spre

Beiträge zum Thema spre

Prim. Dr. Karl Dam
Leiter der 2. Medizinischen Abteilung
Universitätsklinikum St. Pölten

Seit meiner Schilddrüsen-OP verbiegen sich meine Fingernägel nach unten, ich nehme Thyrex. Was kann ich noch tun?

Die Schilddrüse produziert ein Hormon, das direkt oder im Zusammenspiel mit anderen Hormonen wichtige Stoffwechselfunktionen im Körper steuert. Wird sie teilweise oder vollständig bei einer Operation entfernt, muss dieses Hormon ersetzt werden. Heute stehen gleichwertige synthetische Hormone zur Verfügung, die in richtiger Dosierung  keine Nebenwirkungen verursachen. Die richtige Einstellung kann man durch eine Blutuntersuchung feststellen und damit einen Mangel abklären, Nebenwirkungen wie...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Prim. Dr. Bernhard Bader
Leiter der Abteilung Orthopädie
Landesklinikum Gmünd

Ich habe einen sogenannten „Tennisellenbogen“. Kann mir eine PRP-Therapie mit Eigenblutextrakten helfen?

Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden. Begonnen wird meist mit einer Physiotherapie verbunden/gefolgt mit lokalen Infiltrationen, bei Therapieresistenz kann eine OP notwendig sein. Neben Kortison wird seit einigen Jahren aktiviertes Blutplasma zur Infiltration verwendet. Es gibt zwei Bezeichnungen, die im Wesentlichen das Gleiche meinen: PRP (platelet rich plasma) und ACP (autologues conditioned plasma): Blut vom Patienten wird zentrifugiert und jene Plasmateile gewonnen in denen Wachstums-...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Prim. Univ. Doz. DDr. Susanne Asenbaum-Nan, MSc, MBA 
Leiterin der Abteilung Neurologie
Landeskliniken Amstetten und Mauer

Ich bin 54 Jahre und vergesse sehr viel in letzter Zeit und kann mich an Dinge nicht erinnern. Was kann das sein?

Probleme mit dem Gedächtnis sind häufige Klagen im neurologischen Alltag. Aber keine Angst: während bei älteren Patienten die gefürchtete Alzheimer Erkrankung häufigste Ursache einer Demenz ist, so steht bei jüngeren Patienten oft eine Depression oder Überlastung hinter dieser Problematik. Als 1. Schritt wird mit dem Patienten ein ausführliches Gespräch geführt, um Einzelheiten zu klären, wie z.B. seit wann die Beschwerden bestehen, was vergessen wird, ob das alltägliche Leben beeinträchtigt...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Maria Müllner
Diätologin
Landesklinikum Amstetten

Ich soll wenig Eiweiß zu mir nehmen (Niereninsuffizienz)
Ist tierisches Eiweiß und pflanzliches Eiweiß gleich schädlich?

Die richtige Eiweißmenge gilt als Eckpfeiler der therapeutischen Möglichkeiten zum Erhalt der Nierenfunktion. So kann das Fortschreiten der Nierenerkrankung verlangsamt werden.  Pflanzliches Eiweiß sollte in der gleichen Menge konsumiert werden wie bisher - Ausnahmen sind Sojamilch und Tofu. Pflanzliche Lebensmittel enthalten  im Vergleich zu tierischen wenig Eiweiß. Daher erlaubt der Verzehr von pflanzlichem Eiweiß größere Mengen an Lebensmitteln. Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Christoph Sauer, MA
Abteilung Medizin/Qualität
Niederösterreichischer Gesundheits- und Sozialfonds

Ich habe gehört, dass ein Parkinson-Medikament in Österreich in einer Studie getestet wird. Wie kann ich mich als Testperson melden?

Erste Anlaufstelle ist der behandelnde Arzt. Er hat meist Informationen wo Studien durchgeführt werden bzw. kann an weitere Ärzte vermitteln. Je nach Krankheitsbild stehen auch Selbsthilfegruppen zur Seite. Außerdem können Webseiten, wie www.clinicaltrials.gov, durchsucht werden. Weitere Internetanlaufstellen sind die WHO und/oder Webseiten der Ethikkommissionen und der pharmazeutischen Unternehmen. Zusätzlich gibt es Koordinationszentren für Klinische Studien, Universitätskliniken,...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Prim. Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Hübner
Leiter der Abteilung Urologie
Landesklinikum Korneuburg

Ich (34) muss oft alle 30 Minuten aufs WC, meine Harnröhre wurde schon operativ erweitert. Warum muss ich dennoch?

Häufiges Harnlassen kann zahlreiche Gründe haben. Diagnostisch sind in erster Linie Harnbefund (Bakterien? Entzündungszeichen?) und Bestimmung des Restharnes (mit Ultraschall) notwendig. Sehr häufig ist jahrelanges Fehlverhalten beim Wasserlassen (Hockstellung beim Urinieren, langes Zurückhalten des Dranges etc.) die Ursache für häufigen Harndrang oder rezidivierende Infekte. Derartige Harnentleerungsstörungen können leicht durch Harnstrahlmessung mit gleichzeitiger Messung der...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Prim. Dr. Erich Urbanetz
Leiter der Abteilung für Augenheilkunde
Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf

Bei mir (75 bis auf lutein tablettenfrei) wird eine Staroperation gemacht. Was muss ich nach der OP beachten?

Die Einnahme von Lutein weist auf eine Netzhauterkrankung hin. Die OP wird Ihr Sehvermögen verbessern, aber möglicherweise nicht zu 100%. Es ist wichtig die Tropfen wie verordnet einzutropfen und die Kontrollen einzuhalten. Sie dürfen am operierten Auge nicht reiben oder drücken. Leichte Arbeit, Fernsehen, Bücken oder Lesen (eingeschränkt) ist erlaubt, körperliche Anstrengung soll vermieden werden! Duschen ist möglich, es darf nur keine Seife oder Shampoo ins Auge kommen. Bei Blendungsgefühl...

  • Melk
  • Christian Trinkl

Wo sind B12-Vitamine enthalten? Wozu brauche ich sie? Wie kann es getestet werden? Wie sieht es mit Mangel aus?

OA Dr. Martin Wiesholzer, 1. Medizinische Abteilung, Landesklinikum St. Pölten: Vitamin B12 (Cobalamin) wurde in jüngster Zeit als Wundermittel zum Abnehmen, zur Stimmungsaufhellung und zur Steigerung der Aktivität angepriesen. Die Ursache für diesen Hype liegt vermutlich darin, dass Symptome wie Müdigkeit, Erschöpfungszustände und Antriebslosigkeit zu den Symptomen eines Vitamin B12-Mangels gehören. Der Umkehrschluss, dass die Zufuhr von Vitamin B12 ohne Mangel zu einer weiteren Steigerung...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

In letzter Zeit habe ich Schmerzen beim Laufen im Sprunggelenk und im Unterschenkel. Was kann das sein?

OÄ Dr. Andrea Podolsky, Leiterin Institut für Präventiv- und Angewandte Sportmedizin, Landesklinikum Krems: Da beim Laufen die eigene Körpermasse beschleunigt werden muss, werden Muskeln, Sehnen, Bänder, Knorpel und Knochen, vor allem die der unteren Extremitäten, stark belastet. Die meisten Beschwerden resultieren aus einem Missverhältnis zwischen Belastbarkeit des Binde- und Stützgewebes und dessen Belastung beim Laufen. Muskelimbalancen, ein zu schnell gesteigerter Trainingsumfang,...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Bei mir (30, w.) wurde ein Morton- Neurom diagnostiziert. Was soll ich machen - Operation oder auf Einlagen setzen?

OA Dr. Erwin Schwaighofer, Leiter Fachschwerpunkt Orthopädie, Landesklinikum Scheibbs: Das Morton-Neurom führt – wie viele unterschiedliche Erkrankungen auch – zu Vorfußschmerzen. Ursache: eine „Nervenverdickung“ (perineurale Fibrose) eines Nervenstranges zwischen dem zweiten und dritten oder dritten und vierten Mittelfußköpfchen. Zusätzlich bestehen häufig Fußdeformitäten wie Spreizfuß oder Hallux valgus. Die eigentliche Erkrankungsursache ist unklar. Der Hauptschmerz entsteht durch lokalen...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Warum wird bei der Brustkrebsvorsorge anstelle der Ultraschalluntersuchung zuerst eine Mammographie gemacht?

Prim. Univ. Doz. Mag. Dr. Klemens Eibenberger, Ärztlicher Direktor, Landesklinikum Waidhofen/Ybbs: Eine ausführliche Untersuchung der Brust besteht aus den vier Komponenten: Mammographie, Sonographie, Anamnese und Tastbefund bzw. Inspektion. Im Rahmen des Screenings werden gesunde Personen untersucht, d.h. man verzichtet auf die letzt genannten Säulen der Untersuchung, nämlich die Anamnese und den Tastbefund. Brustkrebs kann in verschiedenen Formen auftreten, manchmal ist der Tumor nur im...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Ich höre ständig ein Brummen wie von einem Motor im Ohr. Mein Arzt sagt, es sei kein Tinnitus. Was kann es sonst sein?

Prim. Univ. Prof. Dr. Johannes Kornfehl, MBA, Leiter HNO-Abteilung, Landesklinikum Wiener Neustadt: Jedes Geräusch, das von einem Betroffenen wahrgenommen wird und das nicht aus der äußeren Umgebung kommt, wird unabhängig von der Qualität des Geräusches als Tinnitus bezeichnet. Die auslösenden Faktoren sind mannigfaltig. Die Abklärung beginnt am besten beim Allgemeinmediziner (Hausarzt) bzw. Internisten. Im nächsten Schritt erfolgt durch einen HNO-Arzt eine stufenweise Diagnostik. Lässt sich...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Meine Tochter ist elf und hat begonnen schlafzuwandeln. Es ist sehr plötzlich aufgetreten. Was soll ich tun?

Prim. Univ. Doz. Dr. Erwin Hauser, Leiter Abtlg. Kinder- und Jugendheilkunde, Landesklinikum Baden-Mödling, Standort Mödling: Schlafwandeln ist ein nicht so seltenes Phänomen. Etwa 15 % aller Kinder leiden zumindest vorübergehend darunter. Die Symptomatik beginnt etwa zwischen dem 4. und 12. Lebensjahr, verschwindet aber meist bis ins Jugendalter wieder von selbst. Beängstigend sind eventuelle Situationen, in denen sich das Kind in Gefahr begeben kann. Zu empfehlen ist eine fachärztliche...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Ich habe eine Strahlentherapie hinter mir, sie endete am 12.12.2013. Wann darf ich wieder in die Therme fahren?

Prim. Mag. Dr. Anja Bayerl, Leiterin Abtlg. Strahlentherapie-Radioonkologie, Landesklinikum Krems: Grundsätzlich ist ein Thermenbesuch nach Abschluss der Bestrahlungen dann nicht zu empfehlen, wenn deutliche Nebenwirkungen im Bereich der Haut, wie z.B. offene oder entzündliche Veränderungen, vorliegen. Solche vorübergehenden, akuten Nebenwirkungen können in Einzelfällen auftreten, klingen allerdings in der Regel in wenigen Wochen ab. So können die meisten Patienten bereits bei Therapieende bzw....

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.