Sozialhilfeverband

Beiträge zum Thema Sozialhilfeverband

Obmann des Sozialhilfeverbandes GU: Ernst Gödl

Ernst Gödl: "Reform ist längst überfällig"

Mit der neuen Sozialhilfe der Regierung wird ab Juni die Mindestsicherung mit Höchstgrenzen neu geregelt. Ernst Gödl, Obmann des Sozialhilfeverbandes Graz-Umgebung, befürwortet den Schritt: "Wer jeden Tag arbeiten geht, darf nicht weniger verdienen als Menschen, die von der Mindestsicherung leben. Aus diesem Grund ist diese Reform längst überfällig." 598 Personen in Graz-Umgebung bezogen im Dezember 2018 die Mindestsicherung: 361 davon, also 61 Prozent, Österreicher, 50 EU-Bürger und 181...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
GF Angelika Schaunig, NR Ernst Gödl, BH Burkhard Thierrichter

Zwölf Millionen Euro mehr für den Sozialhilfeverband

Insgesamt 77 Mitglieder der 36 Gemeinden in Graz-Umgebung haben kürzlich das Budget für 2018 des Sozialhilfeverbandes Graz-Umgebung beschlossen. Auch durch den Wegfall des Pflegeregresses ist der Voranschlag für 2018 von 104 Millionen auf 116 Millionen Euro angestiegen. "Rund zwei Millionen Euro an Einnahmen fallen mit der Abschaffung des Pflegeregresses weg", betont Graz-Umgebungs Sozialhilfeverband-Obmann Ernst Gödl. Insgesamt wickelt die Geschäftsstelle des Verbandes mit Geschäftsführerin...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
1 1 86

Schlüsselübergabe - Betreutes Wohnen in Fischbach

Barrierefreie Wohnungen nach eineinhalbjähriger Bauzeit den Bewohnern übergeben Wer kennt ihn nicht, den Spruch "Gut Ding braucht Weile". Das mit der heutigen Schlüsselübergabe ein "Gut Ding" seiner Bestimmung übergeben werden konnte, hörte man in den Ansprachen immer wieder, aber auch die zukünftigen Bewohner sind davon überzeugt, sich ein schönes Fleckchen zu ihrem Lebensmittelpunkt auserkoren zu haben. Angefangen hat alles im März 2007, als Bürgermeister Franz Doppelhofer erstmals den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Eva Reindl
Vor dem Hintergrund der Kostenexplosion im Sozialhilfebereich soll bei so manchen entbehrlichen Leistungen der Rotstift angesetzt werden.

Sozialhilfe sprengt die Gemeindebudgets

Die Kostenexplosion im Sozialbereich stellt die Gemeinden vor unlösbare finanzielle Probleme. Ein Hilfeschrei der Gemeinden lässt aufhorchen. Die Kosten im Sozialbereich explodieren. Allein in den letzten fünf Jahren haben sich die Zahlungen der Gemeinden an den Sozialhilfeverband verdoppelt. Das Budget für Pflege, Behindertenhilfe und Jugendwohlfahrt ist im Bezirk Feldbach von rund 23 Millionen Euro im Jahr 2007 auf fast 44 Millionen im Jahr 2011 angeschwollen. In einem ersten Protest...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Heimo Potzinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.