Alles zum Thema Solidarität

Beiträge zum Thema Solidarität

Lokales
Am 28. Juni ist der Tag der Herzlichkeit - Für mehr Herz in Tirol-.

Tag der Herzlichkeit 2019
Für mehr Herzlichkeit in der Tiroler Gesellschaft

TIROL. Die Initiative "Offene Herzen" hat sich zum Ziel gesetzt, die Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft und die Solidarität in Tirol noch stärker sichtbar zu machen. Zu diesem Anlass wurde der Herz-Jesu-Tag zum "Tag der Herzlichkeit" ausgerufen.  Gemeinsam "Herz" zeigenAm 28. Juni 2019 ist es dann soweit: der "Tag der Herzlichkeit" wird von mehr als 60 Vereinen, Institutionen und Gruppen mit über 40 Veranstaltungen gebührend gefeiert.  Gemeinsam möchte man ein Zeichen für mehr Herzlichkeit in...

  • 14.06.19
Lokales
Bei der Präsentation des Solidaritätsbarometers in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld: die Verantwortlichen der Caritas Steiermark, um Caritasdirektor Herbert Beiglböck (2.v.r.) mit Studienautor Florian Brugger (l.) und Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer (r.)
4 Bilder

Laut Solidaritätsbarometer
Hartberg-Fürstenfeld ist ein Bezirk der Helfer

Caritas Steiermark präsentierte in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld ihre Studie zur Solidarität der Steirer und der sozialen Stimmung im Bezirk. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Wie solidarisch ist die Steiermark? Antworten auf diese Frage liefert das Solidaritätsbarometer, das von der Caritas bereits zum zweiten Mal in Auftrage gegeben und vor kurzem für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in der Bezirkshauptmannschaft präsentiert wurde. Über 1.000 Steirer wurden per Telefonumfrage zu den...

  • 13.06.19
Gedanken
Adventsammlung: 300 kleinbäuerliche Familien haben einen Lehmofen erhalten.

Adventsammlung
Bruder und Schwester in Not sagt „Danke“

843.114,06 Euro spendeten die Menschen in der Diözese Innsbruck für die Adventsammlung 2018 von Bruder und Schwester in Not. Damit konnte auch in diesem Jahr wieder eine Steigerung zum Vorjahr erreicht werden. Bischof freut sich über SolidaritätBischof Hermann Glettler richtet Worte des Dankes an die Spenderinnen und Spender sowie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pfarren: „Im Namen von Bruder und Schwester in Not danke ich den Menschen in der Diözese für die vielen Beiträge der...

  • 13.05.19
Lokales
Startpunkt war der Landhausplatz
39 Bilder

Friedliche Mai-Demo
Über 1500 Menschen zogen durch Innsbruck

Die Alternative Liste Innsbruck feierte den Tag der Arbeit mit der traditionellen Demonstration zum 1. Mai, die von zahlreiche Vereinen und Organisationen veranstaltet wird. An der diesjährigen Demonstration, die unter dem Motto "für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Ausgrenzung" stand, nahmen über 1500 Menschen teil. Die Demonstranten versammelten sich auf dem Landhausplatz und zogen dann über die Maria-Theresien-Straße durch die Altstadt bis zum Landestheater.

  • 01.05.19
Politik
(Symbol)Bild: Ivica Stojak. Ein Bild aus der thematischen Bilderreihe ““Dankbarkeit, Danksagung, Vergelt's Gott, Hilfsprojekt „Phönix“, ein Protest gegen Krieg, Vertreibung und Resignation“, Bosnien, Bosnien-Hilfsaktion, Christen-Verfolgung, Ecclesia confessionis et martyrii – Die bekennende und die Kirche des Martyriums!*

Die Epoche des Individualismus ist zu Ende!
Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch!

„Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an!“ - Theodor Fontane (1819 - 1898) Hiermit bedanke ich mich für die relativ gute Resonanz auf meinen letzten Beitrag bezüglich des Anschlages auf den Ostergottesdienst der Kroatischen Gemeinde in der St. Pauls Kirche in München: „Ein Anschlag mit drei Tätern, über den als solchen zum großen Teil nur kroatische und kaum österreichische Medien berichten!“* Ein besonderes „Vergelt's Gott!“ gilt all jenen, die diesen Beitrag...

  • 28.04.19
Wirtschaft
Von links: vida-Landesvorsitzender Rudolf Schuchter, Kabarettist Fritz Messner, Regionsvorsitzender-Stv. Erich Schiffer und vida-Landesgeschäftsführer Thomas Berger.

Gruber bleibt
vida-Regionsvorstand Pongau und Lungau mit 100 Prozent wiedergewählt

Oliver Gruber und sein Regionsvorstand Pongau/Lungau der Gewerkschaft vida wurden einstimmig wiedergewählt. PONGAU, LUNGAU (aho). Die Vertreter der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida wählten Oliver Gruber bei der Regionskonferenz im April erneut zum Regionsvorsitzenden für Pongau und Lungau. Der Bischofshofener bleibt damit ebenso wie sein Stellvertreter Erich Schiffer aus Schwarzach weitere fünf Jahre im Amt. Das gesamte Team des Regionsvorstandes erhielt 100 Prozent...

  • 16.04.19
Lokales
Die Teilnehmer haben im Seminar viel gelernt.

Internationaler Workshop
Kunst für Frieden und Solidarität

KLAFFER. Was kann Kunst dazu beitragen, Frieden und Solidarität in den Köpfen und Herzen der jungen Generation zu verankern? Dieser Frage gingen Jugendarbeiter aus Kroatien, den Niederlanden, Bulgarien, Rumänien, Portugal, Italien, Litauen und auch Österreich im Mühl-fun-viertel nach. Angeleitet vom Kinderfreunde-Trainer Wolfgang Rohm, lernten die Teilnehmer aus ganz Europa bei diesem Seminar die Methode der „ästhetischen Forschung“ kennen. Dahinter verbirgt sich eine Möglichkeit,...

  • 08.04.19
Lokales
Das Team der Frauenbewegung in Waldneukirchen verwöhnte die Pfarrbevölkerung mit schmackhaften Suppen. Der Erlös geht an die Familienfastenaktion

Familienfastenaktion
"Suppenessen" als Zeichen der Solidarität

Zum Fastensuppen-Essen luden die Waldneukirchner Frauen ein. Damit verfolgen sie die Ziele von Solidarität und Unterstützung für Frauen in den benachteiligten Regionen der Welt. Heuer lautet das Jahresthema der Katholischen Frauenbewegung: "Wandel wagen. Gemeinsam für eine Zukunft aus eigener Kraft." Mit der Aktion Familienfasttag unterstützt man gerade in der heurigen Fastenzeit Modellprojekte in Tansania zur Selbsthilfe und Regionalität. Die Familienfasttag-Aktion gibt es schon seit 1958,...

  • 17.03.19
Leute
RIEEZ: Mario Höber (3.v.l.) und Barbara Hölbling (5.v.l.)

Wolford-Halle Feldbach
Kunstinitiative und Empathie

Regionale Initiative zur Entwicklung empathischen Zubehörs, kurz RIEEZ, so der Titel des Projektes von hoelb/hoeb, Barbara Hölbling und Mario Höber. Die Künstler mit Feldbacher Wurzeln, sie haben schon bei der Regionale 2008 kuratiert, beschäftigen sich in der ehemaligen Wolford-Halle in Feldbach mit einem gelebten Miteinander. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen der Solidarität, Empathie und Verlusterfahrungen. In den Begegnungsräumen finden sich Video- und Interviewdokumentationen,...

  • 17.03.19
Lokales
Solidarität: Eichberger, Edlinger-Ploder und Beiglböck (v. l.)

2. Solidaritätsbarometer der Caritas Steiermark: So solidarisch ist die Steiermark

Die Caritas Steiermark präsentierte die soziale Stimmung im Land. Dabei wurde ein Rückgang der Spendefreudigkeit festgestellt. Das Solidaritätsbarometer, das die Caritas Steiermark zum zweiten Mal vorstellte, zeigt die Hilfsbereitschaft und Wertevorstellungen der Steirer und bildet gleichsam den Abschluss der diesjährigen Caritas-Haussammlung. „Alle müssen eine Mitverantwortung und Teilhabe an der Gesellschaft haben“, resümierte Caritas-Direktor Herbert Beiglböck zur Studie von Soziologe...

  • 13.03.19
Lokales
Die Landecker SPÖ Frauen feierten internationalen Frauentag  am Frischemarkt: Monika Rotter, Brigitte Trötzmüller und Roswitha Dollinger (v.l.).

Weltfrauentag
SPÖ Frauen Landeck für Recht auf Schwangerschaftsabbruch

LANDECK."Wir Frauen haben bereits viel erreicht. Und wir haben noch ganz viel vor!", so die Landecker SPÖ Frauen. Die Frauenbewegung war in Vergangenheit auch deshalb so erfolgreich, weil sie international war. Dieses Erfolgsrezept muss auch heute Anwendung finden, meint SPÖ Frauenvorsitzende Brigitte Trötzmüller. „Der Zugang zu Schwangerschaftsabbruch wird zum Beispiel in vielen Ländern Europas eingeschränkt. Auch bei uns ist es inzwischen so weit, dass die Schwarz-Blaue Regierung dieses...

  • 13.03.19
  •  2
Politik
5 Bilder

Kundgebung von #zusammenHalt in Baden am 6. April

BADEN. "Wir stehen für Menschenrechte und Solidarität, für Zuversicht und Zusammenhalt, für Demokratie in unserem Land", sagt Gundi Dick. Sie hat am Samstag vor dem Badener Rathaus eine Kundgebung der regionalen #zusammenHalt-Gruppen im Bezirk Baden (Baden, Bad Vöslau, Oberwaltersdorf) organisiert. Die parteiunabhängige #zusammenHalt-Bewegung entstand in der Zeit der Aufregung um die gefängnishafte Unterbringung jugendlicher Flüchtlinge in Drasenhofen. Eine Strafanzeige gegen den zuständigen...

  • 09.03.19
  •  1
Lokales
29 Bilder

Flashmob
200 tanzten gegen Gewalt an Frauen

BEZIRK NEUNKIRCHEN (theresa fucik). Am 14. Februar, 11 Uhr, versammelten sich am Neunkirchner Hauptplatz gut 200 Schüler und Menschen, die tanzend ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen wollten. Teilnehmer erhielten als Zeichen der Solidarität eine rosa Schleife.

  • 14.02.19
  •  1
  •  2
Lokales

Spendenübergabe
Feuer-Opfer: großzügiger Scheck der SPÖ

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In einem Haus in Otterthal wütete ein Feuer (die BB berichteten). Eine Welle der Hilfsbereitschaft schwappt der betroffenen Familie Hortschitz/Chlibek entgegen. Nach zwei Vereinen stellte sich nun der SPÖ-Bezirksvorstand bei der fünfköpfigen Familie mit einem großzügigen Spendenscheck ein. Auf Betreiben von GR Attila Scheck organisierte der SPÖ-Bezirksvorstand eine Spendenaktion unter den SPÖ Organisationen des Bezirks. Bundesrätin Andrea Kahofer und der Landtagsabgeordnete...

  • 08.02.19
Leute
Der Judendorfer Wilhelm Gürtler ist Philosoph und Gemeinwohlreferent. Sein Credo ist ein gutes Leben für alle.
4 Bilder

Ein gutes Leben für alle

„Lerne, leiste schaffe was, dann hast du, kannst du, bist du was“. Dieser Satz seines Vaters hat Wilhelm Gürtler von Kindheit an geprägt. Später kam die Einsicht, dass dieser Aussage etwas ganz Wesentliches fehlt. Heute setzt sich der Judendorfer für das Gemeinwohl ein. Werte wie Menschenwürde, Zufriedenheit, Solidarität, gelingende Beziehungen, Schonung der Umwelt dürfen demnach dem Run auf wirtschaftlichen Erfolg nicht unterliegen. „Ich komme aus der Wirtschaft“, sagt der 79jährige....

  • 06.02.19
Politik
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Ein Thema, das niemals eines sein darf

Erst im Dezember des Vorjahres jährte sich die Verkündung der Menschenrechte zum 70. Mal – ein Manifest, das unumstößlich für ganz Europa wirkt und zweifelsohne eine der größten Errungenschaften der Menschheit darstellt. Sowohl im großen europäischen Zusammenwirken der einzelnen Länder als auch im kleinen Mikrokosmos Salzburg. "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren" – nahezu jeder kennt diese Worte aus dem Artikel 1 der Menschenrechts-Charta. Es sind Worte, die man...

  • 28.01.19
Lokales
Ulli Immervoll, Franz Sedlmayr, Peter Preissl, Frieda Leudolt, Dace Dislere Musta, Nadine Fürnweger, Sabine Schopf, Barbara Körner, Hannes Ziselsberger, Gerhard Kirchmaier, Karl Immervoll
6 Bilder

Gerechtigkeit und Solidarität

Im gut besuchten Pfarrzentrum fanden am Freitag die Gebietsgespräche der Betriebsseelsorge Oberes Waldviertel und der Katholischen Arbeitnehmer/innen-Bewegung mit dem Thema „Gerechtigkeit und Solidarität“ statt. „Beim heutigen Gespräch geht es geht um Gerechtigkeit aus biblischer Sicht“, sagte Karl Immervoll. In ihrem Referat betonte Dace Dislere Musta, evangelische Pfarrerin aus Gmünd, „Im Alten Testament ist das Thema Gerechtigkeit zentral. Dabei ist das grundlegende Kriterium, ob etwas der...

  • 27.01.19
Lokales
Bürgermesiter Alois Stadler (l.) mit sämtlichen Helfern und Freunde sowie MAria und Johann Holzapfel (Mitte).

Zusammenhalt
Nach Unfall übernahmen Gemeindebürger Stallarbeit

Nicht alltägliche Hilfsbereitschaft in Wernstein: Nach schwerem Forstunfall griffen Bürger Landwirt unter die Arme. WERNSTEIN (ebd). Anlässlich des Neujahrsempfangs 2019 würdigte Bürgermeister Alois Stadler die tatkräftige, solidarische Unterstützung der Nachbarn und Freunde von Familie Johann Holzapfel aus Schafberg. Kein Wunder, erledigten Freunde und Nachbarn nach einem tragischen Forstunfall von Johann Holzapfel – der Vollerwerbslandwirt ist und mit seiner Frau den gemeinsamen,...

  • 23.01.19
Politik
Hoffnung im neuen Jahr 2019

Meine Einstellung ist BUNT-GEMISCHT!
Das Jahr 2019 und die Wirklichkeiten beschreiben . . . eine vorsichtige Diagnose

Das Jahr 2019 ist noch jungfräulich, hat sich gerade ausgestreckt und sucht nach den Möglichkeiten einer sinnvollen Verwirklichung. Um ehrlich zu sein, das Land Österreich steckt in einer Sinnfindungs-Krise, ob es da eine Heilung geben wird, das hängt von vielen Faktoren und Einflüssen ab, die sich aber bis dato noch nicht am Horizont abzeichnen. Wer in Österreich lebt, muss viele Ungereimtheiten in Kauf nehmen, muss sich vieles gefallen lassen, darf nicht zart besaitet sein, ist daran gehalten...

  • 08.01.19
  •  1
  •  1
Politik
Bei der Spendenübergabe: Ibrahim Günes übergibt die Einnahmen an Christian Köstler von "Willkommen Mensch in Amstetten".

Sozialistische Jugend St.Peter/Au
Punschtrinken gegen den Rassismus

ST. PETER/AU. Ibrahim Günes, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend (SJ) St. Peter/Au, wurde vor Kurzem mit rassistischen Vorwürfen auf Facebook angegriffen. Das lies er so nicht auf sich sitzen. Gemeinsam mit der SJ Niederösterreich nahmen die Mitglieder der SJ St. Peter/Au die Vorfälle zum Anlass, um ein "Punschtrinken gegen Rassismus" zu veranstalten. Auf diese Weise konnten Spenden in Höhe von 800 Euro gesammelt werden. Der Erlös ging an die Initiative "Willkommen Mensch in Amstetten"....

  • 08.01.19
  •  1
Lokales
Unter einem guten Stern

Unterwegs sein
Die Sternsinger ziehen von Haus zu Haus

SALZBURG (lg). Einmal im Jahr legt sich ein Hauch von Monarchie über die Mozartstadt – nämlich dann, wenn Caspar, Melchior und Balthasar von Haus zu Haus ziehen und die Botschaft des Friedens verbreiten. Rund um den Dreikönigstag machen sich 10.000 Kinder und Jugendliche in der Erzdiözese Salzburg auf den Weg, um Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Hilfsprojekt auf den Philippinen In diesem Jahr engagieren sich die kleinen Königinnen und Könige für ein Projekt auf den Philippinen....

  • 01.01.19
Lokales
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Ein richtiges Zeichen in Zeiten wie diesen

Es ist kälter geworden in diesem Land – ein Satz, den man im letzten Jahr durchaus das ein oder andere Mal gehört oder gelesen hat. Oft im Zusammenhang mit Maßnahmen der Bundesregierung. Aber ist es auch innerhalb der Gesellschaft, zwischen den Menschen kälter geworden? Wenn man sich das soziale Engagement vieler Menschen in Salzburg anschaut, muss dies mit Nein beantwortet werden. Egal, ob jung oder alt, die Menschen zeigen sich solidarisch mit jenen, denen es weniger gut geht. Selbst die...

  • 01.01.19
Leute
v.l.n.r.: Eva Plasch (Sozial-Sachbearbeiterin SGL), Johannes Winkler (Evang. Tochtergem.), Maria Prüwasser (Pfarre Lindach), Bgm. Ing. Fritz Feichtinger, Katharina Prall u. Helmut Nedomlel (Verein LaafIT) und Sabine Egger (Raiffeisenbank Skg. Nord).

Kinderaugen strahlen lassen
Solidarität wird in Laakirchen großgeschrieben

LAAKIRCHEN. Zusammen für den guten Zweck ließen die Mitarbeiter der Raiffeisenbank Salzkammergut Nord, der Pfarre Laakirchen, der Pfarre Lindach, der Evangelischen Tochtergemeinde Laakirchen und dem Verein LaafIT insgesamt 80 Kinderaugen aus Familien mit wirtschaftlich schwierigeren Verhältnissen strahlen. „Es ist schön so einen großen Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde zu erfahren und Menschen in einer Gemeinschaft zu wissen, die jederzeit selbstlos für andere einstehen und helfen“, freut...

  • 20.12.18
Lokales
Bischof Hermann Glettler, Organisatorin Barbara Girardi, LR Beate Palfrader, Caritasdirektor Georg Schärmer, Schwester Pauline Thorer (Barmherzige Schwestern), Vizegbm. Christine Oppitz-Plörer und Vizebgm. Franz Xaver Gruber bei der Eröffnung
9 Bilder

"Gutes tun, die Gesellschaft bereichern" - 56 gemeinnützige Organisationen stellen sich vor:
Hoch die Solidarität!

„Wir leben in einer Gesellschaft, die wachgeküsst werden muss“ sagt Vizebürgermeister Franz Xaver Gruber und Bischof Hermann Glettler fügt an: „Stimmt, aber Freiwilligenarbeit ist keine permanente Schmuserei! Du musst was geben, nicht nur wenn man sich gerade danach fühlt, sondern man muss auch dabei bleiben.“ Am 23.11. fand in der Messe Innsbruck die 6. Freiwilligen Messe statt. Dort waren unter dem Motto „Gutes tun und die Gesellschaft bereichern“ 56 gemeinnützige Vereine und Institutionen...

  • 26.11.18