Schulweg

Beiträge zum Thema Schulweg

Sicherheitsoffensive für mehr Licht an vielgenutzten Schulwegen.

Bessere Beleuchtung
Sicherheitsoffensive für mehr Licht an Schulwegen

Besonders im Bereich von Schulen und Kindergärten soll die Sicherheit am Schutzweg durch bessere Beleuchtung erhöht werden. SALZBURG. Mit dem Programm "Schutzwegoffensive 2025“ wird die städtische Beleuchtung an den Übergängen für Fußgänger und Radfahrer laufend verbessert. 21 Schutzwege an 16 Standorten werden im heurigen Jahr lichttechnisch aufgerüstet. Im Budget sind dafür 70.000 Euro vorgesehen. Bis Ende 2021 werden so insgesamt an die 350 Lichtschleusen für Verkehrssicherheit sorgen. Neue...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Eine höhere Verkehrssicherheit für Fußgänger, speziell auch für Schulkinder, fordert SPÖ-Gemeidnerat Vincent Pultar.

Mehr Zebrastreifen
Schulweg in Taxham soll sicherer werden

SPÖ-Gemeinderat Vincent Pultar ortet im Stadtteil Taxham Nachholbedarf in puncto Verkehrssicherheit. SALZBURG. Speziell im Herbst, wo nach Ende der Sommerferien wieder vermehrt Schulkinder unterwegs sind und die dunkle Jahreszeit vor der Tür steht, müsse rasch gehandelt werden, schildert Pultar. Geschwindigkeitsreduktion der Autofahrer „Die Kleßheimer Allee wird von vielen Fußgängern zwischen der Adler-Apotheke und der Bäckerei Ursprunger überquert, auch und vor allem von Schulkindern....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
In diesem Bereich soll eine zusätzliche Beleuchtung sowie eine mobile Geschwindigkeitsanzeige kommen, fordert die SPÖ.
2

Volksschule Morzg
SPÖ fordert mehr Sicherheit am Schulweg in Morzg

Bessere Beleuchtung für Zebrastreifen und mobile Geschwindigkeitsanzeige im Stadtteil Morzg gefordert. SALZBURG. Eine bessere Schulwegsicherung in der Morzger Straße fordert die SPÖ-Gemeinderätin Sabine Gabath. Konkret geht es um die Überquerung in der Nähe des Kleingmainer Hofs/Gwandhaus. Diese würde trotz Zebrastreifens aufgrund schlechter Lichtverhältnisse in der Dämmerung und der oft zu hohen Geschwindigkeit von Autofahrern für die Schulkinder eine Gefahr darstellen. Schlechte Sicht beim...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Schutzwege in der Stadt Salzburg werden durch die neue Beleuchtung besser sichtbar.

Sicherheit erhöhen
Mehr Licht für Schutzwege rund um Schulen in der Stadt Salzburg

Bei der Aktion 'City Light Salzburg – Schutzwegoffensive 2025' wird die Beleuchtung an sensiblen Kreuzungen und Übergängen vor allem im Umfeld von Schulen verstärkt. SALZBURG. Um die Sicherheit bei Fußgänger- und Radübergängen zu verbessern, erhöht die Stadt die Lichtstärke mit Hilfe von modernen Led-Leuchten. So sind die querenden Menschen für Fahrzeuglenker deutlich leichter und auch früher zu erkennen. Fokus auf Beleuchtung rund um Schulen "Bei unserer Aktion 'City Light Salzburg –...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Hoffen auf Verstärker-Obus: Katharina Schober (l.) mit ihrem Sohn Dominik und die SPÖ-GR Michaela Fischer und Sebastian Lankes.
1 2

Petition gestartet
Gnigler wollen Schulverstärker-Fahrt direkt ins Nonntal zurück

Zahlreiche Gnigler wünschen sich die 2017 gestrichene Schulverstärkerfahrt direkt ins Nonntal zurück. SALZBURG. Mit dem Schulbeginn am vergangenen Montag wird im Stadtteil Gnigl der Ruf nach einer Schulverstärkerfahrt beim Obus wieder laut. Konkret geht es um die Linie 10, die seit 2009 elektrifiziert wurde und Gnigl mit der Innenstadt bis nach Walserfeld verbindet. Schüler und Berufstätige nutzen Obuslinie  "Während der Schulzeit hat es immer eine wichtige Schulverstärkerfahrt ins Schulzentrum...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Vor dem Schulanfang sollten die Erstklässler den Schulweg zu Fuß mit den Eltern üben.

Elterntaxi vermeiden
Den Schulweg noch in den Ferien üben

In Salzburg kommen immerhin drei Viertel der Kinder umweltfreundlich zur Schule. SALZBURG. Drei Viertel der Kinder sind zuletzt im Land Salzburg mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule gekommen, jedes vierte Kind wurde mit dem Auto zur Schule chauffiert. Für Schulanfänger ist es jetzt wichtig, den Schulweg zu üben. Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) rät vom "Elterntaxi" ab. Sie  verursachen im Umfeld der Schulen oft ein Verkehrschaos und schaden auch dem eigenen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Warum es so viele Elterntaxis gibt

KOMMENTAR Was im November mit der Aufstellung von Scherengittern vor ausgewählten Volksschulen begann, wird jetzt auf eine neue Stufe gehievt. Will heißen: Wer sich nicht an die Fahrverbote hält, wird von der Polizei gestraft. Zudem sollen die temporären Fahrverbote auf weitere Volksschulen ausgeweitet werden. Die Frage ist die, was Eltern dazu veranlasst, ihre Kinder bis vor die Schultür kutschieren zu wollen. Für einen großen Teil ist es wohl die Sorge um die Sicherheit des Nachwuchses, wenn...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Damit der Schulweg sicherer wird, soll der Zubringerverkehr von Kindern in den elterlichen Autos eingeschränkt werden.

Aus für "Elterntaxis" vor den Volksschulen

Um Gefahrenstellen vor Schulen zu entschärfen, setzt die Stadt auf Scherengitter und "Kiss and Go"-Zonen. SALZBURG (lg). Die appellierenden Worte waren zu wenig, jetzt setzt die Stadtpolitik konkrete Maßnahmen, damit die Eltern ihre Kinder nicht mehr mit dem Auto direkt vor die Volksschulen bringen. Fahrverbote, Sperrflächen, Begegnungszonen, aber auch Sperrgitter sind angedacht, um die Gefahrenstellen vor den Schulen zu entschärfen. Lokalaugenschein vor Volksschulen Die Stadtpolitik hat in den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Vor Kindergärten und Schulen soll ein temporäres Fahr- und Halteverbot kommen.
1

Stadt will temporäre Fahr- und Halteverbote vor Schulen

SALZBURG. Vor Schulbeginn am kommenden Montag wollen Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer (SPÖ) und Verkehrsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) vor möglichst vielen städtischen Schulen und Kindergärten temporäre Fahr- und Halteverbote erlassen. "Die Zubringerdienste von Eltern mit dem Auto sind gefährlich und widersinnig. Es gibt immer wieder massive Sicherheitsprobleme. Etwa vor den Volksschulen Lehen I und II, wenn Autofahrer den hier bestehenden Zebrastreifen schlicht ignorieren. Ganz...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
2 1 2

Video: Hüpfen, Balancieren, Schwingen – „Der bewegte Schulweg“ macht Spaß!

Hüpfen, Balancieren, Schwingen – „Der bewegte Schulweg“ macht Spaß! Zylinderstufen, Balancierplatten, Seilbrücke und mehr: Die SchülerInnen der 1. Klasse der Neuen Mittelschule 1 in Maxglan testeten den neuen Erlebnisweg im Maxglaner Park und waren vollauf zufrieden. Ab sofort gibt es für die Schulkinder der Neuen Mittelschulen in Maxglan eine kleine sportliche Herausforderung auf dem Weg zur und von der Schule. Sechs Stationen des Projektes „Der bewegte Schulweg“ im Maxglaner Park fordern und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Bezirksblätter Web TV
"Manche Lenker denken nach dem Wenden nicht nach", kritisiert Gertraud Schimak.

Josef-Preiß-Allee: Viele fahren zu Schnell

Trotz Einbahn müssen sich Schüler in der Josef-Preiß-Allee vor zu schnellen Autos fürchten. SALZBURG (af). "In letzter Zeit haben mich wiederholt besorgte Eltern angesprochen: Ihre Kinder haben Angst, wenn sie auf dem Weg zur Schule über die Josef-Preiß-Allee müssen", erklärt FPÖ-Gemeinderätin Gertraud Schimak. Der Grund: Obwohl die Allee eigentlich eine Einbahn ist, fahren die Autos dort oft viel zu schnell. Lenker selbst oft Eltern "Es ist absurd: Die meisten, die dort fahren, sind selbst...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Andreas Farcher
3

„Besser jetzt, als wenn es zu spät ist“

„Für Schulkinder zu gefährlich.“ Die ÖVP fordert eine rasche Entschärfung der Dr.-Petter-Straße in Aigen. SALZBURG (af). „An der Dr.-Petter-Straße befinden sich nicht nur drei Kindergärten, sondern auch noch die Volksschule Abfalter. Es muss sich etwas tun, immer wieder kommt es zu gefährlichen Zwischenfällen mit Autos und Schulkindern oder auch Kinderwägen“, erklärt die Aigner ÖVP-Gemeinderätin Marlene Wörndl. In einem Antrag an den Gemeinderat fordert sie nun eine Überprüfung der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Andreas Farcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.