Alles zum Thema Schutzgebiet

Beiträge zum Thema Schutzgebiet

Lokales
Der Wald ist ein perfekt funktionierendes Recycling-System.

Start der Herbstserie der Schutzgebiete: Das perfekte Recycling-System Wald

Schutzgebietsbetreuerin Kathrin Herzer informiert wieder mit allerhand Wissenswertem rund um das Thema Natur. WIPPTAL. Im Oktober wird in der Gemeinde Trins das vierte Schutzgebiets-Konzert stattfinden. Die Veranstaltung dreht sich dieses Mal rund um das Thema „Wald“. Im Vorfeld gibt die Schutzgebietsbetreuung „Stubaier Alpen“ Einblick in die Wunderwelt des Waldes. Das perfekte Recycling-System Wald Der Wald ist ein eigenes Universum, das unzähligen Lebewesen einen Lebensraum bietet....

  • 07.09.18
Lokales

Frühlingsserie der Schutzgebiete: Die Wildbiene – das unbekannte Wesen

Von Kathrin Herzer Die Schutzgebietsbetreuung „Stubaier Alpen“ informiert über die in Tirol lebenden Wildbienen. Diese sind für die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen von großer Bedeutung, werden aber durch den Verlust geeigneter Lebensräume immer mehr reduziert. Der Verein natopia hat sich mit dem Projekt „Blühendes und summendes Wipptal“ dem Schutz der stark unterschätzten Wildbienenarten verschrieben. 400 Wildbienen-Arten In Tirol gibt es etwa 400 Wildbienen-Arten, dazu zählt unter...

  • 12.04.18
Freizeit

Die Rückkehr der Wölfe

Anfang Mai diesen Jahres bescherte ein Wolf im Stubaital den Medien einige Schlagzeilen. Sechs Schafe fielen ihm zum Opfer. Inzwischen hat sich die Aufregung gelegt, aber es wird definitiv nicht der letzte Wolf gewesen sein, der Tirol aufsuchen wird. Der große Beutegreifer hat in Europa rund um Österreich wieder viel Lebensraum für sich gewinnen können. Für die einen ist das ein Zeichen für eine intakter werdende Natur, in die der Wolf hinein gehört. Für die anderen, vor allem betroffene...

  • 14.07.17
Freizeit
5 Bilder

Augenzauber - ROHRSEE !

Der Rohrsee liegt ebenso wie der Lichtsee auf 2070m Seehöhe Etwa 500m östlich vom Lichtsee Umgeben von Gesteinsformen Almwiesen,Bergmahder und einem grasgrünem Lärchenwald Der See bietet dem Bergwanderer ein unvergessliches Bild Kraft tanken - Freude haben und den Tag geniessen !

  • 12.07.15
Bauen & Wohnen

Schutzgebietsserie: Holz – Holz ist ein besonderer Stoff

Die Schutzgebiete "Stubaier Alpen" stellen in einer Serie die verschiedenen Aspekte des Naturstoffes Holz vor. Angefangen von seiner Chemie über seine wichtigen Funktionen für Mensch und Tier bis hin zum klangvollen Musikinstrument. STUBAI/WIPPTAL. Holz ist ein ganz besonderes Naturprodukt und bis heute eines der wichtigsten Baumaterialien der Menschheit. Woraus besteht dieses Material und welche Funktion erfüllt es in der Natur? Holz wird zunächst aus miteinander verbundenen Zuckermolekülen...

  • 08.05.15
Wirtschaft
2 Bilder

KOMMENTAR – Welche Begehrlichkeiten denn noch?

Es war zwar nicht eins der Hauptargumente der Gegner des Brückenschlags, aber es wurde immer wieder genannt: Sollte man das Ruhegebiet Kalkkögel ändern, würde das "Begehrlichkeiten" bei anderen Schigebieten auslösen. Kaum steht die politische Mehrheit auf dem Standpunkt, dass der Brückenschlag ohnehin verfassungswidrig sei, wird aber andernorts in ein Schutzgebiet eingegriffen, um eine Verlegung der Talstation des Stubaier Gletschers zu ermöglichen. Natürlich kann man Landschaftsschutzgebiete...

  • 20.03.15
  • 1
Wirtschaft
So soll die zukünftige Talstation aussehen.
3 Bilder

Landesregierung beschließt Schutzgebietsänderung und ermöglicht damit Neubau einer Dreiseilumlaufbahn

NEUSTIFT. Die Tiroler Landesregierung hat am 10. März eine Grenzänderung für das Landschaftsschutzgebiet Serles-Habicht-Zuckerhütl beschlossen. Damit wird es um 70 Hektar auf rund 18.500 Hektar erweitert. „Durch die geringfügigen Grenzanpassungen ermöglichen wir aber auch die Neuerrichtung einer Zubringerbahn zum Stubaier Gletscher und lösen eine als Gewerbe-und Industriegebiet gewidmete Fläche in Fulpmes aus dem Schutzgebiet heraus“, erläutert LH-Stv. Ingrid Felipe. „Die Tiroler...

  • 11.03.15
  • 1
Sport

Winterprogramm der Schutzgebiete "Stubaier Alpen"

Am Sonntag, den 25. Jänner findet eine naturkundliche Schneeschuhwanderung kombiniert mit Rodeln im Stubaital statt. Treffpunkt ist um kurz vor 10 Uhr beim Elferlift in Neustift im Stubaital. Information und Anmeldung (bis 2 Tage vor dem Termin): Kathrin Herzer unter Tel. 0676/8850 508-82245 oder per E-Mail an kalkkoegel@tiroler-schutzgebiete.at

  • 16.01.15
Politik
Im Anschluss an die heutige Regierungssitzung stattete der Nikolaus der Aktion Bruder und Schwester in Not der Tiroler Landesregierung seinen Besuch ab.

Naturpark Stubaier Alpen für Grüne "Schritt weg vom Brückenschlag"

Bodenseer lobt Regierungsbeschlüsse NEUSTIFT. Die Landesregierung hat am Dienstag den Startschuss für einen „Naturpark Stubaier Alpen“ beschlossen. Dafür soll ein Beteiligungsprozess im Tal gestartet werden, bei dem sich Gemeinden, GrundbesitzerInnen und Tourismusverantwortliche einbringen können. „Das ist ein wichtiger Impuls für die Region. Wir wollen mit allen Beteiligten – Gemeinden, Tourismusverbände, GrundbesitzerInnen – einen `Naturpark Stubaitaler Alpen` schaffen. Das betrifft die...

  • 02.12.14
Freizeit
im Gereit - der Warbelerhof
5 Bilder

Zeit für die Eindrücke der NATUR !

Zeit ist wertvoll Sieh zu - dass Du nicht zuviel davon verlierst Verlorene Zeit kehrt niemals wieder Hab Freude mit den materiellen Werten achte aber auf den Reichtum deines Herzens Um der Natur befehlen zu können muss man ihr gehorchen !

  • 10.07.14
Bauen & Wohnen
Der Neuntöter braucht Hecken als Lebensraum

Hecken und Feldgehölze

Serie: "Landwirtschaft und Naturschutz" von Schutzgebietsbetreuerin Kathrin Herzer STUBAI. Im Frühling sind die Büsche und Gehölze der Hecken eine der ersten Gewächse, die Blüten treiben. In dieser Zeit werden sie auch zurück gestutzt. Da die moderne Bewirtschaftungsweise oft durch Hecken behindert wird - die großen Maschinen können nur schwer manövrieren, und der Schattenwurf erschwert teilweise das Wachstum oder das Trocknen von Heu - werden sie leider auch immer wieder illegal gerodet. Für...

  • 13.05.14
Lokales

Zweites Konzert der Schutzgebiete Stubaier Alpen

FULPMES. Am 11. April 2014 fand das zweite Konzert der Schutzgebiete Stubaier Alpen statt. Wie schon das erste Konzert dieser Reihe, im Jahr 2011, war die Neue Mittelschule in Fulpmes Ort dieser Veranstaltung. Dieses Jahr stand sie im Zeichen der Wildnis. Alle drei SchutzgebietsbetreuerInnen, sowie die Gastredner Luis Töchterle und Peter Lanthaler trugen Informatives, Historisches und Mythisches rund um die Wildnis der Stubaier Alpen vor. Eines der Hauptthemen befasste sich mit der Umwandlung...

  • 28.04.14
Gesundheit

Europäisches Pfaffenhütchen (Euonymus europaea)

"Beerige Zeiten" von Schutzgebietsbetreuerin Kathin Herzer Wie kaum eine andere Strauchfrucht zeigt das nach der Kopfbedeckung eines Bischofs etwas despektierlich benannte Pfaffenhütchen im Herbst Mut zur Farbe. Zwischen intensiv rot gefärbten Blättern leuchtet die weiche, kantige Fruchtkapsel purpurrot hervor. Wenn diese zur Reifezeit aufplatzt, werden die in einen orangen Mantel gehüllten Samen sichtbar. Wie so oft im Pflanzenreich sind besonders bunte Früchte auch besonders giftig. Für den...

  • 18.10.13
  • 1
Gesundheit

Die Eberesche (Sorbus aucuparia) und die Vögel

"Beerige Zeiten" haben für die Region begonnen. Eine Herbstserie von Schutzgebietsbetreuerin Kathrin Herzer. KALKKÖGEL. Für uns Menschen sind die leuchtend roten Beeren der Gewöhnlichen Eberesche trotz ihres hohen Vitamin C-Gehaltes von eher geringem Nutzen. Zum einen schmecken sie bitter und sauer. Zum anderen können sie roh genossen zu Durchfall und Erbrechen führen. Ihre Schwester, die Mährische Eberesche, wartet dagegen mit zuckersüßen Früchten auf, die sich wesentlich besser zur Verwertung...

  • 20.09.13
Lokales
Archimedes heißt der Uhu im Greifvogelpark Telfes

Größte Eule – der Uhu

Aus unserer Brutvogelserie von Schutzgebietsbetreuerin Kathrin Herzer TELFES. Mit einer Spannweite von bis zu 170 Zentimetern ist der Uhu die größte Eule Europas. Trotz seiner Größe ist er durch seine hauptsächlich braune Gefiederfärbung gut getarnt. Neben seinen großen, orangenen Augen sind seine langen Ohrbüschel charakteristisch, wobei sich die eigentlichen Ohren unterhalb befinden. Bei der nächtlichen Jagd stürzt sich der große Vogel fast lautlos auf seine Beute. Säugetiere wie Hasen und...

  • 15.07.13
Lokales
43 Bilder

Durch Telfer Wiesen zu den Greifvögeln

Sommerserie BEZIRKSBLÄTTER-Ausflugstipps TELFES (cia). Perfekt für ein paar sonnige Stunden inmitten der Natur ist eine Wanderung mit der Familie durch die Telfer Wiesen im Ruhegebiet Kalkkögel. Idyllische Lärchenwälder, steile Schluchten, eine gute Erreichbarkeit und auch zusätzliche Unterhaltung zeichnen diesen Ausflugstipp aus. Eine malerische Fahrt mit der Stubaitalbahn zur Haltestelle Telfer Wiesen am Vormittag ist der passende Beginn dieses Familientages. In weniger als einer Stunde...

  • 09.07.12
Lokales
3 Bilder

Birigt Kantner: Alles für unsere Natur

Nach 10 erfolgreichen Jahren als Schutzgebietsbetreuerin geht es für Birgit Kantner auf zu neuen Ufern. Bezirksblätter: Wie sieht deine persönliche Bilanz nach zehn Jahren als Schutzgebietsbetreuerin aus? KANTNER: Bilanz zu ziehen ist recht schwer, doch in Summe waren es zehn ganz tolle Jahre, in denen ich ganz tolle Menschen kennenlernen durfte und auch wirklich gute Freunde fand. Spannend war die Arbeit immer, manchmal ein wenig mühsam, manchmal einfach nur schön. Was bleibt dir am...

  • 08.02.12
Wirtschaft

Wozu neuen Zubringer?

„Brauchen wir den Lift von Neustift in die Schlick?“, fragt sich Benjamin Stern. Der Neustifter hat arge Zweifel. STUBAI (tk). Eine Verbindung von Kreuzjoch und Hoadl in der Axamer Lizum mittels 3-S-Bahn ist nach wie vor Thema, obwohl die Verantwortlichen, allen voran LHStv. und Umweltreferent Hannes Gschwentner, inzwischen mehrmals bekundet haben, dass der Zusammenschluss nicht machbar sei. Einschnitt in Ruhegebiet Der nicht zu verantwortende Eingriff ins Ruhegebiet Kalkkögel – am so...

  • 02.11.11