Stadtsenat

Beiträge zum Thema Stadtsenat

Die Gebühren in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen werden ausgesetzt.

Kinderbetreuungseinrichtungen
Gebühren ausgesetzt

INNSBRUCK. Die Gebühren in den städtischen Kindergärten, Schülerhorte und Tagesheime (schulische Nachmittagsbetreuung) werden während der Phase des zweiten harten Lockdowns, von 17. November bis 6. Dezember 2020, ausgesetzt. Damit sollen Familien und Alleinerziehende finanziell entlastet werden. Vorschreibungen„Es freut mich sehr, dass es – ähnlich wie im Frühjahr – wieder gelungen ist, den Familien im Lockdown unter die Arme zu greifen“, erklärt die zuständige Stadträtin Elisabeth Mayr und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Innsbrucks Gastgärten dürfen nach der Eröffnung elektrische Heizelemente länger verwenden.

Stadtsenat
Innsbruck startet Standortoffensive für die Rossau

INNSBRUCK. Im Innsbrucker Stadtsenat gab es zu zahlreichen Themen Entscheidungen. Die elektrische Beheizung der Wintergastgärten wird auf die Monate Februar, Oktober und November ausgeweitet. 124.000 Euro werden für die Stadtklimaanalyse aufgewendet. Heizelemente Als Unterstützung während der Corona-Pandemie gestattet die Stadt Innsbruck den Betrieb der Gastgärten auch in den Monaten Dezember 2020 und Jänner 2021 – sofern es die coronabedingten Bestimmungen zulassen. In diesem Zusammenhang...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
An der Durchführung eines Christkindlmarktes wird nach wie vor festgehalten...

Stadtsenat Klagenfurt
Unterstützungsmaßnahmen auf der Tagesordnung

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde heute erstmals eine Sitzung des Stadtsenats als Videokonferenz abgehalten. Das war Thema:  KLAGENFURT. Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz leitete die Sitzung vom Stadtsenatssaal aus – Stadtsenatsmitglieder waren via Video zugeschaltet. Wie sehr Corona derzeit das Leben beeinflusst und wie sehr der Virus viele Menschen vor besondere Herausforderungen stellt, wurde auch heute einmal mehr im Stadtsenat bewusst. Unterstützung für...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Der Stadtsenat beschließt einstimmig das vierte Corona-Hilfspaket.

Stadt Villach
Viertes Corona-Hilfpaket beschlossen

Die Villacher Stadtregierung hat einstimmig ein Entlastungspaket für Bevölkerung sowie für Unternehmer beschlossen. VILLACH. Die Villacher Stadtregierung, bestehend aus SPÖ, ÖVP und FPÖ, hat ein umfangreiches Corona-Paket beschlossen. Es handelt sich um das vierte Hilfspaket seit Beginn der Pandemie im Frühjahr.Die einzelnen Punkte entlasten die Bürger sowie Unternehmer der Stadt in den kommenden Wochen. Manche der Erleichterungen reichen über das voraussichtliche Ende des Lockdowns...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Masterplan regelt Radzukunft, erste Reaktionen der Innsbrucker Parteien.

Reaktionen
Absichtserklärung „Radmasterplan“ kein Freibrief

INNSBRUCK. Der Masterplan Radverkehr 2030 ist Thema im Stadtsenat und im Gemeinderat. Im Stadtblatt-Beitrag wurde der Masterplan ausführlich vorgestellt. Jetzt gibt es die ersten Reaktionen der Innsbrucker Gemeinderatsparteien. MasterplanMit der Vorlage des 44-seitigen Konvolut im Stadtsenat und im Gemeinderat findet eine lange politische Diskussion ihr vorläufiges Ende. Rund 38 Mio. Euro sollen für Sicherheits- und Attraktivierungsmaßnahmen bis 2030 investiert werden. Im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der "Masterplan Radverkehr 2030" liegt vor.
1 3

Masterplan
38 Mio. Euro bis 2030 für den Radverkehr geplant

INNSBRUCK. "Gut Ding braucht Weile". Nach dieser Devise dürfte der "Masterplan Radverkehr 2030" ein Meilenstein der Innsbrucker Verkehrspolitik sein. Mit der Vorlage des 44-seitigen Konvolut im Stadtsenat und im Gemeinderat findet eine lange politische Diskussion ihr vorläufiges Ende. Rund 38 Mio. Euro sollen für Sicherheits- und Attraktivierungsmaßnahmen bis 2030 investiert werden. GeschichteDie Förderung des Radverkehrs zählt in Innsbruck seit dem Beschluss des Verkehrskonzepts ...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
"Dianas Kindergarten" soll an die humanistische Großtat erinnern.
1

Zeitgeschichte
Zeichen für Frieden und Menschlichkeit

INNSBRUCK. Der städtische Kindergarten in der Burghard-Breitner-Straße trägt künftig einen neuen Namen. Mehrheitlich fiel die Entscheidung im Innsbrucker Stadtsenat, die Betreuungseinrichtung in „Städtischer Kindergarten Reichenau Ost. Diana Budisavljević“ umzubenennen. Dem voraus geht ein bereits 2014 gefasster Beschluss des Kulturausschusses, einen künftigen neuen Kindergarten am Campagne-Areal nach Diana Budisavljević zu benennen. Zeichen„Wir ziehen den Beschluss aus der Vorperiode nun...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
In der Weiherburg sollen Ausstellung des Alpenzoos präsentiert werden.
1

Politik
"Diana"-Kindergarten in der Reichenau

INNSBRUCK. Der städtische Kindergarten in der Burghard-Breitner-Straße erhählt einen neuen Namen. Namenspatronin wird Diana Obexer-Budisavljević sein. Die als Diana Obexer geborene Innsbruckerin hat während des Zweiten Weltkriegs tausende Kinder aus den Todeslagern des kroatischen Ustascha-Regime gerettet. Der Wunsch der Stadtpolitiker ist, dass möglichst bald der Kindergarten als "Diana-Kindergarten" bekannt wird. Weitere Themen aus dem Stadtsenat. WeiherburgMit dem Fruchtgenussvertrag vom...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Gestern tagte der Klagenfurter Stadtsenat

Stadtsenat Klagenfurt
74.000 Euro Sonderförderung für Sportvereine

Das war gestern Thema bei der Stadtsenatsitzung: Ausbau der Keltenstraße wird ausgeschrieben, Planungskosten für „KIG 2020- Projekte“ wurden genehmigt. 74.000 Euro Sonderförderung gibt es für Klagenfurter Sportvereine. Stadt und KMG bieten zu den Einkaufssamstagen im Advent sowie am 8. Dezember eine spezielle Aktion an. KLAGENFURT. Die Klagenfurter Stadtsenats-Mitglieder trafen sich zu einer ihrer regelmäßigen Sitzungen. Lange war es ruhig um den Ausbau der Keltenstraße. Nun kommt...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Ausschreibung erfolgt noch in diesem Jahr. Umgesetzt wird die „Variante Nord“, die im Zuge der Bürgerbefragung ermittelt wurde.
2

Keltenstraße
"Variante Nord" wird nun umgesetzt

Finanzierungsantrag für den Ausbau der Keltenstraße im heutigen Stadtsenat einstimmig beschlossen. Ausschreibung erfolgt noch in diesem Jahr. Umgesetzt wird die „Variante Nord“, die im Zuge der Bürgerbefragung ermittelt wurde. KLAGENFURT. Da sich die Behördenverfahren in der finalen Phase befinden und daher Rechtssicherheit besteht, brachte Bürgermeisterin Maria‐Luise Mathiaschitz im heutigen Stadtsenat einen Finanzierungsantrag für den Ausbau der Keltenstraße ein. Dieser wurde...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Stadtsenat mit wichtigen Beschlüssen. Coronazahlen sollen stark steigen.

Stadtsenat
Coronaentwicklung, Winternotschlafstelle, HDM und Bergweihnacht

INNSBRUCK. Covid-19 hat die Stadt Innsbruck fest im Griff. Die Zahl an aktiv positiv getesteten Personen hat die tausender Zahl in der Landeshauptstadt überschritten. Für die nächsten Tagen wird mit einem weiteren Anstieg gerechnet. Das Ergeben die Zahlen des laufenden permanenten Monitorings des Abwassers, das Auskunft über den Grad der Viruslast gibt. Aktuell werden Höchstzahlen seit Einführung der Test im August festgestellt. Neben der Coronaproblematik hat der Stadtsenat verschiedene...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Neben dem Sport‐ und Vitalbad sollen weitere rund 25 Millionen Euro in den nächsten Jahren investiert werden.

Stadtsenat Klagenfurt
25 Millionen Euro für Infrastruktur

Das war heute Thema bei der Stadtsenatsitzung: Infrastrukturoffensive der Stadt. Neben dem Sport‐ und Vitalbad sollen weitere rund 25 Millionen Euro in den nächsten Jahren investiert werden. KLAGENFURT. Die Klagenfurter Stadtsenats-Mitglieder trafen sich heute zu einer ihrer regelmäßigen Sitzungen. Durch das neue Kommunalinvestitionsgesetz (KIG 2020) kann die Stadt rund 12,75 Millionen Euro an Förderungen ausschöpfen und früher mit geplanten Projekten starten. Weitere 3,5 Millionen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Die Schülerinnen und Schüler übersiedeln in den Bildungscampus Wilten, aus der "alten" Müllerschule wird eine Kinderbetreuungsstätte.

Stadtsenat
Kurzparkzone Sieglanger mit maximal acht Euro pro Tag

INNSBRUCK. Im Frühjahr 2021 gibt es in Sieglanger, Klosteranger und Mentlberg eine gebührenpflichtige Parkraumbewirtschaftung. Das städtische Ehrengrab von Burghard Breitner wird aufgelassen udn aus der alten "Müllerschule" wird eine Kinderbetreuungsstätte. Neue KurzparkzoneIm Gebiet Sieglanger, Klosteranger und Mentlberg wird eine gebührenpflichtige Parkraumbewirtschaftung in Form einer Parkstraßenregelung von Montag bis Freitag, jeweils von 9.00 bis 19.00 Uhr mit einer Parkabgabe in Höhe...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Gabriele Herlitschka wurde im Hearing als Leiterin des Inneren Dienstes vorgeschlagen.

Stadtsenat
Gabriele Herlitschka als Magistratsdirektorin vorgeschlagen

INNSBRUCK. In einem heutigen Hearing mit allen Stadtsenatsmitgliedern und in Anwesenheit der Gleichbehandlungsbeauftragten der Stadt Innsbruck, Monika Erharter, sowie Mitgliedern der Personalvertretung und dem stellvertretenden Magistratsdirektor, Herbert Köfler, wurde Gabriele Herlitschka als Leiterin des Inneren Dienstes vorgeschlagen. Mittwoch, 21. Oktober, wird der Vorschlag im Stadtsenat behandelt. Kritik am Ablauf kommt vom Gerechten Innsbruck. Aufgaben„Die Aufgabe als oberste Beamtin...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Nachruf im Amtsblatt für Carl August Hegner.

Zeitgeschichte
Haltestelle wird umbenannt, Kindergarten soll folgen

INNSBRUCK. Die neue Haltestelle wird "Hegnerstraße" heißen, GR Irene Heizs schlägt vor, den Kindergarten in der Burghard-Breitner-Straße nach Diana Budisavljević zu benennen. UmbennungIm Dezember wird die Haltestelle, die bisher nach Burghard Breitner benannte war, umbenannt.  In Zukunft werden die Busse an der Haltestelle „Hegnerstraße“ stehen bleiben. Ina Friedmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte: "Burghard Breitner (1884–1956) – Chirurg und „Engel von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Entwicklungen im Gewerbegebiet Rossau als einer der Schwerpunkte.

Expertengruppe
Wirtschaftsstandort Innsbruck attraktivieren

INNSBRUCK. Der von Vize BGM Anzengruber eingebrachte Gemeinderatsantrag über die Einrichtung einer Expertengruppe für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Innsbruck genehmigt und in den Stadtsenat zur selbstständigen Erledigung gegeben. „Innsbruck ist einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in Tirol. Für die weitere Entwicklung in der Stadt ist es von essenzieller Bedeutung und eine große Chance eine entsprechende Steuerung der Wirtschaft in Innsbruck zu beschließen. Eine Einrichtung der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Ende der Sommerpause, Sitzung auch per Livestream und mit Covid-Schutzmaßnahmen.

Gemeinderat
Auch nach der Sommerpause heiße Themen

INNSBRUCK. Am Donnerstag um 10 Uhr startet der Innsbrucker Gemeinderat in den politischen Herbst. Die Tagesordnung hat es durchaus in sich, so gibt es alleine sieben Anträge des Stadtteilausschusses Igls - von einer Verbesserung der IVB-Angebote bis zum Beteiligungsprozess für das Leitbild Igls. TagesordnungDrei Berichte werden vom Kontrollausschuss zur Beschlussfassung vorgelegt, u. a. die Folgeprüfung von Teilbereichen des Regional- und Straßenbahnprojektes im Tiroler Zentralraum. Mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Wintergastgärten sind erlaubt, elektrische Heizstrahler dürfen eingesetzt werden. Bei Christkindlmarktständen gibt es keine Wintergastgärten.
1

Wintergastgärten
Gastronomen können planen

INNSBRUCK. Sie wurden in der Öffentlichkeit bereits angekündigt, jetzt hat sich der Stadtsenat einstimmig für die Durchführung der Wintergastgärten in Innsbruck ausgesprochen. In Gassen und Straßen mit Christkindlmärkten wird es keine Gastgärten geben. Unentgeltlich"Das Betreiben der bisher genehmigten Gastgärten wird auch in den Wintermonaten Dezember 2020 und Jänner 2021 erlaubt. Zweitens wird die Stadt Innsbruck auf das in der Gastgarten-Richtlinie vereinbarte Entgelt verzichten. Und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Wirtschaftsstandort Innsbruck wurde vor Coronazeiten und der Eröffnung von Kastner & Öhler im Kaufhaus Tyrol analysiert..

Stadtsenat
Vor Corona war Wirtschaftsstandort Innsbruck erfolgreich

INNSBRUCK. Im Innsbrucker Stadtsenat wurde neben der Einzelhandelsstrukturanalyse auch die Umgestaltung des Kleinkinderspielplatzes Pradl und die Ausstellungsräume auf der Weiherburg besprochen. Wirtschaftsstandort2019 wurde gemeinsam von Wirtschaftskammer Tirol und Stadt Innsbruck eine Aktualisierung der übergeordneten Einzelhandelsstrukturanalyse 2009 für den Standortraum Innsbruck, Rum und Völs in Auftrag gegeben. Ziel ist, die 2002 begonnene Zeitreihe weiterzuführen und damit in einer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Stadträtin Elisabeth Mayr, Vizebürgermeister Johannes Anzengruber, Bürgermeister Georg Willi und Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl informierten nach dem Stadtsenat bei einem Pressegespräch über zentrale Inhalte.

Stadtsenat
Kritik an Öffi-Ausdünnung

INNSBRUCK. Mit zahlreichen Themen befasste sich der Innsbrucker Stadtsenat. Von der Generalsanierung der Innbrücke bis zur Attraktivität des Öffis-Netzes reichte die Diskussionspalette. Generalsanierung InnbrückeIm Zuge der regelmäßig durchgeführten Brückenprüfungen wurde die Bewertung des Gesamtzustandes der Innbrücke mit Klasse drei „ausreichender Erhaltungszustand“ vorgenommen. Tragende Strukturen, wie Tragwerk, Widerlager und Pfeiler, wurden bei den Prüfungen mit gut bewertet. Teile wie...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Gastgärten sollen im Dezember und Jänner offen bleiben.

Wirtschaft
Gastgartenpaket soll kommen

INNSBRUCK. Gastgarteninitiative: „Das Betreiben der bisher genehmigten Gastgärten wird auch in den Wintermonaten Dezember 2020 und Jänner 2021 erlaubt. Zweites wird die Stadt Innsbruck auf das in der Gastgarten-Richtlinien vereinbarte Entgelt verzichten. Und drittens wird das Aufstellen von mit Strom betriebenen Heizpilzen in den Gastgärten erlaubt sein. UmsetzungZur Gastgartenoffensive wurde von Seiten Vizebgm. Johannes Anzengruber in der jüngsten Vergangenheit einige Anträge im Gemeinderat...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Gratis-Parken an Samstagen in der Innsbrucker Innenstadt.
1

Gratis-Parken
Start am 12. September

INNSBRUCK. Die heftig diskutierte Änderung der Umsetzung des "Gratis-Parken" an Samstagen in der Innsbrucker Innenstadt startet am 12. September. Im Stadtsenat wurde auch die Änderungen des Stadtrechts diskutiert sowie eine Projektunterstützung beschlossen. Park-ReformDas Gratis-Parken in der Innsbrucker Innenstadt startet ab kommenden Samstag. Das hat heute die zuständige Verkehrsstadträtin im Rahmen der Pressekonferenz nach dem Stadtsenat bekannt gegeben. „Das Gratis-Parken in der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Welche Themen werden im Herbst im Stadtsenatszimmer im Mittelpunkt stehen? Die Antworten gibt die Stadtblatt-Umfrage.
10

Sommer-Interview
Das bringt der politische Herbst

INNSBRUCK. Der Sonder-Gemeinderat unterbricht die politische Sommerpause in Innsbruck. Am 21. August steht ab 8 Uhr das Thema "Aufhebung der Parkgebührenpflicht in den 90-Minuten Kurzparkzonen an Samstagen - befristet bis 31.12.2020" auf der Tagesordnung. Im großen Sommer-Interview mit den Innsbrucker Gemeinderäten hat die Stadtblattredaktion auch nach den Schwerpunktthemen im Herbst gefragt. Als erstes gibt es die Antworten der Stadtsenatsmitglieder. Bürgermeister Georg Willi Stadtblatt:...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Kein Gastgartenfeeling beim "L'Arc" in der Leopoldstraße.

Wilten
Polit-Nein zum Gastgarten

WILTEN. Die gastronomische Geschichte des Hauses Leopoldstraße 7 ist eine abwechslungsreiche. Einige Nachtschwärmer werden sich noch an die Zeiten des "Cafe do Brasil" und den damaligen Fußballergrößen erinnern. Heute ist das Haus die Heimat vom "L' Arc Brasserie". Und die Betreiber mussten jetzt einen überraschenden Polit-Rückschlag hinnehmen. Kritik an der Polit-Entscheidung gibt es von der WK-Innsbruck. AblehnungGastgärten sind in Innsbruck aktuell wie nie. Die positiven Aspekte sind...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.