Skitourengeher

Beiträge zum Thema Skitourengeher

Störung durch Menschen sind für Wildtiere gefährlich.
1 2

Tourengeher und Wanderer im Visier
Lilienfelds Jäger fordern "Fairplay" im Wald

Immer mehr Menschen durchstreifen Lilienfelds Natur. Das Wild leidet darunter massiv. BEZIRK. Das Problem ist bekannt: Durch den Lockdown zieht es immer mehr Menschen in die Natur. Unbewusst verursachen die Erholungssuchenden damit lebensbedrohliche Stresssituationen für Hirsche, Reh, Fuchs, Hase & Co. Der Folgen nicht bewusst"Es ist verständlich, dass in Zeiten wie diesen die Menschen vor allem aus den urbanen Lebensräumen Erholung und körperliche Ertüchtigung suchen. Derzeit geht es aber...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Bezirkspolizeikommandant Michael Hochgerner ist auch Leiter der Alpinpolizei NÖ und Bergretter in Kleinzell.

Menschenrettung auf Lilienfelds Bergen
Lilienfelder Retter in Eis und Schnee

Besonders die Wintermonate sind für Bergrettung und Alpinpolizei eine herausfordernde Zeit. BEZIRK. Blauer Himmel, glitzernder Neuschnee auf den Bergen Lilienfelds - für Skitourengeher das Paradies auf Erden. Die Mitglieder von Bergrettung und Alpinpolizei haben damit weniger Freude. Denn sie sind es, die in diesen Tagen ausrücken müssen, um die Freizeitsportler zu retten. Oftmals unter Einsatz ihres eigenen Lebens. Experte aus KleinzellEiner der aus langjähriger eigener Erfahrung berichten...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Die Bergretter entdeckten die fünfköpfige Gruppe abends.

Mehrstündiger Einsatz endete in der Dunkelheit
Kleinzell: Skitourengeher verirrten sich am Ebenwald

Bergretter und Polizei stellten sich der gefährlichen Aufgabe. KLEINZELL. Eine fünfköpfige Gruppe von Skitourengehern aus Wien brach mit den Skiern zur Abfahrt von der Reisalpe über den Ebenwald in Richtung Kleinzell auf. Dabei verlor die Gruppe im freien alpinen Gelände auf einer Seehöhe von etwa 1.000 Metern die Orientierung und konnte vor einem etwa 20 Meter hohen und teils senkrechten Abhang nicht mehr weiter. Die Gruppe setzte mit einem Mobiltelefon einen Notruf ab, worauf die Bergrettung...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Skitourengehen ist derzeit besonders gefährlich.

St. Aegyd: Skitourengeher starb am Göller

ST. AEGYD. Am Sonntag konnte ein Skitourengeher am Göller nur noch tot geborgen werden. Der 27-Jährige aus dem Bezirk Baden fuhr am Samstag in die sogenannte Eisgrube ein, als sich ein Schneebrett gelöst haben dürfte. Der Mann wurde 400 Meter mitgerissen und verschüttet. Da er sich die ganze Nacht nicht meldete, alarmierten Angehörige die Bergettung. 13 Freiwillige rückten zur Suchaktion aus. Da der Mann mit einem Lawinenwarngerät ausgestattet war, konnten ihn die Bergretter schnell orten, aber...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Bergung durch die Alpinpolizei mittels Hubschrauber.
2

Skitourengeher stirbt in Lawine

ST. AEGYD. (tw) Vier Männer aus dem Bezirk Wiener Neustadt waren am Sonntag bei einer Skitour auf dem 1.766 Meter hohen Göller unterwegs. Alle trugen eine Notfallausrüstung bei sich. Der Mann, zugleich Tourenleiter, fuhr auf ca. 1.500 Meter Seehöhe als Erster der Gruppe in einen Hang ein, löste ein Schneebrett aus, wurde rund 200 Meter talwärts in Richtung "Schindlergraben" mitgerissen und verschüttet. Mann hatte keine Chance Obwohl seine Begleiter ihm sofort zu Hilfe eilten, konnten sie nichts...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.