Stimme

Beiträge zum Thema Stimme

Schweigen ist nur eine Möglichkeit, die Stimme zu schonen.

Stimme schonen
Gereizten Hals schnell wieder beruhigen

Herbst, Winter, Stimmbruch: Ursachen für eine krächzende Stimme gibt es viele. ÖSTERREICH. Spätestens mit dem Beginn der Erkältungssaison krächzt beim ein oder anderen mal die Stimme ein wenig. Wer auf Berufswegen viel sprechen muss oder gerne mal etwas länger plaudert, sollte mit den Stimmbändern daher sorgsam umgehen. Besonders wichtig ist es, regelmäßig und ausreichend zu trinken. Eineinhalb Liter Flüssigkeit sollten es pro Tag mindestens sein, besser wären zwei bis drei. Im Büro gilt es,...

  • Wien
  • Michael Leitner
Seiner Stimme Ausdruck zu verleihen ist ein komplexer Vorgang. Mini Med gab interessante Einblicke dazu.

Mini Med Webinar
Die Stimme im Zyklus des Lebens

Markus Gugatschka, Leiter der Klinischen Abteilung für Phoniatrie der Hals-Nasen-Ohren-Universitätsklinik der Med Uni Graz, gab einen Überblick, wie sich die menschliche Stimme im Laufe des Lebens verändert. Dieses Mini Med Webinar wurde in Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse veranstaltet. ÖSTERREICH. "Es ist kein Zufall, dass in der deutschen Sprache die Wörter 'Stimme' und 'Stimmung' den gleichen Wortstamm haben", so der Referent gleich zu Beginn seines Vortrages. Nicht nur...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Sepp Zuckerstätter sorgt als Wahlbeisitzer dafür, dass Ihre Stimme richtig gezählt wird.

Wahlbeisitzer im Dienste der Demokratie
Weil jede Stimme zählt

Seit 33 Jahren ist Sepp Zuckerstätter aus der Donaustadt als Wahlbeisitzer im Einsatz.  DONAUSTADT. Ohne sie wären demokratische Wahlen, wie wir sie kennen, nicht möglich. Wahlbeisitzer sorgen dafür, dass es beim Gang zur Wahlurne mit rechten Dingen zugeht. Einer von ihnen ist der Donaustädter Sepp Zuckerstätter. Seit 33 Jahren verbringt der gebürtige Salzburger Wahlsonntage mit dem Auszählen von Stimmen. Begonnen hat er als Wahlbeisitzer im 9. Bezirk. Seit 21 Jahren versieht der 53-Jährige...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Singen ist ein gutes Stimmtraining.

Wenn es einem im Alter die Stimme verschlägt

Im Alter kann sich die Stimme verändern. Mit Training in Form von Sprechen und Singen lässt sich dem vorbeugen. Genau wie Haar- und Augenfarbe, Größe und Charakter prägt auch die Stimme die Persönlichkeit eines Menschen. Aber auch sie unterliegt einem physiologischen Alterungsprozess, weil Ausdauer, Regenerationsfähigkeit und Spannkraft vieler Gewebe im Alter nachlassen. Der Klang der Stimme verändert sich, ihre Leistungsfähigkeit lässt nach. Gut gestimmt durch Training"Hauptursachen für...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Als ehemalige Radio- und Fernseh-Moderatorin konnte Petra Falk ihr Sprach-und Stimmwissen unter Beweis stellen.
2 2

Online-Training
Mit Stimme und Sprache punkten

"Gut bebrüllt und schon gewonnen": Der Online-Kurs von Petra Falk zeigt, wie man Sprache nutzen kann. LEOPOLDSTADT. Der Mensch ist schon ein seltsames Wesen. Jeden Tag verbringt er Minuten und womöglich sogar Stunden damit, sich herzurichten, sich etwas Nettes anzuziehen und mit sonstigen Bemühungen, das Beste aus sich herauszuholen. Die Wirkung auf andere ist vielen Menschen wichtig. Denn ist das Aussehen zumeist das Erste, was andere wahrnehmen – das denkt man zumindest. Aber zum Gesamtpaket...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Naz Kücüktekin
Shamal Amin (l.) und Nigar Hasib (r.) sind seit ihrer Jugend Künstler. In Währing performen sie mittlerweile seit 20 Jahren.

Lalish
Theater einmal ganz anders

Tanz, Musik und Körper: Im Theaterlabor Lalish wird experimentelle Performance gelebt. WÄHRING. Hört man den Begriff Theater, denkt man vor allem an Schauspieler, die klassische Dramen von Lessing oder Turrini auf einer Bühne geschmückt mit Requisiten zum Besten geben. Im Lalish Theater in der Gentzgasse ist dies nicht der Fall. Das Theaterlabor von Nigar Hasib und Shamal Amin ist Schauplatz experimenteller Performances jeglicher Art. Kurdische Wurzeln Mittlerweile gibt es das Lalish schon über...

  • Wien
  • Währing
  • Lisa Kiesenhofer
Langes Sprechen belastet die Stimme enorm.

Keine Chance dem Frosch im Hals

Die Stimme ist Ausdruck der Persönlichkeit und als Erfolgsfaktor in der Arbeitswelt von großer Bedeutung. Damit es einem die Sprache nicht verschlägt, sollte man also gut auf seine Stimme achten. Trockene Luft sowie Trockenheit in Mund und Rachen vertragen sich schlecht mit der Stimme. Also sollte man auf ausreichende Luftfeuchtigkeit und Flüssigkeitszufuhr achten. Flüstern belastet die Stimmlippen. Besser ist es, in normaler Lautstärke zu sprechen. Räuspern strengt dem Kehlkopf an. Wenn ein...

  • Margit Koudelka

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.