spenden

Beiträge zum Thema spenden

Regionalen Serviceclubs und die Stadtgemeinden Fürstenfeld und Jennersdorf wollen Bianca Maria Samer unterstützen und riefen eine eigene Spendenaktion ins Leben, um ihr einen elektrischen Geländerollstuhl zu finanzieren.

Spendenaktion "Gemeinsam für Bianca"
"Wenn jeder nur einen Euro spendet, können wir Großes erreichen"

"Gemeinsam für Bianca" - unter diesem Motto rufen regionale Serviceclubs aus der Oststeiermark und dem Südburgenland zu einer außergewöhnlichen Spendenaktion auf. FÜRSTENFELD/JENNERSDORF. Ein schwerer Unfall warf die ohnehin vom Leben arg geprüfte Bianca Maria Samer aus Jennersdorf im September vergangenen Jahres erneut aus der Bahn. Mit ihrem Rollstuhl rutschte sie von der Straße und stürzte zehn Meter eine steile Waldböschung hinab. Der 150 Kilogramm schwere Rollstuhl brach ihr bei diesem...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Sachspenenaufruf für Erdbebenopfer: Danijel Mitar mit Manuela Molnar, Thomas Lagler und Thomas König im Lager in der Theresiensiedlung 1 in Rudersdorf.
18

Hartberg-Fürstenfeld
Große Welle der Hilfsbereitschaft für Erdbebenopfer in Kroatien

Feuerwehren und Privatpersonen aus Hartberg-Fürstenfeld im Einsatz für die Erdbebenopfer in Kroatien. Aktuell laufen im Bezirk zahlreiche Initiativen und Spendenaktionen für Hilfsgüter, die mit LKWs zur Verteilung in das Katastrophengebiet geliefert werden. Auch ein Spendenkonto für den Wiederaufbau wurde eingerichtet. HARTBERG-FÜRSTENFELD/PETRINJA. Nur zwei Tage vor Silvester, am Dienstag, 29. Dezember 2020 ereignete sich in Kroatien ein schweres Erdbeben der Stärke 6,4 auf der Richterskala....

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Für die zehnte Organisation der Stegersbacher Spendengala wurde Sandra Schabhietl (2. von links) von den Krebshilfe-Vertretern Wilfried Horvath, Raphaela Klein und Andrea Konrath (von links) geehrt.
1 31

"Pink Ribbon"
Zehnte Stegersbacher Gala zu Gunsten der Krebshilfe

Neunmal haben Sandra Schabhietl und die Stegersbacher SPÖ-Frauen unter dem Motto "Pink Ribbon" bereits eine Benefiz-Abendgala zu Gunsten der Krebshilfe veranstaltet. Und auch die zehnte Auflage fand im Kastell vor vollem Haus und vorrangig weiblichem Publikum statt. Aufruf zur VorsorgeNeben den Spendenaufrufen standen die Aufklärung und der Aufruf zur Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung im Mittelpunkt. "Die Mammografie ist die einzige Untersuchung, die Tumore in Millimetergröße entdecken kann",...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Gespendete Hilfsgüter und Geschenke brachten Ján Wechter (links) und Manfred Augustin nach Ungarn (Bild), in die Slowakei und nach Rumänien.

Ordenssitz in Punitz
Templerorden brachte 20 Hilfslieferungen aus dem Burgenland nach Osteuropa

Auf das intensivste seiner 25 Bestandsjahre in Österreich blickt der Tempelritterorden von Jerusalem, der seinen Österreich-Sitz in Punitz hat, zurück. Bei 20 Hilfslieferungen für Bedürftige nach Ungarn, in die Slowakei und nach Rumänien wurden 150 Kubikmeter an Gütern ausgeliefert. Großprior Manfred Augustin und Pfarrer Ján Wechter legten dabei rund 18.000 Kilometer zurück. Den Abschluss bildete eine Weihnachtspackerl-Aktion für die ungarischen Kindergärten in Devecser und Tapolcsa. Die Buben...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Anzeige
Eine Spende schenken ist ganz einfach…

Spenden für den Sterntalerhof
Wie man ein Sterntaler wird

Wer eine Spende an den Sterntalerhof verschenkt, macht mit einem „Packerl” zweimal Freude. LOIPERSDORF-KITZLADEN. Zwei Therapeuten haben 1998 ihr Herz in die Hand genommen: Peter Kai und Regina Heimhilcher wollten nicht länger zusehen, wie Familien durch die schwere Erkrankung eines Kindes in Krisen schlittern und oftmals zerbrechen. KinderhospizSie entwickelten ein neuartiges Kinderhospiz-Konzept und gründeten den Sterntalerhof im Südburgenland. 20 Jahre später ist das Kinderhospiz für...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Der Spendenscheck mit dem Erlös aus dem Benefiz-Abend im Kastell übernahm Krebshilfe-Geschäftsführerin Andrea Konrath (rechts).

"Pink-Ribbon"-Benefizabend
6.600 Euro aus Stegersbach für die Brustkrebsvorsorge

Sowohl vom Ablauf als auch vom Spendenergebnis waren die Stegersbacher SPÖ-Frauen mit ihrer Benefizveranstaltung höchst zufrieden. 6.600 Euro kamen an dem Abend unter dem Motto "Pink Ribbon" für die Krebshilfe Burgenland herein. Organisatorin Sandra Schabhietl übergab gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen den Spendenscheck an Krebshilfe-Geschäftsführerin Andrea Konrath. Bei der Veranstaltung Anfang Oktober im Kastell wurden die Gäste durch Lieder von Ulrike Mayer alias "Die Mayerin", durch Songs...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bitten namens der Volkshilfe um Spenden: Verena Dunst, Ortrud Augustin, Alexandra Zax, Patrick Gober (von links).
2

In der Café-Mühle
Volkshilfe bereitet in Stegersbach Spendentisch für arme Familien

Gäste, die in diesen Tagen in der Café-Mühle in Stegersbach einkehren, lädt die Volkshilfe ein, sich an ihrem "Spendentisch" niederzulassen. Dort steht eine Box, in die Spenden für arme burgenländische Familien eingeworfen werden können. "Wir helfen in Notlagen, durch Geld- und Sachleistungen, aber auch im Rahmen unserer mobilen Familienbetreuung", erklärt Volkshilfe-Vorsitzende Verena Dunst.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Sarina und Lara Sauhammel, Frederik Peischl und Nico Holper aus Ollersdorf freuen sich über das Ergebnis der Sternsingeraktion 2018 im Burgenland.
1 1 2

Sternsinger sammelten 2018 mehr Spenden als 2017

Endergebnis für die Dekanate Güssing und Jennersdorf liegt vor Mehr Spenden als im Vorjahr sammelten die Sternsinger in den Dekanaten Güssing und Jennersdorf bei ihren heurigen Rundgängen durch die Ortschaften. Im Dekanat Güssing landeten laut der nun vorliegenden Endbilanz der Diözese Eisenstadt 69.430,22 Euro in den Kassen der "Heiligen Drei Könige", im Jahr 2017 waren es 68.699,90 Euro. Im Dekanat Jennersdorf stieg das Spendenergebnis auf 52.978,98 Euro. Im Jahr 2017 hatte die Summe...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Sternsinger ziehen wieder von Haus zu Haus.
2

Die Sternsinger sind wieder unterwegs

BURGENLAND. Noch bis 6. Jänner werden Casper, Melchior und Balthasar durch die Sraßen wandern und dabei den Sternsingersegen an die Haustüren bringen. Auf ihrer Reise durch Gassen und Straßen der Dörfer und Städte sammeln die Heiligen Drei Könige Spenden für notleidende Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. 720.000 Euro an Spenden Im Vorjahr waren rund 4.000 engagierte Kinder im Burgenland unterwegs und haben über 720.000 Euro ersungen. Die Diözese Eisenstadt verbuchte damit mit beinahe...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Anzeige
3

Wie man ein Sterntaler wird

Wer eine Spende an den Sterntalerhof verschenkt, macht mit einem Packerl zweimal Freude Zwei Therapeuten haben 1998 ihr Herz in die Hand genommen: Peter Kai und Regina Heimhilcher wollten nicht länger zusehen, wie Familien durch die schwere Erkrankung eines Kindes in Krisen schlittern und oftmals zerbrechen – mit schweren gesundheitlichen, sozialen und finanziellen Folgen für alle Beteiligten: Sie entwickelten ein neuartiges Kinderhospiz-Konzept und gründeten den Sterntalerhof im Südburgenland....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Güssinger-Geschäftsführer Stefan Lehrmayer (links) übergab 245 Euro und eine Palette Mineralwasser an Sterntaler-Vereinsobmann Harald Jankovits.

Mineralwasserfirma Güssinger hilft dem Sterntalerhof

Der Wasser-Lauf in Sulz, den die Güssinger Mineralwasser Gmbh im September veranstaltete, hat auch eine soziale Komponente. Bei einer Spendenbox zugunsten des Sterntalerhofs kamen 122 Euro herein, Güssinger verdoppelte den Betrag auf 245 Euro. Obendrein übergab Geschäftsführer Stefan Lehrmayer eine Palette Mineralwasser an Sterntaler-Vereinsobmann Harald Jankovits.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Anzeige
„Danke sagen“ – ist einer der Klassiker der Geschenkboxen vom Sterntalerhof.
2

Sterntalerhof: Freude schenken und Hoffnung säen

Wertvolle Geschenkideen für einen guten Zweck Der Sterntalerhof kümmert sich seit knapp zwei Jahrzehnten als Kinderhospiz und Familienherberge um Familien mit schwer, chronisch bzw. sterbenskranken Kindern. Die Mission lautet: „Das Gefühl von Unbeschwertheit und Glück, Zuversicht und Lebensfreude für Kinder und deren Familien, die nicht wissen, wie lange es noch ein gemeinsames Morgen gibt!“ Treue SpenderDer Sterntalerhof wird vom ersten Tag an ausschließlich von der Zivilgesellschaft getragen,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Caritas-Direktorin Edith Pinter und Katastrophenhelferin Miriam Ebner bitten um Spenden.

„Ich habe so ein großes Leid noch nie gesehen“

Caritas-Helferin berichtet von der Hungerkatastrophe in Afrika. Bereits mit 10 Euro kann man helfen. EISENSTADT (uch). „Mittlerweile sterben auch schon die Kamele, und das ist die höchste Alarmstufe. Denn wenn die Kamele sterben, dann sterben auch die Menschen“, erzählt Caritas-Katastrophenhelferin Miriam Ebner, die in der nordkenianischen Region Marsabit im Einsatz war. „Es müsste heute niemand mehr an Hunger sterben“ „Viele der hungernden Menschen sind kurz vor dem Sterben. Es ist ein...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Trugen mit zum guten Ergebnis bei: die Güssinger Sternsinger (von links) Andreas Halper, Tobias Deutsch, Kathrin Deutsch, Sarah Halper und Raphael Pourkhalil mit ihrem Begleiter John Deutsch.
2

Sternsinger-Spenden stiegen 2017 kräftig an

Endergebnis für die Dekanate Güssing und Jennersdorf liegt vor Mehr Spenden als im Vorjahr sammelten die Sternsinger in den Dekanaten Güssing und Jennersdorf bei ihren heurigen Rundgängen durch die Ortschaften. Im Dekanat Güssing landeten laut der nun vorliegenden Endbilanz der Diözese Eisenstadt 68.699,90 Euro in den Kassen der "Heiligen Drei Könige", im Jahr 2016 waren es 63.625 Euro. Im Dekanat Jennersdorf stieg das Spendenergebnis auf 51.338,22 Euro. Im Jahr 2016 hatte die Summe 47.156 Euro...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Vom 24. bis 28. April läuft die Spendenaktion für Kinder mit besonderen Bedürfnissen vom Verein "Kid? Never give up your dream!"
1

Rasenmähen für den guten Zweck

Garten pflegen lassen und gleichzeitig Gutes tun? Die Spendenaktion vom Verein "Kid? Never give up your dream!" vom 24. bis 28. April 2017 macht es möglich. Der Verein "Kid? Never give up your dream!" konnte seit der Gründung im Jahr 2014 bereits zahlreichen Kindern mit besonderen Bedürfnissen Unterstützung bieten. Der Verein sammelt Spenden und verzichtet auf weitere institutionelle Hilfe. Ganz egal ob eine Spezialtherapie, barrierefreie Badezimmer, Pflegehilfe oder Fördermaßnahmen benötigt...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Caritas hofft auf viele Spenden: Uli Kempf und Edith Pinter

32.000 Burgenländer armutsgefährdet

Caritas ruft zum Spenden für Menschen in Not auf EISENSTADT. „Ich hätte mir nie gedacht, dass mir einmal so etwas passieren kann.“ – Diesen Satz bekommen die Sozialberaterinnen der Caritas sehr oft von ihren Klienten zu hören – von Menschen, die in die Armut geschlittert sind. Die Ursachen reichen vom Verlust des Arbeitsplatzes über eine gescheiterte Beziehung bis hin zu Unfällen, Krankheit oder Sucht. „Sozialschmarotzer haben wir nicht kennengelernt“ 32.000 Burgenländer sind armutsgefährdet,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Von links: Kinderdorf-Leiterin Doris Wild, Bataillonskommandant Thomas Erkinger, Bezirkshauptfrau Nicole Wild, Bezirkshauptmann Hermann Prem

Weihnachtsempfang in der Garnison Güssing

Am 17. Dezember 2015 fand in der Garnison Güssing der traditionelle Weihnachtsempfang statt, um den geladenen Gästen einen Rückblick über Ausbildung und Einsätze des Jägerbataillon 19 und über die Herausforderung für das Jahr 2016 zu geben. Der Bataillonskommandant Oberst Erkinger konnte dabei hohe Repräsentanten der Öffentlichkeit und Leiter der öffentlichen Verwaltung begrüßen. Bei dieser Gelegenheit wurden dem SOS Kinderdorf und der Bezirkshauptmannschaft Güssing zur Unterstützung von...

  • Bgld
  • Güssing
  • Robin Pelzmann
Die Pannonische Tafel ist auf die Hilfe von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen angewiesen.
2 2

Pannonische Tafel: "Wir brauchen Unterstützung!"

Seit Jahren kümmert sich die Pannonische Tafel ehrenamtlich um Menschen in Not - wo Menschen Hilfe brauchen, braucht es aber auch Helfer und Unterstützung EISENSTADT/HORNSTEIN/ OBERPULLENDORF. Die Pannonische Tafel sammelt und verteilt Lebensmittel und hilft dort, wo dringend Hilfe benötigt wird. Hilfe für Jeden Dabei hilft die Pannonische Tafel jedem, der zu ihr kommt. "Die Tafel ist für jeden da, der zu uns kommt. Jeder ist jederzeit willkommen", erklärt Albert Chmelar von der Pannonischen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
2 3

Caritas: „Helfen zu können, macht uns zu Menschen“

Die Caritas Burgenland bittet im Rahmen der Caritas Sammlung für eine Zukunft ohne Hunger um Unterstützung EISENSTADT. „Hunger und Krieg sind unheilvolle Geschwister. Das musste Christoph Schweifer – Generalsekretär für Internationale Programme der Caritas Österreich erst kürzlich wieder im Südsudan feststellen. „Kinder kennen nur Krieg“ Auch Syrien ist seit nunmehr vier Jahren vom Krieg gebeutelt. „Dort gibt es Kinder, die kennen nur den Krieg. Diese Kinder müssen wir unterstützen, sonst ist...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Auch die Sternsinger aus Grieselstein trugen zum Spenden-Gesamtergebnis von 118.690 Euro bei.

Sternsinger freuen sich über Spendenzuwachs

Bilanz 2015: Im Dekanat Jennersdorf wurden heuer um 5,3 % mehr Spenden gesammelt als 2014 Noch mehr als im Jahr 2014 haben die Burgenländer heuer bei der Dreikönigsaktion zu Jahresbeginn gespendet. Gesammelt wurden von den Sternsingern heuer 669.673 Euro, um 3,72 % mehr als im Vorjahr. Das hat die Endabrechnung der Diözese Eisenstadt ergeben. Im Dekanat Jennersdorf betrug das Spendenergebnis 48.608 Euro. Es lag damit um 5,3 % höher als 2004. Im Dekanat Güssing ging das Spendenaufkommen hingegen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Optimistischer Blick nach vor: Initiator Franz Eidler, Jürgen Holzinger und Homepage-Betreuer Christian Zwinger
4

„Helfen auf dem Weg zurück“

Freunde und Kollegen helfen Ex-Kicker Jürgen Holzinger nach schwerem Schicksalsschlag. ROHRBACH/FRAUENKIRCHEN. Für den leidenschaftlichen Fußballer Jürgen Holzinger, er kickte unter anderem in der Regionalliga bei Baumgarten, war die Welt bis zum Sommer 2014 noch in Ordnung. Doch im August 2014 ereilte den gebürtigen Rohrbacher ein schwerer Schicksalsschlag. Beide Beine amputiert Im Zuge einer Operation sind schwerwiegende Komplikationen aufgetreten und die Folgen waren lebensbedrohend. In...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Walter Klampfer
Die 300 Meter lange Schotterpiste zwischen Prostrum und Gaas sorgt seit Jahren für Unmut bei Autofahrern.
6

Private Spendenaktion für "Gemeinde in Not"

Pensionist sammelt Hilfsgelder für Straßensanierung in Gaas Mit dem Ausbau der rumpligen Schotterpiste zwischen der Staatsgrenze bei Prostrum und der Landesstraße bei Gaas könnte es nun doch etwas werden. Das Burgenland und Ungarn streben für 2015 den Abschluss eines Abkommens an, wonach rund ein Dutzend grenznaher lokaler Straßenabschnitte ausgebaut werden sollen. Land plant Straßen-Paket mit Ungarn "Das Straßenstück zwischen Prostrum (Szentpéterfa; Petrovo Selo) und Gaas soll in diesem Paket...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Welche Organisationen im einzelnen spendenbegünstigt sind, lässt sich online auf www.bmf.gv.at nachlesen.
2

Spenden sind steuerlich absetzbar

Wenn um die Jahreswende die Arbeitnehmerveranlagungen ("Steuerausgleich") erstellt werden, sollte man auch an die Möglichkeit denken, dass Spenden steuerlich abgesetzt werden können. Abzugsfähig sind nicht nur Zuwendungen an mildtätige Einrichtungen, für Entwicklungshilfe, Katastrophenhilfe, Umwelt-, Natur- und Tierschutz. Auch Spenden zu Gunsten von Wissenschaft, Kultur, Forschung und für die Feuerwehr können abgesetzt werden. Der Spender muss dem Finanzamt die Spende mittels Beleg nachweisen....

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Hilfe für Mütter in Not im Burgenland

Anna ist eine junge Mutter, wurde von ihrem Freund im Stich gelassen. Mit 14 Jahren war auch ihrer Mutter weg, seitdem kommt sie mit ihrer Schwester gerade so über die Runden. einen geregelten Alltag hatte Anna nie. Dass sie bis heute keine abgschlossene Ausbildung und keinen ordentlichen Job hat, ist nicht weiter verwunderlich. Vorbilder, die ihr Halt und Unterstützung geben, gab es nicht. Hier handelt es sich um kein Hollywood-Drehbuch. Anna ist Burgenländerin, und mit ihrem Schicksal nicht...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.