Stadtnah

Wir sind näher dran.

Deine Stadt, deine Region, ihre Menschen, dein Stadtmagazin. Es sind die Menschen und ihre ganz persönlichen Geschichten, die eine Stadt ausmachen. 
stadtNAH erscheint viermal pro Jahr und steht für interessante Themen, urbane Trends und persönliche Porträts.

Alle Ausgaben als ePaper hier
Du möchtest stets die aktuelle Printausgabe erhalten? Im Abo kommt das Magazin bequem und kostenlos nach Hause.

Magazin hier abonnieren

Stadtnah Salzburg

Geschichten über die Verwandlung eines Menschen in einen Wolf gibt es bereits seit der Antike. Der Mond spielt dabei (nicht immer) eine Rolle.
1 6

stadtNAH Salzburg Mondfinsternis
Der Werwolf im Zeichen des Mondes

Der Wolf ist zurückgekehrt. Allerorten stösst man aus seine Zeichen und Hinterlassenschaften. Bei Vollmond hört man aus der Ferne das Heulen eines Wolfes. Eines Wolfes? Besonders schaurig wird es im 26. Mai 2021. Da ist ein Blutmond zu erwarten. Viel irdischer sind die Haar-Tipps der "Mondfee" Nicole Winkler. SALZBURG. Wenn der Vollmond am Himmel steht, sollen diese mystischen Wesen herumstreichen. Formenwandler, die alles reißen und fressen, was ihnen vor das Maul kommt. In der Literatur wird...

Beiträge zum Thema Stadtnah Salzburg

Das Theater- und Puppenspiel "1000 Kraniche 2020": Kanako Shimada (Mezzosopran) und Katharina Halus (Schauspiel und Puppenspiel
2

Kinder- und Jugendprogramm jung & jede*r
1000 Kraniche fliegen 2021 nicht

Die Salzburger Festspiele müssen Corona-bedingt ihr Kinder- und Jugendprogramm verkleinern.  Die für 2021 geplante Wiederaufnahme des Theater- und Puppenspiels "1000 Kraniche" wurde abgesagt. SALZBURG. Geplant war ein Feuerwerk an Ideen für die nächste Generation. Damit wollten die Salzburger Festspiele in diesem verlängerten Jubiläumsjahr 2021 ein starkes Zeichen im "Kinder- und Jugendprogramm jung & jede*r" setzen. Geplant waren mobile Produktionen und Schulprojekten die im ganzen Land...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Von Links: Harry Preuner (Bürgermeister Salzburg), Becky Henderson (Lonely Planet), Helga Rabl-Stadler (Festspielpräsidentin Salzburg), Bert Brugger
1 3

Tourismus
Salzburg - „Das Herz vom Herzen Europas“ ist 2020 die Nummer Eins unter den Städtereisezielen.

Der weltweit größte Reiseverlag Lonely Planet kürt Salzburg auf Platz Eins der „Top Städte Best in Travel 2020“. Mit dem 100 Jahr Festspieljubiläum im kommenden Jahr als Anlass wird das Gesamterlebnis Salzburg als barocke Kultur- und Musikstadt ausgezeichnet. Salzburg/Festspielhaus: „Congratulation! Es gebührt ein Trommelwirbel, bitte!“, so das offizielle Statement von Becky Henderson (Vertreterin von Lonely Planet UK und Überreicherin des Preises) „Dieser Trommelwirbel gebührt der Stadt...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
"Salzburg ist ein Land, in dem viel Musik steckt." -  Für den Obmann des Salzburger Landesverbandes der Blasmusikorchester, Matthäus "Hois" Rieger, ist die Ausbildung des Musikernachwuchses ein großes Anliegen. So ist es seiner Initiative  zu verdanken, dass der viersemestrige, berufsbegleitende Universitätslehrgang für die Blasorchesterleitung nun auch am Mozarteum absolviert werden kann.

stadtnah
Ein Leben für die Musik: Matthäus „Hois“ Rieger

Trompeter, Kapellmeister, Organisator für die Erhaltung der Militärmusik, Universitätsbediensteter – der Landesobmann des Blasmusikverbandes Salzburg „Hois“ Rieger im Porträt Es herrschte „Kaiserwetter“, als Blasmusikkapellen aus ganz Österreich in voller „Mannstärke“ im Mai 2014 vor dem Parlament aufmarschierten. Es ging damals um nichts weniger als den Erhalt der traditionellen österreichischen Militärkapellen. Matthäus Rieger hatte in seiner Funktion als Präsident des Österreichischen...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Wohnort: lebt in Paris Kreativteam: Regie-Duo Moshe Leiser und Patrice Caurier, der Bühnenbildner Christian Fenouillat und der Lichtdesigner Christophe Forey Internationaler Durchbruch: 2000, Rossinis La Cenerentola (Covent Garden, London) und 2008, Verpflichtung an die Oper Zürich durch Alexander Pereira Salzburger Festspiele: seit 2012 Pfingstfestspiele 2019: Alcina (Georg Friedrich Händel)
1

stadtnah
Gesichter der Festspiele - Agostino Cavalca, Kostümbildner

Der Italiener Agostino Cavalca ist ein Star der leisen Töne. Als Kostümbildner des Kreativteams Leiser/ Caurier ist er international längst sehr erfolgreich. In den Medien wird er schon einmal als der Kostümbildner mit dem „guten Händchen zum Sitz“ tituliert. Viel- leicht liegt es daran, dass er bereits zu Beginn seinerKarriere gelernt hat, diszipliniert an das jeweilige Stück heranzugehen und sein Handwerk genauso diszipliniert einzusetzen. Seine Interpretationen der Kostüme wirken wie...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Julia Rath
Geboren: 1987
Wohn- und Geburtsort: Salzburg
Studium: Master in Gesang und Oper, Mozarteum Salzburg 
Salzburger Festspiele: Komparsin, Einführungsworkshop zur Kinderoper 
Lieblingspart: Rosalinde Fledermaus bzw. Arie der Amelia aus Maskenball "Morró, ma prima in grazia "Oper, Mozarteum
2

stadtnah
Julia Rath - Sopranistin, Komparsin, Workshop zur Kinderoper

Die vielfältigen Gesichter der Festspiele. Manche sind bekannt, andere (noch) nicht. stadtNAH geht der Frage nach dem "Geist" der sie verbindet nach. DIE SALZBURGER FESTSPIELE SIND DAS TOR ZUR (MUSIK-) WELT.                                                                                                            Julia Rath Die junge Mutter Julia Rath aus Salzburg hat ihre Liebe zur Musik bereits sehr bald gefunden: „Ich bin im Mozartjahr 1991 vier Jahre alt gewesen und wurde von der Musik...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.