Schneeräumung

Beiträge zum Thema Schneeräumung

Durchstich: Grohag Vorstand Johannes Hörl mit dem Kärntner Diözesanbischof Josef Marketz, dem Salzburger Erzbischof Franz Lackner und Chef-Schneeräumer Peter Embacher.
  20

Großglockner Hochalpenstraße
Durchstich – Oskar grub sich durch bis zum Hochtor

400.000 Kubikmeter Schnee und Eis mussten am Großglockner weichen, um die Hochalpenstraße für Besucher zu öffnen. FUSCH. Trotz der schwierigen Covid-19-Situation und prognostizierter Verluste fasste die Eigentümer der Grohag (Großglockner Hochalpenstraßen AG) den Beschluss zur Öffnung der Großglockner Hochalpenstraße. Daher machten sich 20 hochgebirgserfahrene Mitarbeiter Anfang Mai auf, um sich von Norden von Fusch und von Süden von Heiligenblut aus, auf den Glockner hochzuarbeiten. ...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gottfried Maierhofer
Verkehrsunfall auf der Arlbergpassstraße (Symbolbild).

Polizeimeldung
Verkehrsunfall auf der Arlbergpassstraße forderte Verletzten

STUBEN. Auf der L197 Arlbergpassstraße fuhr ein Omnibus auf einen Lkw auf, wobei dieser gegen ein vor ihm fahrendes Schneeräumfahrzeug geschoben wurden Der Lkw-Lenker zog sich beim Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu. Verkehrsunfall auf der Arlbergpassstraße Ein 32-jähriger Lenker eines Radladers war am 03. März 2020, um 08.50 Uhr in Stuben auf der Arlbergpassstraße (L 197), Höhe Kilometer 13 in Fahrtrichtung Rauz mit Schneefräsarbeiten beschäftigt. Ein 37-jähriger Lenker eines Lkw...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Schneepflug blieb in unseren Breitengraden bislang in der Garage.
  2

Milder Winter hilft Sparen

BEZIRK BADEN. Wo sind die Zeiten, in denen das Bauhofpersonal der Gemeinden mit dem Schneeräumen nicht nachkam. Der heurige Winter war - zumindest bis jetzt im Februar - noch keiner. Trockene Fahrbahnen, kein Schneetreiben, nicht einmal Glatteis auf den Gehwegen. BEZIRK BADEN. "Ich bin froh", sagt Peter Bauer aus Baden, "denn es ist ja Pflicht, den Gehsteig vor dem eigenen Haus zu räumen. Heuer hatte ich die Schneeschaufel noch kein einziges Mal in der Hand, und auch Salzstreuung musste ich...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Unfall beim Schneeräumen
13-Jähriger griff in eine Schneefräse

BIBERWIER. Ein 13-jähriger Schüler aus Biberwier half bei der Schneeräumung. Dabei kam eine Schneefräse zum Einsatz. Aus derzeit ungeklärter Ursache kam er dabei mit der rechten Hand in die Schnecke des Räumgerätes, wobei er sich schwere Verletzungen am Kleinen- und Ringfinger zuzog. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und der Rettung Ehrwald wurde er in die Klinik nach Murnau eingeliefert. Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Bezirk Reutte unter www.meinbezirk.at/reutte...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Der Räumdienst war heuer in der Stadt Tulln nicht oft gefragt.

Schneeräumung
Winterdienst im Bezirk Tulln

Anfang Februar hat bei Temperaturen von -4°C bis +5°C vor allem in den Voralpen Schneefall eingesetzt. Sämtliche Räum- und Streufahrzeuge waren im Waldviertel und südlich der Donau im Einsatz. BEZIRK. Rund 1000 Bedienstete des NÖ Straßendienstes befinden sich auf den nahezu 14.000 Kilometer Landesstraßennetz mit 360 eigenen Räum- und Streufahrzeugen im Winterdiensteinsatz. Zusätzlich sind angemietete Winterdienstfahrzeuge für den NÖ Straßendienst unterwegs. Da der Winter bislang eher mild...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
Die Lawinensperre der L 348 Spisser Straße wird im Laufe des Tages aufgehoben (Symbolbild).

+++UPDATE+++ Straßenfreigabe
L 348 Spisser Straße wird wieder für Verkehr frei gegeben

PFUNDS/SPISS. Nach der Straßenräumung und Ermittlung eventueller Schäden sowie deren Beseitigung kann die L 348  im Laufe des Tages wieder für den Verkehr freigegeben werden. Spisser Straße wird geräumt Die L 348 Spisser Straße wurde am 3, Februar aus Sicherheitsgründen wegen Lawinengefahr zwischen Pfunds-Kajetansbrücke und der Zollstelle Spiss für den gesamten Verkehr vorsorglich gesperrt. Da auch die Verbindung in die Schweiz gesperrt werden musste, war die Gemeinde Spiss über den...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Landesrat Günther Steinkellner in einem Räumungsfahrzeug der Straßenmeisterei.

Geringste Salzmenge der vergangenen sechs Jahre
Warmer Winter sorgt für gut gefüllte Salzlager

Nachdem in den vergangenen Winter die Streusalzmengen auf Rekordniveau lagen, zeigt sich der bisherige Winter von seiner milden Seite. OÖ. Aktuell wurden 16.112 Tonnen Streusalz verbraucht. „Verglichen mit dem letzten Jahr haben wir heuer rund 58 Prozent weniger Streusalzmengen benötigt. Witterungen sind aber nie vorhersehbar, weshalb sich diese Umstände auch rasch ändern können“, so Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner. Den größten Verbrauch in der bisherigen Saison verzeichnet...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Schneefall in Klosterneuburg
  2

WINTER
Schneeräumung in Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG (ph): 18. Jänner 2020, Am frühen Nachmittag des 18. Jänner 2020 begann es auch in Klosterneuburg zu schneien. Im Ortsgebiet von Klosterneuburg besteht zwischen 6 und 22 Uhr eine Schneeräumung- und Streupflicht. Gehsteige, Gehwege und Stiegenhäuser müssen innerhalb von 3m entlang der Liegenschaft geräumt sein. Es besteht auch eine Streupflicht. (QUELLE: oesterreich.gv.at - Leben in Klosterneuburg).

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
So viel Schnee hätte man gern. Man kämpft aber verbissen mit dem wenigen ... Symbolfoto: Auto-Motor-Sport

Es wurden Schneeflocken gesichtet ...
Wollt ihr die totale Schneeräumung?

Wollt ihr die totale Schneeräumung? Das scheint in Ehrwald den gesamten Winter über die finale Frage zu sein. Jedenfalls wird geräumt auf Teufel komm raus, egal ob Schnee auf den Straßen liegt oder nicht. Man räumt Schnee. Bevor nicht das letzte Schneeflankerl entfernt ist, werden die Geräte nicht in der Garage geparkt. Die Schneehasser sind entzückt. So viel Engagement würden sie sich von der Gemeindeführung in anderen Belangen auch wünschen. Aber Weihnachten ist halt bekanntlich nur im...

  • Tirol
  • Reutte
  • guenther weber
Die Mitarbeiter des städtischen Winterdienstes sind für den Winter gut gerüstet.

Für Winter gerüstet
Winterdienst sorgt für verkehrssichere Straßen und Radwege

Die Mitarbeiter des städtischen Winterdienstes sind für den Winter gut gerüstet. SALZBURG. Der städtische Winterdienst ist für den Winter gerüstet: Verstärkt durch private Kräfte, stehen in der Stadt Salzburg bis zu 200 Mann und mehr als 100 Fahrzeuge zur Verfügung. In Absprache mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik werden die Einsätze geplant und abgestimmt. Schneeräumung nach Prioritätenliste Die Schneeräumung erfolgt nach einer festgelegten Prioritätenliste:...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Ein Räumfahrzeug kämpft sich durch die Linzer Straße in Braunau.

Gemeinden sind vorbereitet
Kommunaler Winterdienst im Kampf gegen Schnee und Glätte

Die Gemeinden im Bezirk Braunau haben sich für den Winter gerüstet. BRAUNAU, SAIGA HANS (ebba). Die Schneestangen wurden gesetzt – allein in Braunau sind es 4.500 Stück. Die Streugutsilos sind aufgefüllt, die Einsatzpläne fertig. Jetzt heißt es nur noch hoffen, dass der kommende Winter ein „einsatzarmer“ bleibt. Für die Landesstraßen sind die Straßenmeistereien zuständig. Die Räumung der Gemeindestraßen obliegt jedoch dem kommunalen Winterdienst. Auch die „Tauwetterkontrolle“ gehört zum...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Ein Baum krachte auf ein Feuerwehrauto.

Wetterextreme
Feuerwehr hatte Schutzengel beim Schneeeinsatz in Stall

In Stall stürzte bei Aufräumarbeiten ein Baum auf ein Feuerwehrauto, wie durch ein Wunder gab es keine Verletzten. STALL. Jede Menge Schutzengel waren beim Hilfseinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Stall im Mölltal im Einsatz, als der jüngste FF-Kommandant Kärntens, Tobias Oberdorfer, mit Kollegen der Rettung den Weg zu einem bei Räumarbeiten auf einem Güterweg Verletzten freimachen wollte. Als plötzlich zwei wegen der Schneelast umgestürzte Bäume den Weg versperrten, wendeten die...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Die neuen in der Fahrzeugflotte: Ein Traktor mit Allradantrieb und ein Unitrac stehen schon im Wirtschaftshof parat, auch ein LKW wird den Winterdienst verstärken.
  2

Winterdienst
Pflüge, Streuer und 1.000 Tonnen Riesel für 278 Kilometer Straßen

KLOSTERNEUBURG (pa). Auch wenn sich der Winter heuer besonders viel Zeit lässt: Die Räumfahrzeuge stehen parat, Salz- und Rieselvorräte sind gefüllt. Drei neue Fahrzeuge (Allradtraktor, Unitrac, LKW) kommen heuer im Winterdienst zum Einsatz. Für die Haushalte gibt es ab Mitte November gratis Streusplitt. Um 278 Straßenkilometer, Gehsteige und Parkflächen im Gemeindegebiet schnee- und eisfrei zu halten, wurden schon im Herbst Vorkehrungen getroffen und Probefahrten mit dem Schneepflug...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Für Stefan Falch, Leiter der Autobahnmeisterei St. Jakob am Arlberg, hat sich die Solestreuung bewährt.
  2

ASFINAG-Winterdienst
Solestreuung auf Arlbergschnellstraße hat sich bewährt

ST. ANTON (otko). Die Berge sind bereits angezuckert. Die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei St. Jakob am Arlberg sind für den Winter gerüstet. Winterdienst hat begonnen In der Autobahnmeisterei St. Jakob am Arlberg läuft seit 1. November 4 Uhr der Winterdienst. Die ASFINAG-Mitarbeiter sorgen dafür, dass die 62,3 Kilometer lange S16 Arlbergschnellstraße zwischen Zams und Bludenz auch bei widrigsten Bedingungen befahrbar bleibt. "Die Gebirgsschnellstraße verläuft auf bis zu 1.200 Meter...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Straßenmeister Hannes Simon vor der neuen  Soleanlage, die in der Straßenmeister Reutte steht.
  2

Winterdienst
Baubezirksamt ist bestens für den Winter gerüstet

AUSSERFERN (rei). Wenn der Herbst ins Land zieht, kann im Grunde in unseren Breitengraden über Nacht der Winter einzug halten. Da gilt es die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen. Bei den Tiroler Baubezirksämtern ist man gerüstet. Vorbereitungen sind getroffen "Der Winter kann kommen", heißt es von Landesseite. „Die Sicherheit der VerkehrsteilnehmerInnen und die Erreichbarkeit aller Landesteile auch im Winter haben höchste Priorität. Um die Winterdienstbetreuung an neuralgischen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Der Winter kann kommen: Die Salzlager sind voll und die Mitarbeiter des Landesstraßendienstes einsatzbereit (Symbolbild).

Landesstraßendient
Bessere Winterdienstbetreuung für die Reschenstraße

NAUDERS. Beim neuen Stützpunkt der Straßenmeisterei Ried i. O. in Nauders wurde ein Streugutsilo Betrieb genommen. Winter kann kommen Der Winter hat sich bereits mit den ersten Schneefällen angekündigt. Das Land Tirol ist gerüstet, die Salzlager sind voll und die Mitarbeiter des Landesstraßendienstes einsatzbereit. 175 Räum- und Streufahrzeuge stehen zur Betreuung des 2.236 Kilometer langen Landesstraßennetzes zur Verfügung. Etwa 15 Millionen Euro gibt das Land Tirol jährlich für den...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Maschinenring: Neben schweren Maschinen stehen auch Schneefräsen und Geräte für den händischen Winterdienst bereit.
  3

Maschinenring
500 Winterdienst-Mitarbeiter stehen für den Winter bereit

TIROL. Der Winter kommt – und damit wieder Eis und Schnee. Aus diesem Grund steht ab 1. November der Winterdienst des Maschinenrings für den Wintereinsatz bereit. Rund 500 Maschinenring-Mitarbeiter stehen bereit Bald beginnt wieder die Zeit, zu der Eis und Schnee auf Tirols Straßen, Gehwegen, Parkplätzen und Firmenarealen zu Gefahrenquellen und Behinderungen führen. Für diese Zeit stehen ab 1. November rund 500 Winterdienstmitarbeiter mit Traktoren und Schneepflügen, Schneefräsen,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Christian Steudl aus Altenwörth, Michael Widmann aus Dietersdorf und Manuel Joszt aus Steinriegl vor dem Unimog-Schneepflug.
  10

Snowfighter Championship
Unsere Tullner "Kings of the Road"

Am Gelände des NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum fand die niederösterreichische Schneepflugmeisterschaft statt. 25 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung, darunter auch Christian Steudl aus Altenwörth, Michael Widmann aus Dietersdorf und Manuel Joszt aus Steinriegl. TULLN. "Es war uns ein Ansporn mitzumachen. Im Winterdienst fahren gehört zum Beruf, aber die Meisterschaft macht viel Spaß", so Widmann. Sein Kollege Joszt, der Platz 11 erkämpft hat, ergänzt: "Im Winter ist es...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
Bürgermeister Markus Eberle, Tannheim

Neue Räumgeräte
Gemeinde Tannheim bereitet sich auf den Winter vor

TANNHEIM (rei). Der nächste Winter kommt bestimmt. Und in Tannheim macht man sich daran, zeitgerecht alles vorzubereiten, damit die weiße Pracht auf Wegen und Straßen nicht zum Problem wird. Hauptarbeit wird selbst erledigt Im Hochtal fällt mitunter besonders viel Schnee. Um die Räumung der gemeindeigenen Straßen und Wege kümmern sich zum Großteil die Bediensteten der Gemeinde. Nur ganz wenig wir an Unternehmen ausgelagert.  In Vorbereitung auf den Winter 2019/20 stand die Anschaffung...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Zehn Meter Schnee und mehr verdecken die Timmelsjoch Hochalpenstraße an manchen Stellen.

Timmelsjoch-Straßenmeisterei kämpft gegen Schneemassen

SÖLDEN. Seit 23. April kämpft das vierköpfige Straßenmeisterei-Team der Timmelsjoch Hochalpenstraße AG gegen die Schneemassen entlang der zwölf Kilometer langen Passstraße vom hinteren Ötztal auf das 2.509 m hohe Timmelsjoch. Das kürzliche "Winter-Comeback“ und die Wetterkapriolen Anfang Mai lassen nicht erahnen, dass die kalte Jahreszeit eigentlich zu Ende sein sollte. Am 2.509 Meter hohen Timmelsjoch ist davon noch weniger zu spüren. Zwei Wochen schon wird die moderne Passstraße von Gurgl...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Peter Embacher (Leiter Schneeräumung Großglockner Hochalpenstraßen AG) und Johannes Hörl (Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG) bei der symbolischen Schlüsselübergabe.
  12

Video
Sommersaison auf der Großglockner Hochalpenstraße

Die Räumtrupps auf Salzburger und Kärntner Seite haben sich routiniert bis zum bereits traditionellen Durchstich am Hochtor bei der Landesgrenze vorgearbeitet. FUSCH, HEILIGENBLUT. Die erst kürzlich zum beliebtesten Ausflugsziel der Österreicher gekürte Alpenstraße ist nach vierwöchiger Schneeräumung durch die "Grohagler" ab Freitag, 10. Mai 2019 wieder offiziell befahrbar. Trotz Rekordwinter mit enormen Schneemengen im Jänner zeigte sich für die Schneeräumteams kein...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Die Gemeinde Waidring erbringt bei der Schneeräumung umfangreiche Leistungen.

Waidring
Schneeräumung, Gebühren und Leistungen in Waidring

WAIDRING (niko). Angesichts der großen Schneemassen wurden die Schneeräumungsbeiträge ab dem heurigen Winter um 15 % erhöht. Zuletzt waren die Beiträge im Jahr 2009 um 20 5 reduziert worden und blieben seither unverändert (während sich die Indexrate um knapp 21 % erhöhte, Anm.). Im Schnitt betrug der Abgang aus der Schneeräumung zuletzt jährlich rund 15.000 Euro. "Wir bieten als Gemeinde eine große Serviceleistung. Wir organisieren die Schneeräumung für das gesamte Gemeindegebiet,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Bezirksfischertag am 13. April wartet mit brisanten Themen auf.

Unser Bischofshofen
Bezirksfischertag in der Alten Post

Die Pongauer Fischer treffen sich am 13. April um über derzeitige Probleme und anstehende Projekte zu sprechen. BISCHOFSHOFEN. Im Pongau gibt es 1.200 Fischer, darunter 79 Fischerinnen, die regelmäßig dem schönen, preisgünstigem Hobby nachgehen. In der Region gibt es zahlreiche Fischereimöglichkeiten, meistens betreute Gewässer von Vereinen oder Privatbesitzern. Auch die Pongauer Hotellerie bietet Fischereimöglichkeiten an. Fakten auf den Tisch Beim Bezirksfischertag am 13. April wird um...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Michael Aufschnaiter (Straßenmeister St. Johann), Johann Ehrensberger (Straßenmeister Kufstein), LHStv Josef Geisler, Erwin Obermaier, Leiter des BBA Kufstein, Josef Aufschnaiter (Straßenmeister Wörgl) (v.l.).
  2

Winterdienst
Dank erging an Landesstraßendienst im Unterland

LHStv Josef Geisler dankte den Mitarbeitern der Straßenmeistereien St. Johann i. T., Wörgl und Kufstein für ihren Dauereinsatz in der heurigen Wintersaison. BEZIRK (red). Der Winter neigt sich dieser Tage langsam dem Ende zu. Ganz anders war die Situation zu Jahresbeginn: Anhaltende Schneefälle, umgeknickte Bäume, zahlreiche Schneerutsche, Lawinen und gesperrte Straßenverbindungenstanden an der Tagesordnung. Das forderte den Landesstraßendienst im ganzen Land. So auch im Tiroler Unterland,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.