Schwendermarkt

Beiträge zum Thema Schwendermarkt

Im Grätzel – etwa am Schwendermarkt – einzukaufen, stärkt die regionale Wirtschaft in Rudolfsheim-Fünfhaus.
1

Wir sind Rudolfsheim-Fünfhaus
Das Grätzel stärken

Flanieren in der Reindorfgasse oder ein Besuch des Schwendermarktes: Das hebt die Wirtschaft hoch. RUDOLFSHEIM. Lokales Einkaufen stärkt die Identität und trägt dazu bei, sich in der eigenen Heimat wohlzufühlen. Spätestens die Coronakrise hat den Menschen vor Augen geführt, wie wichtig eine funktionierende Versorgung mit Lebensmitteln und den notwendigen Dingen des täglichen Bedarfs tatsächlich ist. Restaurants in der näheren Umgebung sind nicht nur in Krisenzeiten unverzichtbare...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Michael J. Payer
8 7 15

"Die Wiener Wand für alle"

Seit 2018 gibt es am Schwendermarkt eine offizielle Graffiti-Wand für Künstler,  "Die Wiener Wand ist für alle". Hier ist es Graffiti-Künstlern hier offiziell erlaubt, sich auszutoben. Dies wird auch laufend in Anspruch genommen was man an den sich laufend ändernden Motiven erkennen kann.

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Christa Posch
Der Brunnenmarkt ist der längste Straßenmarkt Europas.

Coronavirus
Strengere Regeln für Wiener Märkte

Nachdem auf einigen Wiener Märkten der Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten wurde, präsentierte die zuständige Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) ihr verschärftes Maßnahmenpaket für die Märkte.  WIEN. Freitag, 11 Uhr Vormittag. Via Livestream meldete sich Stadträtin Ulli Sima auf Facebook, um die aktuellen Maßnahmen für die Wiener Märkte zu präsentieren. Wien betreibt 22 ständige Detail- und Wochenmärkte. Bei den meisten finden freitags und am samstags Bauernmärkte statt. Gerade diese...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Forschneritsch-Park
15

Spaziergang mit der Gebietsbetreuung Stadterneuerung Süd
Neu gestaltete Parks und Plätze in Rudolfsheim-Fünfhaus

Forschneritschpark Die Sonne scheint durch die leicht herbstlich gefärbten Blätter der Bäume am Forschneritschpark. Kinder toben umher, Erwachsene plaudern ein wenig während sie auf den Bänken ausruhen. Der Park im 15. Wiener Bezirk nahe der U-Bahn-Station Johnstraße ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Er wurde 2018 auf Initiative des Bezirks um ca. 900.000 Euro umgestaltet. Die Hundezone wurde vom Spielplatz etwas entfernt. Der Ballspielkäfig verlängert. Es gibt viele Spielgeräte,...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Maurizio Giorgi
Beni Strasser, Nina Strasser und Stefan Rom (v.l.) vom "Landkind" freuen sich auf alle Besucher der Balkongartentage.

Balkongartentage
Am Schwendermarkt schlägt am Wochenende das Gärtnerherz höher

Schwendermarkt: Jungpflanzen und Raritäten gibt es am kommenden Wochenende bei den Balkongartentagen. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Der Schwendermarkt startet in den Frühling und damit auch in die neue Markt- und Gartensaison. Heuer haben die Standler und Lokalbesitzer viel vor. Und schon am kommenden Wochenende geht’s los: Die Balkongartentage stehen an. Am Freitag, 5. April, und am Samstag, 6. April, gibt es auf dem Platz vor dem Markt ein umfangreiches Programm rund um Garten, Pflanzen,...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Sabrina Tanner, CEO von “Urban Tool”, ist auch Mitglied von “einfach15”
1 5

Initiative "einfach 15"
Schau rein, Rudolfsheim!

Ein ambitioniertes Projekt in Rudolfsheim-Fünfhaus: "einfach15" wurde als Kooperation von lokalen Akteuren im südlichen 15. Bezirk gegründet. Das Ziel: eine nachhaltige Entwicklung und Belebung des Stadtteils. Dazu zählen unter anderem die "Werkstadt 15", das Reindorfgassenfest und die "Blockparty". Vergangenes Wochenende lud die Initiative mit der Veranstaltung "Schau rein, Rudolfsheim!" einen ganzen Tag lang zum Kennenlernen ein. Als Auftakt dafür veranstaltete FPÖ-Bezirksrat Erik Liebert...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Nada Andjelic
Kunst und Einkaufen wurde beim Herbstfest am Schwendermarkt verbunden.
8

Schwendermarkt
Großes Herbstfest und Bauernmarkt

Bauernmarkt und gemütliches Zusammensein: Großes Herbstfest am Schwendermarkt. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Vom Kürbisschnitzen für Kinder bis zum Durchkosten von regionalen Fruchtsäften – beim „Herbstrascheln - Genussfest am Schwendermarkt“ war für jeden etwas dabei. Eine junge Graffitti-Künstlerin stellte ihre neuen Bilder vor, während regionale Spezialitäten aus dem Grätzel verkostet wurden. Kinder durften selbst Laternen basteln und bei Live Musik wurde das eine oder andere Gläschen Wein...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Lea Bacher
Die Geschwister Cornelia und Andreas Diesenreiter haben "Unverschwendet" vor rund zweieinhalb Jahren gegründet.
2

Schwendermarkt
Unverschwendet verschenkt vier Tonnen Wassermelonen

Gegen Lebensmittelverschwendung: Die Standler von "Unverschwendet" verschenken am 5. Oktober vier Tonnen Wassermelonen. RUDOLSHEIM-FÜNFHAUS. Lebensmitteln im Müll hat das Team von "Unverschwendet" schon länger den Kampf angesagt. Am 5. Oktober laden die Standler zu einer besonderen Aktion zum Schwendermarkt: Rund vier Tonnen Wassermelonen sollen verschenkt werden. Die Früchte stammen aus dem Tullnerfeld, wo sie das Unternehmen aufgekauft hat. Denn: Leider bleiben viele tausende...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Anja Gaugl
Gegen Lebensmittelverschwendung: Andreas und Cornelia Diesenreiter vor ihrem Geschäft am Schwendermarkt.
1 2

"Unverschwendet" am Schwendermarkt: Einkochen statt wegwerfen

Die Geschwister Cornelia und Andreas Diesenreiter sind mit dem Start-up "Unverschwendet" erfolgreich. Sie kämpfen vom Schwendermarkt aus gegen Lebensmittelverschwendung. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Jedes Jahr werden in Österreich Millionen Kilo einwandfreies Obst und Gemüse weggeworfen. Das Rudolfsheimer Start-up "Unverschwendet" nutzt die Überproduktion und verarbeitet Übriggebliebenes. Das Ziel: Mit Nachhaltigkeit eine kulinarische Lösung für das Problem Lebensmittelverschwendung zu...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Lea Bacher
Küchen- und Lokal-Chefin Trang Dang (li.) mit ihrer Tochter Nga, die ihr bei den Vorbereitungen in der Küche und im Service hilft
1 5

Vienna's Vietnam am Schwendermarkt

Multikulti am Schwendermarkt: "Vienna’s Vietnam" bringt unverfälschte Würze ins Grätzel. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Lust auf asiatische Küche? Dann auf zum Schwendermarkt! Dort wird am Stand 10–12 von der Chefin Trang Dang persönlich aufgekocht. "Alles bei mir ist echt", sagt sie. Trang Dang stammt aus der Kaiserstadt Hue. Dort hat sie schon als Teenagerin in der Suppenküche ihrer Tante ausgeholfen. Manchmal wurden 100 Kilogramm Reis pro Tag gekocht und auf der Straße ausgeschenkt. "Meine Eltern...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
In der Kauergasse 10 wird in einer ehmaligen Wechselstation für Fiaker gebastelt und zum Beispiel eine Minigolfbahn gebaut.
1 1 7

15. Bezirk: IKEA stellt sich mit Grätzelfest vor

75 Workshops, vier permanente Locations, zehn zeitweilige Veranstaltungsorte: Kochen, basteln, Musik machen und sporteln sind angesagt, wenn es ab 9. Juni für drei Wochen mit dem Grätzelfest von Ikea los geht. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Der schwedische Möbelkonzern sagt "Hej" und macht drei Wochen lang Programm im 15. Bezirk. Los geht es am 9. Juni, jede Woche steht unter einem Motto. Startschuss bietet das Thema Nachhaltigkeit, weiter geht es mit Innovation und Mobilität, den Abschluss bildet...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Anja Gaugl
Initiatoren der offiziellen Graffiti-Mauer: Marktkoordinator Willi Haberl, Bezirkschef Gerhard Zatlokal und Gebietsbetreuer Markus Steinbichler.
2 2

Schwendermarkt im Aufwind: Graffitti-Wand und neuer Verein

Veranstaltungen des Vereins Schwenderkinder, ein Umbau und eine offizielle Graffiti-Wand für Künstler: Am Schwendermarkt tut sich was. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. "Die Wiener Wand ist für alle", steht seit einigen Tagen auf der Stützmauer beim Schwendermarkt in Richtung Mariahilfer Straße. Die Worte könnten nicht wahrer sein, denn seit heuer ist es Graffiti-Künstlern hier offiziell erlaubt, sich auszutoben – was laut Marktkoordinator Willi Haberl auch schon gut funktioniert. Alle paar Tage sehe die...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Anja Gaugl
Grünoase für Jung und Alt: Der Forschneritschpark wird mit einem großen Spielplatz und neuen Sitzplätzen ausgestattet.
3

2018: Das erwartet Rudolfsheim-Fünfhaus

Die großen Drei: Diese Themen und Projekte kommen heuer auf den 15. Bezirk zu. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Langweilig wird es im 15. Bezirk heuer sicher nicht – hier die Highlights auf einen Blick. Forschneritschpark Der beliebte Park an der Johnstraße wird unter Beteiligung der Rudolfsheimer aufgewertet. Was sich ändert? Größerer Kinderspielplatz, neue Kraftgeräte für Erwachsene, Flutlicht und zusätzliche Sitzmöbel. Geplanter Beginn der Neugestaltung ist im März 2018. Während der viermonatigen...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Seit mehr als zwei Jahren sind die Fenster des großen Geschäftslokals in der Schwendergasse 35-37 zugeklebt. Die Eröffnung ist auf 2018 verschoben!
3

Dent Elite: Zwei Jahre Warten auf Zahnklinik

Wann eröffnet die Ordination in der Schwendergasse 35–37 endlich? RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Zwei Jahre Warten auf einen Zahnarzttermin? Das gilt zumindest für alle, die die neue Praxis in der Schwendergasse 35–37 besuchen wollen. 2016 hätte sie eröffnet werden sollen, passiert ist bisher aber nichts. Seit mehr als zwei Jahren sind die Fenster des großen Geschäftslokals im Erdgeschoß zugeklebt. Teilweise sieht man in die Räume hinein, von Bauarbeiten aber keine Spur. Ein Aushang des Betreibers...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Die Geschwister Nina und Benedikt Strasser vom "Landkind".
3

Happy Birthday, liebes Landkind: Resümee zum ersten Jahr

bz-Interview: Nach einem Jahr am Schwendermarkt zieht Standl-Chefin Nina Strasser ein erstes Resümée. Vor einem Jahr haben Sie mit Ihrem Bruder das "Landkind" am Schwendermarkt eröffnet. Welche Bilanz ziehen Sie? Wir sind sehr glücklich, dass das Geschäft und das Café so gut angenommen werden. Vor allem finden wir es schön, so viele nette Stammkunden aus dem Grätzel zu haben. Ihr bisheriges Highlight? Da gab es einige: Auf jeden Fall das Sommerfest. Das Wetter hat gepasst, es waren viele...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Dietmar Püringer in seiner neuen Weinviertlerie am Schwendermarkt.
1 2 12

Die Weinviertlerie - Biologisches am Schwendermarkt

Bei Dietmar Püringer gibt es Obst, Käse, Wurst und Wein aus seiner Heimat, dem Weinviertel. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Eher aus städtischer Versorgungsnot heraus entsprang bei Dietmar Püringer der Gedanke, sich selbst zu beliefern. Und so lag nichts näher als in der Peripherie von Fünfhaus seinen eigenen Laden, mit den Produkten seiner Heimatregion zu eröffnen. Betritt man das kleine Geschäft am Schwendermarkt wähnt man sich in den Weiten des Weinviertels, welches so manches Schmankerl für...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Wolfgang Unger
"Rettet unsere Märkte": Unter diesem Motto luden die Marktstandler zu einem Frühstück, um von Stadträtin Ulli Sima die Rücknahme des Gastro-Stopps zu fordern.
1 6

Wiener Marktstandler fordern Stopp vom Gastro-Stopp

Bisher durften bis zu acht Gastro-Sitzplätze von Handels-Ständen auf Märkten betrieben werden. Mit 1. Juli wurde das für neue Standeln verboten. Die Standler protestieren jetzt dagegen. WIEN. "Wir haben Stadträtin Ulli Sima mehrmals zu uns auf die Märkte eingeladen, damit sie sich ein Bild machen kann. Außerdem wollten wir mit ihr über die Zukunft reden", so Nina Strasser vom Schwendermarkt und Mark Ruiz Hellín vom Meidlinger Markt: "Da sie nicht zu uns gekommen ist, kommen wir jetzt vors...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Einkaufen – ja, Gastro – nein, danke: Bis zum Spätherbst gilt der von der Stadt Wien verhängte Stopp. Dann wird neu verhandelt.
2 1 2

Wickel um Wiener Märkte: Kein Verständnis für Gastro-Stopp

Gastro-Stopp als Aus für kleine Märkte? Seit 1. Juli dürfen Standl, die neu eröffnen oder übernommen werden, keinen Gastro-Bereich mehr anbieten. Ein Lokalaugenschein am Schwendermarkt. WIEN. Nina und Benedikt Strasser sind beschäftigt. Schwer beschäftigt. Er schnipselt Äpfel und Marillen, träufelt Honig über Joghurt. Seine Schwester werkt an der Kaffeemaschine. Im "Landkind", einem Bauernladen samt Café am Schwendermarkt, herrscht Mittwochfrüh Hochbetrieb. "Vielleicht noch Mandelsplitter aufs...

  • Wien
  • Andrea Peetz
"Schwendermarkt" sollte die Station Rustengasse künftig heißen. Die Absage stößt Christian Tesar (Grüne) sauer auf.
1 1

40 Stationen umbenannt, aber: Kein neuer Name für die Rustengasse

Im Zuge der großen Netzänderung ab September taufen die Wiener Linien auch einige Haltestellen um. Einige, aber nicht alle. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die größte Netzänderung seit Jahrzehnten haben die Wiener Linien angekündigt. Am 2. September bekommen 40 Öffi-Stationen einen neuen Namen, auch vier in Rudolfsheim. Zufrieden ist man im Bezirk damit dennoch nicht: Die Haltestelle "Rustengasse" der Linien 52 und 58 wird nämlich nicht wie von allen Parteien gefordert in "Schwendermarkt" umbenannt....

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Blickfang: Das acht mal zwei Meter große Gemälde wird auf der Mariahilfer Straße aufgehängt.
1 3

Statt grau wird’s bunt am Schwendermarkt

Startschuss für Kunstprojekt: Ein acht mal zwei Meter große Gemälde, von zwei italienischen Künstlern live gemalt, wurde als Blickfang auf der Mariahilfer Straße aufgehängt. RUDOLFHSEIM-FÜNFHAUS. Bobos, Künstler, Alternative, Alteingesessene und Zugezogene: Schubladen waren beim Sommerfest am Schwendermarkt nicht relevant. 300 Menschen waren laut Veranstalter Stefan Rom vom Marktlokal "Das Landkind" mit dabei. Das Programm von der Sackhüpf-WM bis zu DJs war dabei so bunt wie der Bezirk...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Zur Lesung auf den Schwendermarkt laden Nina Strasser (r.) vom "Landkind" und Romana Ledl vom Buchcafé Melange ein.
2

Neues Buch: Kulinarik-Tour auf Rudolfsheimer Märkten

In "Wiener Märkte" begibt Georg Renöckl sich auf eine Rundreise durch die Bezirke. Der balkanische Meiselmarkt und der Schwendermarkt mit Produkten abseits vom Mainstream dürfen nicht fehlen. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ob ein Stück Ziegenrücken, ein Buschen Grünkohl oder ein Rucksack voller Tarocco-Orangen: Wiens Märkte haben mehr zu bieten, als in so manches Supermarktregal passt. Georg Renöckl hat diese kulinarische Vielfalt nun in Buchform gepresst. In "Wiener Märkte" begibt er sich auf eine...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Nina Strasser vom "Landknd" freut sich über die längeren Öffnungszeiten.
7

Schwendermarkt: Projekt mit "Open End"

Seit einem Jahr dürfen die Standler wochentags bis 21 Uhr offen halten. Die Rechnung ist aufgegangen, Händler und Kunden sind zufrieden. RUDOLFHSEIM-FÜNFHAUS. Ursprünglich war das Projekt "Längere Öffnungszeiten" als viermonatiger Testlauf auf zwei Wiener Märkten geplant: auf dem Schwendermarkt und auf dem Meidlinger Markt. Jetzt läuft es bereits seit einem Jahr. Ein Ende ist nicht in Sicht. "Die Standler sind damals auf uns zugekommen und haben gebeten, das Projekt zu verlängern", erklärt...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Anna-Claudia Anderer
Erich Stuhl bringt frische Farbe auf den Schwendermarkt. Nach Ostern soll alles fertig sein.
2

Schwendermarkt: Farbe soll die Pinkler stoppen

Schwendermarkt: Neuer, oranger Anstrich als Schutz vor Urin und Graffiti. Von Christian Bunke. RUDOLFHSEIM-FÜNFHAUS. Erich Stuhl ist gekommen, um den Sprayern "den Spaß zu verderben". In den kommenden Wochen will er den Schwendermarkt von Uringestank und Schmierereien befreien – und zwar nachhaltig. Seine Firma ist auf Fassadenreinigung und deren Schutz spezialisiert. "Wir verwenden viel Zeit darauf, die Zusammensetzung der Sprayfarben zu analysieren, damit wir passende Antworten darauf...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Die alte Vertäfelung und die schöne Bar: Dominik Weiser hat dem Charme des früheren "Espresso Heini" noch eins draufgesetzt.
1 8

Neustart für das Kultlokal "Espresso Heini"

Neustart in der Schwendergasse: Dominik Weiser machte daraus "Ein Affe". RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Dominik Weiser ist kein Unbekannter am Schwendermarkt: Als er im Juni 2015 seinen Marktstand eröffnete, brachte er mit heimischen Bio-Schmankerln und einer Cafeteria samt Bücherregal frischen Wind ins Marktleben. Das Standler-Dasein war zwar die Erfüllung eines Kindheitstraums, aber keine Dauerlösung. Die kam dann mit Willibald Spring – oder vielmehr seinem Abtreten. 40 Jahre lang hatte er das...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.