.

Ski Alpin

Beiträge zum Thema Ski Alpin

BUCH TIPP: "111 Skipisten, die man gefahren sein muss“
Skipisten mit dem gewissen Etwas

Dieses Buch widmet sich den besonderen Skipisten (jenseits vom Massentourismus) und erzählt Geschichten von legendären Abfahrten und verborgenen Geheimnissen im Schnee. Für all jene, die sich auch für die Geschichten „hinter den Pisten“ interessieren – eine etwas andere Sichtweise auf unseren Volks-Sport! Emons: Verlag, 240 Seiten, 17,50 € ISBN 978-3-7408-0983-6

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Anzeige
Mit Sicherheitskonzept gelingt auch heuer eine grandiose Skisaison.
3

Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut
Mit Sicherheit in ein unbeschwertes Skivergnügen

Auch heuer müssen Skifans nicht auf ihr geliebtes Skivergnügen verzichten: Einen Tag nach Weihnachten – am 25. Dezember – startet das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut für Tagesgäste und Einheimische in die Saison. KÄRNTEN. Obwohl die Skisaison aufgrund der Corona-Regelungen für den gesamten Ort wirtschaftlich eine Herausforderung darstellt, war es das Ziel, den Gästen trotz Sicherheitsmaßnahmen ein unbeschwertes Skivergnügen zu bieten. Das ist auch gelungen: Am 25. Dezember 2020 öffnet das...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Adrian Pertl setzt heuer seinen Fokus auf den Slalom. Nach dem ersten Podestplatz in Chamonix im Vorjahr will er mehr.
2

Ski Alpin
Adrian Pertl: "Können uns glücklich schätzen, dass wir Skifahren dürfen"

Die neue Skisaison steht vor der Türe und damit auch die Chance für Adrian Pertl, seine Leistungen aus dem Vorjahr zu bestätigen. Der Überraschungsmann vom letzten Kitz-Slalom startet heuer in seiner Spezialdisziplin im Weltcup mit einer Nummer unter 30 und hofft auf konstante Top-10-Plätze.  REICHENAU. Mit einem Sensationslauf katapultierte sich Adrian Pertl (24) aus Reichenau im Kitzbühel-Slalom der letzten Skisaison von Rang 24 auf Rang 8. Schon die Qualifikation für den zweiten Durchgang...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
2 4 7

KURZBESUCH bei WELTMEISTER 1966 ERIK(A) SCHINEGGER in ST.URBAN / KÄRNTEN 5.9.2020

Fotos : © Robert Rieger Photography Fotos: Google - Wikipedia Text Quelle: Wikipedia Erik Schinegger (* 19. Juni 1948 in Agsdorf, Kärnten als Erika Schinegger) ist ein ehemaliger österreichischer Skirennläufer. Aufgrund von Pseudohermaphroditismus wurde er bei seiner Geburt als Mädchen eingestuft. Erika Schinegger war als Skirennläuferin aktiv und wurde 1966 Weltmeisterin im Abfahrtslauf. Nach einer Geschlechtsüberprüfung beendete Schinegger die Karriere und ließ sich operieren. Erstmals...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Robert Rieger

Videos: Tag der offenen Tür

LH Peter Kaiser, Petra Kronberger Weltmeisterin und Doppelolympiasiegerin, Marie, Dr. Raimund Berger, Landessportdirektor Arno Arthofer. (v.l.)

Ski Alpin
Erfolgstrainer und Ski-Pionier Raimund Berger wurde geehrt

Raimund Berger war als Trainer so erfolgreich, dass ihm von den Medien der "Doktor"-Titel verliehen wurde. Kürzlich wurde der Kärntner Ski-Pionier vom Ossiacher See mit dem Ehrenzeichen des Landes Kärnten geehrt. BODENSDORF. Vier Olympiagoldmedaillen, drei Gesamtweltcup-Siege, zahlreiche Medaillen bei Weltmeisterschaften, sowie mehr als 50 Weltcupsiege. Das ist die stolze Bilanz der Trainerkarriere von Raimund Berger in den Jahren 1984 bis 1998. Für diese Erfolge, in erster Linie aber auch für...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Anzeige
Schneesicherheit und viel Platz auf den Skipisten finden Sie im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut.
2

Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut
Kärntens höchstes Skivergnügen

Hochalpines Flair, perfekt präparierte Pisten und wunderbarer Sonnen-Skilauf - damit punktet das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut bei Urlaubern und einheimischen Gästen. Und das Skigebiet bietet außerdem noch: Mehr Platz zum Skifahren,kaum Wartezeiten bei den Liftenund sicherstes Schneevergnügen – für Familien ebenso wie für Freerider und Skitourengeher. Einmalige Weite, atemberaubendes PanoramaObwohl Kärntens höchstes Skigebiet in den Ferienzeiten ein kräftiges Plus bei den Gästen...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Adrian Pertl wird in Chamonix Dritter
3

Ski Weltcup
Adrian Pertl steht in Chamonix als Dritter erstmals am Podest

Adrian Pertl (23) aus Kärnten fährt beim Weltcup-Slalom in Chamonix auf Rang 3 und damit erstmals in seiner Karriere auf ein Weltcup-Podest. Marco Schwarz wird Achter. CHAMONIX. Adrian Pertl fährt beim Slalom in Chamonix zu seinem besten Ergebnis im Weltcup. Nach dem ersten Durchgang lag Pertl auf Rang 9, im zweiten Lauf verbesserte er sich erneut und steht am Ende als Dritter erstmals in seiner noch jungen Weltcup-Karriere am Podest. Er überholt damit auch Teamkollege Marco Schwarz, der nach...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Adrian Pertl startet in Chamonix bereits mit Startnummer 37

Ski Alpin
Adrian Pertl im ÖSV-Kader für Chamonix-Slalom

Adrian Pertl aus Reichenau wird auch beim Weltcup-Slalom am Samstag (ab 9.45 Uhr live in ORF 1) am Start stehen.  CHAMONIX. Nach seinem Erfolg in Kitzbühel und einem 40. Rang beim Nachtslalom in Schladming hat der ÖSV den Reichenauer Adrian Pertl auch für den nächsten Weltcup-Slalom in Chamonix für den Kader nominiert. Letztes Wochenende gewann Pertl einen Europacup-Slalom in Jaun (Schweiz) und wurde in einem weiteren Dritter. Die erfahrenen FIS-Punkte in den letzten Wochen bringen Pertl in...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Adrian Pertl jubelt in Kitzbühel über sein erstes Top 10 Ergebnis im Weltcup

Interview
Adrian Pertl: "Meine Ziele ändern sich durch dieses Ergebnis nicht"

Adrian Pertl hat sich mit Platz 8 und Laufbestzeit in Kitzbühel ins Rampenlicht des Ski-Zirkus gebracht. Im WOCHE-Interview spricht der Reichenauer über die Zieleinfahrt, die Rivalität mit "Nachbar" Marco Schwarz und seine Bindung zur Turracher Höhe. WOCHE: Gratulation zu dieser Leistung in Kitzbühel. Wie haben Sie die Stunden nach dem Erfolg verbracht? ADRIAN PERTL: "Es gab natürlich viele Gratulanten, ich habe viel Zeit am Handy verbracht. Danach habe ich noch gemütlich Abend gegessen. Viel...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Anzeige
Der Falkert und die Heidi Alm sorgen für Wintervergnügen, Spaß und Spannung bei Jung und Alt.
10

Winterurlaub
Winterparadies Falkert – dort, wo Heidi zu Hause ist!

Erlebnis, Spaß & Action für die ganze Familie im Winterparadies Falkert – dort, wo Heidi zu Hause ist! Das familienfreundliche & kindertaugliche Skigebiet liegt zwischen 1700 und 2300 Metern Seehöhe im Herzen der Nockberge. Die Heidi-Alm: Abwechslung für die ganze FamilieDirekt vom Parkplatz startet man ins einzigartige Wintervergnügen. Das übersichtliche Familienzentrum Heidi‘s SchneeAlm bietet 100 % Schnee-Spaß – egal ob auf Skiern, Rodeln oder auf Snowtubes. Hier gibt es einen Heidi-Express...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Anzeige
Das Familienskigebiet Hochrindl lässt keine Wünsche offen.
3

Winterurlaub
Hochrindl – Das Familienskigebiet Nummer 1

Das idyllische Familienskigebiet Hochrindl gehört zweifellos zu den schönsten in Kärnten. Zum einen hat man in der sonnendurchfluteten Panoramalage einen herrlichen Rundumblick ins Kärntnerland, zum anderen bietet es ein attraktives Freizeitangebot und ist dennoch vom Massentourismus verschont geblieben! Ursprünglich und vor allem für Familien leistbar! Sehr gute PistenverhältnisseDas Skigebiet Hochrindl lässt wirklich keine Wünsche offen. Die 23 km Pisten sind in hervorragendem Zustand, die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Anzeige
Die perfekt präparierten Pisten des Goldeck laden zum Ausprobieren ein.
17

Skifahren
Goldeck – Der Sportberg für die ganze Familie

Das Goldeck ist das „Kleinod“ unter Kärntens Skigebieten. Wer einen rundum gelungenen Wintersporttag mit der ganzen Familie erleben möchte, ist am Goldeck garantiert an der richtigen Adresse. Das Skigebiet Goldeck, direkt an der Stadt Spittal an der Drau gelegen, nur fünf Kilometer von den A10 Tauernautobahn-Abfahrten Spittal Ost oder Lendorf entfernt, bietet mit einem großem Angebot alles, was es für einen gelungenen Familien-Wintersporttag braucht. Top-InfrastrukturNeben der sehr guten...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Adrian Pertl holte Gold im Slalom

Adrian Pertl: "Bin einfach locker Ski gefahren"

Der 20-jährige Adrian Pertl aus Ebene Reichenau krönte sich diese Woche zum Junioren-Slalom-Weltmeister. AARE, EBENE REICHENAU. Der neue Slalom-Weltmeister der Junioren kommt aus Ebene Reichenau. Adrian Pertl vom WSV Reichenau/Turracher Höhe entschied das letzte Rennen des Großevents in Aare (Schweden) für sich. Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Norweger Björn Brudevoll war mit 0,16 Sekunden gering. Der Dritte Simon Jefimow (Russland) hatte 0,62 Sekunden Rückstand. "Ich habe mir im Slalom...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig

St. Georgener Wintersporttag

Die Gemeinde St. Georgen und TC Cobra Launsdorf laden am Samstag, den 20. Feber, um 10 Uhr, zum St. Georgener Wintersporttag auf der Hochrindl ein - mit Gemeindemeisterschaften Ski Alpin und Snowboarden. Die Startnummernausgabe erfolgt um 8.30 Uhr in der „Bauernstubn“ (Talstation Zirbenlift) bevor um 10 Uhr die Snowboarder starten, Ski Alpin folgt im Anschluss. Die Siegerehrung ist um 18 Uhr im GH Oberer Moser/Schumi in Reipersdorf. Nennung Nennschluss ist Mittwoch, 17. Feber, 19 Uhr. Die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Anna Sodamin

Skiclub Feldkirchen: 'Kinder wieder auf die Skipisten bringen'

Skiclub Feldkirchen will Kinder wieder auf die Pisten bringen. Ein Skikurs ist im Jänner geplant. FELDKIRCHEN (stp). Beim Skiclub Feldkirchen ist man bemüht, Kids wieder auf die Pisten zu bringen. "Wir haben im Moment leider keine Rennläufer. Daher wollen wir die Kinder in erster Linie wieder fürs Skifahren begeistern", erzählt Trainer Christoph Madrutter. Im Moment befinde man sich also in einer Aufbauphase - erst als nächster Schritt sei das Rennfahren angedacht. Aus diesem Grund veranstaltet...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Anzeige
2

Bis zu 50% günstigere Skipässe in Kärnten inkl. € 5.- Skipass Gutschein.

Wintersportler können, etwas zeitliche Flexibilität vorausgesetzt, zu stark ermäßigten Preisen von bis zu 50 Prozent profitieren. In der vergangenen Saison profitierten 400.000 Website-Besucher von den täglich hunderten Angeboten. Teilnehmende Partnerbetriebe (Auszug) mit bis zu 50% Rabatt auf den Skipass: Koralpe, Weinebene, Bad Kleinkircheim, Ski-Südautobahn, Altes Almhaus,, Kipplitztörl, Präbichl, Goldeck, Dreiländereck, Grebenzen, Loser Altausee, Lachtal, Rieseralm - Obdach, Kleinlobming,...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Yodel You
Unter dem Christbaum hat „Mothl” Mayer ein ganz besonderes Geschenk gefunden ...
1

„Keine Ahnung, wo meine Goldene ist ..."

Ski-Olympiasieger Matthias Mayer (24) erzählt, wie sehr ihn 2014 verändert hat, spricht über medialen Druck und Finanzen ... CLAUDIO TREVISAN AFRITZ. Matthias Mayer ist gefragt. Seit seinem Abfahrts-Gold bei Olympia 2014 in Sotschi ist der 24-jährige Afritzer stets im Rampenlicht. Das Ski-Ass nahm sich für die WOCHE Zeit, plauderte über medialen Druck, Geld & seine liebe Oma. Matthias, 2014 ist passé: Ein Jahr, das Ihr Leben verändert hat. Oder? MATTHIAS MAYER: Natürlich hat sich ernorm viel...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Claudio Trevisan

60 Jahre Reichenau/Turrach

Am 22. Jänner 1954 wurde der Skiverein Reichenau-Turracher Höhe offiziell gegründet. "Bereits 20 bis 30 Jahre vorher wurde zusammen mit Feldkirchen trainiert", so der Obmann Peter Berger. Momentan hat der Verein 156 Mitglieder, wobei sich der Verein auf die Nachwuchsförderung konzentriert: "Wir haben Kinder aus halb Kärnten und sogar einen aus Ungarn. Wir nehmen alle und wollen ihnen das Ski fahren beibringen." Nachwuchstraining Kinder ab dem Jahrgang 2007 können im Verein trainieren. Die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Willi Mayer
Matthias Mayer schaffte den Sprung auf den WM-Zug nach Schladming

Diese Ergebnisse machen Lust auf mehr

Wer die Situation eine Matthias Mayer (SC Gerlitzen) vom letzten Sommer kannte und diese mit den bisher abgelieferten Ergebnissen vergleicht, wird Vieles nicht für möglich halten. Eine schwere Lebensmittelvergiftung machte dem jungen ÖSV-Athleten im vergangenen Sommer gehörig zu schaffen. Mayer, der Sohn der Vizeweltmeisters (1989) und Vize-Olympiasiegers (1988) Helmut Mayer, musste sich einer Tortur unterziehen, die man nicht mal seinem ärgsten Feind wünscht. Starkes Comeback Erst im Herbst...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Erich Hober

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.