Skitourengeher

Beiträge zum Thema Skitourengeher

Am Schrocken
Tourengeher von Lawine mitgerissen

Ein 55-jähriger deutscher Staatsbürger aus dem Bezirk Schärding unternahm am Morgen des 5. Februar 2021 alleine eine Skitour auf den Schrocken im Toten Gebirge. HINTERSTODER. Wie die Polizei berichtet, wählte der Mann als Aufstiegsroute den teilweise bis zu 45 Grad steilen Elmplan-Hang. Gegen 14:40 Uhr löste der Mann offenbar kurz vor dem Gipfel, auf einer Seehöhe von 2100 m, eine Lawine von mehreren hundert Metern Breite und Länge aus. "Libelle" kam zu Hilfe Der 55-Jährige wurde von der Lawine...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Der Skitourensport boomt in Österreich wie nie zuvor. Aber es ist abseits der Piste wichtig, umfassendes Wissen über das Verhalten im Gelände zu haben.
Aktion 2

Skitourencamps 2021
Gut vorbereitet für die Skitourensaison

Von 5. bis 7. Februar 2021 startet die Skitourenwinter-Saison mit einem "Lawinen-Special"-Skitourencamp am Weißsee-Gletscher. UTTENDORF/SALZBURG (tres). Der Skitourensport boomt in Österreich wie nie zuvor. Aber es ist wichtig, den Umgang mit Lawinenpiepser, Schaufel und Sonde gut zu beherrschen und sein Wissen regelmäßig aufzufrischen. Auch der Lawinenlagebericht muss vor jeder Skitour im Gelände sinnerfassend gelesen und verstanden werden. Ansonsten drohen große Gefahren! In der Wintersaison...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Theresa Kaserer
Das schöne Wetter hat am Sonntag rund 20 Skitourengeher zum Zuckerhütl gelockt. Die Lawine erfasste glücklicherweise aber keinen von ihnen.

Neustift
Lawinenabgang endete glimpflich

NEUSTIFT. Auf der Nordseite des Zuckerhütls ging am Sonntagnachmittag eine große Lawine ab. Ein abfahrender Skitourengeher hatte die Lawine auf einer Seehöhe von ca. 3400 Metern ausgelöst. Die Ausläufer der Lawine erreichten folglich zwei im Aufstieg befindliche Skitourengeher, welche aber nicht verschüttet wurden. GroßeinsatzDa sich im Bereich des Zuckerhütls am Sonntag ca. 20 Wintersportler aufgehalten hatten und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen verschüttet worden sind, wurde...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bei dem Lawinenabgang unterhalb der Saumspitze wurden zwei Tourengeherinnen verletzt.
2

Polizeimeldung
Zwei Skitourengeherinnen bei Lawinenabgang in St. Anton verletzt

ST. ANTON. In der Verwallgruppe wurden zwei Skitourengeherinnen von einen rund 400 Meter breiten Schneebrett mitgerissen. Die beiden Frauen wurden nicht verschüttet, zogen sich aber Verletzungen unbestimmten Grades zu. Lawinenabgang in St. Anton am Arlberg Am 07. Mai 2020 unternahm die drei-köpfige Gruppe (zwei Männer im Alter von 28 und 37 Jahren und eine Frau im Alter von 28 Jahren) im Gemeindegebiet von St. Anton am Arlberg eine Skitour auf die 3.039 Meter hohe Saumspitze in der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Mit dem ÖAMTC Notarzthubschrauber wurden die verletzten Skitourengeher am Eisenerzer Reichenstein abtransportiert.
1

Eisenerzer Reichenstein: Skitourengeher schwer verletzt

Samstagnachmittag, 28. März 2020, wurden zwei Skitourengeher am Eisenerzer Reichenstein im Alter von 35 und 63 Jahren von einer Lawine erfasst und schwer verletzt. EISENERZ. Obwohl die Einsatzkräfte angesichts der Coronakrise aufrufen, auf Skitouren und Alpinwanderungen zu verzichten, waren am Samstag, 28. März, drei Skitourengeher im hochalpinen Gelände unterwegs. Dabei löste sich am Eisenerzer Reichenstein in der sogenannten "Nordostrinne", bei einer Hanglage von mehr als 40 Grad, eine rund...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Auf den Genneralmen übten Skitourengehern mit der Salzburger Bergrettung das Verhalten bei Lawinen.

Notfall Lawine
Salzburger Bergretter übten mit Skitourengehern

Salzburger Bergretter übten mit Skitourengehern auf den Genneralmen das Verhalten bei einem Lawinenabgang. FAISTENAU. Mehr als hundert ambitionierte Skitourengeher übten unter Anleitung der Salzburger Bergretter das Verhalten bei einem Lawinenabgang. Veranstaltungsort war die Bergrettungshütte der Ortsstelle Salzburg bei den Genneralmen in der Osterhorngruppe. Bei nasskalten Bedingungen am ersten und strahlend blauem Himmel am zweiten Tag nahmen täglich mehr als 50 Skitourengeher an der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
In der Verwallgruppe kam es am frühen Dienstag Nachmittag zu einem Lawinenunglück. Eine Person verstarb noch am Unfallort.

Lawine
In der Verwallgruppe stirbt ein Mann nach einem Lawinenabgang

ST. ANTON. In der Verwallgruppe kam es am frühen Dienstag Nachmittag zu einem Lawinenunglück. Eine Person verstarb noch am Unfallort. Ein Deutscher stirbt nach Lawinenabgang Am 31. Dezember 2019 löste sich unterhalb der Gamskarspitze im Malfontal in der Verwallgruppe im Gemeindegebiet von St. Anton a.A ein Schneebrett. Gleichzeitig querte eine vierköpfige Familie aus Deutschland den Steilhang unterhalb des Schneebretts. Der Vater fuhr als dritter in den Steilhang ein. Er wurde von der Lawine...

  • Tirol
  • Landeck
  • Sabine Knienieder

Lawine in Gosau ausgelöst
Alpinunfall am Strichkogel mit einer verletzten Person

GOSAU. Am 20. März  starteten zwei gut ausgerüstete Schitourengeher, ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden und eine 42-jährige Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Gmunden, um 10.15 Uhr eine Skitour auf den Strichkogel im Gemeindegebiet von Gosau. Sie umrundeten den Gosaukamm über den organisierten Skiraum des Skigebietes Dachstein-West, um von der Südseite aus aufzusteigen. Gegen 12.15 Uhr erreichten die beiden Sportler den Gipfel. Die 42-Jährige ließ ihre Ski unterhalb des Gipfelaufbaues...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
In einem Nordwest-Hang ging auf dem Weg in Richtung Sperauerkopf in Sportgastein eine Schneebrett-Lawine ab. Drei Wintersportler wurden mittels Seilbergung geborgen.

Lawine in Bad Gastein
Skitourengeher von Hubschrauber geborgen

Am Donnerstag  kam es in Sportgastein zu einem Schneebrett-Abgang. Eine Person wurde mitgerissen, blieb aber unverletzt. Ein Hubschrauber flog die Wintersportler aus dem Lawinengebiet.  BAD GASTEIN. Drei Skitourengeher wollten am Nachmittag des 7. Februars auf den Sperauerkopf in Sportgastein. Um 14.45 Uhr waren sie beim Aufstieg auf einer Seehöhe von 2.120m in einem mit Triebschnee gefüllten Nordwest-Hang.  Von Schneebrett mitgerissen  Die Schneedecke senkte sich, ein 40 Meter breites...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Johanna Grießer
Schnee wird hart wie Beton: Für Alpinpolizei, Bergrettung & Feuerwehr zählt im Ernstfall jede Sekunde. Opfer sollen befreit werden, gleichzeitig soll nicht noch jemand in Gefahr geraten.

Alpinpolizei
Die Uhr tickt bis zum tödlichen Knick

Weiße Pracht wird zur gefährlichen Waffe. Sekunden entscheiden ab jetzt über Leben und Tod. STEYR-LAND. Wenn Manfred Garstenauers Einsatztelefon klingelt, dann kommt sie: die Anspannung. Jetzt geht alles ganz schnell, mit nur wenigen Handgriffen ist das benötigte Equipment beisammen. In Gedanken ist man schon wo anders. Ticktack. Das, was jetzt kommt, ist ungewiss. Los geht er, der Wettlauf gegen die Uhr. Bergrettung & FeuerwehrBezirksinspektor Garstenauer ist Leiter der alpinen Einsatzgruppe...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Die Skitourengeher waren unterkühlt und trugen Verletzungen an Oberschenkel, Hüfte und Kopf davon.
6

Zwei schwerverletzte Tourengeher: von Schneebrett am Hohen Göll mitgerissen

Die beiden Schwerverletzten konnten noch selbst die Rettungskräfte rufen, nachdem sie am Sonntag in der 50 Grad steilen Göll Ostwand in den Berchtesgadener Alpen von einem Schneebrett erfasst worden waren. HALLEIN/BERCHTESGADEN. Rund 300 Meter über teils felsiges Gelände stürzten am Sonntag zwei Skitourengeher ab, nachdem sie beim Aufstieg über die Ostwand auf den Hohen Göll Schneebrett mitriss. Sie sind schwer verletzt worden. Das berichtet die Pressestelle der Salzburger Bergrettung. Die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger

Tourengeher wurden von Lawine erfasst

GOSAU. Zwei holländische Staatsbürger im Alter von 29 und 42 Jahren unternahmen am 22. Jänner am Gosaukamm (Gemeinde Gosau) eine Schitour. Sie stiegen um 10 Uhr vom vorderen Gosausee auf und wollten die sogenannte Goasriese - eine Steilrinne südöstlich des Großen Donnerkogels – befahren. Beim Aufstieg durch die Steilrinne hatten sie ihre Schier auf den Rucksack geschnallt. Gegen 12:30 Uhr befanden sie sich auf einer Seehöhe von ca. 1.800 Meter als sie von einer Staublawine erfasst wurden. Der...

  • Salzkammergut
  • Sandra Kaiser
3

Fusch: Großalarmierung der Bergrettung - Skitourengeher wurde verschüttet

FUSCH. Ein Skitourengeher wurde gestern, am 5. Mai gegen Mittag, bei der Abfahrt vom Kloben von einem Schneebrett teilverschüttet. Da unklar war, ob noch mehrere Skitourengeher betroffen waren, folgte eine Großalarmierung der Bergrettung. Um 11.52 Uhr verständigte das Rote Kreuz die Bergrettungsortsstelle Fusch: Mehrere Skitourengeher seien bei einem Lawinenabgang am Kloben (2.938m) verschüttet worden, hieß es. Deshalb folgte eine Großalarmierung von rund 30 Bergrettern aus Fusch, Rauris, Zell...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Uttendorf: Ein Schneebrett löste sich, der Verschüttete konnte sich selbst befreien

UTTENDORF. Heute, am 01. Februar 2016 um 15.45 Uhr, meldete ein Alpinist auf der Rudolfshütte, dass er einen Lawinenabgang mit drei beteiligten Personen am Stubacher Sonnblick beobachten konnte. Drei Skitourengeher waren zuvor auf den Sonnblick aufgestiegen und fuhren anschließend einzeln über den Gipfelhang ab. Als der erste Abfahrende einen Großteil des Hanges bereits hinter sich gebracht hatte, löste sich ein Schneebrett und der Mann wurde mitgerissen. Etwa 100 Meter lang und 100 Meter breit...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Die Rettungskräfte beim Abtransport des Niederländers.
3

Nauders: 51-Jähriger starb bei Lawinenabgang

Der niederländische Skitourengeher wurde am Freitag von einer Lawine vollständig verschüttet. Er erlag am Samstag seinen Verletzungen. NAUDERS. Am 16. Jänner 2015 unternahm ein 40-jähriger Bergführer aus Tirol mit zwei Gästen aus Deutschland und zwei Gästen aus den Niederlanden eine Schitour auf den sogenannten „Valdafurner Kopf“ in Nauders. Während ein 25-jähriges, männliches Gruppenmitglied noch im Bereich des Schigebietes die Tour beendete, stiegen die weiteren Teilnehmer über die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
2

Lawinenkurs des Alpenvereins

Jährlich begeistern sich mehr Menschen für Touren abseits gesicherter Pisten. Ihnen dabei das notwendige Know how zu vermitteln und ihre Eigenverantwortung zu fördern, ist das erklärte Ziel des Alpenvereins. Wegen der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren bietet der Alpenverein Kufstein in der kommenden Saison erstmals an vier Tagen Kurse an: Zwei Theoriekurse mit praktischen Übungen zur Verschüttetensuche sowie zwei Praxis-Skitouren, bei der das Erlernte im Gelände geübt und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Bergung durch die Alpinpolizei mittels Hubschrauber.
2

Skitourengeher stirbt in Lawine

ST. AEGYD. (tw) Vier Männer aus dem Bezirk Wiener Neustadt waren am Sonntag bei einer Skitour auf dem 1.766 Meter hohen Göller unterwegs. Alle trugen eine Notfallausrüstung bei sich. Der Mann, zugleich Tourenleiter, fuhr auf ca. 1.500 Meter Seehöhe als Erster der Gruppe in einen Hang ein, löste ein Schneebrett aus, wurde rund 200 Meter talwärts in Richtung "Schindlergraben" mitgerissen und verschüttet. Mann hatte keine Chance Obwohl seine Begleiter ihm sofort zu Hilfe eilten, konnten sie nichts...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner
OeAV Imst

AV-Sektion Imst-Oberland leerte Skitourengehern richtiges Verhalten

Die Sektion Imst-Oberland des Oesterreichischen Alpenvereins führte unter der Leitung von Sektions-Obmann Markus Welzl und Alpinreferent Norbert Zobl von 13.1. bis 15.1.2012 auf der Dortmunderhütte im Kühtai das Seminar "Notfall Lawine" und "Stop or Go" durch. Ziel der Veranstaltung war es, in Theorie und Praxis effiziente Hilfe nach einem Lawinenunfall zu erlernen und risikooptimierte Entscheidungen auf Schitouren zu treffen. Sektionsmitglieder aus Bayern, Südtirol und der Schweiz haben an...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.