Alles zum Thema SK Cro Vienna

Beiträge zum Thema SK Cro Vienna

Sport
11 Bilder

SK CRO VIENNA
Mini-Fußballturnier zum 1. Mai

Groß wird der 1. Mai bei der CRO VIENNA traditionell mit einem Mini-Fußballturnier in der Eibesbrunnergasse zelebriert Das äußerst schlechte Wetter legte an diesem Tag mit dem Regen eine Pause ein, damit das Turnier trocken abgehalten werden konnte. Wie jedes Jahr war es ein Fest der Genüsse, denn der sportliche Genuss wurde wieder kulinarisch abgerundet: Neben Grillspezialitäten gab es obendrein leckere Pommes aus der Fritteuse.

  • 06.05.19
Leute
Verantwortliche und Förderer der Zeitschrift "CRO VIENNA VIJESTI": (von links nach rechts) Mato Stojanovic - Präsident des Vereins und somit Herausgeber, Zeljko Batarilo - Redakteur , DDr. Vesna Cvjetković - Botschafterin der Republik Kroatien, Fra. Josip Koren - Leiter der kroatisch-katholischen Mission in Wien, Prof. Dr. Tadija Bubalovic - Universitätsprofessor, Tomislav Josipovic - Amateurfotograf und Regionaut bei der Wiener Bezirkszeitung, Zoran Cindric - Profifotograf
19 Bilder

Weihnachtsfeier
SK CRO VIENNA

Mit über 1200 Gästen hielt der SK CRO VIENNA am 24.11.2018 seine fulminate Weihnachtsfeier im Veranstaltungszentrum Casablanca in Wien-Liesing ab. Seit Beginn dieses Jahres ist der kroatische Verein, der in der Eibesbrunnergasse 13 in Favoriten zuhause ist, Herausgeber des Magazins "CRO VIENNA VIJESTI" (vijesti=Nachrichten). Hier gibt es Berichte nicht nur in kroatischer Sprache, sondern auch Beiträge in deutsch, die u.a. von Tomislav Josipovic verfasst werden. Er wurde allen Gästen,...

  • 25.11.18
Leute
Željko Batarilo (links) im Gespräch mit PTV
6 Bilder

CRO VIENNA VIJESTI

"Der erfolgreichste Klub in der Diaspora und alle Kroaten in Österreich verdienen ihre eigene Zeitschrift" schreibt der Hauptredakteur, Prof. Željko Batarilo, in seiner Einleitung der ersten Ausgabe der CRO VIENNA VIJESTI. Bei der CRO VIENNA wird Fußball großgeschrieben. Im Jahr 2016 feierten sie ihr 10-jähriges Jubiläum. Berühmtheiten aus der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft ("Vatreni") folgten ihrer Einladung und bereicherten die Festivitäten. Bei einem Sportklub, der stetig...

  • 24.02.18
  •  1
Sport
Robert C. (l). wurde im Dezember auf Platz drei der Top-Spieler seiner Liga gewählt, im Jänner gab es dann Probleme mit dem Trainer.

Gewürgter Kicker muss nun 3.000 Euro zahlen

Nach einem Eklat am Fußballplatz will ein Spieler seinen Verein verlassen. Dieser will ihn nicht ohne Ablöse gehen lassen. Ein Spiel um den Abstieg in der Tabelle, die Emotionen gingen hoch: Der 19-jährige Robert C. vom Favoritner SK Cro wurde nach dem Match vom Trainer beleidigt. "Er sagte, ich könne nicht spielen", so C. "Anschließend hat er mich auch gewürgt." Vereinswechsel geplant Für C. ist klar, dass er seinem Verein nach diesem Vorfall den Rücken kehren möchte. Der einzige Haken an...

  • 04.02.14