Alles zum Thema spö

Beiträge zum Thema spö

Politik
v.l.n.r.: Landesgeschäftsführer Andreas Sucher, die Bezirksgeschäftsführer Peter Gratzer und Marco Kisslinger, Landeshauptmann Peter Kaiser

Ergebnisse der Landesparteiversammlung der SPÖ Kärnten

Diskutiert wurden vor allem die Zukunft der Kinderbetreuung und die Vorgehensweise der Bundesregierung KÄRNTEN. Bei der Landesparteiversammlung wurden vor allem das Kinder-Stipendium und die Wege der Bundesregierung besprochen. Außerdem gibt es mit Peter Gratzer und Marco Kisslinger zwei neue Bezirksgeschäftsführer. Gratzer übernahm den Bezirk Spittal von Sara Schaar, die als Landesrätin in die Landesregierung wechselte. Kisslinger ist jetzt Bezirksgeschäftsführer von Klagenfurt Stadt. Er...

  • 24.07.18
Politik
Das zweite Sondierungsgespräch führte Peter Kaiser heute mit der ÖVP

Sondierungsgespräch mit der ÖVP: SPÖ fordert verlässlichen Partner

Die ÖVP mit Christian Benger an der Spitze hat sich heute im Gespräch mit Peter Kaiser und dem SPÖ-Team von den gravierenden Einsparungen im Gesundheitsbereich verabschiedet. KÄRNTEN. Nach dem Sondierungsgespräch mit der FPÖ am Montag war heute Christian Benger mit seinem ÖVP-Team fünfeinhalb Stunden bei Landeshauptmann Peter Kaiser zu Gast. Kaiser stellte klar: "Wer daran festhält, 140 Millionen Euro jährlich im Bereich der Kärntner Gesundheitsversorgung einzusparen und damit direkt die...

  • 14.03.18
  •  2
Lokales
Clubobmann Herwig Seiser ist Kandidat der SPÖ

"Politik ist Werkzeug für die Veränderung!"

Als Gerechtigkeitsfanatiker bezeichnet sich der Bezirkskandidat der SPÖ. Herwig Seiser im Interview. BÖSENLACKEN (fri). Herwig Seiser ist Clubobmann der SPÖ und Landtagsabgeordneter. Er ist seit 1984 in der Politik und will seinen Heimatbezirk voranbringen. Wo und wie lebt Herwig Seiser? Meistens unterwegs – das bringt der Beruf mit sich. Und sonst: mal besser, mal schlechter. So wie alle anderen auch. Was ist Ihnen persönlich wichtig? Familie, Jazz und Kasnudel – in dieser...

  • 02.03.18
PolitikBezahlte Anzeige
100 gute Nachrichten - SPÖ Kärnten
54 Bilder

„100 Gute Nachrichten“ über das Erfreuliche, Positive und Schöne in Kärnten

Der Grund für das Verbreiten der „100 Guten Nachrichten“ ist klar: Wir wollen aufzeigen und ins Bewusstsein rufen, welche außergewöhnlichen Leistungen die Menschen in Kärnten erbringen, was hier weitergebracht wird, was Kärnten an Positivem zu bieten hat und welche vielfältigen und großartigen Möglichkeiten es für alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten in allen Regionen des Landes gibt. Das ist natürlich mehr, als die SPÖ Kärnten oder die Politik bewirken und umsetzen kann - darum...

  • 15.01.18
Lokales
Volles Haus: SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser u. a. mit Bürgermeisterin Anna Zarre, Obfrau Irene Stampfer und Bezirksvorsitzender Ingrid Schmied.
5 Bilder

Kirchtag Pensionistenverband Sirnitz: Kirchtagsstimmung im Kultursaal

Wie erwartet war der Kirchtag des Pensionisten-Verbandes in Sirnitz ein voller Erfolg. Zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gäste aus allen Altersklassen hatten sich beim Kirchtag zum geselligen Beisammensein im Kultursaal eingefunden – neue Pläne wurden geschmiedet, über alte Geschichten gelacht und Freundschaften gefestigt. „Mit der Pension beginnt nicht der Ruhe- sondern vielmehr der Unruhestand, denn das ist die richtige Zeit um sich mit seiner Lebenserfahrung aktiv in der Gemeinde...

  • 04.09.17
  •  1
Lokales
Zum Spaßen aufgelegt: SPÖ LAbg. Alfred Tiefnig, Klubobmann und SPÖ-Bezirksvorsitzender Herwig Seiser, Landeshauptmann Peter Kaiser, SV-Spitzenkandidat Roland Neubauer, LAbg. Bürgermeister Klaus Köchl und LAbg. Günter Leikam.

Danke-Fest der SPÖ-Bezirksorganisationen Feldkirchen, St. Veit/Glan und Spittal an der Drau

Bei schönstem Sommerwetter waren 600 SPÖ-Mitglieder und Freunde der Einladung zum Danke-Fest der SPÖ-Bezirksorganisationen Feldkirchen, St. Veit/Glan und Spittal an der Drau auf die Burg Glanegg gefolgt. Dank dem Kaberettprogramm von „Noste“, flotter Musik von Christian und Mario sowie einem lustigen Kinderprogramm mit Hupfburg herrschte beste Stimmung. „Es sind neben unseren vielen eigenen Erfolgen auch Feste wie diese, die uns allen Kraft für die kommenden Aufgaben geben sollen“, so...

  • 30.08.17
Lokales
SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser inmitten der Persionisiten Ortsgruppe Glanhofen
5 Bilder

Teichfest Glanhofen: Teichfest für „große und kleine Fische“

Wie erwartet war auch das 16. Teichfest der Pensionisten-Ortsgruppe Glanhofen ein voller Erfolg. Zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gäste aus allen Altersklassen hatten sich bei der gut besuchten Veranstaltung eingefunden, um mit Blick auf den malerisch daliegenden Teich neue Pläne zu schmieden, sich auszutauschen und dabei den Klängen der Live-Musik zu lauschen – denn natürlich wurde in diesem Jahr am Teichfest wieder „groß aufgespielt“. „Dieses Fest ist immer ein Highlight. Mich freut vor...

  • 13.06.17
  •  1
Politik
SPÖ Klubobmann Herwig Seiser glaubt, dass die Werte der SPÖ aktueller denn je sind. Man müsse glaubwürdig bleiben

"Das Denkzettel-Ergebnis wurde verstanden!"

Positiv sieht SPÖ Klubobmann Herwig Seiser den Weg, den die SPÖ eingeschlagen hat: "Aus der Krise." BÖSENLACKEN (fri). Herwig Seiser, SPÖ Klubobmann, Bezirksparbeiobmann und Gemeinderat spricht im folgenden Interview über den Weg der SPÖ aus der Krise. WOCHE: Die SPÖ fährt bei Wahlen schlechte Ergebnisse ein. Woran liegt es? Herwig Seiser: Ich sehe zwei ausschlaggebende Faktoren für das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl. Zum einen die Flüchtlingskrise. Hier kann eine Partei, die...

  • 19.05.16
Politik
Seit Kurzem leitet der Bürgermeister der Stadtgemeinde St. Andrä, Peter Stauber, die Geschicke des Kärntner Gemeindebundes

"Das neue Gesetz ist äußerst bedenklich"

Der Präsident des Gemeindebundes, Peter Stauber, im Interview mit der Kärntner WOCHE. petra.moerth@woche.at WOCHE: Das Durchgriffsrecht des Bundes bei Flüchtlingsquartieren soll noch im September im Nationralrat beschlossen werden. Wie steht der Gemeindebund zu diesem neuen Verfassungsgesetz? PETER STAUBER: Es ist generell äußerst bedenklich, dass so ein Gesetz in Österreich zur Anwendung kommt. Dass man heute Länder und Gemeinden in der Zuständigkeit aushebelt, ist eine neue Art von...

  • 09.09.15
Politik
Ferdinand Vouk, Bürgermeister von Velden: "Gemeinden müssen raus aus der Kabeg-Finanzierung"

"Bürgermeister müssen bessergestellt werden"

Klartext nach vier Jahren als Chef des Kärntner Gemeindebundes: Ferdinand Vouk über nötige finanzielle Korrekturen bei Kommunen und Bürgermeistern – und über das Problem mit dem Begriff "Asylant". VELDEN (Wolfgang Kofler). Nach vier Jahren als Präsident des Kärntner Gemeindebundes zieht sich Ferdinand Vouk (SPÖ) wieder auf seinen Hauptberuf als Bürgermeister von Velden zurück. Das Bilanz-Gespräch. WOCHE: Sie sind erst 57 Jahre alt. Warum das Aus beim Gemeindebund? VOUK: Das Herz sagte:...

  • 01.07.15
PolitikBezahlte Anzeige
Die erfolgreichen AbsolventInnen des 2. Lehrganges der KOPAK mit SPÖ-Landesparteivorsitzendem LH Peter, SPÖ-Landesgeschäftsführer Daniel Fellner und GVV-Vorsitzendem LAbg. Bgm. Klaus Köchl

SPÖ Kärnten: Mit Kopf und Herz für Kärntens Gemeinden

SPÖ-Landesparteivorsitzender LH Peter Kaiser überreichte Zertifikate an die AbsolventInnen des 2. Lehrganges der Kommunalpolitischen Akademie der SPÖ Kärnten Seit Frühjahr dieses Jahres haben die 15 frisch gebackenen AbsolventInnen des 2. Lehrganges der Kommunalpolitischen Akademie (KOPAK) am mehrmonatigen Ausbildungsprogramm teilgenommen und ihr kommunalpolitischen Wissen erweitert und ausgebaut. Im Herbst 2013 wurde der erste Lehrgang gestartet, der bereits im Vorfeld einen Anmelderekord...

  • 20.10.14
Lokales

Dorffest in Höfling

Die SPÖ Sektion Feldkirchen lädt zum großen Dorffest am Samstag, 26. Juli beim Gasthaus Steinhauer in Höfling. Ab 9 Uhr gibt es ein Human Table Soccer Turnier. Mannschaftsnennungen dafür können bei Daniel Schuß unter 0664/2209655 oder bei Christian Pleschberger unter 0660/5467400 abgegeben werden. Der Reinerlös des Turnieres kommt Andreas Buttazoni zugute! Ab 16 Uhr gibt es dann ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene. Für die Kleinen gibt es einen Spiel-, Tanz- und Schminknachmittag...

  • 16.07.14
Lokales

"Starke Frauen gab es schon immer"

Renate Dielacher über soziale Gerechtigkeit und die Rolle der Frau von heute. philipp.koestenberger@woche.at Wir trafen uns mit Renate Dielacher, um uns über soziale Brennpunkte und die Position der Frau in der Gesellschaft zu unterhalten. WOCHE: Frau Dielacher, Sie waren 35 Jahre lang im Sozialamt in Feldkirchen beschäftigt. Was haben Sie aus dieser Zeit mitgenommen? Renate Dielacher: Ich war durch meine Position natürlich stets sehr nah an den Problemen der Menschen in der Gemeinde dran....

  • 15.07.14
Politik
Ein Ziel der Gesundheitsreform: "Leistungen sollen dort erbracht werden, wo die nötige Erfahrung vorhanden ist."
3 Bilder

Kosten senken, Ärzte entlasten

"Im Mittelpunkt steht der Patient" – Beate Prettner über die Gesundheitsreform. Vor einem dreiviertel Jahr präsentierte Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) den ersten Teil einer Gesundheitsreform. Zum ersten Mal entscheiden alle Financiers des Gesundheitssystems – also Bund, Land und Sozialversicherungsanstalten – gemeinsam über die Verteilung der Geldmittel. "Ein historisches Projekt", lässt Prettner die ersten Monate Revue passieren, "es zwingt uns zur Zusammenarbeit." "Worin wir...

  • 09.07.14
PolitikBezahlte Anzeige

SPÖ Kaiser: EU-Wahl bestätigt Arbeit der SPÖ in Kärnten eindrucksvoll

Resultat und Wahlbeteiligung zeigen deutlich, dass wir viel Arbeit vor uns haben. Bundesergebnis zeigt Stabilität der SPÖ Erfreut zeigt sich Kärntens SPÖ-Vorsitzender Landeshauptmann Peter Kaiser über das vorläufige Ergebnis der EU-Wahl in Kärnten: "Der eindrucksvolle Zugewinn an Stimmen für die SPÖ in Kärnten ist die Bestätigung für den neuen Politikstil in unserem Land. Auch Eugen Freund hat als Kärntner Spitzenkandidat seinen Teil zum erfolgreichen Ergebnis beigetragen. Das Kärntner...

  • 26.05.14
Politik

Meinung: Wenn Wissen mehr zählt als die Farbe

Es ist ja nicht das erste Mal, dass der ministeriale Jung-spund im Außenamt für eine kleine oder größere Überraschung sorgt. Nach lauten Debatten über sein Alter und teils stummer Anerkennung für sein Auftreten auf dem internationalen Parkett diskutiert man nun über den Beraterstab von Sebastian Kurz. Der Grund liegt auf der Hand: ein roter Ex-Kanzler, der dereinst eine zärtlich libidonöse Bindung zu russischer Erde unterhalten hat, mag auf den ersten Blick so überhaupt nicht zu einem...

  • 24.04.14
  •  1
Politik
Nur ein Jahr war er als Vizebürgermeister im Amt. Für Thomas Podzimek kam die Abwahl überraschend
3 Bilder

Steindorf: Steiner löst SP-Chef ab

SP-Steindorf holte neuen Spitzenkanditaten, ÖVP entscheidet erst. STEINDORF (lis). SP-Spitzenkanditat und Vizebürgermeister Thomas Podzimek wurde in Steindorf überraschend abgewählt. „Es war eine demokratische parteiinterne Entscheidung, ich werde sie akzeptieren, dennoch kam sie sehr überraschend“, zeigt sich der, seines Amtes enthobene, Vizebürgermeister Podzimek enttäuscht. Neue Führung Nachfolger und neuer Spitzenkandidat wird der Bodensdorfer Hubert Steiner. Der Lackierermeister ist...

  • 15.04.14
Politik

Meinung: Neuer Bürgermeister für Steindorf?

Während die SPÖ in den letzten Jahren das beliebte Allheilmittel, den Führungswechsel, überdosiert und sich mit ständig neuen Kandidaten schon selbst die Klinge an den Hals gesetzt hat, zaubert sie nun mit Hubert Steiner eine mögliche Geheimwaffe aus dem Hut. Hat es doch bis vor Kurzem noch so ausgesehen, als müsste Bürgermeisterin Mittermüller (FPÖ) sich nur in der ersten Reihe der Wahlkampf-Arena zurücklehnen und mit ansehen, wie ihre Gegner mit den „Nicht wählbar“-Fahnen einlaufen, um...

  • 15.04.14
  •  1
Politik

Meinung: Die Schuldfrage ist kein Lösungsansatz

Man solle rasch die vernünftigste Lösung für die Hypo-Abwicklung finden. Das mahnte Landeshauptmann Peter Kaiser am Montag ein. Zur selben Zeit beflegelten sich im sogenannten hohen Haus Volksvertreter aller Couleurs auf zum Teil erstaunlich tiefem Niveau. Und alle verfolgen dasselbe Ziel: Die Schuld an der Misere müsste man wohl irgendwie dem anderen umhängen können. Eine bunte Auswahl der Versuche: der blau-orange Größenwahn, Münchner Wachstumsphantasien trotz Krise oder angebliche...

  • 19.02.14
  •  3
  •  1
PolitikBezahlte Anzeige

Offener Brief LH Kaiser: Status quo betreffend Hypo!

Liebe Kärntnerinnen und Kärntner, liebe Österreicherinnen und Österreicher! Aufgrund vieler Anfragen (Email, Facebook, Twitter, Briefe,...) möchte ich Ihnen meine Sicht der Dinge und den Status quo betreffend Hypo mitteilen. Ich kann Ihnen versichern, dass für mich bei allen Verhandlungen und Entscheidungen betreffend Hypo immer eines im Vordergrund stand und steht: der größtmögliche Schutz der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler, der Kärntnerinnen und Kärntner, der Österreicherinnen...

  • 12.02.14
  •  4
PolitikBezahlte Anzeige

SPÖ Kaiser: Zweckwidmung der Wohnbauförderung ist nur ein Gebot der Stunde!

SPÖ-Kärnten plant Offensive „Leistbares Wohnen“: Erhöhung der Wohnbeihilfe und Vereinfachung der Zugangsmöglichkeiten für Häuselbauer. Erfreut zeigt sich Kärntens SPÖ-Vorsitzender Landeshauptmann Peter Kaiser über die größer werdende Zustimmung zur von ihm, Kaiser, seit Langem geforderten Zweckwidmung für Wohnbauförderungs-Mittel. Er signalisiert auch Bereitschaft, dem Vorschlag, bei entsprechender Zweckwidmung, die Mittel teilweise auch für den Bau von Schulen und...

  • 07.01.14
Politik
LH Peter Kaiser und Hermann Lipitsch sehen im Wahlergebnis die Arbeit der SPÖ in der Regierung bestätigt
3 Bilder

Zwei Unzufriedene und vier "Sieger"

In Kärnten brachte die Nationalratswahl Zuwächse für Rot und Schwarz. FPÖ fühlt sich als Wahlsieger. "Ich kann mir vorstellen, dass ein dritter Partner ins Boot kommt", spekulierte SPÖ-Kandidat Hermann Lipitsch am Wahlabend mit möglichen Koalitionen. Konkreter wollte er nicht werden. Zuerst solle man über Reformen nachdenken und dann schauen, "mit wem man sie umsetzen kann". Er sei mit dem Wahlergebnis der Kärntner Roten zufrieden. Gleiches gilt auch für FPÖ-Christian Ragger und seinen...

  • 01.10.13
Politik
SPÖ-Kandidat Hermann Lipitsch hofft, dass vom Konjunkturpaket des Bundes 200 Mio. Euro nach Kärnten kommen

"Rückenwind" für rote Kandidaten

Hermann Lipitsch ortet weiter Aufwind für Rote – Er will bei Familien und Pendlern punkten. Mit einem solide abgesicherten Dreier vor dem Kärntner Ergebnis der Nationalratswahl am 29. September rechnet der SPÖ-Spitzenkandidat Hermann Lipitsch. "Im Sog des Erfolgs der Landtagswahl" müsse es möglich sein, "zwei bis drei Prozentpunkte dazuzugewinnen", zeigt er sich überzeugt. Zur Erinnerung: Bei der letzten Nationalratswahl im Jahr 2008 kamen die Roten in Kärnten auf 28,1 Prozent. Sie lösten...

  • 05.07.13