soziales engagement

Beiträge zum Thema soziales engagement

Pettenbachs Landjugendleiterin Anna Tiefenthaler und Micha Neuhauser helfen  beim Einkauf.
1 2

Corona-Krise
"Ich bin stolz auf unsere Mitglieder"

"Landjugend stark dabei …" Viele Landjugendgruppen im Bezirk bieten den Gemeindebewohnern Unterstützung beim Einkauf an. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Denjenigen zu helfen, die gerade in Zeiten wie diesen Hilfe benötigen, ist für Oberösterreichs Landjugendgruppen selbstverständlich. Die ganze Welt wird derzeit vom Coronavirus überschattet. Trotz der enormen Einschränkungen im täglichen Leben zeigen zahlreiche Landjugendgruppen ihr großartiges Engagement. Gemäß dem Motto "Landjugend stark dabei …"...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Die freiwilligen Rettungsdienst-Mitarbeiter Günther Kogler (l.) und Otmar Zinsmeister bei den Vorbereitungen für den anstehenden Nachtdienst

Rotes Kreuz OÖ
Glücklich durch soziales Engagement

Menschen, die sich sozial engagieren, sind im Schnitt glücklicher, gesunder und verkraften Stress oft besser. Darauf macht das Oberösterreichische Rote Kreuz anlässlich des Welttag des Glücks am 20. März aufmerksam. OÖ. Besonders in Zeiten des Corona-Virus stärkt freiwilliges Engagement unsere Zivilgesellschaft, meint das Oberösterreichische Rote Kreuz. Als Beispiel erzählen die Mitarbeiter von Günther Kogler (30) und Otmar Zinsmeister (55), die im Rettungsdienst arbeiten. Die beiden sind an...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
4

Gemeinsam mehr bewegen
Großes soziales Engagement der Neuen Mittelschule Kirchdorf

Die Zeit bis Weihnachten ist immer die Zeit für soziales Engagement. Auch die NMS-MMS Kirchdorf setzt in diesem Jahr wieder ein Zeichen ihrer sozialen Kompetenz. KIRCHDORF. So nahmen neun Klassen - 1a, 1b, 1c, 2a, 2c, 3a, 3c, 3d, 4d - an der Aktion X-Mas for others teil, wo Lebensmittel, Unterwäsche, Hygieneartikel und vieles mehr für Obdachlose in Linz gesammelt werden. Die NMS-MMS Kirchdorf schloss sich dabei dem BRG/BORG Kirchdorf an. Koordinatorin war Eva Weixlbaumer, die mit ihrer Klasse...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
1 4

Humanitäre Hilfe Kosovo
Seit 16 Jahren um die Ärmsten der Armen bemüht!

Im Jahr 2003 war der ehemalige Mollner Vizeleutnant Andreas Jungwirth das erste Mal mit dem österreichischen Bundesheer im Kosovo stationiert. Insgesamt sollten es bis 2011 dreieinhalb Jahre werden. Nach seinem Ausscheiden aus dem Militär konnte er seine Gattin Claudia davon überzeugen, für bedürftige Familien und Menschen mit Handicap, in einem der ärmsten Länder Europas, weiter aktiv zu sein. Jährlich einmal fahren die Beiden in den Süden des Landes und versorgen Menschen mit...

  • Kirchdorf
  • Andreas Jungwirth
2

Molln: Humanitätsmedaille für Ingrid Wiesbauer

Am 6.2. überreichten Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer hohe Landesauszeichnungen an verdiente Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Ingrid Wiesbauer wurde dabei für ihr langjähriges soziales Engagement beim OÖ Zivil-Invalidenverband (OÖZIV) mit der Humanitätsmedaille ausgezeichnet. 60 Jahre OÖZIV Mitglied 1957 trat Ingrid Wiesbauer dem OÖ Zivil-Invalidenverband bei. 1959 wurde sie stellvertretende Schriftführerin der Bezirksgruppe Steyr; bis 1962...

  • Kirchdorf
  • OÖ Zivil-Invalidenverband | OÖZIV
8

Familie in Not: Viele fleißige Hände, schnelles Ende

KREMSMÜNSTER. Die Landjugend Kremsmünster stellte heuer ihr soziales Engagement unter Beweis. Mit dem Geld aus zwei sehr erfolgreichen Veranstaltungen wurden zwei Kinderzimmer für eine Familie in Kremsmünster gestaltet, die in diesem Jahr völlig unerwartet ihren Vater verloren haben. In rund zwei Monaten arbeitete die gesamte Landjugendgruppe fleißig an diesem Projekt und unterstützte damit nicht nur die Familie nachhaltig sondern stärkte auch den eigenen Zusammenhalt enorm. Die Mitglieder...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

"Get Social" mit dem Jugendrotkreuz

Soziale Engagement bereits in jungen Jahren ist alles andere als uncool. BEZIRK. Mehr als achttausend Jugendliche sind bereits Mitglied im Jugendrotkreuz. Unter dem neu geschaffenen Slogan „Get Social“ setzen sie sich schon früh und in spielerischer Art mit den Werten der Rot-Kreuz-Familie, etwa Menschlichkeit, Freiwilligkeit und Einheit auseinander. Auch in Kirchdorf startet das Jugendrotkreuz demnächst in die neue Saison. Bei einem Tag der offenen Tür soll „get social“ im Mittelpunkt stehen....

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.