Alles zum Thema Silke Kobald

Beiträge zum Thema Silke Kobald

Lokales
Im Gespräch: Forstamtsdirektor Januskovecz (2.v.l.), Forstverwalter Lutterschmied (2.v.r.), Bezirkschefin Kobald (ÖVP) und Anrainer Urff (ganz links).
5 Bilder

Treffen mit dem Forstdirektor am Himmelhof: "Wald muss Wald bleiben"

Am Himmelhof: Nach Aufregung über Baumfällungen hat das Forstamt sich den Fragen der Bürger gestellt. HIETZING. "Wald muss Wald bleiben!" Diesen Satz wiederholt Forstamtsdirektor Andreas Januskovecz bei dem Zusammentreffen mit einigen besorgten Bürgern Am Himmelhof immer wieder. Der Grund für das Treffen mitten im Grünen: Die Bäume auf einer 2.000 Hektar großen Fläche direkt hinter dem Bundesinternat "Am Himmelhof" wurden zum Entsetzen der Anrainer gefällt. Der Sichtschutz auf die Schule und...

  • 14.11.16
  •  1
Lokales
Bezirkschefin Silke Kobald (Mitte) mit den Bezirksräten Walter Ottmann und Klaus Daubeck (hinten) und den zwei neuen Standlern.
2 Bilder

Montecuccoliplatz: Marktstände als Zwischenlösung fix

Küniglberg: Statt des Supermarktes kommen jetzt Dienstag und Donnerstag Standler als Zwischenlösung. HIETZING. Gute Nachrichten für die Anrainer rund um den Montecuccoliplatz: Nach langem Hin und Her, Verhandlungen mit Supermarktketten und diversen Anträgen aller Parteien in den Sitzungen der Bezirksvertretung gibt es jetzt eine Zwischenlösung. Ab Donnerstag, 27. Oktober, kommen zweimal pro Woche Marktstandler zu der ehemaligen Zielpunkt-Filiale und verkaufen dort Grundnahrungsmittel....

  • 24.10.16
  •  1
Lokales
Inspektor Michael Hendrich, Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP), Stadtpolizeikommandant Helmut Tratter, Sicherheitskoordinatorin Marion Schuch und Inspektor Wolfgang Wind (vl).

Grätzelpolizisten: Projekt läuft in Hietzing gut an

Seit August im Einsatz: Die zwei Hietzinger Grätzelpolizisten Wolfgang Wind und Michael Hendrich über ihre Aufgaben. HIETZING. Sie sind die ersten Ansprechpartner für die Hietzinger: die beiden Grätzelpolizisten Wolfgang Wind und Michael Hendrich. Angefangen bei kaputten Straßenlaternen über Lärmbelästigung in der Nachbarschaft bis hin zu Hinweisen auf verdächtige Personen im Grätzel – ihre Aufgaben sind umfangreich. Die ersten Anfragen trudeln auch schon ein. Wolfgang Wind hat seit Anfang...

  • 06.10.16
  •  1
Lokales
Der Gegenvorschlag der Experten: Einen zwei Hektar großen Grünraum vor dem Schloss und einen Parkplatz für 66 Busse und 56 Pkw.
2 Bilder

Diskussion über Schönbrunner Vorfeld reißt nicht ab

Während sich 20 Architekten, Stadt- und Verkehrsplaner gegen die Pläne für das Vorfeld Schönbrunn aussprechen, stärkt die Wirtschaftskammer dem Schloss den Rücken. HIETZING. "Wir sind eine Gruppe von Experten, denen überhaupt nicht egal ist, was vor Schönbrunn passiert", so Erich Raith, Architekt und Professor auf der Technischen Universität. Ingesamt 20 Architekten, Stadt- und Verkehrsplaner haben sich zusammengeschlossen, um gegen den Parkplatz vor Schönbrunn zu sprechen. Sie wenden sich...

  • 27.09.16
Lokales
Die Schließung der Postfiliale in der Hietzinger Hauptstraße 80 wird derzeit von der Regulierungsbehörde geprüft.
2 Bilder

Unter St. Veit: Post steht vor der Schließung

Die nächste Hietzinger Postfiliale soll geschlossen werden. Die Entscheidung fällt im November. HIETZING. Eine kommt, eine geht: Nachdem sich Anrainer und die Bezirkspolitik darüber gefreut haben, dass in Ober St. Veit endlich ein neuer Postpartner eröffnet hat, folgt jetzt die nächste Hiobsbotschaft: Wie bekannt wurde, steht die Filiale in der Hietzinger Hauptstraße 80 vor der Schließung. "Wir sind wirklich entsetzt", so Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) zur bz. Im Geschäft "MyOptic" liegt...

  • 21.09.16
  •  2
Lokales
Neue Pläne: So soll das Vorfeld des Schlosses Schönbrunn laut Betreiber künftig aussehen.
3 Bilder

Vorplatz Schönbrunn: Weniger Bus-Parkplätze, mehr Grün

Die Schloss-Betreiber haben ihre Pläne für den Umbau vorgestellt: Stellplätze für 52 Busse, mehr als 300 neue Bäume und breitere Gehwege. HIETZING. Ein Schönbrunn-Minimundus mit Marktstandln? Käfige zum Kickboxen? Die Vorschläge für die Umgestaltung des Vorplatzes vom Schloss Schönbrunn sorgten für einige skurrile Ideen – und für noch mehr Diskussionen zwischen Stadt, Bezirk und Schloss-Betreiber. Nun wurde ein adaptierter Entwurf der Betreiber – der Schloss Schönbrunn Kultur- und...

  • 05.09.16
  •  1
Lokales
Bezirkschefin Silke Kobald (ÖVP) bei den frisch markierten Parkplätzen.
2 Bilder

Küniglberg: Endlich legal parken rund um die Melchartgasse

Grätzel hat entschieden: Nachdem es Parkstrafen gehagelt hat, wurden jetzt 137 Parkplätze markiert. HIETZING. Achtung, Autofahrer: Am Küniglberg rund um die Melchartgasse, Konrad-Duden-Gasse, Genéegasse und die Pacassistraße im 13. Bezirk hat sich bezüglich Parkplätze jetzt einiges getan. Nachdem einige Anrainer wegen illegalen Parkens angezeigt worden waren, hat sich die Parkraumüberwachung (MA 67) genauer mit dem Grätzel auseinandergesetzt. Das überraschende Ergebnis: Alle Autos standen...

  • 24.08.16
  •  1
Lokales
Bezirkschefin Silke Kobald mit Vize Christian Gerzabek (beide ÖVP) vor Ort.
2 Bilder

Hevesigasse: Neue Lösung für Autofahrer

Sperrlinie wird entfernt: Anrainer ersparen sich durch eine neue Regelung für die Kreuzung Umwege. HIETZING. Im Juni sorgten eine neue Straßenmarkierung in der Stranzenberggasse und die damit verbundenen Änderungen am Verkehr für Unmut im Grätzel. Der Grund: Die neu markierte Sperrlinie verhinderte plötzlich, dass die Bewohner der Hevesigasse nach links abbiegen. Jetzt wurde vom Straßenamt und dem Bezirk eine Lösung gefunden, mit der auch die Wiener Linien zufrieden sind. In den nächsten...

  • 12.08.16
Lokales
Das Vorfeld Schönbrunn, also die rote und gelbe Fläche sollen umgestaltet werden. Wenn es nach dem Schloss geht, wird 2017 damit begonnen.
2 Bilder

Vorfeld Schönbrunn: Weniger Busparkplätze bei rundem Tisch beschlossen

Nächstes Kapitel in der Diskussion um das Schönbrunner Vorfeld: Nach einem runden Tisch von Schlossbetreiber und Hietzing wurde ein Schritt Richtung Kompromiss gemacht. HIETZING. Es wird miteinander gesprochen: Nach Aufregung über die geplanten 72 Busparkplätze und 230 Autoabstellplätze im Vorfeld Schönbrunn haben sich Bezirk und Schlossbetreiber jetzt an einen Tisch gesetzt. Ein konkretes Ergebnis gibt es noch nicht. Aber bei der geforderten Reduzierung der Busparkplätze scheint eine...

  • 09.08.16
  •  1
Lokales
Die bestehenden Schutzzonen (rot) rund um den Straßenzug Auhofstraße 206-218, der nun mit einbezogen werden soll.
2 Bilder

Erweiterung der Schutzzone in Hietzing gefordert

Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) wünscht sich, dass der Straßenzug Auhofstraße 206-218 geschützt wird. HIETZING. In der Bezirksvertreung haben sich die ÖVP-Bezirksräte dafür ausgesprochen, dass die Schutzzone in Hietzing um den Straßenzug Auhofstraße 206-218 im Grätzel Hacking erweitert wird. „Die Häuser im besagten Areal bilden eine geschlossene Zeile, die historisch erhaltenswerte Baustrukturen aufweist. Ihr Erhaltungszustand ist sehr gut und für das Erscheinungsbild von Hacking...

  • 25.07.16
Lokales
Bezirkschefin Kobald (2.v.l) mit Initiator Gorlitzer, Bezirksvize Gerzabek und Bezirksrat Ebert (alle ÖVP).

Hietzings Bezirkschefin will mehr Parkplätze bei der Kennedybrücke

Wo derzeit noch die Zufahrt zur U4-Baustelle ist, sollen künftig rund 20 Stellplätze entstehen. HIETZING. Rund um die Kennedybrücke und das Amtshaus herrscht notorische Parkplatzknappheit. Jetzt hat der Bezirk beschlossen, zusätzliche Stellplätze zu beantragen. Woher plötzlich der Platz dafür kommt, lässt sich einfach erklären: Die derzeitige Zufahrt zur U4-Baustelle soll in Zukunft weiter genutzt werden. Bis vor Kurzem war die Fläche zwischen der U-Bahn-Station Braunschweiggasse und...

  • 18.07.16
  •  1
Lokales
Lokalaugenschein: Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) hat die Baustelle besichtigt.

Achtung, Baustelle: Die Straßenbahn-Haltestelle Dommayergasse wird umgebaut

Mehr Sicherheit in der Dommayergasse: Bauarbeiten bis zum 22. Juli HIETZING. Achtung – Baustelle: Die Straßenbahnhaltestelle Dommayergasse wird derzeit umgebaut. An der Kreuzung treffen die Auhofstraße, die Hietzinger Hauptstraße, die Lainzer Straße und die Dommayergasse aufeinander. In der Mitte hält die Bim. Bisher war der Inselbereich zwischen dem Schienenverlauf der Straßenbahn, den beidseitigen Fahrbahnen und den Fahrradwegen stark eingeengt. Damit ist jetzt Schluss. "Im Rahmen der...

  • 13.07.16
Lokales
Neue Pläne für das Vorfeld: weniger Busparkplätze, eine Tiefgarage für Pkw verlegt, mehr freier Grünraum.
2 Bilder

Vorplatz Schönbrunn: Hietzing begehrt gegen die Stadt auf

Hietzing präsentiert ein eigenes Konzept für den Umbau des Schloss-Vorfeldes: weniger Beton, neuer Park und Absenkung der Busparkplätze nach spanischem Vorbild. HIETZING. Silke Kobald ist sauer: "Das Weltkulturerbe Schönbrunn hat mehr verdient, als die derzeit geplante phantasielose Parkplatzwüste", so die Hietzinger Bezirksvorsteherin. Hintergrund: 72 Busparkplätze und 230 mit einer Photovoltaikanlage überdachte Pkw-Parkplätze sollen durch Umbau des Parkplatzes vor dem Schloss entstehen....

  • 22.06.16
  •  2
Politik
Bezirksvorsteherin Silke Kobald (l.) im Gespräch mit Redakteurin Anja Gaugl und Chefin von Dienst Andrea Hörtenhuber.
2 Bilder

Bezirksvorsteherin Silke Kobald im Interview: "Beim Parkpickerl bewegt sich die Stadt Wien keinen Millimeter"

Hietzings Bezirkschefin Silke Kobald (ÖVP) über ihren Wahlerfolg, das Parkpickerl und den Hörndlwald. HIETZING. Während die ÖVP Wien verloren hat, haben Sie auf Bezirksebene gewonnen. Was machen Sie richtig? SILKE KOBALD: In der Kommunalpolitik sind die Mechanismen sicher andere, weil man unmittelbar am Bürger dran ist. Ich versuche, dass man in Hietzing gemeinsam an den Dingen arbeitet. Ein Beispiel? Wir haben vor einem Jahr die Calisthenics-Anlage am Roten Berg errichtet (Anm.: eine...

  • 21.06.16
Leute
Bezirksrat Niki Ebert und Bezirksvorsteherin Silke Kobald begutachten den Kalkalpenfisch
43 Bilder

Das Weindorf am Roten Berg

Für ein Wochenende wird der Rote Berg in ein Weindrof verwandelt. Regionale Weinbauern, das Restaurant Wambacher und ein Bauernmarkt sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Ein Ring aus Zelten, der Geruch nach gutem Essen und eine Bühne deuten auf das zweite Hietzinger Weinfest hin. Winzer aus der Region präsentierten den hiesigen Hietzingern Ihre Weine. Auch der Hunger soll gestillt sein, so bediente das Wirtshaus Wambacher durch Schmankerln die vielen Besucher. Hietzinger Urgestein Max...

  • 19.06.16
Lokales
Die künftigen Stationen der Verbindungsbahn zwischen Meidling und Hütteldorf.

S-Bahn: Ausbau der Verbindungsbahn und des Marchegger Asts beschlossen

Investitionen von 450 Millionen Euro für zusätzliche Stationen und Schienenausbau. HIETZING/DONAUSTADT. Die Stadtregierung und die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben den Ausbau des S-Bahn-Verkehrs in Wien bis 2025 beschlossen. 450 Millionen Euro werden investiert. Vor allem die Hietzinger profitieren von dem Paket. Der schon lange geforderte Ausbau der Verbindungsbahn zwischen Meidling und Hütteldorf ist nun endlich fix. Auf der Strecke kommen gleich drei neue Stationen:...

  • 15.06.16
Lokales
So soll die geplante Reha Klinik von pro mente aussehen.

Erste Bauverhandlung zum Reha-Zentrum im Hörndlwald: Bezirk bleibt bei Ablehnung

Das geplante Reha-Zentrum im Hörndlwald stößt weiter auf Widerstand: Auch Umweltanwaltschaft und Baupolizei sind skeptisch. HIETZING. Am Mittwoch fand die erste Bauverhandlung zum von pro mente geplanten Reha-Zentrum im Hörndlwald statt. „Bei der heutigen Bauverhandlung hat sich einmal mehr gezeigt, dass das sensible Landschaftsschutzgebiet Hörndlwald für die Errichtung einer 80-Betten-Klinik nicht geeignet ist“, sagte Hietzings Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) danach. Die Baupolizei habe...

  • 04.05.16
  •  1
Lokales
Hietzings Bezirksvorsteherin Silke Kobald beim Lokalaugenschein in der Hadikgasse: „Wir gehen davon aus, dass allen Beteiligten klar ist, dass die fehlende Spur nicht von Dauer sein kann."

Ärger über gesperrte Abbiegespur auf der Hadikgasse

Die Vorbereitungen für die Sperre der U4 verärgern Autofahrer in Hietzing HIETZING/PENZING. "Wir haben viele Anrufe von Bürgern bekommen, die mehr als eine halbe Stunde im Stau stehen", erklärt man im Büro der Bezirksvorstehung Hietzing den Ärger über die gesperrte Abbiegespur auf der Hadikgasse kurz vor der Kennedybrücke. Sie liegt zwar im 14. Bezirk, stellt aber eine der wichtigsten Einfahrten in den 13. dar. Die Abbiegespur wurde für den Autoverkehr verkürzt, um den Verkehr des...

  • 28.04.16
Lokales
Karl Schütz vor einem Ginko, von dem er vermutet, dass er noch aus dem frühen 19. Jahrhundert stammen könnte.
3 Bilder

"Botanischer Garten soll zugänglich bleiben!"

Erste Proteste gegen die geplante Integration des Gartens in den Zoo. HIETZING. Viele Hietzinger sind nicht begeistert: Der Tiergarten Schönbrunn hat Platzprobleme und führt deshalb Gespräche darüber, den Botanischen Garten in die Zoogründe einzugliedern. Dort könnten etwa Volieren für exotische Vögel aufgestellt werden, meint Vize-Zoodirektor Gerhard Kasbauer. Was es dann aber nicht mehr geben würde, wäre ein öffentlicher Zugang zum Garten, der von vielen Läufern und Spaziergängern genutzt...

  • 07.04.16
  •  1
Lokales
Ausführliche Infos: Stadtgartendirektor Weisgram, VP-Bezirkschefin Kobald und Forstdirektor Januskovecz.

Küniglberg: Arbeiten noch bis 13. März

Nach Aufregung wegen Baumfällungen: So geht es jetzt für das Forstamt und die Stadtgärtner weiter. HIETZING. Erfolg für die Bürgerinitiative: Im Amtshaus wurden die Anrainer von Forstdirektor Andreas Januskovecz und Stadtgartendirektor Rainer Weisgram über weitere Baumfällungen informiert. Fehler wie die fehlende Information, die zum Teil unsensible Durchführung der Arbeiten und mangelhafte Pflegemaßnahmen in den vergangenen Jahren wurden eingeräumt. Im Dezember 2015 war mit den Stimmen von...

  • 04.03.16
Lokales
Ein neuer Straßenbelag ist auf der Wattmanngasse dringend notwendig. Bis Jahresende sollen die Arbeiten fertig sein.

Ab Herbst: Sanierung der Wattmanngasse

Pläne zur Einsicht im Amtshaus. Straße wird ab September umgebaut HIETZING. Insgesamt eine Million Euro investiert der Bezirk in die Erneuerung der Wattmanngasse. Im vergangenen Jahr wurde bereits der erste Abschnitt erledigt. Im Herbst startet der Umbau zwischen der Gloriettegasse und der Elisabethallee. "Die Vorschläge der Anrainer wurden aufgenommen und fließen in das Projekt ein", so VP-Bezirkschefin Silke Kobald. Aus budgetärer Sicht ist die Sanierung für Hietzing das größte Projekt in...

  • 12.02.16
Lokales
Auf einen Postpartner-Nachfolger hofft Anrainer Rudolf Wawra für die Ober St. Veiter.
4 Bilder

Ober St. Veit bangt um die Post

Nach der Zielpunkt-Insolvenz zittern jetzt die Ober St. Veiter erneut um ihren Postpartner. HIETZING. Es ist wie verhext: Ab 2011 kämpften der Bezirk und Anrainer für eine Postfiliale in Ober St. Veit. Rudolf Wawra hat damals 2.400 Unterschriften gegen die Schließung des alten Postamts gesammelt. Im Mai 2013 stand dann endlich die Zielpunkt-Filiale als neue Anlaufstelle für Packerl und Briefe fest. "Den Postpartner jetzt auch noch zu verlieren, wäre für viele Menschen im Bezirk schlimm", so...

  • 08.02.16
Gesundheit
Dipl. Kfm. Marco Doering, Geschäftsführer des St. Josef-Krankenhauses, Sr. Brigitte Thalhammer SDS, Provinzleiterin der Salvatorianerinnen, Bezirksvorsteherin Mag.a Silke Kobald, Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely und Mag. Stephan Lampl, Mitglied der Geschäft

St. Josef-Krankenhaus legt Grundstein für den Neubau

Bis 2020 wird das St. Josef Krankenhaus erweitert und saniert HIETZING. Das Ordensspital in Hietzing wird größer. Die Abteilungen für Geburtshilfe und Onkologie sollen weiter ausgebaut werden. Das Kernstück dafür ist ein Zubau, der 2018 eröffnet werden soll. Bis 2020 wird auch das bestehende Gebäude umfassend saniert. "Das St. Josef Krankenhaus ist ein verlässlicher Partner für die Stadt", so SP-Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely. Kernstück des Bauprojekts ist der Ausbau der Abteilung für...

  • 26.01.16
Politik
Stadthauptmann Helmut Tratter, Flüchtlingskoordinator Peter Hacker und Silke Kobald beantworteten die Fragen.

Flüchtlingssituation in Hietzing: Zwischen Angst und neuen Freunden

Hietzinger haben mit Polizei, Politik und Stadt über die Flüchtlinge im Geriatriezentrum diskutiert. HIETZING. Ein Abend voller Gegensätze: Im mit Faschingsgirlanden geschmückten Saal der Volkshochschule wird heftig über die Flüchtlinge im Geriatriezentrum Am Wienerwald (GZW) diskutiert. VP-Bezirkschefin Silke Kobald hat zum Gespräch mit dem Wiener Flüchtlingskoordinator Peter Hacker und Stadthauptmann Helmut Tratter geladen. Der Raum ist gesteckt voll, 270 Menschen sind anwesend. Zwei...

  • 22.01.16
  •  1
  •  2