Sprechstunde

Beiträge zum Thema Sprechstunde

Prim. a Dr.in Karin Köhrer, MSc, MBA
Leiterin des Instituts für medizinisch-chemische und molekularbiologische Labordiagnostik 
Landesklinikum Wiener Neustadt

Meine Cholesterinwerte sind enorm erhöht. Was bedeuten die verschiedenen Werte im Laborbefund?

Cholesterin wird mit der Nahrung aufgenommen, aber auch im Körper selbst gebildet. Es ist ein wichtiger Bestandteil des Körpers. Im Blut wird es in erster Linie als HDL-Cholesterin und LDL-Cholesterin transportiert. Ursache für die Erhöhung des Gesamt-Cholesterins sind eine angeborene Stoffwechselstörung, andere Erkrankungen, aber auch Medikamente. Der Hauptanteil des Cholesterins ist das LDL-Cholesterin (ca. 75%). Seine Erhöhung ist verantwortlich für die Entstehung von Gefäßverkalkungen....

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Prim. Doz. Dr. Burkhard Leeb
Leiter der 2. Medizinischen Abteilung
Landesklinikum Stockerau

Ich habe Rheuma und meine Schmerzen an den Fingergelenken werden immer stärker. Was kann ich tun?

Was im Volksmund „Rheuma“ genannt wird, sind hunderte Formen von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Bei degenerativen Formen wie Arthrose führt jahrelange Überlastung zur Abnutzung von Gelenken und Knochen. Bei entzündlichen Formen wie der rheumatoiden Arthritis verursacht die chronische Entzündung Schmerzen, Schwellungen und Gelenksversteifungen. Beim Weichteilrheumatismus werden Muskeln, Bänder und Sehnen durch hohe Belastung oder Entzündungen angegriffen. Gemeinsam haben sie...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
OA Dr. Peter Jung
Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Universitätsklinikum St. Pölten

Ich (38) leide seit fünf Jahren unter Gräser- und Roggenallergie, denke aber, dass es immer schlimmer wird. Hilft eine Spritzenkur?

Grundsätzlich kann man nach Diagnosestellung zwei Therapieformen unterscheiden: eine symptomatische und eine ursächliche Therapie. Die symptomatische Therapie mit Antihistaminika und anderen antiallergischen Medikamenten unterdrückt die Symptome und ist bei Patienten geeignet, die milde Beschwerden haben. Sollten die Beschwerden jährlich an Intensität zunehmen und die symptomatische Therapie an Wirkung verlieren, so ist eine kausale Therapie ratsam. Sie unterdrückt nicht nur die Beschwerden,...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
OÄ Dr. Renate Hagenauer
Abteilung für Innere Medizin
Landesklinikum Melk

Ich (weiblich, 28, 56 kg, 172 cm) leide unter einer Schilddrüsenüberfunktion. Ich möchte noch ein paar Kilo zunehmen. Gibt es dazu Tipps?

Generell muss bei fehlender Gewichtszunahme eine Schilddrüsenüberfunktion ausgeschlossen werden. Es gibt jedoch viele Gründe für „Untergewicht“.
Ich empfehle eine internistische Abklärung mit Ernährungsanamnese, Sportanamnese, Familienanamnese, Medikamente, komplettes Labor, etc. Gerade bei jungen Patienten sollte man auch eine Getreide- und Eiweißunverträglichkeit ausschließen. Bestätigt sich eine Schilddrüsenüberfunktion muss man diese entsprechend behandeln. Ich rate von einer...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Prim. Dr. Ingrid Leuteritz 
Fachärztin für Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie
Ärztliche Direktorin
Landesklinikum Mauer
2

Meine Mutter steckt nach dem Tod ihres Mannes Anfang des Jahres in einer tiefen Trauer fest. Was kann man tun?

Trauer ist eine natürliche Reaktion. Der Verlust des Partners ist eine einschneidende Lebensveränderung. Ist jemand nach einem halben Jahr noch immer in tiefer Trauer, bedarf es Sensibilität und Aufmerksamkeit der Familienangehörigen, Freunde, Arbeitskollegen. Trauerreaktion verläuft in verschiedenen Phasen. Zuerst will man oft den Tod eines Menschen nicht wahrhaben, es folgt Trauer und die Sehnsucht danach, dass der Partner zurückkehrt. Zum Gefühl der Trauer kann sich Zorn mischen vom...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
2

Bezirksblätter-Sprechstunde

Sie wollen wissen wie eine Star-Operation abläuft oder interessieren sich für die Handchirurgie? Stellen Sie hier Ihre ganz persönliche und selbstverständlich anonyme Frage an die Fachärzte der Niederösterreichischen Landeskliniken. Ihre Frage wird vertraulich behandelt und in jeder ersten Bezirksblätter-Ausgabe des Monats wird eine Auswahl der Fragen von den Spezialisten beantwortet. Denn wie Arthur Schopenhauer vor über hundert Jahren schon wusste: Die Gesundheit ist zwar nicht alles,...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Wo sind B12-Vitamine enthalten? Wozu brauche ich sie? Wie kann es getestet werden? Wie sieht es mit Mangel aus?

OA Dr. Martin Wiesholzer, 1. Medizinische Abteilung, Landesklinikum St. Pölten: Vitamin B12 (Cobalamin) wurde in jüngster Zeit als Wundermittel zum Abnehmen, zur Stimmungsaufhellung und zur Steigerung der Aktivität angepriesen. Die Ursache für diesen Hype liegt vermutlich darin, dass Symptome wie Müdigkeit, Erschöpfungszustände und Antriebslosigkeit zu den Symptomen eines Vitamin B12-Mangels gehören. Der Umkehrschluss, dass die Zufuhr von Vitamin B12 ohne Mangel zu einer weiteren Steigerung...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Ich hatte 2008 einen Bandscheibenvorfall (Lendenwirbelbereich) und seit 1 Jahr Hallux (20 Grad). Was kann ich tun?

Prim. Dr. Franz Menschik, Leiter Abteilung Orthopädie, LK Mistelbach-Gänserndorf: Die beschriebenen Beschwerden kommen von der Wirbelsäule, nicht von der Zehenfehlstellung. Die Restbeschwerden nach einem Bandscheibenvorfall können, wie von Ihnen beschrieben, Schmerzen sein, aber auch Gefühlsstörungen, (Teil)-Lähmungen und reflektorische Muskelverkürzungen. Ich empfehle eine Abklärung mittels MRT, um festzustellen, ob sich der Vorfall vergrößert hat oder ev. an einer anderen Stelle neu...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Ich höre ständig ein Brummen wie von einem Motor im Ohr. Mein Arzt sagt, es sei kein Tinnitus. Was kann es sonst sein?

Prim. Univ. Prof. Dr. Johannes Kornfehl, MBA, Leiter HNO-Abteilung, Landesklinikum Wiener Neustadt: Jedes Geräusch, das von einem Betroffenen wahrgenommen wird und das nicht aus der äußeren Umgebung kommt, wird unabhängig von der Qualität des Geräusches als Tinnitus bezeichnet. Die auslösenden Faktoren sind mannigfaltig. Die Abklärung beginnt am besten beim Allgemeinmediziner (Hausarzt) bzw. Internisten. Im nächsten Schritt erfolgt durch einen HNO-Arzt eine stufenweise Diagnostik. Lässt sich...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Meine Tochter ist elf und hat begonnen schlafzuwandeln. Es ist sehr plötzlich aufgetreten. Was soll ich tun?

Prim. Univ. Doz. Dr. Erwin Hauser, Leiter Abtlg. Kinder- und Jugendheilkunde, Landesklinikum Baden-Mödling, Standort Mödling: Schlafwandeln ist ein nicht so seltenes Phänomen. Etwa 15 % aller Kinder leiden zumindest vorübergehend darunter. Die Symptomatik beginnt etwa zwischen dem 4. und 12. Lebensjahr, verschwindet aber meist bis ins Jugendalter wieder von selbst. Beängstigend sind eventuelle Situationen, in denen sich das Kind in Gefahr begeben kann. Zu empfehlen ist eine fachärztliche...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.