Sport

Beiträge zum Thema Sport

Jede Minute Bewegung zählt. Die Wiener Firmenchallenge 2020 endet mit 27. November.
1

Wiener Firmenchallenge 2020
Über drei Millionen Bewegungsminuten trotz Corona

Zum zweiten Mal kann sich die Wiener Firmenchallenge großen Erfolg auf die Fahnen heften. 2.512 Teilnehmer schafften gemeinsam mehr als drei Millionen Bewegungsminuten im Jahr 2020. WIEN. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr fand die Wiener Firmenchallenge, organisiert von den Wiener Lebens- und Sozialberatern in Kooperation mit SPORTS.Selection und MOVEEFFECT, auch 2020 wieder statt. Ziel dieser Aktion ist, Beruftstätige mehr für sportliche Betätigung zu begeistern. Trotz...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Anzeige
Eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining bringt viele Vorteile für die Gesundheit.
3

Wiener Fitnessbetriebe
Kraft oder Ausdauer: Welches Training ist besser?

Wer in ein fitteres und gesünderes Leben starten möchte, wird neben einer ausgewogenen Ernährung auch Sport in seinen Alltag integrieren. Aber was ist eigentlich besser – Kraft- oder Ausdauertraining?  WIEN. Manche schwören auf Laufen oder Radfahren, andere wiederum auf Krafttraining. Welches Training hat denn nun größere Benefits für den Körper und die Gesundheit? Eines steht fest: Sport und Bewegung – egal in welcher Form – tragen zu einem gesünderen Leben wesentlich bei. Da sich beide...

  • Wien
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Kung Fu ist für Groß und Klein, Alt und Jung und Frauen und Männer geeignet. Ein Allround-Sport mit hohem Spaßfaktor.
9

Kung Fu im Lockdown
Die Josefstadt trainiert wieder online

Das Josefstädter Kung Fu Center "Fengbao" hatte bereits im ersten Lockdown schnell reagiert und ihre Angebote auf online umgestellt. Diesmal haben sie ihr Angebot noch aufgestockt. JOSEFSTADT. Für kurze Zeit schien sich neben Gastronomie und Handel auch das sportliche Treiben im 8. Wiener Gemeindebezirk wieder zu normalisieren. Doch dann der zweite Lockdown. Fengbao Kung Fu hatte bereits im März eine schnelle Lösung parat – Online Training. Jetzt lässt Inhaber Max Wessely die Idee wieder...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Die Geschicke des Tischtennis Campus Brigittenau leiten Andreas Höfelmayer (l.) und sein Stellvertreter Johann Schnabel.
1 9

Tischtennis
Topspin in der Brigittenau

Tischtennis Campus Brigittenau: Seit 1972 werden in der Forsthausgasse Bälle übers Netz gejagt. BRIGITTENAU. Bei Pingpong denken die meisten Menschen an den Kampf um den kleinen Kunststoffball. Wahrscheinlich verkrampfen sich jetzt diejenigen, die in Tischtennis weit mehr sehen als einen Freizeitspaß. Ob im Einzel, Doppel oder beim sogenannten Ringerl, bei dem die Protagonisten keuchend um den Tisch herumlaufen, jagt man den Ball mit einem gummierten Hartholzschläger. In China ist...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Wolfgang Unger
In Floridsdorf war Dodgeball geplant: ein Mannschaftssport mit Ball, aber ohne Berührung.
Video

DC Danube Thunderstorm
Bei Dodgeball dem Ball geschickt ausweichen

Floridsdorf geht unter die Dodgeball-Spieler, wären da nicht die neuen Sicherheitsmaßnahmen und der Lockdown. FLORIDSDORF. Geplant wäre gewesen, dass sich Interessierte jeden Mittwoch beim Dodgeball in der Franklinstraße 21 sportlich betätigen können. Dabei handelt es sich um einen Ballsport, der in der Mannschaft ohne Berührung gespielt wird. Der Mindestabstand könnte eingehalten werden, der Zutritt zu Sporthallen ist jedoch derzeit untersagt und das Risiko, sich mit Corona zu...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Oft braucht es nicht mehr als einen Laptop und Motivation.

Fitnesscenter geschlossen
Die eigene Wohnung als Kraftraum

Auch zuhause kann man den Körper fithalten. (ÖSTERREICH). Fitnesscenter haben in Österreich wieder geschlossen, doch das ist noch lange kein Grund, die Muskeln verkümmern zu lassen. Die eigenen vier Wände eignen sich oft besser als Kraftraum als man denken würde. Der erste Ansprechpartner für passende Übungen ist das Internet. Auf Videoplattformen gibt es zahlreiche Instruktionen, von schweißtreibenden Zirkeltrainings bis hin zu entspannenden Yoga-Einheiten. Heimtraining-Profis haben ohnehin...

  • Wien
  • Michael Leitner
Erich Jenicek ist 92 Jahre alt und steht während der Saison fast jeden Tag auf dem Tennisplatz.
5

Der älteste Tennisspieler in Ottakring
Auf der Jagd nach der Filzkugel

Erich Jenicek ist der älteste Tennisspieler in Ottakring. Ans Aufhören denkt der 92-Jährige nicht. OTTAKRING. Als "Bua" spielte Erich Jenicek mit seinen Freunden am liebsten Fußball auf den Straßen rund um das Wohnhaus seiner Eltern. "In den 1930er-Jahren konnte man das noch, da es kaum Autos gab", erinnert sich der rüstige Senior. Es folgte eine Zeit der Not und Entbehrungen: Als die Bombenangriffe auf Wien immer häufiger stattfanden, konnten die Jugendlichen kaum mehr im Freien...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael Ellebogen
2

Historisch: Der Freizeitsport ein Auslaufmodell
Wien lässt den Sport seit Jahrzehnten gezielt aussterben

Es war bisher immer so, dass die Sportminister einfach wenig mit Sport zu tun hatten, meist auch nur als zweites Ministerium nebenher geführt, und hier bisher auch nur den Profisport im Auge hatten. Wurde mal der Breitensport „bearbeitet, gefördert“ dann immer im politischen Kontext, über politischen Vereine und meist über politische Dachverbände (ASKÖ, ASVÖ, etc). Im Grunde geht es aber hier immer um eine Art Leistungssport und hat nicht viel mit Freizeitsport, wie wir ihn sehen, zu tun....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Gernot Gröschel
Das Jugendteam des Vereins 1980 Wien.

Fußball
Hilferuf vom Verein 1980 Wien

Der Traditionsverein ist in Nöten. Vor allem für die Jugend werden Spender gesucht. FAVORITEN. Der Verein „FC 1980 Wien“ ist ein Favoritner Fußballklub mit Tradition. Dabei wird hier besonders viel Wert auf den Nachwuchs gelegt. „Wir haben rund 180 Kinder, die wir regelmäßig betreuen“, so Thomas Zechmeister. Schon in früheren Zeiten gab es hier nicht nur am Rasen viel zu kämpfen – auch die finanzielle Situation ist vor allem seit der Corona-Krise alles andere als rosig. So können sich...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Viktoria-Obmann Roman Zeisel (l) mit Trainer Toni Polster.

Sportler mit Herz
Wiener Viktoria am Weg zur Sporthilfe-Gala

Der Meidlinger Fußballverein SC Wiener Viktoria ist für den Titel "Sportler mit Herz" nominiert. Man kann für sie abstimmen. MEIDLING. Alljährlich suchen die Lotterien "Sportler mit Herz". Dabei werden Menschen und Vereine geehrt, die für Mitmenschen Herausragendes leisten. Die Ausgezeichneten überzeugen mit Zivilcourage, Fairplay und der Hilfsbereitschaft im humanitären oder sozialen Bereich. Mit dabei ist dieses Mal der SC Wiener Viktoria. Der Verein mit Obmann Roman Zeisel und...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Rudi Wieselthaler und Herbert Bernold (r) testen den neu sanierten Platz aus.
1 5

Herbstputz für Liesingbach-Arena
Rapid und Austria vereint in Oberlaa

Während der Covid-Krise nutzten die Oberlaaer die Zeit, um ihren Fußballplatz auf Hochglanz zu polieren. FAVORITEN. Seit 109 Jahren gibt es den Fußballklub "Austria 11 Rapid Oberlaa". Die Heimstätte des Vereins, der die beiden Stadtrivalen Austria und Rapid vereint, ist am Franzosenweg 34. Die Kampfmannschaft spielt in der zweiten Landesliga, wo sie stabil im Mittelfeld liegt. Präsident Rudi Wieselthaler und Obmann Herbert Bernold legen besonderen Wert auf den Nachwuchs. Zurzeit gibt es...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Ausreichend zu trinken ist für die Leistung des Hobbysportlers besonders wichtig.

Gesunde Ernährung
Kraft tanken für den Sport

Regelmäßige Bewegung ist gesund, kann mitunter aber auch ganz schön anstrengend sein. Damit es beispielsweise während dem Laufen zu keinem Energieloch kommt, sollte man vor allem die Ernährung vor dem Training beachten. Die wichtigste Regel ist ausreichendes Trinken. Sowohl über den Tag verteilt als auch unmittelbar vor der Sporteinheit wäre ein Flüssigkeitsmangel äußerst kontraproduktiv. Auf einer Radtour oder beim Besuch eines Fitnesscenters gehört eine Trinkflasche daher auch zur...

  • Wien
  • Michael Leitner
Mario Riemel (l) präsentierte die Broschüre "Sport in Favoriten" stilecht in einer Baskteball-"Arena". Mit dabei auch Bezirksvorsteher Marcus Franz (3.vl).
1 4

Was man im Zehnten sporteln kann
Favoritens Sportbroschüre ist da!

Das umfangreiche Angebot an Körperertüchtigung im Zehnten ist jetzt in der Broschüre "Sport in Favoriten" übersichtlich zusammengestellt. FAVORITEN. Fürs Frühjahr angekündigt musste die Favoritner Sportbroschüre Corona-bedingt verschoben werden. "Jetzt ist es uns aber gelungen, den Guide ,Sport in Favoriten' zu veröffentlichen", zeigt sich Mario Riemel (SPÖ) glücklich. Das kleine Heftchen stellt 37 Favoritner Vereine und deren Aktivitäten vor. Dass man im Zehnten Fußball spielen kann, das...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Natalia Galova (links) stand im Endspiel des Einzels und später mit Amelie Kober im Doppel-Halbfinale.
1

Badminton
Pokalregen für Simmeringerinnen in der Slowakei

Große Erfolge für zwei Badminton-Spielerinnen des WAT-Simmering bei einem Turnier in der Slowakei. SIMMERING. Bis ins Finale hat es Natalia Galova vom Badmintonverein WAT Simmering bei den Slovak Youth International geschafft: Die U13-Spielerin ist ungesetzt angetreten, schaltete zuerst die Slowakin Nella Beresova aus und besiegte im Viertelfinale schließlich auch noch Hanna Stachera aus Polen. Im Halbfinale schaltete die ÖBV-Talentkaderathletin Galova die an Nummer zwei gesetzte Polin...

  • Wien
  • Simmering
  • Mathias Kautzky
Wer sich krank fühlt, sollte dem Körper die nötige Ruhe gönnen und eine Sportpause einlegen.

Sport nach der Erkältung
Vorerst nicht mit Vollgas

Regelmäßige Bewegung ist erwiesenermaßen gut für das Immunsystem. Ist man jedoch einmal verkühlt, braucht der Körper Ruhe. ÖSTERREICH. Auch die ambitioniertesten Sportler sind vor einer Erkältung nicht gefeit. Dann heißt es, den Körper zu schonen. Wer das nicht tut riskiert, dass sich die Verkühlung zu einer Nasennebenhöhlenentzündung auswächst oder im schlimmsten Fall sogar eine Herzmuskelentzündung mit fatalen Folgen. Jetzt ist PauseEs empfiehlt sich, mit einem moderaten Training...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Beim Cheerleading werden die Mädchen genauso gefordert, wie die Burschen beim Football.
1

Sport in Simmering
Football und Cheerleader: Probetraining bei den Vikings

Die Vienna Vikings veranstalten wieder ein Tryout für alle sportbegeisterten Mädchen und Burschen. SIMMERING. Potenzielle Footballer und Cheerleader aufgepasst: Im Rahmen der "BeActiveNight" findet am Samstag, 26. September, um 19 Uhr im Footballzentrum in der Ravelinstraße 8 (Eingang Bleriotgasse) ein Probetraining des American Football Clubs Vienna Vikings statt. Eine Vorbereitung ist für das Probetraining nicht nötig, es werden grundsätzliche sportliche Fähigkeiten und die Motivation...

  • Wien
  • Simmering
  • Mathias Kautzky
Fridolin Hauser ist erst neun Jahre alt und schon ein Überflieger.
1 4

Sport in Hernals
9-jähriger Hernalser holt Sieg im Skispringen

Die Wiener Stadtadler räumten beim steirischen Landescup gehörig ab HERNALS. Eindrucksvolles Comeback für die jungen Stadtadler nach der Corona-bedingten Wettbewerbspause: Beim steirischen Landescup in Mürzzuschlag haben sich die Wiener Athleten einen Vierfachsieg in der Klasse der jüngsten Kinder geholt. Auch einen Zweifachsieg und einen zweiten Platz in den weiteren Leistungsklassen konnte man verbuchen. Der größte Erfolg des Tages ging aber an den erst neunjährigen Hernalser Fridolin...

  • Wien
  • Hernals
  • Mathias Kautzky
Große Freude bei den Vienna Knights.
1

Sport in Ottakring
Ein eigenes Footballteam für den 16. Bezirk

Das American-Footballteam Vienna Knights bezieht nach über 15 Jahren seine neue Heimat im 16. Bezirk. OTTAKRING. Der bisherige Standort auf der Schmelz ist seit 2017 nicht mehr für Ligaspiele zugelassen. In der vergangenen Saison ist man noch nach Simmering ausgewichen, aber dem Vorstand wurde die Aufgabe erteilt, eine neue Heimstätte zu finden. Schnell hat man sich mit dem SC Red Star Penzing geeinigt: Ab sofort dürfen die Vienna Knights auf deren Platz in der Kendlerstraße trainieren und...

  • Wien
  • Ottakring
  • Mathias Kautzky
Handelskai 102: Ab September sind Kinder bis drei Jahre herzlich im Kindergarten der Kinderfreunde willkommen.
2

Kinderfreunde Brigittenau
Noch freie Plätze im Kindergarten am Handelskai 102

Aufgepasst: Im Kindergarten am Handelskai 102 gibt es noch freie Plätze. Ab September sind alle Kinder bis drei Jahre bei den Wiener Kinderfreunden willkommen. BRIGITTENAU. Sind Sie auf der Suche nach einem Kindergarten? Am Handelskai 102 gibt es noch freie Plätze. Am Brigittenauer Standort der Wiener Kinderfreunde sind alle Kinder bis drei Jahre herzlich willkommen. Mathematik, Naturwissenschaft und TechnikIm Mittelpunkt stehen das Forschen und Entdecken in den Bereichen...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Die Wiener Gesundheitsförderung bietet zweimal die Woche ein kostenloses Sportprogramm im 2. und 20. Bezirk an.
1 2

Leopoldstadt und Brigittenau
Kostenloses Training im Park ums Eck

Zwei mal die Woche bietet Wiener Gesundheitsförderung ein Training im Rudolf-Bednar-Park und im Anton-Krummerer-Park. Die Teilnahme ist kostenlos. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Gemeinsam mit anderen an der frischen Luft sporteln und das kostenlos? Dies ermöglicht die Wiener Gesundheitsförderung (WiG) noch bis Ende September direkt in der Leopoldstadt und der Brigittenau. Unter dem Motto „Gesundheit erleben – einfach mitmachen“ stehen im Rudolf-Bednar-Park  sowie im Anton-Kummer-Park zweimal...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
1

Sport an Hundstagen
Ozon nicht unterschätzen

Körperliche Aktivität ist grundsätzlich gesund. Bei hohen Temperaturen steigt allerdings auch die Ozonbelastung in der Luft. ÖSTERREICH. Liegt die Ozonkonzentration unter 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft (µg/m3), spricht nichts gegen Sport. Dieser Richtwert gilt jedoch nicht für Menschen mit Herzkreislauf-Erkrankungen, Allergiker oder Asthmatiker. Sie sollten schon bei einer Ozonbelastung ab 150 µg/m3 auf Sport im Freien verzichten. Eine hohe Ozonkonzentration belastet nicht nur die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
2

Stadtwanderweg 4
Vom Silberteich zum Schneebergblick

Über den Dächern von Wien: Der Stadtwanderweg 4 führt von Hütteldorf hinauf zur Jubiläumswarte – Fernblick inklusive. WIEN. Ganze 220 Höhenmeter geht es auf dem Stadtwanderweg 4 hinauf, bis man bei der Jubiläumswarte angelangt ist. Das Wiener Stadtgebiet muss man dabei nicht verlassen. Startpunkt ist die Station Rettichgasse des 49ers: Von dort marschiert man stadtauswärts bis zur Rosentalgasse, der man bis in die Dehnegasse folgt. Immer am kühlen Bach entlang führt der Weg nun hinauf in...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Beim Heurigen Hirt auf dem Stadtwanderweg 1. Streckenlänge: rund elf Kilometer, Gehdauer: etwa drei Stunden.
1 2

Stadtwanderweg 1
Mit Ausblick und Weingenuss

Einen weiten Blick über Wien hat man auf dem Stadtwanderweg 1, der von Nussdorf auf den Kahlenberg führt. WIEN. Die Endstation des D-Wagens in Nussdorf ist der Beginn des Stadtwanderwegs 1. Im19. Jahrhundert führte eine Zahnradbahn hinauf auf den Kahlenberg. Heute marschiert man zu Fuß über die nach ihr benannte Gasse bis zum Beethovengang. Der Komponist liebte Wien und besonders Nussdorf: In seinem Leben ist er rund 68-mal umgezogen, oft in verschiedene Häuser in der Gegend rund um sein...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Fit sein in Währing: Die Gruppe "Tu was!" lädt jeden Montag zum gemeinsamen Nordic Walking ein.
1

Sommer 2020
So schön ist Urlaub in Währing

Wer heuer nicht in den Urlaub fährt, kann auch in seinem Heimatbezirk eine schöne Zeit genießen. WÄHRING. Wegen der noch immer unklaren Situation aufgrund der Coronakrise werden heuer viele Menschen ihren Sommerurlaub in Wien verbringen. Aber auch die Ferien auf "Dahamas" bieten zahlreiche Möglichkeiten für Jung und Alt. Wer es sportlich liebt, der ist bei der Agendagruppe "Tu was!" gut aufgehoben. Täglich gibt es kostenlose Bewegungsangebote im Freien. Von Nordic Walking über Volleyball bis...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.