Statistik

Beiträge zum Thema Statistik

Der geplante Bettenstopp in Tirol bekommt Gegenwind aus der Opposition. Eine Obergrenze an Betten wird von der Liste Fritz wie auch von der FPÖ Tirol kritisiert.
1 2

Tourismus
Oppositionelle Kritik am Bettenstopp

TIROL. Erst vor Kurzem stellte LH Platter die neue Tourismus-Strategie für Tirol vor, schon gibt es einen Schlagabtausch zwischen Opposition und Tirol VP. Liste Fritz und FPÖ Tirol kritisieren den geplanten Bettenstopp, die Tiroler SPÖ zeigt sich erfreut über das Umdenken und der VP-Tourismussprecher weist die Kritik zurück. Obergrenze für Betten in TirolDie kürzlich vom Landeshauptmann vorgestellte neue Tiroler Tourismusstrategie kommt bei den Tiroler Oppositionsparteien nicht besonders gut...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Ams meldet einen Rückgang bei der Arbeitslosigkeit.

AMS Tirol - Arbeitsmarkt
Arbeitslosigkeit ist im Mai stark gesunken

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Ende Mai waren in Tirol 22.814 Personen arbeitslos. Im Vergleich zum Mai 2020 sind das um 16.396 Menschen weniger (–41,8 %). Bei 330.000 unselbständig Beschäftigten (18.000 bzw. 5,9 % mehr Beschäftigte im Vorjahresvergleich) betrug die Arbeitslosenquote im Mai 6,5 % (Vergleich Mai 2020: 11,2 %). Dennoch ist die Arbeitslosigkeit noch höher als in Vor-Corona-Zeiten. Im Mai 2019 waren 18.574 Menschen in Tirol arbeitslos – um 4.000 weniger als zum aktuellen Zeitpunkt. 
„Im...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Bis jetzt sind Tirolweit sind 60 Kinderkrippen, 23 Horte und zwölf Kindergärten mehr als vor fünf Jahren zu verzeichnen.

Kinderbetreuung
Kinderbetreuungsstatistik 2020/21 liegt vor

TIROL. Die Kinderbetreuungsstatistik für 2021/2020 liegt vor. Abermals wurde der bisherige Höchststand der in allen Tiroler Kinderbetreuungseinrichtungen betreuten Kinder übertroffen. Deswegen soll das Angebot weiterhin ausgebaut werden, so LRin Palfrader. Wohnortnahe Kinderbetreuung weiter ausbauen31.705 Kinder wurden im Betreuungsjahr 2020/21 in allen Tiroler Kinderbetreuungseinrichtungen betreut. Erneut ein Höchststand im Vergleich zum Vorjahr. Seitens des Landes plant man deshalb das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
AMS-Leiter Manfred Dag analysiert die Lage zur Öffnung.

AMS Kitzbühel
"Alle hoffen auf eine Normalisierung"

Zahl der Arbeitslosen wird kontinuierlich sinken; Rückkehr aus Kurzarbeit zur Vollbeschäftigung. BEZIRK KITZBÜHEL. Der Großteil der Tourismusarbeitskräfte war durch den Ausfall der Wintersaison bereits seit Oktober arbeitslos oder in Kurzarbeit. Daher ist die Freude auf die bevorstehenden Öffnungsschritte groß. „Nicht alle Tourismusbetriebe öffnen sofort, ein Teil wird im Juni bzw. Anfang Juli in die Sommersaison starten“, so Manfred Dag, Leiter des AMS in Kitzbühel. Daher wird die Zahl der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Hanser: "Alarmierende Zahlen vom Arbeitsmarkt."

ÖGB Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel kämpft mit hohen Arbeitslosenzahlen

Unsichere Wirtschaftssituation spiegelt sich in aktueller AMS-Bilanz wider; Verbesserung, aber alarmierende Zahlen. BEZIRK KITZBÜHEL. „Wir sehen eine leichte Verbesserung der Arbeitslosenzahlen im Bezirk Kitzbühel. Trotzdem sind diese Zahlen immer noch alarmierend hoch. Besonders der Tourismussektor zählt viele Betroffene“, kommentiert ÖGB-Regionalsekretär Hansjörg Hanser die neuesten AMS-Statistik. Dramatisch sei vor allem der tirolweite Anstieg der Langzeitarbeitslosen, die besonders von...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Weniger Auto-Mobilität in Tirol seit 2015.

Tirol ist „Vizemeister“ bei autofreier Mobilität

Jeder Dritte in Tirol lenkt nie oder nur selten ein Auto – 2. Platz beim Thema "autofreie Mobilität". TIROL. Die Tiroler sind Österreichs Vizemeister bei der autofreien Mobilität, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt. 31 Prozent lenken nie oder nur sehr selten ein Auto, das ist außerhalb Wiens (52 %) der höchste Wert. Österreichweit lenken rund 1,6 Millionen Personen, die über 15 Jahre sind, nie ein Auto. Weitere 560.000 sitzen nur selten hinter dem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Anteil der Sucheinsätze ist vom langjährigen Mittel (3%) auf 8 % gestiegen.
5

Alpinunfallstatistik
Corona-Winter Tirol: 529 Verunfallte und 30 Tote

TIROL. Auch in diesem Jahr informiert das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit wieder über die Zahlen der Alpinunfallstatistik. Der Corona-Winter 2020/2021 hat zumindest eine gute Sache: es gab deutlich weniger Alpinunfälle als in der vergangenen Wintersaison.  2.494 Verunfallten, 88 Tote in ganz ÖsterreichMit 88 Toten bei Alpinunfällen liegt Österreich im Corona-Winter deutlich unter dem Mittel (Mittel 10 Jahre: 122). Auch bei den Verunfallten zählt man etwa 5.600 Verunfallte...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Weiter großes Potenzial für Fahrradverkehr in Tirol

VCÖ: Radverkehr
Deutliche Zunahme an Radfahrern in Tirol

TIROL. Corona hat zu einem Fahrradboom geführt. Eine VCÖ-Analyse auf Basis aktueller Daten der Statistik Austria zeigt, dass in Tirol schon davor die Zahl der Radfahrer deutlich gestiegen ist. Im Jahr 2019 nutzten 260.000 Tiroler das Fahrrad als Verkehrsmittel, um rund 80.000 mehr als noch im Jahr 2007. Insgesamt waren 2019 über 440.000 Tiroler zumindest gelegentlich mit dem Fahrrad unterwegs, um rund 84.000 mehr als im Jahr 2007. Weitere ZuhahmeAufgrund des Radfahrbooms infolge der Coronakrise...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Gründer und Gründerinnen aktiv in Tirol.

Gründerzahlen 2020
Mut zur Selbstständigkeit stieg weiter an

2.948 Unternehmens-Neugründungen 2020 in Tirol; +2,5 Prozent trotz Corona-Krise. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Exakt 2.948 Neugründer – inklusiver der selbstständigen Personenbetreuer – wagten 2020 inTirol den Sprung in die Selbstständigkeit. Das waren mehr als 245 neue Unternehmen pro Monat in Tirol. „Es ist sehr erfreulich zu sehen, dass wir in Tirol trotz dieser herausfordernden Situation im Jahr 2020 einen Anstieg der Gründerzahlen sehen. Es zeigt sich, dass wir in Tirol starke Jungunternehmer...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Dramatische Zahlen am heimischen Arbeitsmarkt.

AMS Kitzbühel - Arbeitsmarkt Dezember
Extremer Anstieg der Arbeitslosigkeit

BEZIRK KITZBÜHEL. "Der bereits dritte Lockdown infolge der Corona Pandemie führte zu einem extremen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Am stärksten betroffen sind Tourismusregionen - also auch der Bezirk Kitzbühel. Die Arbeitslosenquote betrug Ende Dezember 14,3 %, es waren 3885 Personen arbeitslos. Gegenüber dem Vorjahrs-Dezember ist das ein Anstieg um 272.5 %", berichtet der Kitzbüheler AMS-Leiter Manfred Dag. Der größte Teil davon kommt aus dem Tourismus (2.011 Arbeitslose), gefolgt vom Bau- bzw....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Bezirk stiegen die Arbeitslosenzahlen und rund 41 %.

AMS Tirol – Corona Tirol
50 % mehr Arbeitslose in Tirol als vor einem Jahr

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Der neuerliche Lockdown ist speziell am Tiroler Arbeitsmarkt deutlich spürbar. Die Zahl der Arbeitslosen befindet sich nach wir vor auf einem Höchststand. Im Vergleich zum Vorjahresmonat kam es im November 2020 mit +10.887 bzw. +50 % zu einem deutlichen Anstieg der in Tirol arbeitslos vorgemerkten Personen auf 32.652. Bei 325.000 unselbständig Beschäftigten (–9.000 im Vorjahresvergleich) und 32.652 Arbeitslosen betrug Ende November die Arbeitslosenquote in Tirol...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Großes Minus in Westendorf (Bild), Brixen, Kirchberg.

TVB Brixental - Nächtigungen
Tiefe Schrammen auch in Brixentaler Nächtigungsstatistik

BRIXENTAL (niko). Starke Saison mit jähem Ende: Der Lockdown Mitte März hinterließ tiefe Spuren in der Brixentaler Nächtigungsstatistik. Im März brachen die Zahlen um 50 % ein, die April-Belegungen fehlten völlig. Rund 100.000 Nächtigungen fehlten in der Winter-Endabrechnung. Bei 892.612 Nächtigungen gab es ein Minus von 10,3 %. Der Sommer war ebenso betroffen (späte Öffnung der Grenzen, erneute Reisewarnung im Herbst). Minus 33,5 % hieß es in der Nächtigungsstatistik (– 97 % im Mai, –70 %...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Weniger Opfer bei Verkehrsunfällen.

Verkehrstote - Bilanz
Tirol: starkes Minus bei Verkehrsopfern

TIROL (niko). 24 Menschen sind in Tirol seit Jahresbeginn bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, um acht weniger als zur gleichen Zeit des Vorjahres, informiert der VCÖ. Tirol steuert auf die beste Unfallbilanz zu. Während Österreich sein Verkehrssicherheitsziel von minus 50 % Verkehrstoten im Vergleich zum Schnitt der Jahre 2008 bis 2010 bereits verfehlt hat, kann Tirol dieses Ziel noch erreichen. 312 Menschen kamen seit Jahresanfang bei Verkehrsunfällen in Österreich ums Leben. Damit wurde...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Zum Großteil ein Minus im September.

Nächtigungsstatistik Bezirk Kitzbühel
Im September zwei Regionen im Plus

BEZIRK KITZBÜHEL. In der Corona-beeinträchtigen Sommersaison wurden in Tirol für den Monat September 3,054.775 Nächtigungen – um 297.458 oder 8,9 % weniger – registriert. Im Bezirk Kitzbühel lag die Region Kaiserwinkl mit 94.940 Nächtigungen um 1,4 % über dem Vorjahrsmonat, im PillerseeTal lag das Plus gar bei 10.7 % (77.525 Übernachtungen). In den weiteren fünf heimischen Tourismus-Destinationen gab es ein Minus zwischen 9,1 und 19,5 %: Wilder Kaiser 162.505, – 9,1 %; Brixental 91.621, –19,1...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Blick auf die Arbeitsmarktstatistik.

AMS - Arbeitsmarkt in Tirol
Arbeitslosigkeit in Tirol weiter auf Höchstwert

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Die Arbeitslosigkeit in Tirol lag Ende Oktober um 38,9 % (+7.929 Personen) über dem Vorjahresniveau; 28.338 Arbeitslose stellen einen Höchstwert dar. Im Bezirk Kitzbühel stieg die Arbeitslosigkeit um 38,3 % bzw. 708 Personen an. Der neuerliche Lockdown wird auch am Tiroler Arbeitsmarkt deutlich spürbar sein, heißt es seitens des AMS Tirol. Bei 329.000 unselbständig Beschäftigten in Tirol (minus 3.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 28.338 Arbeitslosen betrug die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Auch am Wilden Kaiser ereignen sich wiederholt Alpinunfälle.

Alpinunfälle Sommer 2020
Anzahl alpiner Unfälle um 32 Prozent gestiegen

2.527 verletzte Bergsportler und 122 Alpintote in Österreichs Bergen. ÖSTERREICH. Die Alpinunfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit stellt für den Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September 2020 eine Zunahme an Alpinunfällen von 32 % im Vergleich zum Durchschnittswert der vergangenen zehn Jahre fest. In diesem Zeitraum ereigneten sich insgesamt 3.204 Unfälle, die von der Alpinpolizei aufgenommen wurden. 74 % der tödlichen Unfälle (90 Tote) ereigneten sich in den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Corona - Arbeitsmarkt Tirol
Auch im September weniger Arbeitslose

Coronakrise beeinflusst nach wie vor Tiroler Arbeitsmarkt. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die relativ gute Auslastung im Sommertourismus sorgte auch noch im September für leichte Entspannung am Tiroler Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit lag aber noch immer um 48,2 % über dem Vorjahresniveau und 19.694 Arbeitslose Ende September stellen nach wie vor einen Höchstwert dar. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat kam es im September 2020 mit +6.409 oder +48,2 % zu einem deutlichen Anstieg der in Tirol...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
LR Johannes Tratter mit der neuen Broschüre.

Land Tirol - Statistik
Neu: Das Land Tirol in Zahlen

Landesstatistik informiert über Entwicklung in verschiedensten Bereichen. TIROL (niko). Wie viele Menschen leben in Tirol? Wie alt werden die TirolerInnen im Durchschnitt? Wie viele Ehen werden geschlossen? Einen Überblick über diese und ähnliche Fragen gibt das Team der Landesstatistik Tirol mit dem neuen Folder „Tirol in Zahlen“. Dieser steht auf der Homepage des Landes unter www.tirol.gv.at/statistik kostenlos zur Verfügung. Die gedruckte Version kann kostenlos bei der Landesstatistik...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Licht und Schatten bei den AMS-Zahlen.

Corona - AMS Kitzbühel
Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit im August

BEZIRK KITZBÜHEL (niko). "Die Sommersaison hat sich im Bezirk trotz der schwierigen Begleitumstände positiv entwickelt. Von Ende Juni bis Ende August sank dadurch die Zahl der Arbeitslosen von 2.216 auf 1.051. Die Arbeitslosigkeit ist jedoch noch immer deutlich höher als im Vorjahr", erklärt AMS-Leiter Manred Dag. Die Arbeitslosenquote im Bezirk Kitzbühel betrug zum Stichtag Ende August 3,7 % (im August des Vorjahres 2,3%).

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Weiter Aufwärts-Entwicklung am Arbeitsmarkt.

AMS - Arbeitsmarkt in Tirol
Arbeitslosigkeit ging im August weiter zurück

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die relativ gute Auslastung im Sommertourismus sorgte im August für eine weitere Entspannung am Tiroler Arbeitsmarkt und es gibt deutlich mehr unselbständig Beschäftigte als zum Höhepunkt der Covid-19 Krise. Bei rund 340.000 unselbstständig Beschäftigten in Tirol (minus 9.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 18.830 vorgemerkten Arbeitslosen betrug Ende August die Arbeitslosenquote in Tirol 5,2 % (August 2019: 3,2 %). Das war die niedrigste Quote in Österreich....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Starke Rückgänge bei den Insolvenzfällen.

Insolvenzen 1. Halbjahr
Zahl der Insolvenzen ist stark gesunken

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Der Gläubigerschutzverband Creditreform hat die Zahlen der aktuellen Insolvenzentwicklung in Österreich im 1. Halbjahr 2020 erhoben: Insgesamt gab es in Österreich 5.768 Firmen- und Privatinsolvenzen (–31,1 %). Die Zahl der Firmeninsolvenzen sank um 25,8 %. Die Maßnahmen der Bundesregierung wirken, sorgen aber nur für einen Aufschub der Insolvenzen ins kommende Jahr", kommentiert Creditreform. Bei den Privatinsolvenzen gab es einen Rückgang um 33,6 %. "Wenn die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
AMS Kitzbühel meldet hohe Arbeitslosenzahlen.

Corona - AMS Kitzbühel
Doppelt so viel Arbeitslose als vor einem Jahr

Sommersaison hat mit Ferienbeginn an Fahrt aufgenommen. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Im Laufe des Monats Juli konnten viele Arbeitnehmer aus dem Tourismus verspätet ihre Arbeit aufnehmen. Insgesamt waren Ende Juli 1.266 Personen arbeitslos gemeldet. Das bedeutete eine Verdoppelung der Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahr", berichtet AMS-Leiter Manfred Dag. Die Arbeitslosenquote betrug zum Stichtag Ende Juli 4,5 Prozent. Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten war Ende Juli um 3,9 % bzw....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Konkursstatistik für den Bezirk.

Insolvenzen 1. Hj. - Bez. Kitzbühel
Sechs Unternehmen in der Insolvenz

BEZIRK KITZBÜHEL. Der KSV1870 legt die Insolvenzentwicklung für das erste Halbjahr 2020 für den Bezirk Kitzbühel vor. Demnach gab es sechs Unternehmenkonkurse (+–0 gg. 1. Hj. 2019), sieben nicht eröffnete Insovenzverfahren (+1) und zwölf Privatinsolvenzen (–7).

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Extrem hohe Arbeitslosigkeit, aber auch leichte positive Signale im April.

Corona - AMS Tirol
Arbeitslosigkeit weiterhin auf Höchststand

Im Bezirk Kitzbühel im April Anstieg bei Arbeitslosenzahlen um knapp 100 %. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Corona-Krise hat den Tiroler Arbeitsmarkt weiterhin fest im Griff. Im April 2020 kam es mit +24.431 oder +119,2 % im Vergleich zum Vorjahresmonat zu einem deutlichen Anstieg der als arbeitslos vorgemerkten Personen auf 44.928. Im Bezirk Kitzbühel gab es eine Zunahme bei den Arbeitslosenzahlen um 2.230 oder 99,9 Prozent. Anton Kern, Landesgeschäftsführer des AMS Tirol zu den aktuellen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.