Alles zum Thema Sexueller Missbrauch

Beiträge zum Thema Sexueller Missbrauch

Lokales
Der 57-jährige Amstettner am Weg in Gerichtsaal.
4 Bilder

Mostviertel: Sechs Jahre Haft für sexuellen Missbrauch

Ein 57-Jähriger Pensionist übte an neun Opfern, darunter seine beiden Töchter, sexuelle Übergriffe an. MOSTVIERTEL. Als „riesengroße Dummheit“ bezeichnete ein 57-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Amstetten seine zahlreichen sexuellen Übergriffe an insgesamt neun zum jeweiligen Tatzeitraum unmündigen Mädchen. Die Enkeltochter des ehemaligen Kommunalpolitikers vertraute sich im Dezember 2017 einer Lehrerin an, auf deren Initiative eine Lawine ins Rollen kam. Neun Opfer in 27 Jahren Der St....

  • 06.09.18
Lokales

Chauffeur gesteht sexuellen Missbrauch von schwerbehindertem Mädchen

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Mödling ist dringend verdächtig und größtenteils auch geständig, in den Jahren 2016 und 2017 im Industrieviertel als Lenker eines Mietwagens für den Transport von körperlich und geistig beeinträchtigten Menschen, ein damaliges unmündiges weibliches Opfer 20- bis 25-mal schwer sexuell missbraucht zu haben. Das Opfer ist geistig und körperlich schwer beeinträchtigt, kann nicht sprechen und benötigt einen Rollstuhl. Die sexuellen Übergriffe durch den 59-Jährigen...

  • 07.08.18
Lokales
Schwere sexuelle Übergriffe auf ein geistig und körperlich beeinträchtigtes Mädchen.

Chauffeur missbrauchte schwer beeinträchtigtes Mädchen im Rollstuhl

Das Opfer aus dem Bezirk Bruck ist geistig und körperlich schwer beeinträchtigt, kann nicht sprechen und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Abscheulich: Der Täter machte dabei Fotos und Videos! WR.NEUSTADT/MÖDLING/BRUCK/L. Ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Mödling ist laut Landepolizeidirektion NÖ dringend verdächtig und größtenteils auch geständig, ein ihm anvertrautes Mädchen aus dem Bezirk Bruck an der Leitha mehrmals sexuell missbraucht zu haben. Als Lenker eines Wagens für...

  • 04.08.18
  • 1
Politik
Yildirim erwartet sich in den kommenden Tagen eine Antwort auf ihre erneute Anfrage.

Yildirim: Halbherziger Umgang mit Machtmissbrauch

Nach den Vorwürfen des Machtmissbrauchs bei den Festspielen Erl, hatte SPÖ-Nationalrätin Yildirim im März eine parlamentarische Anfrage an den Kulturminister gestellt. Die Anfragebeantwortung war für die Nationalrätin nicht zufriedenstellend. Es würde so hingestellt "als sei alles in bester Ordnung". TIROL. Ein derart "halbherziger" Umgang mit den Fällen von Machtmissbrauch würde zeigen, dass sich die Politik "nicht ernsthaft mit dem Thema Machtmissbrauch und sexueller Gewalt...

  • 31.07.18
Leute
Die Schüler der VS St. Peter beim Kinderschutzprojekt.

Kinderschutzprojekt "Mein Körper gehört mir"

Das theaterpädagogische Schulprojekt an der Volksschule St. Peter am Hart vermittelt Kindern den Schutz vor sexuellem Missbrauch. Für das Projekt spendete der Braunauer Kiwanis-Club 500 Euro an die Volksschule. Durch verschiedene kindergerechte Theaterszenen werden für die Schüler der dritten und vierten Klassen Situationen sexuellen Missbrauchs dargestellt. Dies dient dazu, dass die Kinder die Gefahren erkennen und sich davor schützen können. In einem darauffolgenden Gespräch wurden sie...

  • 17.07.18
Lokales
Lambert Schöfmann: Vertreter der Anklagebehörde.
2 Bilder

16-jähriger Schüler vor Jugendschöffengericht

Wegen sexuellen Missbrauchs seines Cousins (zur Tatzeit elf) stand ein Sonderschüler vor dem Landesgericht. BEZIRK HOLLABRUNN/KORNEUBURG (mr). Laut Anklage der Staatsanwaltschaft Korneuburg soll der 16-j. Angeklagte im Frühsommer 2017 seinen Cousin mehrfach im Intimbereich massiert und Anfang März dieses Jahres an ihm einen Analverkehr vorgenommen haben.Peinliches VerteidigerplädoyerIn einem bemerkenswert peinlichen Plädoyer beantragte die Verteidigerin (eine Berufsanwärterin) den Freispruch...

  • 26.06.18
Lokales
Gabriele Erber, Edith Jagodic, Elfi Engelhart, Karin Thallauer, Martina Fischelmaier, Brigitte Schicklgruber, Maria Bauer, Herbert Lackner, Susanne Wieser, Michael Gaudriot, Helmut Schicklgruber und die Kinder der dritten und vierten Klasse der Volksschule Perschling.

Dreißigste Scheckübergabe an die Volksschule Perschling

Perschling (pa). Die niederösterreichischen Direktberaterinnen und -berater vom Direktvertrieb der Wirtschaftskammer Niederösterreich übergaben den dreißigsten Spendenscheck an die Volksschule Perschling. Mit der Summe von insgesamt 30.000 Euro konnten an dreißig Volksschulen mehr als 1800 Kinder, über zweihundert Pädagoginnen und Pädagogen und fünfhundert Eltern an einem Präventionsworkshop gegen sexuelle Misshandlung und Gewalt in den Familien teilnehmen. Einen wesentlichen Beitrag zum...

  • 15.06.18
Lokales
Vor Verhandlungsbeginn: Der Angeklagte (l.) mit seiner Verteidigerin Doris Hohler-Rössel.
3 Bilder

52-jähriger Wiener Neustädter wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

Wiener Neustadt. 21 Monate Freiheitsstrafe, davon 14 bedingt für Tischler. Die Anklage (Staatsanwältin Barbara Sengstschmid) klang besonders grauslich: Verbrechen des sexuellen Missbrauchs von Unmündigen, Vergehen der pornografischen Darstellung Minderjähriger. Konkret: Der Mann (wohnhaft in Wiener Neustadt) soll in Enzesfeld-Lindabrunn (Bez. Baden) geschlechtliche Handlungen an einer Sechsjährigen vorgenommen und von dem Mädchen auch noch Intimfotos geschossen haben. Dabei dürfte er als...

  • 22.05.18
Lokales
Opfervertreterin Ulrike Koller
5 Bilder

Bezirk Melk: Anstaltseinweisung für Missbrauchstäter

Ein 26-jähriger Hilfsarbeiter hat jahrelang den kleinen Bruder eines Freundes missbraucht. BEZIRK (ip). Nachdem er jahrelang den kleinen Bruder eines Freundes sexuell schwer missbraucht hatte, wurde ein 26-jähriger Hilfsarbeiter aus dem Bezirk Melk nun zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren, zwei davon bedingt, verurteilt. Gleichzeitig sprach sich der St. Pöltner Schöffensenat für die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher aus (nicht rechtskräftig). Sex ohne...

  • 14.05.18
Lokales
Am Landesgericht in Wels wurde der Mann wegen pornografischer Darstellung Minderjähriger verurteilt.

Porno-Fotos von Minderjährigen: Junger Mann aus dem Bezirk Eferding verurteilt

BEZIRK EFERDING (jmi). Ein junger Mann aus dem Bezirk Eferding hat zwischen November 2016 und Oktober 2017 in zwei Fällen unmündige Minderjährige dazu verleitet, pornografische Fotos von sich zu schicken. Diese Bilder sollten die Mädchen auch zeigen, wie sie sexuelle Handlungen an sich selbst vornehmen. Als sich die beiden Mädchen anschließend weigerten, ihm weitere Bilder zu schicken, bedrohte der Mann die Teenager. Er setzte sie unter Druck, die bereits vorhandenen Bilder zu veröffentlichen,...

  • 28.03.18
Lokales
Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt.

"Lust-Opa" vor Gericht

Bezirk Mödling. Schwere Vorwürfe gegen einen 67-Jährigen aus Brunn am Gebirge. Die Wiener Neustädter Staatsanwaltschaft wirf dem Mann vor: Das Verbrechen des sexuellen Missbrauchs von Unmündigen und das Vergehen der beharrlichen Verfolgung. Mädchen belästigt Der Angeklagte wurde aus der Haft vorgeführt. Er soll 2014 in einem Einkaufszentrum ein zum damaligen Zeitpunkt noch neunjähriges Mädchen am Oberschenkel und im bekleideten Intimbereich gestreichelt haben. Weiters soll er mehrfach einer...

  • 25.02.18
Lokales
vlnr: Abg.z.NR. Gaby Schwarz, VS-Dir. Gudrun Fritz, VS-Dir. Ingrid Wallner, Lions Club Eisenstadt Beauftragter DI Helmuth Koch; kniend: Ursula Bleyer, Oliver Roitinger
9 Bilder

Kampf gegen den sexuellen Missbrauch an Kindern in Großhöflein

Gaby Schwarz: „Prävention ist wichtig!“ Jedes vierte Mädchen, jeder achte Bub ist von sexuellem Missbrauch betroffen. 90 % der Täter finden sich im familiären Umfeld, nur 10 % sind Fremdtäter. Durchschnittlich muss ein betroffenes Kind neun Mal um Hilfe bitten, bevor es Hilfe bekommt. Da gilt es rechtzeitig vorzusorgen, den Kindern bereits im Volksschulalter Strategien zu vermitteln, die ihnen Sicherheit geben. Der Lions Club Eisenstadt hat sich daher bereits seit dem Jahre 2011 dem Kampf...

  • 23.02.18
Lokales
Die Kinder der VS Groß St. Florian beim Präventionsprojekt.

Präventionsprojekt an der VS Groß St. Florian

Kinder der VS Groß St. Florian wurden über sexuellen Missbrauch aufgeklärt. "Mein Körper gehört mir" war der Name eines Präventionsprogramms gegen sexuellen Missbrauch, das im Jänner an der VS Groß St. Florian durchgeführt wurde. Mädchen und Burschen der dritten und vierten Klassen erhielten bei diesem Projekt Informationen in kindgerechter und theaterpädagogischer Sprache. Bei einem Elternabend bekamen die Eltern alle Inhalte des Programms präsentiert und Direktorin Gabriele Schachinger...

  • 22.02.18
Lokales
Staatsanwältin Gudrun Bischof gab zum Urteil keinen Kommentar ab. Daher nicht rechtskräftig. Foto: mr
2 Bilder

Lehrer bot Schulnoten für Sexfotos

29-jähriger Ex-Lehrer zu einer teilbedingten Haftstrafe verurteilt. KORNEUBURG (jrh). Am vergangenen Montag wurde ein 29-jähriger Ex-Lehrer von einer Hollabrunner Schule am Landesgericht Korneuburg zu einer teilbedingten Haftstrafe verurteilt. Dem Mann wurde seitens der Staatsanwaltschaft, vertreten durch Gudrum Bischof, vorgeworfen mindestens 14 Burschen im Alter von 14 bis 17 Jahren sexuell missbraucht zu haben. Im Zeitraum von 2014 bis 2016 soll der ehemalige Pädagoge an die Burschen...

  • 21.02.18
Lokales

Verdacht: Mann wegen Kindesmissbrauch in U-Haft

BEZIRK MISTELBACH. Ein pensionierter Mann aus dem Bezirk Mistelbach steht unter dem Tatverdacht des schweren sexuellen Missbrauchs Unmündiger. Derzeit werden potenzielle weitere Opfer einvernommen. Zwei Fälle brachten die Untersuchungen ins Rollen. Der Mann ist seit Ende Jänner in U-Haft, bestätigt der Mediensprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg Friedrich Köhl. Er erklärt, dass auf das Vergehen ein maximaler Strafrahmen von zehn Jahren Haft besteht: "Es ist ein Erschwerungsgrund, wird die...

  • 15.02.18
Sport
Ewald Staltner (Vorstand Wigwam), Britta Aicher (Sozialarbeiterin Wigwam), Sonja Farkas (Geschäftsführerin Wigwam), Gerald Hackl (Bürgermeister Stadt Steyr; v. l.).

Bürgermeister Hackl setzt sich für Kinderschutz im Sport ein

Das Kinderschutzzentrum Wigwam berät Vereine und Verbände, die sich aktiv für den Kinderschutz einsetzen wollen. STEYR. „Wir haben viel von massivem sexuellen Missbrauch in englischen Fußballvereinen, im österreichischen Skiverband, bei amerikanischen Turnerinnen gehört in letzter Zeit. Aber wir sollten weniger empört sein - sondern mehr darüber nachdenken, was wir präventiv dagegen tun können,“ sagt Sonja Farkas, Geschäftsführerin des Kinderschutzzentrum Wigwam in Steyr. Das Wigwam berät...

  • 08.02.18
Lokales
Tauschten sich beim diesjährigen Tiroler Sportforum über Respekt und Sicherheit im organisierten Sport aus (v. li.): Sportunion-Präsident Günther Mitterbauer, LHStv Josef Geisler, Rosa Diketmüller vom Zentrum für Sportwissenschaften der Uni Wien, Sportwissenschaftlerin und Mediatorin Meike Schröer, Christa Prets, Präsidentin des Vereins 100% Sport, tiSport-Präsident Peter Lechner, ASKÖ-Vizepräsident Hansjörg Kössler und Reinhard Eberl, Vorstand der Abteilung Sport des Landes Tirol.
2 Bilder

Sportforum Tirol: Maßnahmen gegen sexualisierte Gewalt

Das Tiroler Sportforum stellte dieses Jahr das Thema Respekt und Sicherheit im organisierten Sport in den Vordergrund. Im Hinblick auf die vergangen Schlagzeilen zu sexueller Gewalt im Nachwuchs-Wintersport in Tirol und der internationalen #metoo-Debatte wurde so ein Zeichen gesetzt. TIROL. Als Präventivmaßnahme gab es neben dem Sportforum schon Infoveranstaltungen, um über die Thematik von sexualisierter Gewalt zu sprechen und zu informieren. Diese Informationsoffensive wurde von den Tiroler...

  • 05.02.18
Lokales
Wenn ein Täter erst einmal vor dem Richter sitzt, ist das Opfer schon geschädigt.
4 Bilder

Neumarkt schützt Kinder und bekommt ein Gütesiegel

Verein Selbstbewusst hat Kindergärtnerinnen geschult, um sexuelle Übergriffe gegen Kinder zu erkennen und zu vermeiden. SALZBURG/NEUMARKT (lin). Sexueller Kindesmissbrauch geschieht zum überwiegenden Teil durch Menschen, die die Kinder gut oder sehr gut kennen. Um genau diese Kinder zu schützen, braucht es Erwachsene, die sie stärken, damit sie zu selbstbewussten Menschen heranwachsen, die sich auf ihre Gefühle verlassen können. Aber wie geht das? Wir kann man die Kinder dabei unterstützen,...

  • 04.02.18
Lokales
Verteidiger Ernst Gramm: "Mandant tut es leid."
3 Bilder

Sextäter flüchtete hinter Vorhang

18-Jährige soll in einem Hotel im Wienerwald sexuell missbraucht worden sein. Richterin verlangt Gutachten, um Schwere des Traumas abzuklären. WIENERWALD/ST. PÖLTEN (ip). Von Flashbacks geplagt, leidet eine 18-Jährige seit August vergangenen Jahres an den Folgen einer Nacht in einem Hotel im Wienerwald, wo sie sich mit Freunden zu einer Feier mit anschließender Übernachtung getroffen hatte. Am Landesgericht St. Pölten konfrontierte Staatsanwalt Leopold Bien einen 21-Jährigen mit dem Vorwurf, er...

  • 25.01.18
Lokales
Der Verein hat eigene Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene entwickelt.

Missbrauch: "Stärken statt Angst machen"

Der Verein PIA am Linzer Froschberg beschäftigt sich mit einem Tabuthema. Sexuelle Gewalt ist ein Thema, das Angst macht und über das gerne geschwiegen wird. Der Verein PIA macht es sich seit 1996 zur Aufgabe, dieses Tabu zu brechen. 2001 übersiedelte der Verein von Traun auf den Linzer Froschberg und baute von hier aus ein Netzwerk an Therapeuten auf, das in ganz Oberösterreich professionelle Hilfe anbietet. "16 Therapeuten arbeiten auf Honorarbasis in eigener Praxis. Die Therapie ist für die...

  • 12.01.18
Lokales
Anneluise Kämmerer, Geschäftsführerin des Weltladens Eisenstadt

Das Kinderschutz - Zentrum PREDA

Ein Hilfsprojekt für Kinder und Jugendliche auf den Philippinen Anneluise Kämmerer, Geschäftsführerin des WELTLADEN Eisenstadt, berichtet über ihre Arbeit im Kinderschutzzentrum PREDA auf den Philippinen, wo seit über 40 Jahren Kindern und Jugendlichen nach Missbräuchen vorübergehend eine neue Heimat gegeben wird, wo sie sicher und geborgen sind. Die Preda-Stiftung (Peoples Recovery, Empowerment and Development Assistance) wurde 1974 von dem irischen Priester und Menschenrechtspreisträger...

  • 10.01.18
Leute
Brigitta Fehringer, Leiterin des Sortimentsmanagements der Spar-Zentrale Marchtrenk, und Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, übergaben den Spendenscheck an PIA-Obfrau Christa Pühringer und Marlene Fehringer, Geschäftsführerin des PIA-Beratungszentrums. Diese freuen sich gemeinsam mit den beiden Ölz-Gebietsverkaufsleitern für OÖ, Rudolf Mitter und Rudolf Bauernfeind (v.r.).

32.000 Euro für Opfer sexueller Gewalt

Linzer Verein PIA freut sich über großzügige Spende. Mit einer speziellen Verkaufsaktivität unterstützen Ölz und Spar den gemeinnützigen Verein PIA mit Sitz in Linz. Die Aktion wurde bereits vor neun Jahren gestartet. In allen oberösterreichischen Spar-Standorten wird eine Auswahl an Ölz-Backwaren angeboten, bei denen ein Teil des Verkaufserlöses im Wert von 7.570 Euro an PIA ging. Im Zuge des Licht ins Dunkel Projektes entschloss man sich zudem zu einer Aufstockung auf einen Gesamtwert von...

  • 27.12.17
Lokales
Heute fand unter der Leitung von Richterin Andrea Wibmer-Stern die konstituierende Sitzung der ExpertInnenkommission zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt im Nachwuchssport statt.

Kommission zur Aufarbeitung von Missbrauch im Nachwuchssport

Seit längerem beherrscht das Thema des sexuellen Missbrauchs beim Nachwuchssport Politik und Gesellschaft. Seit dem 5. Dezember wurde eine unabhängige Expertenkommission zur Aufarbeitung der Missbrauchsfälle beschlossen. Heute am 19. Dezember nahm die Kommission ihre Arbeit auf. TIROL. Die Leitung der einberufenen Kommission übernimmt Dr.in Andrea Wibmer-Stern, Vorsteherin des Bezirksgerichts Kufstein. Neben Wibmer-Stern haben Dr.in Regina Brandl, ehemalige Rektorin der Pädagogischen...

  • 19.12.17
Lokales
Fachgruppenobmann Herbert Lackner, VS-Direktorin Michaela Kamnik, GR Klaus Bergmaier, Erich und Regina Track (Fachgruppen-Bezirsvertrauenspersonen für Krems)

Weniger Gewalt gegen Kinder

'Mobil, modern, menschlich' - unter diesem Slogan setzen sich ‚Niederösterreichische Händler im Direktvertrieb‘ für Projekte ein, die ausschließlich unseren Kindern zugute kommen sollen. Aktuell sehr zur Freude der Volksschule Krems-Lerchenfeld. Wirtschaftskammer-Fachgruppenobmann Herbert Lackner hatte erstmals vor fünf Jahren die Idee, seine 3.500 aktiven Kollegen aus der Fachgruppe Direktvertrieb zu motivieren, gemeinsam etwas für Kinder zu tun. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 2012...

  • 14.12.17