SPÖ Bezirk Braunau

Beiträge zum Thema SPÖ Bezirk Braunau

Gabriele Knauseder

Impfen, testen und informieren
SPÖ fordert Anti-Corona-Zentren für den Bezirk Braunau

Diplomkrankenpflegerin Gabriele Knauseder von der SPÖ fordert eine aktivere Corona-Politik seitens des Landes OÖ. BEZIRK BRAUNAU. „Was es jetzt braucht, ist mindestens ein Anti-Corona-Servicezentrum für den Bezirk Braunau. Diese Anti-Corona-Zentren sind die direkte Anlaufstelle für Impfungen, Tests, notwendige Schutzausrüstungen und wichtige Informationen. Das schafft Klarheit und sorgt für Sicherheit“, unterstützt Gabriele Knauseder die Forderung von SPÖ-Vorsitzender Birgit Gerstorfer....

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die SPÖ-Bürgermeister im Bezirk Braunau schlagen aufgrund der finanziellen Gemeindesituationen Alarm. 
v.l.n.r.: Andreas Stuhlberger, Gabriele Knauseder, Friedrich Schwarzenhofer, Erich Rippl, Manfred Emersberger, Gerhard Berger, Gerner Horst, Hannes Prillhofer.

SPÖ Bezirk Braunau
Erstellung des Gemeindebudgets als große Herausforderung

Die SPÖ-Bürgermeister im Bezirk Braunau schlagen Alarm: Aufgrund der Corona-Krise steuern zahlreiche Gemeinden auf ein finanzielles Fiasko zu.  BEZIRK BRAUNAU. In den Gemeinden im Bezirk Braunau werden momentan die Budgets für das kommende Jahr 2021 erstellt. Das Fazit ist dabei kein erfreuliches: Wegen einbrechender Finanzmittel, vor allem bedingt durch fehlende Kommunalabgaben und Ertragsanteile des Bundes aufgrund der Corona-Krise, schlittern immer mehr Gemeinden und Städte in ein...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
LAbg Erich Rippl, Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer, Bezirksvorsitzende Gabriele Knauseder, Klubvorsitzender Christian Makor

SPÖ Bezirk Braunau erteilt Vorhaben Absage
Klares Nein zu Atommüll-Endlager in Grenznähe

PASSAU, BRAUNAU. Der Zwischenbericht der deutschlandweiten Standortsuche für ein Atommüll-Endlager besagt, dass der komplette Landkreis Passau mit wenigen Ausnahmen und sogar die Stadt Passau im Plan stehen und infrage kämen. Ein klares Nein kommt zu einem Atommüll-Endlager im Landkreis Passau und Rottal von der Braunauer Bezirks-SPÖ. Durch die grenznahe Lage wäre unter anderem auch das Grundwasser im Innviertel gefährdet. „Atommüll belastet die Erde noch für zehntausende Jahre. Das ist absolut...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Gabriele Knauseder, SPÖ-Bezirksvorsitzende (links) und Renate Mann, die sich seit zehn Jahren für dieses Vorhaben einsetzt.

Frauenhaus soll in Braunau entstehen

BRAUNAU. In ganz Oberösterreich sollen bis 2030 insgesamt drei neue Frauenhäuser entstehen. Eines davon in Braunau, wie aus einem Schreiben von Landesrätin Birgit Gerstorfer an Braunaues Bürgermeister Hannes Waidbacher hervorgeht. Darin schreibt sie, dass Braunau als Standort für eines der Frauenhäuser bevorzugt werde. Bei der Realisierung handelt es sich allerdings um ein mittelfristiges Projekt. "Dieses Vorhaben kann ich nur voll unterstützen. Frauen und Kinder, die von Gewalt betroffen sind,...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Das SPÖ-Team: Herbert Hüttenbrenner aus Lengau, Isabella Pötzelsberger aus Perwang, Reinhard Fink aus St. Veit, Spitzenkandidatin Gabriele Knauseder, Ines Emersberger aus Moosdorf und Stefan Hellwagner aus Schalchen.

Nationalratswahl 2019
SPÖ Bezirk Braunau präsentiert Kandidaten

"Mehr Menschlichkeit für den Bezirk Braunau" – so lautet das Motto der Nationalratswahl-Kandidaten der SPÖ im Bezirk Braunau. BEZIRK BRAUNAU. „Mit unseren Kandidaten decken wir eine Breite an Schwerpunktthemen ab, welche von Arbeit, Verkehr, Familie, über Wohnen bis hin zur medizinischen Versorgung reichen,“ stellt Spitzenkandidatin Gabriele Knauseder aus Braunau ihr Team vor. Die Gesundheitspädagogin tritt bei dieser Nationalratswahl an, um das SPÖ-Mandat für das Innviertel zurück zu holen....

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Erich Rippl und Gabriele Knauseder

Gabriele Knauseder ist die neue Bezirksvorsitzende der SPÖ

BRAUNAU. Nach dem Rücktritt von Harry Buchmayr als Bezirksvorsitzender der SPÖ Braunau Ende Dezember 2017, schrieb die SPÖ im Bezirk Braunau diesen Posten kurzerhand aus. Die Mitglieder aller Ortsparteien sollten Vorschläge für den Vorsitz einreichen. Jedes Mitglied aus dem Bezirk konnte sich so für den Vorsitz bewerben oder vorgeschlagen werden. Gleich mehrere Ortsparteien hatten sich dabei für die Ranshofnerin Gabriele Knauseder als neue Vorsitzende der SPÖ Braunau ausgesprochen. Am 7....

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Gemeindevertreterverband Braunau neu aufgestellt

BEZIRK. Der Gemeindevertreterverband (GVV) der Bezirks-SPÖ wurde neu aufgestellt. Der Vorstand mit LAbg. Erich Rippl, Ursula Lindenhofer, Reinhard Fink und Gabriele Knauseder wurde einstimmig gewählt. „Der Bezirk Braunau ist im Vergleich zu anderen Bezirken noch weit abgeschlagen was Kindereinrichtungen anlangt“, sagt Rippl. Um diese Nachteile zu ändern, müsse endlich die Stimme vom Land auch in Linz gehört werden. „Dringend benötigte Gelder für Schulsanierungen sollen endlich frei gemacht...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Harry Buchmayr

"Als Optimist hoffe ich auf 30 Prozent"

Harry Buchmayr ist seit 2011 Nationalrat. Der SPÖ-Mann steht im Innviertel auf dem ersten Listenplatz. RANSHOFEN (höll). Seit 2011 setzt sich Harry Buchmayr für die Interessen des Innviertels im Nationalrat ein. Am 29. September steht er in diesem Wahlkreis auf dem ersten Platz der SPÖ-Liste und hofft auf viele Stimmen: "Wer mich kennt weiß, dass ich nicht erpressbar bin und kein Eigeninteresse habe. Ich setze mich schon immer für Fairness ein – auch das soll es heutzutage noch geben", sagt...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Landtagsabgeordneter Erich Rippl, Stadtparteiobmann Johann Schlüsselbauer, Vizebürgermeister Rudolf Gollhammer, Bundesminister Alois Stöger und Nationalrat Harry Buchmayr.

"Wos G'sunds fürn Herrn Minister"

ALTHEIM. Über hohen Besuch konnte sich die SPÖ-Bezirksorganisation freuen. Alois Stöger, Bundesminister für Gesundheit, war zu Gast im Gasthaus Napoleonwirt in Altheim. Er referierte über die momentane Situation im Gesundheitswesen und betonte, dass Österreich das beste Gesundheitswesen der Welt besitze. Die Schaffung eines gesundheitsfördernden Arbeitsumfeldes, die Sicherung natürlicher Lebensgrundlagen und ein effizienteres Gesundheitssystem seien wichtige Ziele. Konkretere Vorschläge...

  • Braunau
  • Linda Lenzenweger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.