Sigi Maurer

Beiträge zum Thema Sigi Maurer

Die grüne Klubchefin Sigrid Maurer zum Thema Migration: „Das ist nicht unsere Position, aber wir sind limitiert auf das, was das Regierungsprogramm hergibt.“
1 3

"Das ist nicht unsere Position"
Türkis-Grüne Streitigkeiten bei Migration und Asyl

Noch nicht einmal eine Woche ist die Angelobung der neuen, türkis-grünen Bundesregierung her, da treten schon die ersten Differenzen ans Tageslicht. Das Thema Migration und Asyl scheidet die beiden Wahlgewinner-Parteien massiv. Das verdeutlichte nun Klubchefin Sigrid Maurer in einer TV-Diskussion. ÖSTERREICH. „Das ist nicht unsere Position", so die grüne Klubchefin in der ORF Diskussion 'Im Zentrum'. Konkret spricht sich Maurer gegen die im Koalitionsprogramm verhandelte Asyl- und...

  • Wien
  • Anna Richter-Trummer
Die Grüne Salzburger Nationalratsabgeordnete Astrid Rössler wird in Zukunft der neu gewählten Klubobfrau Sigrid Maurer als Stellvertreterin zur Seite stehen.
4

Neue Bundesregierung
Astrid Rössler wird stellvertretende Klubobfrau der Grünen

"Astrid Rössler wird mit Menschlichkeit, politischem Geschick, Beharrlichkeit in der 'Grüne Sache' und Empathie den Nationalratsklub bereichern", sagt der Grüne Landessprecher Heinrich Schellhorn zur Wahl von Astrid Rössler als stellvertretende Klubobfrau der Grünen. SALZBURG. Am 7. Jänner wurde nicht nur die neue Bundesregierung angelobt, auch das Team für die Klubführung im grünen Nationalratsklub wurde neu gewählt: Die Salzburger Nationalratsabgeordnete Astrid Rössler wird in Zukunft der neu...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
V.l.: Christina Schlosser (ÖVP), Claudia O'Brien (SPÖ), Maximilian Krauss (FPÖ), Beate Meinl-Reisinger (Neos) und Sigi Maurer (Grüne)

Nationalratswahl 2019
Das sind die Spitzenkandidaten für Wien Innen-West

Nationalratswahl: Die bz holt die Kandidaten des Regionalwahlkreises Wien Innen-West vor den Vorhang. Das sind die Kandidaten für die Innere Stadt, Mariahilf, Neubau, die Josefstadt und den Alsergrund. INNERE STADT/MARIAHILF/NEUBAU/JOSEFSTADT/ALSERGRUND. Die Innere Stadt gehört neben Mariahilf, dem Neubau, der Josefstadt und dem Alsergrund zum Wiener Regionalwahlkreis Innen-West. Doch was sind Regionalwahlkreise? Diese dienen dazu, dass aus allen Regionen Österreichs Abgeordnete ins Parlament...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
"Schuldig wegen übler Nachrede" hieß es noch im Oktober. Jetzt hat das Oberlandesgericht das Urteil gegen Sigi Maurer aufgehoben.
2 1

Causa "Bierwirt"
Urteil wegen übler Nachrede gegen Sigi Maurer aufgehoben

Die Nachricht des Tages: Das Urteil wegen übler Nachrede gegen Sigi Maurer wurde heute vom Oberlandesgericht (OLG) aufgehoben. "Wir dürfen nicht vergessen, dass in diesem Verfahren, die Belästigte auf der Anklagebank sitzen musste", heißt es in einer ersten Reaktion von Zara. WIEN. Im Oktober wurde Sigi Maurer, ehemalige Grünen-Politikerin, wegen übler Nachrede verurteilt. Maurer hat im vergangenen Mai private Facebook-Nachrichten, die vom Account eines Bierlokalbesitzers an sie geschickt...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
V.l.: Kathrin Quatember, Sigi Maurer, Laurien Scheinecker und Thomas Rammerstorfer.

Schloss Puchberg
Politischer Aschermittwoch der Welser Initiative gegen Faschismus

Sigi Maurer, Kathrin Quatember und Thomas Rammerstorfer diskutierten am Aschermittwoch auf EInladung der Welser Initiative gegen Faschismus zum Thema „Sexismus – Rassismus – Hass im Netz“. WELS. Sigi Maurer, ehemalige ÖH-Vorsitzende und Nationalratsabgeordnete der Grünen, berichtete über ihr Engagement gegen Hass, Rassismus und Sexismus im Internet. 2018 stand sie im Mittelpunkt des sogenannten „Craftbeer“-Skandals, als sie sexistische Beleidigungen gegen sich öffentlich machte. Maurer...

  • Wels & Wels Land
  • Katia Kreuzhuber
Sigi Maurer wurde am Wiener Landesgericht zu einer Geldstrafe von 4.000 Euro verurteilt, die sie an den Lokalbesitzer zahlen muss.
1

Sexistische Facebook-Nachrichten
Sigi Maurer wegen übler Nachrede schuldig gesprochen

Im Prozess zwischen einem Craft-Beer-Geschäftsbesitzer und der ehemaligen grünen Nationalratsabgeordneten Sigi Maurer gibt es seit Dienstag, 9. Oktober 2018, ein Urteil. WIEN. Die ehemalige Grüne Nationalratsabgeordnete Sigi Maurer ist am Dienstag wegen übler Nachrede schuldig gesprochen worden. Am zweiten Verhandlungstag um beleidigende und sexistische Nachrichten, die vom Facebook-Account eines Bierlokalbesitzers in der Josefstadt an Sigi Maurer verschickt wurden, gibt es nun ein Urteil:...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Im Prozess der ehemaligen Nationalratsabgeordneten Sigrid Maurer geht es um eine Summe von 60.000 Euro

Prozess gegen Sigrid Maurer: Viele Unklarheiten und kein Urteil

Undurchsichtige Abläufe rund um sexistische Nachrichten aus dem Craft-Bier-Shop: Am Straflandesgericht fand am Dienstag, 4. September, der erste Prozesstag gegen Sigrid Maurer wegen übler Nachrede statt. JOSEFSTADT. Es war der 30. Mai, an dem ein Posting der ehemaligen grünen Nationalratsabgeordneten Sigrid Maurer einen ordentlichen Shitstorm auf Facebook ausgelöst hat. Allerdings nicht gegen sie, sondern gegen den Besitzer eines Biergeschäftes in der Josefstadt, Herr L. Maurer veröffentlichte...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Elisabeth Schwenter, Redakteurin

7. Juni 2018: Und dann kam Sigi Maurer

WIEN. Eine junge Frau hat in kurzer Zeit dem widerlichen Treiben eines Ladenbesitzers in der Josefstadt den Garaus gemacht. Offenbar droht und schimpft der Mann nämlich gerne, anscheinend ist er ein frauenverachtender Zeitgenosse. Es scheint, als hätte er sich damit wohl und sicher gefühlt – ein bisschen zu sicher. Doch dann kam Sigi Maurer – und das Leben des Mannes hat sich schlagartig gedreht. Ein Facebook Posting war dazu notwendig, ein paar Minuten und die Lawine rollte. Sigi Maurer, die...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Elisabeth Schwenter
Die Ex-Nationalratsabgeordnete Sigi Maurer veröffentlichte am Mittwoch diese Nachricht an sie. Sie stammt angeblich vom Account eines Einzelhändlers in der Josefstadt.
2

"Pornosprech" in der Josefstadt: Shitstorm nach sexistischen Nachrichten an Sigi Maurer

Obszöne und beleidigende Nachrichten vom Facebook-Account des Besitzers eines Biershops an die ehemalige Nationalratsabgeordnete Sigi Maurer lösen einen Internet-Shitstorm aus. JOSEFSTADT. Im Sekundentakt werden die negativen Bewertungen auf der Facebook Seite eines Josefstädter Bierhändlers mehr. Eigentlich verkauft er nur Bier - der Besitzer scheint nun aber einen ordentlichen Shitstorm ausgelöst zu haben. „Was für ein gottverdammter Verlierer muss man sein um aggressiven Pornosprech als...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Elisabeth Schwenter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.