Sparkasse

Beiträge zum Thema Sparkasse

Anzeige

Sparkasse Schwaz

Schritt für Schritt in die Zukunft investieren. Jetzt Fondssparen. Schon € 50,- im Monat Das Verlangen in Wertpapiere birgt neben Chancen auch Risiken. sparkasse-schwaz.at

  • Tirol
  • Schwaz
  • Hannah Mühlbacher
Stefanie Christina Huber, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oberösterreich

Krisen-Investment
Warum Sparer jetzt ins Aktiengeschäft einsteigen wollen

Wie eine aktuelle Studie zeigt, sehen viele österreichische Anleger in der Corona-Krise eine gute Gelegenheit in die Aktienmärkte zu investieren. Traditionelle Sparformen verlieren leicht an Beliebtheit. OÖ. Laut einer Integral-Studie im Auftrag der Erste Bank sehen 34 Prozent der österreichischen Anleger durch die Corona-Pandemie eine vielversprechende Gelegenheit, um an den Aktienmärkten mitzumischen. Sparklassiker, wie das Sparbuch – übrigens immer noch die beliebteste Form der Geldanlage...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Die Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach Bank AG feiert 2020 ihr 150-jähriges Jubiläum: Vorsitzender des Vorstandes, Walter Dörflinger, Präsident des Aufsichtsrates, Harald Gruber und Vorstand Friedrich Stefan.

Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach feiert 2020 150-jähriges Bestehen

Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach Bank AG präsentiert Erfolgsbilanz und blickt selbstbewusst in die Zukunft. HERZOGENBURG. Heuer feiert die Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach Bank AG ihr 150-jähriges Bestehen: "Wir verstehen uns seit jeher als besonderer Partner der Region. Wir sind hier gegründet, gewachsen und besonders verwurzelt.“, so Direktor Walter Dörflinger anlässlich der Bilanz zu diesem außergewöhnlichen Jubiläum. Auch in Zukunft sollen auf dem Fundament eines starken...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Am 31. Oktober soll das Anlegen von Geld besonders schmackhaft gemacht werden. Außerdem können sich fleißige Sparer über kleine Aufmerksamkeiten von ihrer Bank freuen

Wolfsberg
Zinsen und Trends für fleißige Sparer

Vom Sparbuch bis zu Fondssparen: Richtiges Anlegen von Geld kommt nicht aus der Mode. WOLFSBERG. Am 31. Oktober findet der jährliche Weltspartag statt. Die heimischen Banken nutzen diese Gelegenheit, um bestehenden und potentiellen Kunden das Sparen in verschiedenen Formen schmackhaft zu machen. Die WOCHE informierte sich bei verschiedenen Bankfilialen im Bezirk über das aktuelle Sparverhalten und in welche Richtung die Trends gehen.  Lange Tradition Der Weltspartag blickt auf eine lange...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Generaldirektor Christoph Paulweber und Helmut Wartner, Leiter Private Banking, von der Sparkasse beim Pressegespräch.
  3

Finanzen
Trotz Niedrig-Zins wird weiter gespart

Die Sparkasse stellte eine Studie vor, die das Sparverhalten der Salzburger unter die Lupe nahm. SALZBURG (sm). Sparkassen-Leiter Christoph Paulweber begrüßte zum Pressegespräch vergangene Woche im neuen Business-Quartier im "Perron". "Wir wollen Innovationsführer sein", sagte er mit Blick auf die repräsentative IMAS-Studie von Erste Bank und Sparkassen, die zeigt, dass Sparen für drei Viertel der Menschen immer noch wichtig und interessant ist. Im Durchschnitt werden etwa 273 Euro monatlich...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Ein Blick in die Vergangenheit: erwartungsvolle Kinderaugen beim Weltspartag 1952 in der Sparkasse OÖ.
  17

Tradition seit 1925
Der Weltspartag und seine Geschenke

29 Länder beschlossen beim ersten internationalen Sparkassenkongress im Jahr 1924 den Weltspartag. OÖ. Der Weltspartag wurde im Oktober 1924 von der Weltvereinigung der Sparkassen beim ersten internationalen Sparkassenkongress beschlossen. Insgesamt wollten die Vertreter aus insgesamt 29 Ländern erreichen, dass das Thema Sparen einmal im Jahr ins Bewusstsein der Menschen gerückt wird. Der erste Weltspartag Am 31. Oktober 1925 wurde der Weltspartag zum ersten Mal gefeiert. Mittels...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Generaldirektor Christoph Paulweber zeigt, passend zum Jubiläumsjahr auf ein Fünf-Gulden-Muster-Poster; Filialleiter Franz Kröll (Mitte) und Alois Stiegler, Leiter des regionalen Beratungszentrums für Firmenkunden.

Finanz- und Bankwesen
Einen Überfall auf eine Sparkasse im Lungau gab es noch nie

Vor 200 Jahren wurde die erste Sparkasse Zentral- und Osteuropas im Wiener Bezirk Leopoldstadt gegründet. In Salzburg gibt die Sparkasse seit 1856, in Tamsweg seit 1886. TAMSWEG, SANKT MICHAEL. Die Sparkasse feiert heuer ihr 200-jähriges Gründerjubiläum, weil in Wien-Leopoldstadt 1819 die erste Sparkasse Zentral- und Osteuropas gegründet wurde. Damals sei auch das Sparbuch entstanden – vor 200 Jahren bei einer fixen Verzinsung von vier Prozent, wie der Salzburger Sparkasse-Generaldirektor,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Das Veranlagungsteam der Sparkasse Neunkirchen 
(sitzend v.l.n.r.): Gisela Burdein, Prok. Michael Grillitsch, VDir. Mag. Gertrude Schwebisch, Gerlinde Morgenbesser
(stehend v.l.n.r.): Wolfgang Kraiger, Johannes Teigl, Günter Truchses, Helmut Heissenberger, Oliver Harrauer
 1

Sparkasse Neunkirchen setzt erfolgreich auf duale Betreuung
Alternative Veranlagungsformen immer beliebter

Gerade in Zeiten niedriger Zinsen erfreuen sich alternative Sparformen immer größerer Beliebtheit. Wer seine finanzielle Vorsorge über das klassische Sparbuch hinaus breiter aufstellen möchte, für den ist das Thema Veranlagung besonders interessant. So berichtet die Sparkasse Neunkirchen von einem großen Kundenzuwachs im Jahr 2018 im Bereich der Veranlagungen. „Vergangenes Jahr konnten wir uns dank einer internen Umstrukturierung neu aufstellen“ erklärt Prok. Michael Grillitsch, Leiter der...

  • Neunkirchen
  • Sparkasse Neunkirchen
Die Vorsorgestudie zeigte, wie Salzburg in Hinblick auf das Alter tickt.
  6

Finanzielle Vorsorge
steigende Lebenserwartung bringt Probleme im Alter

SALZBURG (sm). Die Lebenserwartung steigt tendenziell, während die Geburtenrate sinkt. Viele Salzburger glauben, dass die staatliche Pension in Zukunft nicht ausreicht, doch nur wenige legen bereits jetzt Geld für den eigenen Ruhestand auf die Seite. "Die Salzburger setzen sich nicht täglich oder intensiv mit der Frage der eigenen Lebenserwartung auseinander", sagt Paul Eiselsberg, der die repräsentative Vorsorgestudie "Lebensqualität und Lebensstandard" vorstellte. In der Studie gaben rund...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Stephan Fraberger mit seinen Kindern Stephan und Katharina bei hren Bankberatern Martina Schoderböck und Matthias Vojta
  9

Weltspartag in Obergrafendorf
Banken feierten den Weltspartag

OBERGRAFENDORF (MS). Am 31. Oktober war Weltspartag, die Bezirksblätter besuchten die Banken in Obergrafendorf und befragten die Kunden: "Wie wichtig ist für Sie sparen und warum?" Stephan Fraberger meinte: "Uns ist es sehr wichtig, damit man später auch noch Geld hat, nur Zinsen bekommt man leider keine mehr." Michael Ebner sagte: "Es ist mir wichtig da ich selbst auf der Bank arbeite und sparen ein wichtig Thema ist." Horst Horinek sagte: "Sehr wichtig, das ma später a nu Göd auf da Seitn...

  • Pielachtal
  • Martina Schweller
Sparkassenvorstand Markus Sattel, Sparefroh, Michael vom Kulinarium Salzburg und Diakoniewerk-Geschäftsführer Michael König
  7

Sparen mit Sparefroh
VIDEO - Salzburger feiern den Weltspartag

SALZBURG (sm). Die laufenden Umbaumaßnahmen halten die Salzburger nicht ab, ihr gespartes auf die Sparkasse am Alter Markt zu bringen. Auch Luisa (8) brachte ihre volle Spardose vorbei, in die sie ein Jahr lang fleißig das Taschengeld einsparte. Sparen ein positives Image geben "Kinder sollen lernen, dass Sparen positiv besetzt ist. Das man auf Träume spart und nicht so sehr der Prozentsatz im Vordergrund steht, sondern der Wunsch, den man sich erfüllen will", sagt Generaldirektor der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Franz Kröll (Filialeiter Lungau), Generaldirektor Christoph Paulweber und Alois Stiegler (Leiter Firmenkunden Radstadt/Tamsweg).
 1

Paulweber: "Die Sparer liegen uns am Herzen"

Es liege auch an den Banken dem Anti-Spar-Trend der heutigen Zeit entgegenzuwirken, sagte der Generaldirektor der Salzburger Sparkasse. LUNGAU. Der Stellenwert des Sparens ist in den letzten Jahrzehnten – so die subjektive Wahrnehmung einiger – gesunken. Ein Grund dafür sind vermutlich die geringen Zinsen, aber sicher auch der Wandel, der sich in der Gesellschaft vollzogen hat. Die Welt ist durch Digitalisierung und Co. schnelllebig geworden; für später – zum Beispiel für ein neues Auto, den...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Filialleiter Uwe Schweinzer, Generaldirektor Christoph Paulweber und Firmenkundenberater Christian Andexer.

Fast jeder zweite Pongauer vertraut der Regionalbank

ST. JOHANN, PONGAU (aho). 2.000 neue Privatkunden durften die 13 Sparkassen-Filialen im Pongau im vergangenen Jahr begrüßen. Insgesamt hält die Regionalbank im Bezirk 37.035 Privat- und 2.600 Firmenkunden. "Wir waren überrascht und freuen uns umso mehr, dass wir vom Finanz-Markting Verband zur besten Regionalbank Österreichs mit exzellenter Kundenorientierung gekürt wurden", sagt Generaldirektor Christoph Paulweber. Im Firmenkundenbereich hält die Sparkasse Pongau einen Marktanteil von 37...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
  3

8.000 Euro für Samariterbund und Rotes Kreuz Dank der Sparkasse

Weltspartagsaktion der Sparkasse Neunkirchen zugunsten Rotes Kreuz und Arbeiter-Samariterbund im Bezirk. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für jede Einzahlung am Weltspartag spendete die Sparkasse 1 Euro für die Nachwuchs-arbeit des Österr. Rotes Kreuz – Bezirksstellen Neunkirchen/Aspang und Gloggnitz – und Arbeiter Samariterbund Ternitz-Pottschach. 7.034 Einzahlungen leisteten die Sparkassen-Kunden in der Weltsparwoche in den 15 Filialen der Sparkasse Neunkirchen. Das ergab eine Spendenhöhe von 7.034...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Filialleiter Hubert Reichl und Birgitt Lechner präsentieren Armband und Sticker, die Produkte für kontaktloses Bezahlen.

Geld am Handgelenk tragen

Praktisch und sicher sollen die neuen Produkte für kontaktloses Zahlen sein ZELL AM SEE. ELL AM SEE. "NFC" (Near Field Communication) ist eine neue Zahlungstechnologie, die es ermöglicht, an entsprechend gekennzeichneten Stellen kontaktlos zu bezahlen. Das funktioniert ohne PIN oder Unterschrift, die Bankomatkarte muss - ähnlich wie bei Schilift-Terminals einfach an einen speziellen Kartenleser gehalten werden. Zahlen mit dem Armband Bei der Salzburger Sparkasse stellt man neue Produkte für...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Wolfgang Schissl, Sparkassen-Filialleiter für Eugendorf, Seekirchen und Mattsee sowie Monika Lacher, Filialleiterin für Neumakrt und Straßwalchen präsentieren die Micro-Bankomatkarte sowie den Micro-Bankomatkarten-Sticker. Beide funktionieren mit kontaktloser NFC – Near Field Communication.

Salzburger scheuen beim Sparen das Risiko

Salzburger Sparkasse will mit kleinster Bankomatkarte der Welt das bargeld- und kontaktlose Zahlen attraktiver machen Die niedrigen Zinsen lassen grüßen: Immer mehr Salzburger lassen ihr übriges Geld auf dem Girokonto liegen. Wenn es um Sparformen geht, dann liegt das Sparbuch in der Beliebtheitsskala immer noch ganz vorne, gefolgt vom Bausparer. Die eurchschnittliche Sparleistung liegt übrigens bei 257 Euro monatlich. Nur ein Viertel der Salzburger investiert in Wertpapiere, rund ein Fünftel...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
Reinhold Gumpold, Filialleiter der Sparkasse St. Johann und Kundenberater Michael Zach beraten über das NFC-Armband und -Sticker.

Pongauer sind fleißige Sparer

Sparbuch bleibt mit 78 Prozent die Top-Sparform, zwei Drittel besitzen einen Bausparvertrag Die langanhaltenden Niedrigzinsen können den Pongauern die Lust aufs Sparen nicht nehmen. Das weiß Reinhold Gumpold, Filialleiter der Sparkasse St. Johann: "Die salzburgweiten Zahlen belegen das und können auch für den Pongauer angenommen werden. Sieben von zehn Befragten sagen, dass ihnen sparen weiterhin wichtig ist. Der nominale Sparbetrag ist in den letzten Jahren sogar gestiegen – auf 257 Euro im...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger

Kärntner Sparkasse feiert in St. Andrä mit neuem Filialkonzept Premiere

Die um 1,7 Millionen Euro neu errichtete Filiale der Kärntner Sparkasse im Zentrum von St. Andrä ist seit wenigen Tagen in Betrieb. ST. ANDRÄ. In nur sechs Monaten errichtete die Kärntner Sparkasse in St. Andrä eine neue Filiale, für die rund 150 Kubikmeter Cross Laminated Timber (CLT)-Massivholzplatten von Stora Enso in Bad St. Leonhard verarbeitet wurden. Die neu gebaute Geschäftsstelle ist das neue Aushängeschild des "Filialkonzepts 2020" der Kärntner Sparkasse, das Modernität gepaart mit...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Petra Mörth

Sparkasse zählt 20.000 "Sparefrohs"

BRUNNENTHAL. Als 20.000ster Sparerfroh-Sparer erhielt der fünfjährige Alexander Weitzhofer aus Brunnenthal eine 100 Euro-Starthilfe für sein erstes Konto. Das Drei-Prozent-Sparefroh-Sparen soll den Jüngsten die Sinnhaftigkeit des Sparens näher bringen, wie OÖ-Vorstandssitzender der Sparkasse Michael Rockenschaub erklärt. Kinder bis zehn Jahre erhalten dabei auf einen Sparbetrag bis zu 500 Euro einen Fixzinssatz von drei Prozent. Erst nach dem zehnten Lebensjahr wird das Guthaben mit dem...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
  3

Eine Sparkasse für die Schüler: Bonus für Nachhilfe

Optimale Ausbildung - Richtig vorbereitet in die Berufswelt! 25 Euro Taschengeld auf das spark7 Konto für Nachhilfe in der Schülerhilfe Feldkirchen! Das alles ermöglicht die aktuell vereinbarte Kooperation zugunsten Schülern auf ihren Weg zu besseren Leistungen. Wer ein spark7 Konto bei der Sparkasse Feldkirchen eröffnet oder bereits schon nutzt, bekommt noch zusätzliches Taschengeld auf sein Jugendkonto. Die SCHÜLERHILFE unter der Leitung von Mag. Barbara Bodlaj bietet...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Barbara Bodlaj
V.l.: Dir. Robert Reif, Gerhard Schlager und Günther Albert, Sparkasse OÖ-Vorstandsdirektor Herbert Walzhofer

Langjährige Sparefroh's

Seit 90 Jahren gibt es den Weltspartag der Sparkassen. Besonderen Grund zum Feiern an diesem Tag hatten Günther Albert (Filialdirektor Wels-Ringstraße) und Gerhard Schlager (Filialdirektor Wels-Ost) von der Sparkasse Oberösterreich. Nach 40 Sparkassenjahren bedankte sich der Sparkasse OÖ-Vorstandsdirektor Herbert Walzhofer bei beiden für ihren Einsatz und wünscht Ihnen für den nächsten Lebensabschnitt alles Gute.

  • Wels & Wels Land
  • Nina Leitner
Kundenberater Manuel Poscher und Filialdirektor Thomas Wechselberger freuen sich auf den bevorstehenden Weltspartag am 31. Oktober.
 1

171 "Notgroschen" pro Monat

Die Tennengauer vertrauen weiterhin auf das Sparbuch HALLEIN (tres). "Das Vertrauen der Tennengauer in das Sparbuch ist weiterhin sehr groß", betont Thomas Wechselberger, Filialdirektor der Salzburger Sparkasse im Tennengau. Und Damit liegen die Tennengauer voll im Trend. Pension wird vernachlässigt 171 Euro sparen die Bürger monatlich und ein Drittel der Salzburger nennt Urlaubsreisen oder kleinere Anschaffungen als Sparziele. Das Sparbuch bleibt weiterhin die Nr. 1 bei den Sparformen –...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Franz Kröll (Sparkasse Tamsweg) und Stefan Soriat (Salzburger Sparkasse).

Sparbuch bleibt Nr. 1, aber die Sparziele der Salzburger werden kürzer

Der Sparbetrag steigt auch 2014 leicht an: 171 Euro werden monatlich vom Einkommen für das Sparschwein abgezwickt, wie die Statistiken der Salzburger Sparkasse aussagen. 88 Prozent legen Geld für den „Notgroschen“ bei Seite. Ein Drittel der Salzburger nennt Urlaubsreisen oder kleinere Anschaffungen als Sparziele. Sparbuch vor Bausparen Das Sparbuch bleibt weiterhin die Nr. 1 bei den Sparformen – mit 78 % gefolgt vom Bausparen mit 67 %. Laut Sparkasse seien die niedrigen Zinsen kein Grund,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Sparkassenvorstand Hans Unterdorfer und Sparefroh präsentierten die Studie zum Tiroler Sparverhalten

Sparen für Tiroler weiterhin sehr wichtig

Sparbuch, Sparkarte und Bausparen sind auch in Tirol weiter sehr beliebt, die Wirtschaftslage wird authentisch eingeschätzt. „Trotz der Niedrigzinsphase ist das Sparen in Tirol heute noch wichtiger als vor 20 Jahren und die TirolerInnen sparen mehr laufend an als der Rest in Österreich“, weiß Sparkassenvorstandsvorsitzender Hans Unterdorfer. Die IMAS hat die Spargewohnheiten und -trends in ganz Österreich im Auftrag der Sparkasse erhoben. „Dreiviertel der TirolerInnen haben derzeit Angst vor...

  • Tirol
  • Imst
  • Sieghard Krabichler
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.