Steinkrebse

Beiträge zum Thema Steinkrebse

Bei beiden Tunnelportalen soll der Schwarze Grubenlaufkäfer vorkommen. Um ihn zu schützen sollen die Probebohrungen verschoben werden.
Aktion

Umfrage: Brauchen wir den ÖBB-Flachgautunnel?
Ein Käfer fordert die ÖBB-Planer

Vier Bürgerinitiativen, die sich für gegen den ÖBB-Flachgautunnel in der geplanten Form einsetzen, wollen die für Februar geplanten Probebohrungen verschieben, weil sie glauben, dass dadurch der Lebensraum de geschützten Grubenlaufkäfers zerstört wird. KÖSTENDORF. Vier Bürgerinitiativen, die sich gegen den ÖBB-Flachgautunnel in der geplanten Form einsetzen, wollen die für Februar geplanten Probebohrungen verschieben, weil sie glauben, dass dadurch der Lebensraum des geschützten Grubenlaufkäfers...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Johanna Sams von der Bürgerinitiative Lebenswerter Flachgau und Wilfried Rogler von Bürger helfen Bürger freuen sich über das Vorkommen des Schwarzen Grubenlaufkäfers.

Mit Umfrage: ÖBB Tunnel Köstendorf
Ein Käfer soll Flachgautunnel verhindern

Der Bau der sechzehn Kilometer lange Eisenbahn-Tunnel von Köstendorf in die Stadt steht unter keinem guten Stern. KÖSTENDORF . Erst sorgte der Steinkrebs für das Aus der Deponie am Tannberg und nun hat man beim geplanten Tunnel-Einfahrtsbereich eine Population des seltenen und EU-weit geschützten Schwarzen Grubenlaufkäfers gefunden. Neuplanung gefordert Die Bürgerinitiative "Aktion lebenswerter Flachgau", die mit zwei Gutachten über den Käferfund aufwarten kann, fordert nun eine Nachdenkpause...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Landesrätin Maria Hutter mit einem putzigen kleinen Steinkrebs.
3

Großgmain
Harte Schale, aber gefährdet

Schüler des Herz-Jesu-Gymnasiums setzten 20 Steinkrebse im Sandbach in Großgmain aus. GROSSGMAIN.  „Die sind gar nicht eklig, die sind süß!“ Direkt lieb gewonnen haben die Schülerinnen und Schüler des Herz-Jesu-Gymnasiums die 20 Steinkrebse in den nur kurzen Momenten, in denen sie die kleinen Tiere in der Hand halten dürfen. Denn sogleich müssen sie die gepanzerten Lebewesen wieder in ihre neue Heimat entlassen, sprich: eigenhändig im Sandbach aussetzen. Wiederansiedlung im Freilichtmuseum „Die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Neue Standorte für den Aushub des Flachgautunnels wurden von den ÖBB ausgearbeitet.
3

Am Steinbachgraben
Tunnelaushub: Alternativen für Deponie

Nachdem der Steinkrebs die Deponie am Steinbachgraben verhindert hat, haben die ÖBB nun sechs weitere mögliche Varianten für eine Lagerung des Tunnelaushubs erarbeitet. KÖSTENDORF. Am Montag haben Vertreter der ÖBB der Gemeinde Köstendorf, den Bürgerinitiativen sowie weiteren Anrainergemeinden den momentanen Planungsstand der Neubaustrecke Köstendorf – Salzburg nach dem Verbesserungsauftrag der Behörde präsentiert. Für das Tunnelausbruchmaterial Flachgau-Tunnels wurden im Nahbereich des...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Stadtförster Georg Brenn, Vizebürgermeister Mario Wührer, Stefan Auer (blattfisch e.U.), Bürgermeister Werner Krammer
2

Waidhofen/Ybbstal
Waidhofen rettet die Steinkrebse

WAIDHOFEN. Waidhofens landschaftliche Vielfalt zeigt sich besonders im neuen Naturpark Waidhofen/Ybbstal. Fließendes Gewässer beeindruckt ebenso wie der sehenswerte Wald am Buchenberg. Die vier Säulen Schutz, Bildung, Regionalentwicklung und Erholung stehen im Mittelpunkt des noch jungen Konzeptes. Als nächster Schritt erfolgt eine Steinkrebskartierung zum Schutz der bedrohten Tierart. Erste Kartierung in Kreilhof „Wir wissen bereits über zwei bestehende Steinkrebsbestände Bescheid. Die...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Dieses possierliche Tierchen macht der ÖBB zu schaffen: Der Steinkrebs lebt genau da, wo die Tunneldeponie errichtet werden sollte.
2

Steinkrebs verhindert Deponiestandort für ÖBB-Tunnel

Der Steinkrebs verhindert die Genehmigung des Deponiestandortes für den Tunnelaushub der ÖBB-Neubaustrecke Köstendorf – Salzburg. KÖSTENDORF, LOCHEN. Auch wenn der Deponiestandort für den Tunnelaushub nicht genehmigt wird, steht das eingereichte technische Projekt der Bahnstrecke zwischen Köstendorf und Salzburg außer Zweifel. Es muss lediglich die Deponierung des Tunnelausbruchsmaterials im Ostbereich (Köstendorf) neu geplant und beurteilt werden. Laut ÖBB heißt das aus heutiger Sicht, dass...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Reste von mehr als 50 Krebsen wurden im Stodertal entdeckt.
7

Krebsbestand im Stodertal vernichtet

Eine besorgniserregende Entdeckung machten die Fischer im Stodertal an ihrem Vereinsgewässer. Einige Fischotter – so vermuten sie – haben die wertvollen Bestände heimischer Krebse vernichtet. HINTERSTODER (wey). An einem Nebengerinne zur Steyr hegen und pflegen die Fischer die Krebsbestände, die dem Erhalt der Artenvielfalt unter der Wasseroberfläche dienen. Zu Pfingsten stellte der Obmann des Fischerclubs, Landesfischermeister Siegfried Pilgerstorfer, fest, dass innerhalb weniger Tage der...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
5 15 14

Auf den Spuren der Fresacher Steinkrebse

Die Krebsenwandermeile entlang des Weirerbaches erzählt Wissenswertes über diese seltenen Tiere FRESACH (hs). Das Schauspiel ist ebenso selten wie auch spektakulär: im Spätherbst - mit dem Sinken der Wassertemperatur - kann entlang des Weirerbaches bei Fresach ab Einbruch der Dämmerung das spannende Paarungsverhalten der Steinkrebse beobachtet werden. Während diese Tiere üblicherweise nur rund 12 cm groß werden, erreichen sie im Weirerbach aufgrund der besonders guten Wasserverhältnisse eine...

  • Kärnten
  • Villach
  • Helmut Strauss

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.