Stadt Tulln

Beiträge zum Thema Stadt Tulln

Martin Bayer vom Bauhof Tulln, Stefan Gotthart von der Abteilung Umwelt & Wasserwirtschaft der Stadtgemeinde Tulln und Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk bei der Gelsenbekämpfung im Wasserpark.
Abdruck honorarfrei.

Umwelt
Tulln bekämpft Gelsen ökologisch

Nicht nur bei der Grünraumpflege hat sich die Gartenstadt Tulln ganz der Ökologie verschrieben, auch die lästigen Gelsen werden auf natürlichem Wege bekämpft: Das gemeindeinterne „Gelsenmanagement“ beinhaltet die Evaluation der Brutstätten und das Ausbringen des bewährten Eiweißpräparat B.T.I. (Bacillus thuringensis israelensis) durch Mitarbeiter des Bauhofes. Auch Privathaushalte können mit kleinen Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der Gelsen leisten. TULLN (pa). Auch heuer...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bisher campierten die Roma/Sinti auf dem Parkplatz des Aubades. Heuer dürfen sie dies bei der Südumfahrung.
  2

Südumfahrung Tulln
Kritik an Massencamping

Fährt man dieser Tage in Tulln die Südumfahrung wird man stutzig: Unzählige Wohnwägen parken hier, ein Campingplatz wurde kurzerhand eingerichtet. TULLN. Jedes Jahr ziehen die Roma/Sinti durch den Bezirk, normalerweise sind sie für die Dauer des Aufenthalts am Parkplatz des Aubades zugegen. Das konnte man heuer vermeiden, wie Christian Holzschuh, Stadtgemeinde Tulln, informiert. Mit Fragen wie "Wer erteilt die Genehmigung, dass die Gruppe bei uns campieren darf?" schlägt er sich herum. Die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Neues Projekt der Stadt: Dem Neid die Giftzähne ziehen.

Tulln
"Dem Neid die Giftzähne ziehen"

Die Stadtgemeinde Tulln setzte im vergagenen Jahr erfolgreich wichtige Impulse für die Initiative "Stadt des Miteinanders". Die Aktion soll 2020 unter der Bevölkerung verfestigt und mittels konkreter Umsetzungsprojekte sicht- und erlebbar gemacht werden. TULLN. Ab Herbst 2020 ist ein neues Themenschwerpunkt-Teilprojekt unter dem Projekt-Arbeitstitel "Dem Neid die Giftzähne ziehen, damit das Miteinander gestärkt wird und negative Gefühlezu Engagement werden" vorgesehen. Angst, Wut,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Noch bis 30. September zählt jede gesportelte Minute. Der Radclub Tulln (rechts: Alfred Kaiblinger), das Cycle Team Tulln (links: Manfred Mörtl), Gemeinderat Hannes Blauensteiner und Vizebürgermeister und Sportstadtrat Wolfgang Mayrhofer sammeln bereits fleißig Kilometer!

NÖ Challenge
Mit jedem sportlichen Kilometer zur aktivsten Gemeinde

Die Stadtgemeinde Tulln macht mit bei der „NÖ Challenge": In diesem sportlichen Gemeinde- Wettstreit zählt jede bis 30. September gelaufene, geradelte und gewalkte Minute: Alle sportlichen Aktivitäten, die in diesem Zeitraum innerhalb der Stadtgemeinde Tulln über die kostenlose App „runtastic“ registriert werden, zählen zur Gemeinde-Wertung der NÖ Challenge. TULLN (pa). Egal ob man gerne wandert, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs ist, von Juli bis September zählt jede Minute...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei 2,4 Nächten.
 1

Stadt Tulln
68 Prozent weniger Ankünfte

TULLN. Von Jänner bis Mai 2020 wurden 4.367 Ankünfte und 10.372 Nächtigungen verzeichnet. Das bedeutet einen Rückgang bei den Ankünften im Vergleichszeitraum 2019 von 68 % bzw. einen Rückgang bei den Nächtigungen von 65 %. Aus den Ankunfts- und Nächtigungszahlen ergibt sich eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 2,4 Nächten. Hinweis: Seit 15. März hatte die Bundesregierung aufgrund der COVID-19 Pademie schrittweise massive Ausgangs- sowie Reisebeschränkungen verordnet. Weltweit kam es...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Im Rahmen der Tullner Gemeinderatsitzung wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt.

Covid-19
Tulln beschließt Unterstützung für Bürger, Wirtschaft und Vereine

TULLN. Der wochenlange COVID-19-Lockdown hat jeden einzelnen individuell getroffen und die Nachwehen werden noch lange spürbar sein. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Tulln hat daher in der Sitzung vom 29. Juni Maßnahmenpakete für Privatpersonen, ansässige Unternehmen und Vereine beschlossen. „Als Gemeinderat und Verwaltung der Stadt Tulln hatten wir gerade in den letzten Wochen besonders die Aufgabe, zu wissen wo Hilfe benötigt wird. Wir haben daher Unterstützungsmöglichkeiten für...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
vorne: Ing.in Michaela Nikl
2. Reihe: Stadträtin Paula Maringer, DSA Barbara Campman, Gemeinderätin Marina Manduric, Dr. Michael Hofreiter
3. Reihe: Mag. Christian Resch, Dr. Bernhard Zeh, Dr. Rakowitz, DI Dr. Viktor Geyrhofer

Verein Gesundes Tulln
Neuer Vorstand wurde gewählt

Das Gesunde Tulln steht für Gesundheitsförderung und Prävention in der Stadtgemeinde. Am Dienstag, 30. Juni 2020, wurde ein neuer Vorstand gewählt und Obmann Dr. Bernhard Zeh in seiner Funkätion bestätigt. Aber es gibt auch vielen neue Mitglieder. TULLN (pa). Doris Weisel scheidet nach langjährigem Engagement als Schriftführerin aus, wird aber als Ehrenmitglied auch weiterhin mit dem Verein verbunden sein. Ihre Position übernimmt Ing.in Michaela Nikl, die auch schon in der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Neue Regionalbetreuung Tulln: Sylvia Gabauer – Regionalbetreuerin Städteverein Donau Niederösterreich, Bernhard Schröder – Geschäftsführer Donau Niederösterreich Tourismus GmbH.

Tourismus Tulln
Gabauer folgt auf Kuttenberger

Neue Regionalbetreuerin tritt in Tulln mit „sicherem Abstand“ Dienst an; Mit Anfang Mai übernimmt die erfahrene Touristikerin Sylvia Gabauer die Funktion von Brigitte Kuttenberger, die sich neuen Aufgaben widmen wird. TULLN (pa). Bernhard Schröder – Geschäftsführer Donau Niederösterreich Tourismus GmbH betont: “Ich möchte unsere neue Kollegin Sylvia Gabauer sehr herzlich als Regionalbetreuerin im Team der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH begrüßen, und bin sehr froh, dass wir die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
David Salzgeber mit seinen Töchtern.

Salzgeber IT Revolutions
Webcams für Stadt und Uni-Klinikum Tulln

Webcams mit Audiofunktion an LehrerInnen, KindergartenpädagogInnen, SeniorInnen und Familien, sowie an das Universitätsklinikum Tulln. TULLN (pa). Da aufgrund der aktuellen Situation ein persönlicher Kontakt nur eingeschränkt bis gar nicht möglich ist, bot David Salzgeber seine Unterstützung in Form von Webcams an. Mit seinem IT-Unternehmen Salzgeber IT Revolutions beschaffte er kurzfristig knapp 30 Webcams und übergab diese an die Stadtgemeinde Tulln. Damit ermöglichte er nicht nur...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Franz Aigner, Obmann der Region Wagram
  3

Corona-Krise zeigt auf
Regionalität und soziales Miteinander wieder wichtiger

Regionalität, lokales Handeln und ein nachhaltiger Lebensstil prägen die Region Wagram seit 20 Jahren KIRCHBERG AM WAGRAM (pa). ie Region Wagram setzt seit zwei Jahrzehnten auf einen regionalen und nachhaltigen Lebensstil. Der Obmann der Region Wagram, Franz Aigner, sagt: „Durch langjähriges Vertrauen auf lokale ProduzentInnen, Arbeiten an der Energieautarkie und gezielter Wissensvermittlung an Klimaschulen, was indirekt den Wirtschaftsstandort stärkt, gibt es bestehende Strukturen, um die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Blick auf die Große Tulln zwischen Plankenberg und Siegersdorf. Die Kläranlage befindet sich davor in Markersdorf.

Gewässertest
So rein ist das Wasser der Großen Tulln

TULLN. "Sauberes Wasser zum besten Preis ist das Ziel", sagt Franz Hössinger, Betriebsleiter der Kläranlage in Markersdorf über die Große Tulln. Im fünften Teil der Fluss-Serie haben wir aktuelle Messdaten vom Land NÖ erhalten, die zusammengefasst einen großen Gewässergüte-Test ergeben. Aber wir haben auch das Kartenmaterial aus den 70er Jahren angesehen. Die Große Tulln zeigt einen pH-Wert von 8,2 und spiegelt somit die Qualität des Gewässers als Lebensraum für Fische wider. Zwischen vier...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Tullner Unternehmen halten in der Krise zusammen - Ideen für Ostern gibts ebenso wie Geschenke.

Notwendiges und Oster-Einkäufe
Angebote der Tullner Betriebe nutzen

Die Wirtschaft ist durch Umsatzausfälle und -einbußen massiv unter Druck. Viele Tullner Unternehmen bieten nun Lieferservices an oder haben kreative Wege gefunden, Leistungen und Services online zur Verfügung zu stellen – das hilft der Bevölkerung und bietet eine Möglichkeit, die wirtschaftlichen Verluste zumindest ein wenig abzufedern. TULLN (pa). Die Stadtgemeinde hat zur Verbreitung und Bewerbung dieser Leistungen eine laufend wachsende Sammlung auf www.stadtdesmiteinanders.at...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
An einem Tisch zur Lagebesprechung: STR Mag. Franz Xaver Hebenstreit, STR Paula Maringer, STR Peter Höckner, STR Lucas Sobotka, Stadtamtsdirektor-Stellvertreter Mag. Christian Resch, STR Hubert Herzog, Stadtarzt Dr. Franz Bichler, STR Elfriede Pfeiffer, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk, Vzbgm. und STR Mag. Rainer Patzl, Vzbgm. und STR Harald Schinnerl, STR Ing. Michael Hanzl, STR Susanne Stöhr-Eißert und DI Stefanie Jirgal, Projektleiterin „Stadt des Miteinanders“

Coronavirus
Tulln gewährt Abgabenerleichterungen für Wirtschaft und Private

Infrastrukturelle Leistungen werden abgesichert; Stundung von Gemeindeabgaben zur finanziellen Unterstützung von Unternehmen und ggf. in Not geratenden Privatpersonen. In einer Corona-Lagebesprechung unter der Leitung von Bürgermeister Peter Eisenschenk kamen heute, 14. März, der gesamte Stadtrat, die Führungsebene der Stadtverwaltung und Stadtarzt Dr. Franz Bichler im Rathaus zusammen. TULLN (pa). Die Lagebesprechung im Gemeinderatssitzungssaal am 14. März war ein weiterer Schritt der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Netzwerk Nachbar: Jetzt wird gefeiert.

Grätzelfest
Anrainer der Donau- bis Fischergasse feiern

TULLN (pa). Die Organisatoren Franz X. Hebenstreit, Franz Steiner und Andreas Doppler jun. freuten sich über mehr als 30 Gäste aus dem Grätzl und bedankten sich für die schönen Stunden mit Nachbarn, Freunden und Angehörigen. Ebenso war die die Unterstützung durch die Stadtgemeinde Tulln sehr wertvoll. Der Abend war ein weiterer Teil unsere schöne Stadt zu einer Stadt des Miteinanders zu entwickeln. Ein künftiges Grätzl-Fest ist aufgrund des Erfolgs bereits für nächstes Jahr in...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Andreas Bors zeigt die Mängel des "Goldenen Weges" auf.
  3

Tulln
FPÖ: „Goldener Weg“ ein Flop!

„Goldener Weg“ wurde erst 2018 gestaltet und schon 2019 ist er kaputt! TULLN (pa). Der Verbindungsweg zwischen Donaulände und dem Tullner Stadtzentrum sollte mit einem vergoldeten Klosterweg attraktiver gestaltet werden. Doch genau das Gegenteil ist eingetreten, ärgert sich FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors: „Schon im Jahr 2017 haben wir diese Schnapsidee der ÖVP kritisiert. Dennoch hat die ÖVP dieses teure Projekt gegen die Stimmen von FPÖ, TOP, Neos und Grüne durch den Gemeinderat...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Restaurant in Tulln
Plan für High-Level- Gastronomie an der Donaulände

Tulln setzt den nächsten Akzent für mehr Lebensqualität: In kaum einer anderen Bezirkshauptstadt wurde in den letzten Jahren mehr für Lebensqualität getan als in Tulln. Jetzt wird der nächste Akzent gesetzt: Beim Gästehafen soll ein Gastronomiebetrieb entstehen, um die Lebensqualität in der Stadt an der Donau weiter zu fördern. TULLN (pa). „Wir heißen ‚Tulln an der Donau‘ und haben bereits eine sehr hohe Lebensqualität. Wir sind aber der Überzeugung: mehr Lebensqualität geht immer. Deshalb...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Veranstalter der Tullner Lehrstellenbörse waren 2018 sehr zufrieden mit der Resonanz der Veranstaltung und hoffen auch für 2019 auf viele junge Besucher.

Mittwoch, 6. November
Tullner Lehrstellenbörse geht in die nächste Runde

Das Erfolgskonzept der Tullner Lehrstellenbörse geht in die nächste Runde: Am 6. November werden sich 25 Betriebe im Atrium des Minoritenklosters ihren potentiellen zukünftigen Lehrlingen vorstellen. Die Veranstaltung ist von 12 bis 19 Uhr geöffnet, sodass sich sowohl ganze Schulklassen als auch Eltern gemeinsam mit ihren jugendlichen Kindern informieren können. TULLN (pa). Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer, der Arbeiterkammer und dem AMS organisiert das Unternehmensservice der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Team der Öffentlichkeitsarbeit der Stadtgemeinde Tulln, Mag. Julia Schwanzer, Abteilungsleiterin Mag. Karin Rinderhofer, Andreas Pimperl (nicht im Bild: DI Verena Melzer) und Kultur-Gemeinderat Peter Höckner nahmen die Preise für die Stadtgemeinde Tulln bei der Preisverleihung am 7. Oktober 2019 entgegen.
  2

Stadt Tulln
Vier Preise für beste Bürgerkommunikation des Landes

Sensationeller Erfolg für die Kommunikationsabteilung der Stadt Tulln: Gleich vier Preise haben sie abgeräumt. TULLN (pa). Der erstmals ausgeschriebene Wettbewerb KOMM:KOMM um die beste Bürgerkommunikation Niederösterreichs brachte die Stadtgemeinde Tulln als großen Gewinner hervor: In der Kategorie „Social Media“ ging der erste Platz an Tulln, in drei weiteren Kategorien durfte sich die Gartenstadt über je einen zweiten, dritten und vierten Platz freuen. Die TullnerInnen sind somit die am...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Evaluieren die Situation: Stadtamtsdirektor-Stellvertreter Christian Resch, Bezirkshauptmann Andreas Riemer und Stadtamtsdirektor Virktor Geyrhofer.
  2

Bissattacke in Tulln
24-Jähriger hatte bereits Hundeverbot seit September 2018

TULLN. Wie den Bezirksblättern exklusiv bestätigt wurde, hat jener 24-Jährige, dessen Listenhund am 25. Juni drei Menschen verletzt hat, ein Hundehalteverbot. Hätte die Bissattacke verhindert werden können? Warum wurde der Hund nicht schon viel früher abgenommen? Viele offene Fragen – und diese wurden bei einem Termin mit Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Stadtamtsdirektor Viktor Geyrhofer und Stadtamstdiektor-Stev. Christian Resch erläutert. Hundesteuer schuldig geblieben Im September...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
  2

Gartenstadt Tulln
Leitlinien für noch mehr Klimaschutz im öffentlichen Raum

TULLN (pa). Die Stadtgemeinde Tulln ist als Gartenhauptstadt Österreichs bereits jetzt auf kommunaler Ebene Vorreiter in Sachen Klima- und Umweltschutz. Um dieses Bekenntnis noch zu unterstreichen, werden seit Herbst 2018 im Rahmen des neu entstehenden Stadtentwicklungskonzeptes klare Leitlinien erarbeitet. Das Ziel: Die umwelt- und klimagerechte Gestaltung des öffentlichen Raumes sowohl im gemeindeeigenen als auch im privaten Bereich mit teils innovativen Ideen weiter voranzutreiben – z.B....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Lebensqualität und Fitness: Am 11. Mai startet bei der Schiffsanlegestelle das "Frischluft Fitness Opening Tulln".

So fit ist Tulln für die Zukunft

Bezirkshauptstadt auf dem Sprung nach vorn: Platz 13 belegt die Region im Zukunftsranking. TULLN. "Wie zukunftsfähig sind Österreichs Bezirke?" Dieser Frage ist Pöchhacker Innovation Consulting nachgegangen. Und hat das Ergebnis auf 80 Seiten im sogenannten "Zukunftsranking" festgehalten. Der Bezirk Tulln konnte im Vergleich zum Vorjahresranking einen Sprung nach vorne machen und verbesserte sich von Platz 26 auf Platz 13. Den achten Platz belegt man in Sachen Arbeitsmarktdaten (siehe Artikel...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Projektleiter Thomas Geburek erläuterte Peter Eisenschenk bei einem Besuch des Versuchsgartens von „Esche in Not“ im Herbst 2018 den Ablauf des Versuches.

Versuchsgarten in Tulln: „Esche in Not“

TULLN (pa). Über 35.000 Jung-Eschen stehen in der Gartenhauptstadt Tulln im Versuchsgarten von „Esche in Not“ derzeit unter genauer Beobachtung: Die beim Frühjahrsaustrieb gesunden Individuen sollen diese wichtige Baumart retten. Der Langzeitversuch des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW) gemeinsam mit der BOKU in Tulln läuft bereits seit 2015 und ist der größte Versuch in Europa. Zwischen Tulln und Neuaigen wachsen derzeit 35.000 junge Eschen. Sie sind angezogen aus den Samen von 700...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Finanzspritze für den FC Tulln.

"Finanzielle Notstandshilfe" für Tullner Traditionsverein

TULLN. Es sollte eigentlich ein Punkt sein, der schnell abgehandelt wird. Doch Tullns Politiker brauchten Zeit, als es darum ging, den FC Tulln eine nicht unerhebliche Summe nachzulassen, betitelt mit "Sondersportförderung – finanzielle Unterstützung für Traditionsverein". Neue Kraft schöpfen Zum 100. Geburtstag soll dem Verein ein finanzieller Neustart ermöglicht werden, trotz Rückzahlungen bei der Stadtgemeinde sind jedoch mit Stand 2019 noch immer 23.500 Euro offen. Diese Schuldenlast...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Malakadmie Tulln startet ins Sommersemester

TULLN (pa). Im März beginnt bei der Malakademie NÖ am Standort Tulln das Sommer-Semester 2019. Auf Grund der gestiegenen Nachfrage mit zwei Kursen. Jeweils bis zu vierzehn kunstinteressierte Jugendliche im Alter zwischen 12 und 19 Jahren haben dann wieder die Möglichkeit, ihr Talent unter der professionellen Betreuung auszubauen. Gemeinsam werden neue Maltechniken erlernt, Ausstellungen vorbereitet und dabei die individuellen Begabungen jedes einzelnen berücksichtigt. Im Vordergrund steht die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.