StainZeit

Beiträge zum Thema StainZeit

Lokales
Ihr zweites Programm "Metamorphose" präsentiert Kabarettistin Sonja Pikart im Dachbodentheater in Stainz.

StainZeit-Kabarettmittwoch
Sonja Pikart kommt ins Dachbodentheater

Der nächste StainZeit-Kabarettmittwoch am 19. Februar geht ab 20 Uhr mit Nachwuchskabarettistin Sonja Pikart und ihrem Programm "Metamorphose" im Dachbodentheater in Stainz in Szene. STAINZ. Anfang November mit dem Österreichischen Kabarettpreis in der Kategorie "Förderpreis" ausgezeichnet, betritt Sonja Pikart nun im Rahmen des StainZeit-Kabarettmittwoch am 19. Februar ab 20 Uhr die Bühne des Dachbodentheaters in Stainz. In ihrem zweiten Programm "Metamorphose" stellt Pikart die Frage...

  • 12.02.20
Lokales
Peter Nöhrer wird wieder viele Volkslieder mitbringen und diese gemeinsam mit seinem Sohn Jakob musikalisch begleiten.

Rassach
Offenes Singen im Wia'zhaus Putzer

Am Donnerstag, dem 30. Jänner treffen sich ab 19 Uhr wieder Freunde des Gesangs im Wia'zhaus Putzer in Rassach zum offenen Singen. Das Offene Singen in Stainz hat eine große Tradition. Seit Oktober 2002 gibt es diese Veranstaltung - zumeist am letzten Donnerstag im Monat. Der nächste Termin ist am Donnerstag, dem 30. Jänner. Ab 19.00 Uhr treffen sich wieder Freunde des Gesanges im Wia´zhaus Putzer in Rassach, um zwei abwechslungsreiche Stunden gemeinsam zu verbringen. Peter Nöhrer wird...

  • 24.01.20
Lokales
"Aufschneidn" heißt es am 5. Februar im Dachbodentheater in Stainz.

StainZeit-Kabarettmittwoch
Didi Sommer kommt mit "Aufschneidn" ins Dachbodentheater

Am Mittwoch, dem 5. Februar ist Didi Sommer im Rahmen des StainZeit-Kabarettmittwoch mit seinem Programm "Aufschneidn" ab 20 Uhr im Dachbodentheater Stainz zu Gast. STAINZ. Der im Mühlviertel aufgewachsene und in Wien lebende Kabarettist Didi Sommer sorgt am 5. Februar im Dachbodentheater für einen unterhaltsamen Abend, an dem sich alles um die kulinarischen Genüsse des Lebens dreht. "Didi erzählt eine Geschichte als: Pirklbauer Willi - Bauer und Jäger, 58 Jahre, 130 kg, 3 Kinder. Willi...

  • 24.01.20
Lokales
Ohne Zugaben ging es nicht ab
5 Bilder

Neujahrskonzert im Refektorium Stainz
Mit „Stawiz“ und Wolfram Berger ins neue Jahr

Ab dem ersten Musikstück erfüllte „Stawiz“ die Erwartungen der Gäste. Was beeindruckte, war nicht nur die gelungene Stückauswahl, die sich vom strammen Marsch über den „Boarischen“ bis hin zum Schlagerlied erstreckte. Ebenso imponierend waren Lebendigkeit, Authentizität und Choreographie des Vortrags. Das Quartett, bestehend aus Julia Gruber (Harfe), Maximilian Ganster (Bass), Sebastian Muralter (Gitarre, Steirische) und Peter Nöhrer (Steirische), imponierte als homogener Klangkörper (auch beim...

  • 05.01.20
  •  1
Lokales
Die Eintrittsspenden der beiden Lesungen, 1.340 Euro, wurden von Peter Nöhrer und Gernot Becwar an die Vinzimarkt-Mitarbeiterinnen Monika Dengg und Gabriele Novak übergeben.

Rudolf Peter-Buch
Spendenübergabe an den Vinzimarkt

Im Zuge des Literatur-Mittwochs von „StainZeit“ entstand auf Initiative von Gernot Becwar eine Neuauflage eines Buches des bekannten Heimatdichters Rudolf Peter mit dem Titel „Rudolf Peter – Ausgewählte Texte“. Die Eintrittsspenden aus zwei Lesungen wurden nun an den Vinzimarkt übergeben. In Zusammenarbeit den Kulturinitiativen „Stainzeit“, Stieglerhaus“ und „Kultur im Keller“ wurden aus den beiden vergriffenen Büchern von Rudolf Peter „Kumm blattl ma um“ und „Wo die Schilchertraube reift“...

  • 18.12.19
Lokales
Mike Markart erwies sich als profunder Venedig-Kenner
5 Bilder

StainZeit-Literaturmittwoch
Mike Markart in Zweifach-Mission

„Heute entführt uns der Autor nach Venedig“, kündigte StainZeit-Sprecher Peter Nöhrer als vorletzten Protagonisten der Reihe Literaturmittwoch den Autor Mike Markart an. Und das gleich zweigeteilt: als Schriftsteller und als Hobbykoch. Den Anfang machte der Schriftsteller Mike Markart, der Venedig wie seine Westentasche kennt. „Für den ORF habe ich 21 „Venezianische Spaziergänge“-Sendungen gemacht“, griff der Wahlstainzer einige Destinationen heraus. „Venedig ist bei jedem Wetter einzigartig“,...

  • 14.11.19
Lokales
Haben Musik im Blut - Aniada a Noar
5 Bilder

"StainZeit" mit 3. Literaturmittwoch
Antonio Fian und Aniada a Noar im Gleichschritt

In der dritten Station der von der Kulturinitiative StainZeit gestarteten Reihe Literaturmittwoch begegneten den Besuchern im Dachbodentheater der Kärntner Literat Antonio Fian und die südsteirische Musikgruppe Aniada a Noar. Eine Paarung mit Schmunzelgarantie, die auf Nachhaltigkeit, Gediegenheit und Vielfältigkeit setzte. Kein Wunder, dass sich auch August Schmölzer (er war mit Aniada a Noar auf Tournee) und Reinhard P. Gruber (er bestreitet am 27. November den Literaturmittwoch) auf einen...

  • 03.11.19
Lokales
Bekleidet einzig mit einem Schießgewehr
5 Bilder

Theo-Theater Oberzeiring zu Gast in Stainz
Schwul oder doch nicht?

So können Bemühungen, sich bei der Ehefrau als potenter Partner zu präsentieren, auch verlaufen. Als der Anwalt Alain Kramer eines Morgens nackt an der Seite des ebenso unbekleideten Anwaltsmitarbeiters Nicolas Prioux aufwacht, nicht weiß, wie ihm geschieht und obendrein von Ehefrau Catherine zur Rede gestellt wird, weiß er nicht, wie er seinen Ruf als „Nicht-Schwuler“ wiederherstellen kann. Mit dem Reden geht es nicht, denn die beiden Ertappten bringen sich durch ihre Ansagen immer mehr in...

  • 20.10.19
Lokales
Shakehands mit dem Kasperl nach der Aufführung

"StainZeit" denkt auch an die Kleinen
Kasperl traf den bösen Wolf

„StainZeit“-Sprecher Helmut Fladenhofer begrüßte die kleinen und großen Besucher im Dachbodentheater, um danach blitzartig das Feld dem Kasperl zu überlassen. Aber nicht der Zipfelhaubenträger tauchte auf, sondern die Prinzessin, die im geplanten Stück vom Rotkäppchen die Titelrolle spielen sollte. Unter lautstarker Mithilfe der Kinder fand dann der Kasperl doch den Weg auf die Bühne und auch der Vorhang ließ sich problemlos öffnen. Der Knackpunkt bei der Rotkäppchen-Aufführung? Petzi, als...

  • 22.09.19
Lokales
Der StainZeit-Literaturmittwoch widmet sich am 2. Oktober den Texten von Rudolf Peter. Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

"Rudolf Peter Gedächtnisabend"
StainZeit-Literaturmittwoch startet humorvoll in den Herbst

STAINZ. Die Serie StainZeit-Literaturmittwoch startet am Mittwoch, 2. Oktober 2019 mit dem „Rudolf Peter Gedächtnisabend“ in der Ölmühle Herbersdorf. Mit Beginn um 20 Uhr lesen August Schmölzer und Peter Nöhrer ausgewählte Texte von Rudolf Peter. Der Abend wird musikalisch umrahmt von der Volksmusikgruppe Strunz. Anlassdichter mit Humor Rudolf Peter war kein "Heimatdichter" im klassischen Sinne. Er schrieb Gedichte in Mundart und Lyrik auf hochdeutsch. Aber hauptsächlich war er...

  • 19.09.19
Lokales
Claire Pottinger-Schmidt stellte die Instrumente der Musikerinnen vor
5 Bilder

Barockkonzert Capella Santa Cecilia
Vier Celli für den Kaiser

STAINZ. - Vier Celli für den Kaiser hatte sich das Streicherquartett Capella Santa Cecilia als Titel für sein Konzert am vergangenen Donnerstag im Dachbodentheater ausgesucht. Die Musikerinnen Claire Pottinger-Schmidt (Violoncello Piccolo), Elisabeth Zeisner (Violoncello), Cecilia Sipos (Damenvioloncello) und Edda Breit (Violoncello) hatten sich darin für Komponisten (Ausnahme Antonio Vivaldi) entschieden, die in Diensten eines österreichischen Kaisers standen. Den Anfang der musikalischen...

  • 11.08.19
Lokales
"StainZeit"-Frontmann Peter Nöhrer bei der Begrüßung
5 Bilder

Bühne der Lebenswerkstätten
Überzeugendes "Cobario"-Konzert

STAINZ. - Die Formation Cobario mit den Musikern Herwig Schaffner, Georg Aichberger und Jakob Lackner hinterließ bei ihrem Konzert am vergangenen Samstag im Innenhof der Lebenswerkstätten nur begeisterte Besucher. Mit zweimal Gitarre und einmal Geige ausgestattet, bot das Wiener Trio eine hervorragende musikalische Qualität. Sacher Torte. Grüner Veltliner. Kaffeehaus. Exakt in diese Stimmung führte – mit Wiener Melange treffend betitelt – das erste Stück. „Setzen Sie sich dazu“, erzählten sie...

  • 17.06.19
Lokales
Cobario – virtuos, leidenschaftlich, charmant mit Wiener Schmäh.

Cobario-Konzert
Leidenschaftliche Musik mit Wiener Schmäh

STAINZ. Am Samstag, dem 15. Juni findet ab 20 Uhr im Hof der Lebenswerkstätten Stainz ein Konzert mit dem Trio Cobario statt. Das preisgekrönte Trio Cobario tourte schon um die halbe Welt und sog dabei stets neue musikalische Inspirationen auf. Seit über zehn Jahren begeistern Herwigos (Violine, Bratsche, Klavier), El Coba (Gitarre) und Giorgio Rovere (Gitarre) ihr Publikum mit melancholisch verträumten Weisen, energetisch treibenden Klanginstallationen und virtuosen Soli. Jeder ein Meister...

  • 05.06.19
Lokales
Die SOKO Stainz-Mitglieder ermitteln musikalisch.

"Stainz im Krimifieber"
Ein Krimiabend mit Günter Neuwirth, Günther Pfeifer und der SOKO Stainz

STAINZ. "Stainz im Krimifieber" heißt es am Freitag, dem 24. Mai ab 20 Uhr im Hof der Lebenswerkstätten Stainz. Die Mitglieder von SOKO Stainz – Jakob Nöhrer, Helmut Fladenhofer und Kurt Weizer - werden als musikalische Ermittlungstruppe das Krimifieber anheizen. Der Stainzer Krimiautor Günter Neuwirth moderiert und liest aus seinem neuesten Krimi “In der Hitze Wiens“. Dort wird Inspektor Hoffmann zur Villa eines betagten Hoteliers gerufen. Einbrecher haben den Hausbesitzer ermordet und...

  • 17.05.19
Lokales
Harri Stojka, wie er leibt und lebt
5 Bilder

Nichts für zarte Ohren
Harri Stojka & Band in Stainz

„Wir hoffen, es hat Spaß gemacht!“ Star-Gitarrist Harri Stojka, der mit seinem Express am vergangenen Samstag Station in der „Hofer Mühle“ machte, hätte das Publikum nicht zu fragen brauchen. Klar ist das Konzert – nimmt man das Klatschen, Johlen und Stampfen mit den Füßen als Nachweis - mit Peter Strutzenberger (Bassgitarre) und Sigi Meier (Schlagzeug) als Partnern gut angekommen. Beim virtuosen Harri Stojka tut man sich schwer zu unterscheiden, was ist Eigenbau und was Coverversion. Zu sehr...

  • 05.05.19
Lokales
Wollte nicht politisch sein, war es dann aber doch - Christoph Spörk
5 Bilder

Christoph Spörk in der "Hofer Mühle"
Kabarettistischer Trip nach Kuba

Er wolle nicht politisch sein, bekundete Kabarettist Christoph Spörk einleitend, um mit dem „Jetzt kommt ein Lied über den Konjunktiv“ den ersten Lacher abzuholen. Die Zuschauer wussten schon, warum sie die „Hofer Mühle“ zu 100% frequentierten: Sie sahen einen Künstler, der gleichermaßen schauspielerisch top, gesanglich unnachahmlich und vielseitig in der Instrumentenhandhabung (Steirische, Piano, Klarinette) war. Die Literatur? Die kabarettistisch-kritischen Betrachtungen waren sehr stark in...

  • 14.03.19
Lokales
Kabarettist, Schauspieler und Moderator: Clemens Maria Schreiner
5 Bilder

Clemens Maria Schreiner in Stainz
Neun Bier- für acht Milchzähne

Geplant war ein Kabarett-Mittwoch, wegen der Erkrankung des Künstlers wurde daraus der vergangene Freitag. Der Besucherfrequenz des Auftritts von Clemens Maria Schreiner tat dies keinen Abbruch. Wohl auch deshalb, weil die Besucher im Programm „Immer ICH“ einen durch und durch authentischen Kabarettisten erwarten durften. Und um exakt diesen Zuspruch ging es dem gebürtigen Leobner, denn „um’s Geld dreht es sich ja nicht“. Zunächst gab sich Schreiner draufgängerisch, das Fahren bis zum letzten...

  • 02.03.19
Lokales
"Kein Kind soll heimgehen müssen", machte Peter Nöhrer den Platz vor der Bühne frei
5 Bilder

Bekam er eine neue Zipfelmütze?
Der Kasperl im Weihnachtsstress

STAINZ. - Auf zwei ausverkaufte Veranstaltungen am vergangenen Freitag konnten die Kulturinitiative StainZeit und der Kasperl stolz sein. „Wir wollten kein Kind abweisen“, bat Frontmann Peter Nöhrer die Kleinen, auf dem Boden vor der Bühne Platz zu nehmen. Mit dem „Lasst uns froh und munter sein“ begann die Vorstellung recht friedlich. Doch dann begannen die Pannen, denn der Vorhang ließ sich nicht öffnen. Erst, als alle Kinder in das „Hau ruck“ einstimmten, gelang das Vorhaben. Dann begann es...

  • 21.12.18
Lokales
Die Mitglieder der Kulturinitiative StainZeit bei der Jahresabschlussversammlung.

Jahresabschlussfeier der Kulturinitiative StainZeit mit Blick ins neue Jahr

Bei ihrer Jahresabschlussfeier ließen die Mitglieder der Kulturinitiative StainZeit das vergangene Kulturjahr nochmals Revue passieren. Mit der Wiederübernahme der Leitung durch den einstigen Gründungsobmann Peter Nöhrer stand der gemeinsamen Planung und Durchführung der vielen Veranstaltungen nichts mehr im Wege. Voll Stolz konnte man auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Auch die Zusammenarbeit mit Kultur im Keller und verschiedenen Stainzer Vereinen hat das kulturelle Leben der...

  • 12.12.18
  •  1
Lokales
Stefanie Zobernig und ihr Kasperl zum Anfassen

Vom Kasperl und dem Suppenkaspar

Stefanie Zobernig gastierte mit ihrem Theater im Stainzer Dachbodentheater. Von all dem aktuellen Trubel um den Fernseh-Kasperl und seinen Pezi hat der Stainzer Kasperl, der am vergangenen Freitag im Dachbodentheater gastierte, nichts mitbekommen. Unbekümmert begrüßte er die Kinder mit einem fröhlichen Tri-tra-tralala und auch die obligate Frage blieb nicht aus: Seid ihr alle da? Klar waren alle da. Und hellwach noch dazu, wie sich beim Öffnen des Vorhangs, der partout nicht aufgehen wollte,...

  • 23.09.18
Lokales
StainZeit-Sprecher Peter Nöhrer (li) begrüßte die Besucher
5 Bilder

Stainztal Combo brillierte im Dachbodentheater

Auftakt zum "StainZeit"-Kulturherbst. Ein Abend voller Lebensfreude: Das Konzert der Stainztal Combo am vergangenen Samstag im ausverkauften Dachbodentheater geriet zu einem musikalischen Spektakel der Sonderklasse. Leiter Franz Ganster, Heike Seiner-Treffler, Andrea Ganster, Rio Kraxner, Manfred Lueger und Gerhard Trummer kramten mit Schwung, Perfektion und viel Begeisterung in der „Oldies but Goldies“-Kiste. Halt: Mit Blues von Lefkada fand sich auch eine Eigenkomposition im...

  • 09.09.18
Lokales
Vom angestammten Wienerlied waren die drei recht weit weg
5 Bilder

Etwas andere Wienerlieder mit dem "Kollegium Kalksburg"

Akklamiertes Konzert im Stainzer Dachbodentheater. Das etwas andere Wienerlied stellte die Formation „Kollegium Kalksburg“ bei ihrem Konzert am vergangenen Freitag im Dachbodentheater in den Mittelpunkt. Das Genre musste sich schon eine arge Dehnung gefallen lassen, das virtuose Trio Heinz Ditsch (Akkordeon), Paul Skrepek (Gitarre) und Wolfgang Wizlberger (Tuba) nahm bekannte Titel (etwa André Heller, Georg Danzer, Falco) her und deutete sie nach ihrem Gutdünken um. Eines behielten sie aber...

  • 11.02.18
  •  1
Lokales
Ein engagiertes Team in Sachen Kultur

Comeback von Peter Nöhrer als "StainZeit"-Sprecher

Er setzt auf ein Miteinander im regionalen Kulturangebot. Eine turnusmäßige „StainZeit“-Arbeitssitzung als Besonderheit? Ein wenig schon, denn erstmals führte Peter Nöhrer, der vom Gemeinderat am 23. November zum neuen Sprecher des Kulturreferats bestellt wurde, den Vorsitz. Für den ehemaligen NMS-Direktor ein Dacapo, denn von 1990 bis 2007 stand er bereits diesem Gremium vor. Mit ihm fanden einige gestandene „StainZeit“-ler, die sich eine Auszeit gegönnt hatten, wieder zur Truppe zurück. „Es...

  • 19.01.18
Lokales
Hotel Palindrone mit einem stürmischen Konzert in das neue Jahr

Stainzer Neujahrskonzert im Refektorium des Schlosses

"Hotel Palindrone" als musikalische Gäste. Mit der Formation „Hotel Palindrone“ holte die Kulturinitiative StainZeit für das Neujahrskonzert wieder eine renommierte Musikgruppe in das Refektorium. „Es wird ein besonderes Konzert mit besonderen Musikern“, schraubte Frontmann Peter Nöhrer in seiner Begrüßung die Erwartungen nach oben. In der Tat: Das Quartett Albin Paulus, John Morrissey, Peter Natterer und Stephan Steiner wartete mit einem außergewöhnlichen Sound auf. Der Unterschied, so der...

  • 06.01.18
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.