Alles zum Thema Schule

Beiträge zum Thema Schule

Lokales
Im Steigen begriffen sind die Schülerzahlen in den Volksschulen. Neue Mittelschulen zählen weniger
Kinder

Mehr Volksschüler im Bezirk

Zwei Volksschulklassen konnten heuer dazugewonnen werden. Nun ist es wieder so weit. Für viele Kinder und Jugendliche heißt es morgens wieder: „Aufstehen, Schule gehen.“ Insgesamt 2.503 Kinder und Jugendliche besuchen im Schuljahr 2012/2013 Volksschule, Neue Mittelschule und Sonderschule im Bezirk Klagenfurt Land. Die Volksschulen zählen 32 Schüler mehr, während die Schülerzahlen in den anderen beiden Schultypen rückläufig sind. „Mehr Schüler gibt es vor allem in den Volksschulen der Gemeinden...

  • 10.09.12
Politik
Durch unterirdische Gänge sollen die einzelnen Elemente des Bildungscampus in Zukunft verbunden werden

Gemeinsam statt einsam …

Bildungscampus: Konzept für optimale Raumnutzung soll auch Kosten sparen. Anfang des Jahres waren die Architekten von „nonconform architektur vor ort“ mehrere Tage in Moosburg zugegen, um gemeinsam mit den Bürgern eine konkrete Strategie für bauliche Maßnahmen am Bildungscampus Moosburg zu erarbeiten. Nun befindet man sich schon mitten in der Planung. „Konkret ist unser Ziel, alle Räumlichkeiten gemeinsam nutzen zu können – von der Krabbelgruppe bis zur Neuen Mittelschule. Eine optimale Nutzung...

  • 18.07.12
Lokales
1396 Bilder

WOCHE sucht unsere "Alles Einser"-Schüler

Am Freitag erhalten Schüler ihr Zeugnis. Die WOCHE holt die „Alles Einser“-Kids vor den Vorhang. Wie schon in den vergangenen Jahren präsentiert auch dieses Jahr die WOCHE wieder alle Musterschüler aus dem Bezirk. Jeder, der im Zeugnis lauter „Sehr gut“ hat, kann sich in der WOCHE präsentieren. Neu ist, dass Eltern ihre erfolgreichen Söhne und Töchter ganz bequem im Internet auf der WOCHE-Homepage posten kann. Auch in der Printausgabe Ihrer WOCHE werden in den Ferienwochen alle...

  • 04.07.12
  •  24
Lokales

Weniger Kärntner Sitzenbleiber

Kärnten liegt unter dem Österreichschnitt, die Zahlen sinken leicht. Im Schuljahr 2009/10 – die aktuellsten Zahlen der Statistik Austria – belegte das Kärnten im Bundesländervergleich den dritten Rang: 4,5 Prozent der Schüler ab zehn Jahren waren damals nicht aufstiegsberechtigt. Nur in Tirol (4,1 Prozent) und der Steiermark (4,3 Prozent) waren es weniger. Als Schlusslicht ging Wien mit 7,6 Prozent der Schüler hervor. Damit liegt Kärnten deutlich unter dem Österreich-Schnitt mit 5,3 Prozent...

  • 27.06.12
PolitikBezahlte Anzeige
„Während andere Parteien sich mit Korruptionsverdächtigungen und wieder andere mit Vorwürfen der Hochstapelei konfrontiert sehen und mit dem Säen von Neid und Zwietracht auf Schlagzeilenjagd gehen, beweist die Sozialdemokratie einmal mehr, dass sie die einzig glaubwürdige, ehrliche und anständige Kraft ist“, so Kaiser.

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser begrüßt Ministerratsbeschluss für altersgerechtes Nachholen von Pflichtschulabschlüssen

„Die SPÖ ist DER Bildungsmotor und gibt Schulabbrechern eine zweite Chance!“ Erfreut zeigt sich Kärntens SPÖ-Chef, LHStv. Peter Kaiser über den heutigen Beschluss im Ministerrat, für ein Gesetz, das Erwachsenen das altersgerechte Nachholen von Pflichtschulabschlüssen ermöglicht. „Viele Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren bekommen dadurch eine zweite Chance, die ihnen die persönliche Verwirklichung und das Weiterkommen bzw. das Fußfassen am Arbeitsmarkt deutlich erleichtert“, hebt...

  • 12.06.12
PolitikBezahlte Anzeige
Ein politischer Vertreter, der Schläge gegen Kinder für ein probates Unterrichtsmittel hält, darf in unserer solidarischen Gemeinschaft, in der es immer wichtiger wird, Kindern und Jugendlichen Werte wie Hilfsbereitschaft, Verständnis, Miteinander, Respekt, Fürsorge zu vermitteln, keinen Platz haben“, so Rohr

SPÖ Kärnten: Wir müssen unsere Kinder vor gewaltbejahendem Bildungsreferenten schützen!

Rohr: Scheuchs Forderung, Lehrer sollten „a g´sunde Tetschn“ austeilen dürfen, darf nicht ohne Konsequenzen bleiben. SPÖ fordert glaubwürdige, öffentliche Entschuldigung. Empört zeigt sich die SPÖ-Kärnten, über den unglaublichen verbalen Ausritt, den sich FPK-Obmann Uwe Scheuch in der gestrigen Radio Kärnten Streitkultur zum Thema „Neues Lehrerdienstrecht“ geleistet hat. Von einer Anruferin angesprochen darauf, dass Lehrerinnen und Lehrer heute viel Zeit dafür aufbringen müssten, um...

  • 15.05.12
  •  4
PolitikBezahlte Anzeige
„Was wir brauchen ist ein neues System, dem die Arbeitszeiten sowie auch die Arbeitsbedingungen und die Zahl der Arbeitskräfte anzupassen sind“, so Kaiser.

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser: Nur ehrliche Debatte über Bildungszukunft hilft unseren Kindern!

Einzig richtiger Weg ist Umsetzung eines umfassenden Bildungskonzeptes. Populistisches Lehr-Beschimpfen ist der falsche Weg. Besorgt und enttäuscht über die teilweise äußerst niveaulose Diskussion über die Zukunft der Bildung in Österreich zeigt sich Kärntens SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser. „Der einzig richtige und längst notwendige Weg einer verantwortungsbewussten Politik wäre der, über ein dringend notwendiges Gesamtkonzept im Bildungsbereich nachzudenken“, fordert Kaiser. Er...

  • 12.05.12
PolitikBezahlte Anzeige
3 Bilder

SPÖ Kärnten: Aktuelles aus der heutigen Regierungssitzung

Kaiser, Prettner: Resolutionen zu Transparenzpaket und Novellierung Lehrerdienstrecht beschlossen, Musikschulgesetzesänderungen lassen einige Fragen unbeantwortet, Zukunftsprojekt Wasserschiene soll im Lavanttal forciert werden Im Anschluss an die heutige Regierungssitzung informierten die SPÖ Regierungsmitglieder LHStv. Peter Kaiser und LRin Beate Prettner über aktuell besprochene Themenstellungen. Schwerpunkte waren zwei Resolutionen betreffend ein bundesweites Transparenzpaket und die...

  • 08.05.12
PolitikBezahlte Anzeige
„Populistisches Lehrer-Beschimpfen ist jedenfalls der falsche Weg. Der einzig richtige Weg einer verantwortungsbewussten Bildungspolitik ist zu allererst ein klares Bekenntnis aller verantwortungsbewussten politischen Kräfte zur Ganztagesschule. Auf dem Weg dorthin ist der erste Schritt die flächendeckende Umsetzung der Neuen Mittelschule mit entsprechend adaptierten Lehr- und Lerninhalten bis hin zur Berücksichtigung von baulichen Voraussetzungen“, macht Kaiser deutlich
2 Bilder

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser fordert Bekenntnis zu reformpolitischen Bildungsmaßnahmen statt populistischem Lehrer-Bashing

Nicht Urlaubsdauer der PädagogInnen sondern umfassende Bildungsreform muss im Mittelpunkt der Diskussion stehen. Forderung nach politischer Bildung als verpflichtendes Unterrichtsfach und Polit-Talk in Schulen. Für ein Zurechtrücken der Prioritäten in der Debatte um eine Bildungsreform spricht sich Kärntens SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser aus: „Populistisches Lehrer-Beschimpfen ist jedenfalls der falsche Weg. Der einzig richtige Weg einer verantwortungsbewussten Bildungspolitik ist zu...

  • 02.05.12
PolitikBezahlte Anzeige
SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser und Vizelandesschulratspräsident Rudolf Altersberger gratulieren den Kärntnern zum Sieg beim Bundesfinale des „Quiz Politische Bildung“.
„Wir müssen die Jugend stärker in unsere Entscheidungsfindungen mit einbeziehen, um ihnen ein objektives Bild der Politik zu ermöglichen. Immerhin es die Jugendlichen von heute, die morgen selbst aktiv wichtige politische Weichenstellungen für die Gesellschaft vor- und politische Verantwortung übernehmen sollen“, so Kaiser.
10 Bilder

Politik als Unterrichtsfach

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Kaiser gratulierte Kärntner Siegern des Bundesfinales zum „Quiz Politische Bildung“: „Jugend muss mehr in Politik eingebunden und für sie interessiert werden – Vorschlag: Vertreter der Landtagsparteien sollen gemeinsam Diskussionstour durch Kärntens Oberstufen machen“ Rauchende Köpfe wohin man sah, gab es gestern, Donnerstag, im Jugendgästehaus Cap Wörth. Dort fand erstmals das Bundesfinale des „Quiz Politische Bildung“ statt. 60 Schülerinnen und Schüler aus ganz...

  • 27.04.12
Politik
Waltner Ebner ist als Landesschulrats-Präsident angetreten, sein Amt abzuschaffen

,Lehrer-Exilanten‘ retten die Schulen

Kärntens oberster Lehrer Walter Ebner übers Fünfer-Chaos und Lehrermangel. WOCHE: Kärnten ist zwar reformfreudiger als andere Länder, die zersplitterte und aufgeblähte Schulverwaltung ist auch uns geblieben. EBNER: Es waren die Kärntner, die gesagt haben, es ist völlig egal, ob diese der Bund oder das Land übernimmt. Niederösterreich will alle Schulen in der Landesverwaltung haben. Hielten Sie das für klug? Nein, es ist nicht sinnvoll. Wir brauchen ein System mit einer Verantwortung – bei...

  • 21.03.12
PolitikBezahlte Anzeige
„Ich bin der Meinung, dass jeder in Österreich lebende Mensch das unumstößliche Recht auf den barrierefreien Zugang zur besten Schulbildung haben soll – egal welcher Hautfarbe, welcher ethnischer oder sozialer Herkunft er oder sie ist, und unabhängig davon wieviel jemand in der Brieftasche hat“, macht Kärntens SPÖ-Landesparteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser seinen Grundsatz in der Debatte um Schulschwänzer deutlich.
2 Bilder

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser zur Debatte um Schulschwänzer: Wir müssen alles tun, um unseren Kindern bestmögliche Bildung angedeihen zu lassen!

Richtiger Weg heißt „mit Fürsorge helfen und unterstützen“. Strafen sind der falsche Weg. Initiative „Jugendcoaches“ von Sozialminister Hundstorfer und beste Betreuung in flächendeckenden Ganztagesschulen könnten auch Kärntens Schülern helfen. Dramatisches Beispiel einer Kärntner Schülerin! „Ich bin der Meinung, dass jeder in Österreich lebende Mensch das unumstößliche Recht auf den barrierefreien Zugang zur besten Schulbildung haben soll – egal welcher Hautfarbe, welcher ethnischer oder...

  • 14.02.12
Wirtschaft
M/O/T-Chef Robert Neumann will heuer die Lehrgänge für Manager weiter ausbauen

"Schule für Chefs" an der Uni

Die Busines-School M/O/T baut nun aus. Zwei neue Lehrgänge ergänzen Angebot. Kärntens einzige Business-School mit Post-Graduate-Ausbildung wird 2012 bereits vier Jahre alt: Die M/O/T, die „Alpen-Adria-School of Management, Organizational Development and Technology“, bietet aktuell bereits 16 Uni-Lehrgänge an. Zwei neue Lehrgänge sind bereits genehmigt und gehen demnächst „an den Start“. Besonders stolz ist Professor Robert Neumann, der Chef der M/O/T, auf eine Kooperation mit der Akademie der...

  • 01.02.12
PolitikBezahlte Anzeige
„Alle Menschen, ohne Unterschiede und egal ob beeinträchtigt oder nicht, egal welcher Hautfarbe, welcher ethnischer oder sozialer Herkunft sind in ihrer Menschwürde gleich und haben das unumstößliche Recht, ihre Bildungsmöglichkeiten frei zu wählen“, macht Beate Prettner klar.

SPÖ Kärnten fordert mehr Bewusstsein für Menschenwürde in Inklusions- und Integrationsdiskussion ein.

LRin Beate Prettner: Wir setzen uns für Freiheit aller Menschen auch im Zugang für Bildungsmöglichkeiten ein. Gelebte Integration bedeutet zu allererst bewusst zu machen, dass alle Menschen in ihrer Würde gleich sind!“ „Alle Menschen, ohne Unterschiede und egal ob beeinträchtigt oder nicht, egal welcher Hautfarbe, welcher ethnischer oder sozialer Herkunft sind in ihrer Menschwürde gleich und haben das unumstößliche Recht, ihre Bildungsmöglichkeiten frei zu wählen“, macht SPÖ-Landesrätin...

  • 30.01.12
PolitikBezahlte Anzeige
SPÖ-Chef LHStv. Peter Kaiser zeigt sich empört über die Vorgehensweise der FPK: "Ragger hat sich damit einen Skandal der Superlative geleistet. Dieses diktatorische Vorgehen macht Ragger zum Unsoziallandesrat!"
2 Bilder

SPÖ Kärnten: Kärntnerinnen und Kärntner vor FPK-Sozialreferenten in Schutz nehmen

Kaiser, Prettner: Nach dem FPK-Ragger gestern Abend die bfz-Diskussion der Personalvertretung in diktatorischer Manier ins Freie gezwungen hat, ist er als Landesrat untragbar. Weiter für scharfen Protest sorgt das Aussperren von mehr als 100 Kindern, Jungendlichen und Eltern aus dem Turnsaal des Sozialpädagogischen Zentrums (bfz) Klagenfurt, wo Dienstag-Abend die Personalvertretung, unterstützt von der SPÖ-Kärnten, eine Diskussion zur geplanten Schließung des bfz durch die FPK veranstalten...

  • 09.12.11
LokalesBezahlte Anzeige
LHStv. Peter Kaiser stellt gemeinsam mit Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy, Landesschulratspräsident Walter Ebner und Peter Begusch vom Landesjugendrotkreuz (hockend, Mitte) die Initiative "Helfen macht Schule" vor. Günstige Erste-Hilfe-Kurse für Kärntens Oberstufenschüler sollen sie in die Lage versetzen, helfen zu können und Leben zu retten. Der Kurs ist auch für den Führerschein anrerechenbar.
2 Bilder

LHStv. Kaiser präsentierte die Aktion „144 – das merk ich mir! Helfen macht Schule!“

„Wir wollen damit Jugendliche ermutigen Zivilcourage zu zeigen, um in Notsituationen richtig agieren zu können.“ Sei es im Straßenverkehr, auf dem Weg zur Schule, auf der Skipiste oder im häuslichen Umfeld, Unfälle können passieren. Damit Kärntens Oberstufenschülerinnen und –schüler, wissen, was im Notfall zu tun ist und wie sie Leben retten können, wurde auf Initiative von Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser die Kampagne „144 – das merk ich mir! Helfen macht Schule!“ ins Leben gerufen....

  • 07.12.11
Wirtschaft
Absolventen der HTBLVA Ferlach, derzeit Studenten an der Kingston Uni, mit Max Winkler

Ferlachs Schüler mit Chancen in England

Ein dreitägiger England-Besuch stand bei der HTBLVA Ferlach mit Direktor Max Winkler an. Man besuchte die Kingston University. Seit 2008 ist es möglich, dass Schüler, die fünf Jahre die Abteilung Industriedesign und dann das viersemestrige Kolleg für Objektdesign in Ferlach besuchen, dort in nur einem Jahr den Master of Design ablegen können. Außerdem wurde eine zweite Kooperation mit der Bucks New University verhandelt: Ab dem nächsten Schuljahr werden Absolventen der Abteilung Gold- und...

  • 30.11.11
Lokales
Bei einem Versuchs-Workshop in der HS 5 Landskron lernten die Schüler z. B. über CO2-Reduktion beim Wohnen
2 Bilder

Workshop: Schüler machen „Ölwechsel“

Neuer Workshop für Schulklassen: Kids lernen, dass Umweltschutz alle betrifft. Das neue kidsmobil-Programm „Ölwechsel“ von „blue cube – wissens.wert.welt“ in Klagenfurt startet nun. „Ölwechsel“ ist ein fächerübergreifender Workshop (Bio, Geo, Physik etc.), der sich an Klassen der 6. bis 10. Schulstufe richtet. Es wird darauf abgezielt, dass Schüler mittels vier Stationen zu den Themen Ernährung, Wohnen, Energie und Mobilität eigene Konsumgewohnheiten analysieren lernen, komplexe Zusammenhänge...

  • 16.11.11
PolitikBezahlte Anzeige
2 Bilder

Abschluss des Bildungsvolksbegehren muss Beginn einer neuen Bildungszukunft für unsere Kinder sein.

SPÖ Kaiser: Abschluss des Bildungsvolksbegehren muss Beginn einer neuen Bildungszukunft für unsere Kinder sein. SPÖ-Kärnten hat Kärntner Bevölkerung konsequent informiert und zu Unterstützung motiviert. Boykott durch FPK war unverantwortlich. „Ich bin froh, dass wir in Kärnten einen wichtigen Beitrag leisten konnten, damit das Bildungsvolksbegehren jetzt zwingend im Parlament behandelt werden muss“, kommentiert SPÖ-Chef LHStv. Peter Kaiser das Ergebnis des Bildungsvolksbegehrens. Das...

  • 11.11.11
Lokales
Notendruck, schlechtes Verhältnis zum Lehrer und Mobbing können Schulangst auslösen

Wenn die Schule den Kindern Angst macht

Jedes sechste Kind in Kärnten leidet unter Schulangst. Druck ist eine Hauptursache. Der Schulbeginn steht vor der Tür. Aber nicht alle Kinder freuen sich auf ihre Kollegen, denn Schule bedeutet für jedes sechste Kind Angst. Diese äußert sich häufig in Form von Übelkeit, Schlafstörungen und schlechter Laune. „Schulangst ist etwas, das selten als isoliertes Phänomen auftritt“, erklärt Schulpsychologe Gert Lach, „sondern immer im Zusammenhang mit anderen Erscheinungsbildern entsteht.“ Hält ein...

  • 07.09.11
Politik
Unterrichtsministerin Claudia Schmied zu Gast im Museum Liaunig in Neuhaus und im großen WOCHE-Gespräch über die Kritik an ihren Vorhaben: „Das schreckt mich jetzt gar nicht!“

„Kritik ist Wirbel zur Sommerzeit“

Die Pläne von Unterrichtsministerin Schmied: Das neue Dienstrecht soll bis 2013 auf Schiene sein. WOCHE: Wann wird die Bildung in Österreich so aussehen, wie Sie sie sich vorstellen? Claudia Schmied: In der Pisa-Studie werden sich die Maßnahmen frühestens 2016 bis 2019 niederschlagen. Das ist je nach Maßnahme unterschiedlich zu sehen – die kleineren Klassen und die Deutschkurse wirken jetzt schon. In Summe wird es noch eine Legislaturperiode dauern, bis alle Maßnahmen wirksam werden. Muss...

  • 20.07.11
Wirtschaft
Die Kärntner FPK-Politiker Christian Ragger und Uwe Scheuch mit dem friulanischen Landesrat Roberto Molinaro und Schuldirektorin Prof. Maria Letizia Burtulo

Internationale Schule kooperiert mit Land Kärnten

Noch arbeitet man in Kärnten an einer ersten Vorstufe zu einer „Internationalen Schule“ in Villach; parallel dazu laufen nun Bemühungen des Landes-Bildungsreferenten, mit einem international ausgerichteten Bildungszentrum in Udine zu kooperieren. Am Freitag besuchten LH-Stv. Uwe Scheuch und Landesrat Christian Ragger das „Educandato Uccellis“ in Udine. Besonderheit der Einrichtung, die u. a. ein Klassisches Europagymnasium und ein Internat führt: Einzelne Fächer werden in Englisch bzw. Deutsch...

  • 25.05.11
  •  1
Politik
Schmied: NMS-Ausbau vorantreiben

Bildungsreformen: Schmied für Umbau der Mittelschule

Schmied rechnet mit Umstellung auf neue Schulform bis 2016 und fixierte mit ÖVP Finanzierung. WOCHE: Seit Sie als Ministerin angetreten sind, setzen Sie sich für umfassende Bildungsreformen ein. Auch für den Ausbau der „Neuen Mittelschule“ (NMS). Warum? Claudia Schmied: Die NMS ist ein Herzstück meiner Reformprojekte. Entscheidend ist, dass die Kinder in den Schulen wieder mehr im Mittelpunkt stehen. In den NMS soll jedes Kind bestmöglich gefördert werden. Was wird den Schülern dort konkret...

  • 11.05.11
Politik
Jetzt schon organisieren Lehrer die Winterwochen für 2011/12

Schwung für Skikurse

Eine WKO-Offensive mit Sport- und Unterrichtsministerium soll Schülern Sportwochen garantieren. Jetzt schon machen die WKO, der heimische Skiverband und die zuständigen Ressorts Sport und Unterricht für die kommende Skisaison 2011/12 mobil: Weil die Zahl der Skikurse in den vergangenen zwei Jahrzehnten um 30 Prozent zurückgegangen ist, sollen mit der Aktion „Allianz Zukunft Winter“ die traditionellen Skiwochen für Eltern, Lehrer und Schüler wieder attraktiver werden. „Kein Kind muss...

  • 09.03.11