Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Schwechats Verkehrs- und Sicherheitsstadtrat Walter Schaffer präsentiert den frisch markierten Schutzweg in der Franz Schubert-Straße.

Mobilität
Schwechater Schutzwege wurden ganz frisch markiert

Die Schutzwege in Schwechat werden für Kinder noch sicherer. SCHWECHAT. Dass die Schulwege in Schwechat bereits ein hohes Maß an Sicherheit bieten, wurde zuletzt auch in einem Bericht des Landes Niederösterreich bescheinigt. Die Sicherheit der Kinder kann aber gar nicht wichtig genug sein, weshalb die Schutzwege in der Franz Schubert-Straße und der Wismayrstraße nun mit einem kräftigen Orange markiert wurden, was für noch bessere Sichtbarkeit sorgt. Verkehrs- und Sicherheitsstadtrat Walter...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
 2

50 Kmh CHRISTIAN WUNDERLICH und ÖVP TRAISKIRCHEN malen in Eigeninitiative PLAKATE 5.7.2020

Foto: Robert Rieger Photography Mit den selbstgemalten Plakaten weisen die ÖVP Traiskirchen und Christian Wunderlich darauf hin das auf dieser Strecke einfach zu schnell gefahren wird. Die Gemeindestraße von Tribuswinkel nach Wienersdorf als auch in der Richtung Wienersdorf nach Tribuswinkel gefährdet Kinder, Radfahrer, Familien, Spaziergänger und Hundehalter. Eine dringende Bitte an die Autofahrer freiwillig das Tempo zu drosseln.

  • Baden
  • Robert Rieger
SPÖ-Gemeinderat Tarik Mete mit seinem E-Scooter an der Kreuzung zwischen Müllner Steg und Kaipromenade. Er möchte diese Gefahrenstelle per Antrag entschärfen lassen

SPÖ-Forderung
Gefahrenzone am Kai soll entschärft werden

Beim Müllner Steg will SPÖ-Gemeinderat Tarik Mete die Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger erhöhen. SALZBURG. Eine sukzessive Erhöhung des Radverkehrs sowie die Schließung von Lücken im Radwegenetz und die Beseitigung von Gefahrenstellen zählen zu den wesentlichen Zielen der Stadt Salzburg hinsichtlich der Umsetzung der "Radverkehrsstrategie 2025". Bei letzterem ortet SPÖ-Gemeinderat Tarik Mete Nachholbedarf. Unfallhäufung bei Kreuzung Müllner Steg und  Kaipromenade Konkret geht es um...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Raser im Visier. Alleine bei Messungen mit dem Laser wurden 3.785 Raser im Bezirk Neunkirchen ertappt.

Bezirk Neunkirchen
Wenn für Bleifuß Zahltag ist (mit Umfrage!)

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Serie Teil 6: Hand aufs Herz – halten Sie sich immer an Geschwindigkeitsbegrenzungen? Besser wär's aber. (bs) "Ach, die messen eh nicht so genau", hat sich schon so mancher Autofahrer gedacht – und dann hat es doch geblitzt. Radarboxen auf der Autobahn haben etwa nur eine Toleranzspanne von drei Prozent – das sind gerade mal 6,5 km/h. Außerdem lauern auf unseren Straßen noch Laserpistolen, Section Controls – und Polizisten dürfen Kraft ihres Amtes und ihrer Erfahrung...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der neue, östliche Schutzweg und der aufzulassende Schutzweg. Der neue, westliche Schutzweg wird im Bereich der Bushaltestelle errichtet.

Herzogenburg: Fußgängerübergänge in der Wiener Straße werden realisiert

HERZOGENBURG. Am kommenden Montag beginnen in der Wiener Straße im Bereich der Firmengelände die Bauarbeiten für zwei neue Fußgängerübergänge. Die beiden neuen Zebtrastreifen werden östlich beziehungsweise westlich des bisherigen errichtet. Bauprojekt wird drei Wochen dauernDie in Herzogenburg ansässige Firma Pittel + Brausewetter wurde von der Stadtgemeinde mit der Durchführung beauftragt. Als Zeitraum für die Bauarbeiten sind drei Wochen geplant. Eine Umleitungsführung ist nicht...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Rund 90.000 Euro investiert der Bezirk für den Umbau des Kreuzungsbereichs Simmeringer Hauptstraße/Dürrnbacherstraße.

Bezirkvorsteher Paul Stadler
Elf Projekte für den Elften

Unter dem Titel "11 Projekte für den 11." präsentiert der Bezirkschef seine Vorhaben für Simmering. SIMMERING. Trotz Coronakrise schaut man in Simmering positiv in die Zukunft. Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) hat 2020 noch einiges vor im Bezirk und präsentiert elf Projekte für den Elften. • Arbeitsplätze: Stadler möchte, neben dem Forcieren der Ansiedelung von Betrieben, im Herbst ein Speeddating im Amtshaus veranstalten. Dabei treffen Arbeitsuchende auf Unternehmen, die einen Job...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Sicherheit am Schulweg zur (Volks)Schule ist immer noch nicht selbstverständlich. Die Polizei macht ihn für Kinder sicherer. Doch oft geht die Gefahr für die Schüler sogar von den "Eltern-Taxis" aus.
  2

Bezirk Neunkirchen
Zebrastreifen an der falschen Stelle (mit Umfrage!)

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Serie Teil 5: Wo die Gefahren auf dem Schulweg lauern, und wie wir unsere Kinder schützen können.  Eltern kennen das Gefühl, wenn der sechsjährige Knirps alleine Richtung Schule aufbricht. Einerseits sollen Kinder selbstständig werden, andererseits weiß man nie, was alles auf den Straßen passieren kann, vom unachtsamen Lkw-Fahrer bis zum fehlenden Schutzweg am Schulweg. 532 Kinder sind im vergangenen Jahr auf Niederösterreichs Straßen verletzt worden, drei sind ums...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Viele, selbst unübersehbare Schutzwege, werden von fahrlässigen Autofahrern einfach ignoriert.

Sicher durch Niederösterreich
Vorsicht: Kinder alleine unterwegs (mit Umfrage!)

Serie Teil 5: Wo die Gefahren auf dem Schulweg lauern, und wie wir unsere Kinder schützen können. BEZIRK GÄNSERNDORF. Eltern kennen das Gefühl, wenn der 6-jährige Knirps alleine Richtung Schule aufbricht. Einerseits sollen Kinder selbstständig werden, andererseits weiß man nie, was alles auf den Straßen passieren kann, vom unachtsamen Lkw-Fahrer bis zum fehlenden Schutzweg am Schulweg. 532 Kinder sind im vergangenen Jahr auf Niederösterreichs Straßen verletzt worden, drei sind ums Leben...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer

Rechtzeitig zum Schulneustart nach Corona:
Mehr Sicherheit für unsere Volkschülerinnen und Volksschüler!

Kürzlich wurde in der Schulstraße ein Buswartehaus errichtet. Damit kommt die Stadtgemeinde Grieskirchen einem dringenden Elternwunsch nach. Die Kinder sind nun beim Warten auf ihren Bus vor Wind und Regen geschützt. Zudem sorgt eine rote Bodenmarkierung für einen sicheren Weg von der Bushaltestelle zur Schule. Auch der Schutzweg an der Kreuzung Schulstraße/Badstraße wurde mit verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen (rote Bodenmarkierung, optische Tempobremse, Beleuchtung) versehen. Ein Auge auf den...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Stadtgemeinde Grieskirchen
Die neue Ampelschaltung bei der A4 Abfahrt Bruck Ost (von Wien kommend) verhindert viele Unfälle.
 1   2

Verkehr
Unfallstrecken in Bruck werden abgesichert

BEZIRK BRUCK/LEITHA. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten - rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle Jahresbilanz für Bruck an der Leitha öffnet die Augen: 412 Mal hat es bei uns gekracht, 537 Menschen sind dabei...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Bgm. Paul Sieberer, Abriss der alten Fabrik.

Hopfgarten - Verkehr
Verkehrssituation kann entschärft werden

Verbesserungen im Straßenbereich im Bereich der ehemaligen Lederfabrik. HOPFGARTEN (be/niko) Wie berichtet wird die alte Lederfabrik geschleift. Das ermöglicht es, die Verkehrssituation in diesem Bereich zu verbessern. Die Brixentalstraße führt bisher sehr eng am Gebäude vorbei – eine Herausforderung für alle Verkehrsteilnehmer. „Da es sich um eine Landesstraße handelt, ist es in erster Linie eine Sache des Landes, für entsprechende Verkehrssicherheit zu sorgen“, so Bgm. Paul Sieberer....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
  2

Mobilität
ÖAMTC sorgt weiterhin für Sicherheit

BEZIRK BRUCK. In der Corona-Krise wurde Österreich auf den Notbetrieb herunter gefahren, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Die kritische Infrastruktur bleibt jedoch vollständig funktionsfähig - so auch der ÖAMTC.  Gelbe Engel im Einsatz „Die Nothilfe bleibt im vollen Umfang gewährleistet. Unsere Pannenfahrer sind weiterhin jeden Tag auf Österreichs Straßen unterwegs, um ÖAMTC-Mitgliedern im Pannenfall rasch zu helfen. Und auch an den 115 Stützpunkten wird es technische...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Vorkehrungen wegen Corona auch in Bussen und Bahn.

Coronavirus - öffentlicher Verkehr
Schutz in den Öffis für Personal und Fahrgäste

Corona: Sofortmaßnahmen im Bus- und Bahnverkehr in Tirol. Das Land Tirol ergreift gemeinsam mit VVT und den Tiroler Verkehrsunternehmen Maßnahmen zum Schutz des Personals und der Fahrgäste TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Das Land Tirol hat gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Tirol und den Tiroler Verkehrsunternehmen aufgrund des Erlasses der Bundesregierung Sofortmaßnahmen im Bus- und Bahnverkehr zum Schutz der Fahrgäste und des Personals beschlossen. Die Vordertür beim Fahrpersonal in den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Verkehrssprecher der neuen SPÖ Tirol Wohlgemuth freut sich über die Entscheidung des Landes, seinen Fuhrpark mit der Technologie der Abbiegeassistenz auszustatten.

Abbiegeassistenten
Land stattet Fuhrpark mit Abbiegeassistenz aus

TIROL. Schon seit Langem fordert der SPÖ Tirol Verkehrssprecher Wohlgemuth eine Abbiegeassistenz für LKW auf den Tiroler Straßen. Nach einem Testbetrieb fühlt sich Wohlgemuth in seiner Meinung bestärkt: Ein Abbiegeassistent trägt wesentlich zur Verbesserung der Sicherheit bei.  Testbetrieb der AbbiegeassistenzDer Testbetrieb der Abbiegeassistenz war erfolgreich, dies geht zumindest aus dem Bericht des zuständigen Landesrates Tratter hervor. Abbiegeassistenten würden die Sicherheit im Verkehr...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Investitionen im Baubereich in Jochberg.

Jochberg - Bautätigkeiten
Gerüstet für Sicherheit und Winterdienst

JOCHBERG (red.). Bgm. Günter Resch bilanzierte in der Gemeindezeitung Bautätigkeiten des Jahres 2019 und blickte auf Vorhaben im heurigen Jahr. "Es wurden zahlreiche Reparaturen und Struk- turverbesserungen vorgenommen. Unser Ziel ist es, 'step by step' am Versorgungssystem zu arbeiten, um dieses zu erhalten bzw. zu verbessern. Der Bauhofneubau wird im Frühjahr 2020 fertiggestellt. Nun sind auch unsere Schutzwege samt Beleuchtung fertiggestellt. Die Schutzwege sind nun am neuesten Stand der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
  3

Busterminal in Ulrichsberg
"Es ist zentrumsnahe und umweltfreundlich"

ULRICHSBERG (srh). Ein Beitrag für die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss wurde in Ulrichsberg geleistet. Kurz vor Weihnachten war es fertig: Das neue Busterminal. Durch die Ablöse und den Abbruch zweier Häuser wurden die Voraussetzungen für die Verlegung der L1552 Ulrichsberger Straße und den Bau eines zentralen Busterminals geschaffen. "Es ist sehr zentrumsnahe und befindet sich direkt bei den Ulrichsberger Schulen", freut sich Bürgermeister Wilfried Kellermann. Neben dem Terminal...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
 2   3

Neunkirchen
Kreuzungsknoten ist für Fußgänger lebensgefährlich

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine Autofahrerin rüttelt wach. ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer zeigt Verständnis und verspricht Abhilfe. Die Warnung "einer besorgten Bürgerin" nimmt sich Neunkirchens ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer zu Herzen. Die Frau schilderte gegenüber den Bezirksblättern ihre Autofahrt  auf der Schwarzott-Straße, von der S6 kommend, in Richtung Spitz. Bei der Kurve nach dem neuen Mediashop-Gebäude treffen die drei Straßenzüge Schwarzott-Straße, Danegger-Straße und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Landesrat Ludwig Schleritzko, Landtagsabgeordnete Doris Schmidl und Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch präsentieren das Bauprogramm für St. Pölten

Bezirk St. Pölten
8,4 Millionen Euro für Sicherheit auf den Straßen in St. Pölten

Noch nie starben so wenig Menschen auf Niederösterreichs Straßen wie in den letzten drei Jahren.  ST. PÖLTEN. Das Land NÖ wird auch 2020 kräftig in das Landesstraßennetz investieren. „Wir planen, in diesem Jahr 125 Mio. Euro zu investieren. Davon werden 8,4 Millionen Euro in den Bezirk St. Pölten fließen, wo 61 Baulose umgesetzt werden sollen. Unser großes und wichtigstes Ziel ist, die Sicherheit auf Niederösterreichs Straßen weiter zu erhöhen und darüber hinaus die Lebensqualität entlang...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Bürgermeister Herbert Osterbauer (l.) und Vizebürgermeister Martin Fasan.
 4

Neunkirchen
Stadt macht Blätterstraßen-Siedlung West zur 30-er Zone

BEZIRK NEUNKIRCHEN (kohn). "Mit dieser Verkehrsberuhigung können wir dem Wunsch von Elternvereinen und den Anrainern entsprechen sowie mehr Sicherheit anbieten", freut sich Bürgermeister Herbert Osterbauer. Tempo 30 gilt ab 1. März. Den Startschuss für die Umsetzung gibt das positive Gutachten des Verkehrssachverständigen, welches der Gemeinde seit 16. Jänner vorliegt. Die neue 30 km/h Zone umfasst mit HAK, HAS und Bundesgymnasium auch den Kindergarten Blätterstraße, den geplanten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  2

Ternitz-Raglitz
Kettensäge sorgt für gute Sicht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die unfallträchtige Kreuzung Talgasse-Waldstraße in Raglitz wurde sicherer gemacht. Der "Staudenwald" sorgte für Sichtbehinderungen. Mit der Kettensäge wurde nun für bessere Sicht gesorgt. Fidler an der Säge Die Kettensäge betätigte der Raglitzer ÖVP-Gemeinderat Franz Fidler selbst: „Nachdem sich Bauhof Ternitz und Straßenmeisterei nicht für zuständig gefühlt haben.“ Zahlreiche Bitten von Verkehrsteilnehmern, auch und besonders von Buschauffeuren wurden so auf...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bürgermeister Alexander Stangassinger präsentiert die provisorische Querungshilfe.

Verkehr
Wiestal Landesstraße und Radweg werden jetzt sicherer gemacht

Die Stadt Hallein und das Land Salzburg gehen damit einen langjährigen Bewohnerwunsch nach. WIESTAL. Seit mehreren Jahren fordern Anrainer am Adneter Riedel, dass für die Bewohner, aber hauptsächlich deren Kinder, die Überquerung zur Bushaltestelle sicherer wird. Heuer war es soweit und das Land Salzburg – dem die Straße gehört und das somit auch zuständig ist – hat eine provisorische Querungshilfe installiert. Provisorium wird fix Die Zusage des Landes lautet, dass im kommenden Jahr...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Mit der Verwendung einer Warnweste erhöht sich die Sichtbarkeit von 30 auf 150 Meter.

Kinder im Straßenverkehr
Unfälle vermeiden mit Warnwesten und reflektierender Kleidung

TIROL. Binnen weniger Tage kam es in Tirol zu zwei schweren Verkehrsunfällen mit Kindern. Der Verein Sicheres Tirol appelliert an alle Eltern, Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen Kinder Sicherheitswesten oder reflektierende Kleidung anzuziehen. Im Winter steigt die Unfallgefahr durch schlechte Sicht, Nebel, Schnee und Dunkelheit. Tragische Unfälle machen auch vor Gehsteigen, Schulwegen oder Schutzwegen nicht halt, wie die jüngsten Vorfälle zeigen. Um Kinder auf ihrem Weg bestmöglich zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Eine Umfahrung soll Entlastung für den Kitzbüheler Stadtkern bringen – daran wird gearbeitet.

Kitzbühel - Gemeindeversammlung/Verkehr
Langau und Umfahrung im Fokus

2020 soll das Verkehrsprojekt Langau umgesetzt werden; Umfahrung Zukunftsmusik. KITZBÜHEL (niko). Bei der Gemeindeversammlung berichtete Bgm. Klaus Winkler über den Stand beim Verkehrsprojekt "Langau" und die gewünschte Umfahrung (wir berichteten bereits kurz). "An der Umfahrung wird intensiv gearbeitet. Vorgesehen ist eine Unterflurtrasse vom Portal West bis zur Langau. Spannend sind die Planungen für die Anbindung im Bereich Hahnenkamm, wo eine vierspurige Trasse benötigt würde. Es sind...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
  2

Verkehrssicherheit
Helmi besuchte Volksschule Metnitz

Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits- Experten“ Helmi rund 25 Schüler der Volksschule Metnitz über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. METNITZ. Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon tagtäglich sind unsere Kleinsten im Straßenverkehr unterwegs. Damit die Kids sicher und unbeschadet durch den oft hektischen Straßenverkehr...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Am Programm stehen auch Selbstverteidigungstechniken.
  • 18. September 2020 um 14:00
  • Bezirkssporthalle Rohrbach-Berg
  • Rohrbach-Berg

Sicherheitstag des Frauennetzwerks Rohrbach

Der coronabedingt abgesagte Sicherheitstag des Frauennetzwerks Rohrbach wird am Freitag, 26. Juni, unter Einhaltung geltender Schutzbestimmungen nachgeholt. ROHRBACH-BERG. Ausgetragen wird die zweiteilige Veranstaltung in Kooperation mit der Stadtgemeinde Rohrbach-Berg. Teil A bildet einen Selbstbehauptungskurs für Personen von sechs bis zehn Jahren. Themen dabei sind selbstbewusstes Auftreten, Schärfung der Sinne, optimaler Stand, Koordinationsübungen und präventives Verhalten am...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.