaßen. Sie stellt die kürzeste Strecke vom Lechtal nach Imst und weiter in die Landeshauptstadt dar. Und sie ist schön zu befahren. Viele Monate im Jahr gesperrt Aber nur in  der warmen Jahreszeit, ab dem Spätherbst bis hinein ins...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Durchstich am Großglockner: Christian Fleißner (1. Vizebürgermeister von Heiligenblut), Johannes Hörl (Vorstand Grohag), Peter Embacher (Leiter Schneeräumung Grohag) und LAbg. Hannes Schernthaner (Bürgermeister von Fusch)
Aktion 8

Glocknerstraße
Durchstich erfolgte – Freigabe für Verkehr am Mittwoch

Die Räumtrupps der Grohag trafen von Salzburger und von Kärntner Seite zum traditionellen Durchstich am Hochtor aufeinander. Am Mittwoch (12. Mai) wird die Großglockner Hochalpenstraße für den Verkehr freigegeben. FUSCH/GLOCKNERSTRASSE. Unmittelbar mit dem Einsetzen des Frühlings starteten heuer die Schneeräumungsarbeiten auf der Großglockner Hochalpenstraße. "Wollten uns nicht ausbremsen lassen" "In diesem Jahr wollten wir uns bei den Räumungsarbeiten und bei der Eröffnung von nichts...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Es ist wieder soweit: Die Großglockner Hochalpenstraße wird von den Schneemassen des Winters befreit. Der Durchstich soll Mitte Mai erfolgen.
Aktion 4

Großglockner Hochalpenstraße
Schneeräumung im Gange, Eröffnung bis Mitte Mai

Die Großglocknerstraße soll bis Mitte Mai geöffnet werden. Das haben Aufsichtsgremien und der Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG diese Woche festgelegt. FUSCH. Mit Wochenbeginn starteten knapp 20 fachkundige und hochgebirgserfahrene Mitarbeiter von Fusch und Heiligenblut aus mit der Schneeräumung. Vorbereitungen laufen Bevor die Straße freigegeben werden kann, sind auch Felsabsicherungen und Lawinensprengungen notwendig. Außerdem müssen die 130 Hoch- und Kunstbauten ausgewintert,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Es gab kein vor und zurück. Die Trams standen in der Früh am 14. Jänner. Das Schneechaos dauerte an, da man mit der Räumung nicht mehr nachkam.
2

Winterdienst
Evaluation nach chaotischen Zuständen

Mitte Jänner fielen innerhalb von drei Tagen 84 cm Schnee. Die Schneeräumung stand dabei im Kreuzfeuer der Kritik. Nach zwei Monaten Evaluation hat die Stadt ihre Schlüsse gezogen. INNSBRUCK. Nach dem Schneechaos Mitte Jänner folgte die Evaluierung. Was ist schief gegangen, was kann man besser machen, wie soll die Räumung künftig ablaufen? Nicht nur die Bevölkerung war gefordert, um Verständnis zu zeigen, sondern auch der Straßendienst, der so gut wie Tag und Nacht im Einsatz war, um die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Seit 3. März sind die Plätze nun bespielbar.
3

Saisonstart
In Virgen wird bereits Tennis gespielt

Plätze wurden mit Schaufeln und Fräsen vom Schnee befreit und sind seit 3. März bespielbar. VIRGEN. Obwohl in weiten Teilen Osttirols noch tiefster Winter herrscht und große Schneemassen vorhanden sind, sticht beim Sport- und Freizeitzentrum in Virgen schon eine große Grünfläche hervor. Die Sektion Tennis der Sportunion Virgen konnte zahlreiche Helfer mit Schaufeln und Fräsen mobilisieren, um den Tennisplatz zu räumen und so frühzeitig in die Tennissaison 2021 zu starten. "Die Aktion war ein...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Der Antrag auf Abwahl von Markus Lassenberger wird erst im März behandelt.

Gemeinderat
Wirtschaftshilfe und MCI-Geheimbericht

INNSBRUCK. Eine im Vergleich zu den vergangenen Sitzungen, verlief das Treffen der 40 Gemeinderäte um Feber ausgesprochen ruhig. Im Mittelpunkt stand u.a. das Thema Wirtschaft. Die bisherige "koalitionäre" Arbeitsgruppe wird erweitert. Die strittigen Gemeinderatsanträge mit Antrag auf Abwahl von Markus Lassenberger, eingebracht von den Grünen und Auflösung des Gemeinderates, eingebracht von Gerechtes Innsbruck, werden erst im März behandelt. Der MCI-Kontrollamtsbericht wird in der nicht...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bei der Einschätzung, ob es weiter geht, hilft die Erfahrung.
9

Schneemengen
Den Rest erledigt die Sonne

Die Mitarbeiter der Wirtschaftshöfe sind diesen Winter im Dauersatz. Auch jene in der Marktgemeinde Kötschach-Mauthen. KÖTSCHACH-MAUTHEN. In der Gemeinde Kötschach-Mauthen waren es Meter an Schnee in diesem Winter. Die Reste vom Räumen "zieren" noch immer die Landschaft. Thomas Winkler und sein Team vom Wirtschaftshof wissen, was sie geleistet haben. "Inzwischen hat sich das Ganze in Eis verwandelt", sagt Winkler. Zerstörung der Straßen Die eisigen, einst schneeweißen Massen, die sich noch...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Nicole Schauerte
Bei enormen Schneemengen, hauptsächlich im Lesachtal und im oberen Gailtal, kommt diese Monoblock-Fräse mit 300 PS Leistung zum Einsatz.
9

Winterdienst
Ein harter Winter wie damals

Die massiven Schneefälle des heurigen Winters fordern Mitarbeiter und Geräte der Straßenmeistereien und Gemeinden im Gailtal. GAILTAL. Seit Anfang Dezember 2020 präsentiert sich der Bezirk Hermagor unter einer massiven Schneedecke. Die Gailtaler WOCHE erkundigte, welche speziellen Herausforderungen es dadurch bei der Schneeräumung gibt. Vorbildliche Arbeit Landesrat Martin Gruber (ÖVP) als zuständiger Straßen-Referent zieht eine vorläufige Zwischen-Bilanz: „Wir nähern uns den Zahlen aus dem...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Hans Jost
Innsbruck im Winter: Diskussion über die Prioritäten der Schneeräumung.

Winterdienst
Diskussion über Schwerpunkte der Schneeräumung

INNSBRUCK. Was wäre das Herz der Alpen im Winter ohne Schnee. Während sich der Tourismus in coronafreien Zeiten über die weiße Idylle freut und nicht nur Hobbyfotografen eine Vielzahl an Motiven haben, bewegt der Schnee in Innsbruck vor allem die Verkehrsteilnehmer. Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer zeigen sich mit der Schneeräumung unzufrieden. Und auch die Politik hat sich dem Thema angenommen. Wie genau vorgegangen wird, scheint jedoch noch nicht ganz geklärt zu sein. Vor allem sollen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Ein wichtiges Instrument der Kommunikation mit dem Bürger, sagt Bürgermeister Günther Albel.
5

3 Jahre Augen Auf! App
1.400 Missstände im Jahr, viele im Bereich der Schneeräumung

Seit drei Jahren gibt es die Missstands-App "Augen Auf! Villach" in Villach. Rund 5.200 Menschen haben diese auf ihrem Handy, im Jahr werden 1.400 Missstände gemeldet.  Text: A. Wrann, Birgit Gehrke VILLACH. Seit nunmehr drei Jahren gibt es die "Augen Auf! Villach" Applikation (Anm. App) in der Draustadt. Mit der App können Missstände im Stadtgebiet namentlich oder auch anonym gemeldet werden, Mitarbeiter des Magistrats nehmen sich der Sache und – und "beseitigen" den Missstand im besten aller...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der bisherige Winter ließ ordentlich Arbeit auf den Winterdienst zukommen.

Marchtrenk
Winterdienst hatte genug zu tun

Noch ist der Winter nicht vorbei und wenn die Prognosen recht behalten, dürften noch einige Tage mit Schnee bis in die Niederungen folgen. Doch auch bisher war der aktuelle Winter ein, im Vergleich zu den letzten Jahren, harter und schneereicher. MARCHTRENK. Nicht weniger als 1.150 Stunden waren die Mitarbeiter des Winterdienstes bisher im Einsatz. Dabei haben sie 245 Tonnen Salz auf die Fahrbahnen aufgebracht, was der vom Land vorgeschriebenen Mindestmenge entspricht. Ein hoher Anteil der...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Soldaten beim Kampf gegen die Schneemassen in Oberkärnten.

Mölltal:
Bundesheer im Kampf gegen die Schneemassen

Bundesheer hilft ab heute mit einem 120-köpfigen Team bei der Schneeräumung im Mölltal. MÖLLTAL. Das Bundesheer hilft im Mölltal im Kampf gegen die Schneemassen aus. Der Regen und nasse Neuschnee auf den Dächern der Gebäude, speziell in den Gemeinden Winklern, Rangersdorf und Mörtschach, wird derzeit immer mehr zum Problem. Teilweise wurde bei den Gebäuden bereits die statische Belastungsgrenze erreicht, daher ist rasches Handeln gefragt. Handarbeit Ein erstes Erkundungsteam schätzte die...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Der schwer verletzte Arbeiter wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum Murnau gebracht.

Arbeitsunfall in Reutte
57-Jähriger erlitt schwere Verletzungen beim Schneeräumen

REUTTE. Schwere Verletzungen erlitt heute Morgen gegen 06:30 Uhr ein 57-Jähriger bei Schneeräumarbeiten auf einem Firmengelände in Reutte. Der Mann war mit einem Bagger auf dem Gelände mit der Schneeräumung beschäftigt, als plötzlich die Baggerschaufel hängen blieb und er mit dem Brustbereich gegen das Lenkrad schlug. Durch die Wucht des Aufpralles verletzte sich der Arbeiter unbestimmten Grades im Rückenbereich. Nach der Erstversorgung wurde er aufgrund der Schwere der erlittenen Verletzungen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Künftig kein Gurkerlwasser im Einsatz beim Winterdienst. "Im Fokus steht die heimische Sicherheit im Verkehr, die mit einem effizienten Mitteleinsatz gewährt werden soll", erklärt Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner.

Winterdienst
Doch kein Gurkerlwasser als Streusalzersatz in Oberösterreich

Seit etwa einem Jahr verwendet die niederbayrische Straßenmeisterei in Dingolfing Gurkenwasser, um die Straßen im Winter sicher zu halten. Dieses Pilotprojekt zeigt sich aufgrund der passenden Rahmenbedingungen als ein erfolgreiches Modell. Für Oberösterreich wäre ein solches aber nicht effizient.  BEZIRK EFERDING, OÖ. Das Salz verhindert nicht nur, dass nasse Straßen gefrieren, sondern sorgt auch dafür, dass Schnee und Eis schmelzen. Seit rund 10 Jahren wird in Europa als Streumittel...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Wolfgang Maidorfer vom städtischen Bauhof sorgt für möglichst schneefreie Straßen in der Stadt Salzburg.
2

Starker Schneefall
Mitarbeiter des Winterdienst sind im Dauereinsatz

Der starke Schneefall seit Montagnachmittag sorgt für einen Dauereinsatz des städtischen Winterdienstes. SALZBURG. Bereits gestern, Montag fuhren die Lkw des Fuhrparks seit Mittag die wichtigsten Straßen ab und setzten potentiellen Gefahrenstellen frühzeitig Sole und Salz entgegen. Mit Beginn des starken Schneefalls starteten die Mitarbeiter des Bauhofs mit Pflügen, Fräsen und Schaufeln auf öffentlichem Grund ihren Einsatz gegen die Schneemassen. Dennoch kam es gestern Abend durch die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Am Gewässerrand abgekippter Räumschnee.
2

Umweltschutz
Räumschnee: Gift für den heimischen Fischbestand

TIROL. Jeden Winter, wenn die Schneemassen von der Straße beseitigt werden, ist es in Tirol nach vor gängige Praxis, den Räumschnee in Gewässer zu kippen. Ebenso gelangen Straßenabwässer in diese Gewässer. Wie eine aktuelle Studie aus den USA nun bestätigt, kann dies den Fischbestand massiv gefährden. "Giftcocktail für Fische"Was schon lange von der Fischerei befürchtet wurde, wird nun durch die aktuelle Studie aus den USA bestätigt: den Räumschnee in die Gewässer zu kippen, kann den...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Erich Quendler ist seit 23 Jahren Mitarbeiter der Stadtgemeinde Wolfsberg und kümmert sich im Winter gemeinsam mit sechs weiteren Kraftfahrern um schneefreie Straßen.
5

Winterdienst der Stadtgemeinde
Sie halten Wolfsbergs Straßen frei

Nach einigen milden Wintern registriert der Winterdienst der Stadtgemeinde Wolfsberg heuer wieder ein schneereiches Jahr. Rund 360 Straßen- und 70 Gehwegkilometer werden betreut. WOLFSBERG. Einen solchen Winter wie heuer haben die Mitarbeiter des Winterdienstes schon länger nicht mehr erlebt. „Normalerweise beginnt der Winter erst im Jänner so richtig, heuer gab es schon Anfang Dezember einen Volleinsatz“, sagt Erich Quendler, der bereits seit 23 Jahren die Straßen Wolfsbergs von Schnee...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Aus der Bevölkerung kam Kritik an der städtischen Schneeräumung.
2

Schneemassen eine Herausforderung für die Stadt Hall

Für die Mitarbeiter der Stadt Hall ist die Schneeräumung in diesem Jahr sehr herausfordernd. Neben viel Lob für den Einsatz kam aber auch Kritik aus der Bevölkerung an der städtischen Schneeräumung. HALL. Vergangenen Donnerstag und Freitag mussten viele Haller Bürgerinnen und Bürger ihre Autos vom Schnee befreien. Die vielen Schneemassen sind für den Winterdienst der Stadtgemeinde Hall in Tirol in diesem Jahr eine besondere Herausforderung. Die Mitarbeiter der Stadt sind zusammen mit zusätzlich...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
150 Helfer vom Pionierbataillon waren im oberen Gailtal sowie im Lesachtal beschäftigt.
9

Eingeschneit
Schneeräumung belastet oberes Gailtal finanziell schwer

Besondere finanzielle und logistische Herausforderungen haben die Schneemassen im Bezirk Hermagor zur Folge. Die Gemeinde Lesachtal ist bereits 300.000 Euro über dem geplanten Budget für die Schneeräumung. GAlLTAL. Die Gemeinden im oberen Gailtal und im Lesachtal sind heuer wegen der heftigen Schneefälle gefordert. Ein Beispiel: In Kirchbach liegt rund ein Meter mehr Schnee als in Hermagor. Neben dem logistischen Aufwand, den die Schneemassen bedeuten, machen Lawinengefahr und das Budget...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Melanie Uran
Stets im Einsatz: Herbert Funder, Alexander Lieb, Fräsfahrer Hannes Oberladstätter, Bauhofleiter Stefan Sprenger
Aktion 3

Winterdienst – mit Umfrage
Winterdienst der Stadt Schwaz ist seit Tagen rund um die Uhr im Einsatz

Hochbetrieb herrscht wie in allen Gemeinden derzeit auch beim Bauhof der Stadt Schwaz. Die starken und ergiebigen Schneefälle der letzten Tage fordern der Mannschaft enormen Einsatz ab. 12 LKW und 8 Radlader von Fremdfirmen samt allen verfügbaren Spezialmaschinen und Kräfte, sogar die Mannschaften  der eigenen Stadt-Gärtnerei, die gesamte Belegschaft der Tischlerei der Malerei und Schlosserabteilung stehen momentan und in den Folgetagen im Räumungseinsatz. "Darum bitten wir die Bevölkerung...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Eines der Streufahrzeuge, mit denen die Straßenmeisterei im Winterdienst für die Sicherheit auf den Straßen im Einsatz ist
3

Winterdienst
Im Einsatz für sichere Straßen

Ein Blick auf den Winterdienst: Lokalaugenschein bei der Straßenmeisterei Bad Eisenkappel. BAD EISENKAPPEL. Für die Schneeräumung auf 150 Kilometern Straße ist die Straßenmeisterei Bad Eisenkappel zuständig. „Obwohl die Schneemengen noch nicht so groß waren, hatten wir schon sehr viel zu tun. Auch kleine Schneemengen erfordern gründliche Räumung“, erklärt Straßenmeister Harald Kogelnik zum bisherigen Winter. Einsatzgebiet„Wir haben viele Bergstrecken in unserem Zuständigkeitsbereich“, so...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Petra Lammer
Der städtische Straßenbetrieb hat das geringere Kfz-Verkehrsaufkommen am Wochenende genutzt, in der Innenstadt Schnee zu verladen und abzutransportieren.
7

Schneeräumung
Willi: "Der Schnee gehört im Winter zur Stadt"

47 cm Neuschnee sind in fünf Tagen in Innsbruck gefallen. Die Angestellten des Straßenbetriebs sind trotz voller Ausstattung mit den Schneemengen kaum fertig geworden. Trams, Fußgänger und Autos sind auf den schneebedeckten Straßen nicht mehr vorangekommen. Besonders Donnerstag in der Früh war das Chaos groß – das STADTBLATT berichtete. Kritik von der SPÖ und dem Gerechten Innsbruck will Bürgermeister Georg Willi aber trotzdem nicht gelten lassen. INNSBRUCK. "Der Schneefall letzte Woche war...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die Arlbergbahn musste von den enormen Schneemassen geräumt werden.
21

Bahn- und Straßensperren
Verkehrsbehinderungen – Schnee sorgte für Chaos

BEZIRK LANDECK (otko). Die großen Schneemengen sorgten vergangene Woche für Verkehrsbehinderungen im Bezirk Landeck. Auch die Arlbergbahn musste bis Samstagabend gesperrt werden. Große Lawinengefahr Die ergiebigen Schneefälle vergangene Woche hatten auch Auswirkungen auf die Verkehrssituation im Bezirk Landeck. Gerade im Arlberggebiet und auf Vorarlberger Seite im Klostertal waren große Schneemengen mit Windverfrachtungen auf den Bergen zu verzeichnen. Aufgrund der angespannten Lawinensituation...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.