Straßennamen

Beiträge zum Thema Straßennamen

An der Kaiser Wilhelm-Promenade in Bad Gastein wurde nach seinem Tod im Jahr 1889 ein Denkmal aus Stein errichtet.

Was von der Monarchie bleibt – Fotos aus dem Bezirk gesucht

1918 ging die Zeit der Monarchie zu Ende und Österreich wurde eine Republik. Nun suchen wir Fotos von Plätzen, Straßennamen oder Gebäuden, die auch heute noch an jene Zeit erinnern. SALZBURG. Das Ende des ersten Weltkriegs läutete auch das Ende der Monarchie in Österreich ein. So wurde am 12. November 1918 in Wien die Republik Österreich ausgerufen. Doch noch heute erinnern Gebäude, Straßennamen oder Plätze an die Monarchie in Österreich. Was von der Monarchie blieb – Straßennamen, Plätze,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
6

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Lasst den Männern ihre Straßen! Es heißt DIE Straße und trotzdem sind im Tennengau die meisten Straßen nach Männern benannt. Es ist schon ein kleiner Skandal, finden zumindest Emanzen: Lediglich drei der 348 Straßen der Stadt Hallein haben Frauennamen, wie z. B. (Katharina-)Sikora-Straße. Die SPÖ hat schon 2011 eine „Frauenquote“ bei Straßennamen gefordert. Jetzt fragt man sich, warum Frauen unbedingt mit Straßen in Verbindung gebracht werden wollen. Mit Straßen hat man nur Probleme:...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
VBgm. Walter Reschreiter hätte gern eine zusätzliche Namensinformation auf Halleiner Straßentafeln.
1

Wo sollte Politik (nicht) dabei sein?

VBgm. Reschreiter möchte mehr politische Mitsprache bei den "Halleiner Stadtgeschichte(n)". HALLEIN (tres). Vergangene Woche wurde Tafel Nummer zwei der "Halleiner Stadtgeschichte(n)"-Reihe über Anton Eggl (1816 - 1886) am Kornsteinplatz (Ecke Wichtelhuberstraße) enthüllt. Bei der Enthüllung war aus den Reihen der Politik neben Bgm. Christian Stöckl (ÖVP) und Kulturstadträtin Eveline Sampl-Schiestl (ÖVP) auch SPÖ-VBgm. Walter Reschreiter anwesend. Und der hatte Verbesserungsvorschläge....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
1

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Wer hatte die Idee? Völlig egal! Nun tauften Halleins Bgm. Christian Stöckl (ÖVP) und Bruno Ölsböck vom Verein „Celtic Heritage“ also jene Straße in Burgfried Ost, die eigentlich einmal Thalhammergutweg hätte heißen sollen, in Mag-Kurt-W.-Zellerweg und machten ein nettes Foto davon. Nett findet Halleins SPÖ-VBgm. Walter Reschreiter dieses Bild allerdings nicht, wollte er doch unbedingt am Foto mit drauf sein. Seiner Meinung nach hätte er ein Anrecht darauf, „weil die Initiative zu dieser...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Straßentaufe: Bgm. Christian Stöckl, Helga Zeller, die Witwe von Kurt Zeller, und Bruno Ölsböck.

Hallein hat einen Zellerweg

Weg in Burgfried Ost nach Ex-Keltenmuseumsdirektor benannt HALLEIN. Der Präsident des Vereins "Freunde des Keltenmuseums Hallein" (Celtic Heritage), Bruno Ölsböck und Bgm. Christian Stöckl tauften nun in Burgfried-Ost die parallel zur Europastraße führende Verbindung zwischen Ahauserweg und Maraltstraße "Mag. Kurt W. Zellerweg". Besondere Verdienste für die Keltenforschung Vor allem als Leiter des Keltenmuseums Hallein und des Forschungszentrums Bad Dürrnberg war Kurt Zeller weit über die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Kurt Zeller war auch als Autor vieler wissenschaftlicher Arbeiten bekannt.
1

Hallein bekommt einen Zeller-Weg

HALLEIN (tres). Am 7. Jänner jährt sich Kurt Zellers Todestag zum vierten Mal. Der ehemalige Direktor des Halleiner Keltenmuseums und Leiter des Forschungszentrums Dürrnberg starb 2009 nach langer Krankheit. Nun soll, ihm zu Ehren, eine Straße benannt werden, gab Bgm. Christian Stöckl bekannt. Die Halleiner SPÖ hatte dies schon länger gefordert. Der zuküntige "Mag.-Kurt-W.-Zeller-Weg", der kürzlich fertiggestellt wurde, befindet sich in Burgfried-Ost, parallel zur Europastraße. Ende...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
7 2

Eine Frauenquote für Straßennamen?

Es heißt DIE Straße, doch Halleins Straßen sind (bis auf drei) nach Männern benannt: Die SPÖ will das ändern! Es ist schon ein kleiner emanzipatorischer Skandal: Lediglich drei der 348 Straßen und Plätze der Bezirkshauptstadt Hallein sind nach Frauen benannt. Die SPÖ fordert nun eine „Frauenquote“ bei Straßenbenennungen. Wie Recherchen der Bezirksblatt-Redaktion ergaben, besteht aber auch in anderen Städten Handlungsbedarf. HALLEIN (tres). Josefine Lindorfer, Katharina Sikora, Maria...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer

KOMMENTAR: Orientierungslos

Die Gemeinde Adnet hat noch immer keine Straßennamen. Doch bei 3.476 Einwohnern wird es langsam Zeit, findet FPÖ-Gemeindevertreter Reinhard Weirer. Nun ist es für eine Oppositionspartei natürlich immer leichter Forderungen zu stellen wie für den Bürgermeister diese umzusetzen - weil ER das Budget verwalten muss. Und auch Straßennamen kosten. Neben Ausgaben für Straßenschilder fallen auch bürokratische Kosten an, für die Gemeinde wie für die Anrainer. Und dass eine Orientierung mit Straßennamen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Bezirksblatt Tennengau
Adnet

Adnet: Kein Geld für Straßennamen

Schluss mit Adnet Nr. 12, Adnet Nr. 52, Adnet Nr. 332 usw. Adnets Straßen sollen endlich Namen erhalten. Das fordert FPÖ-Gemeindevertreter Reinhard Weirer. Er meint, die Kommune habe eine Größe erreicht, die diese Einführung notwendig mache. Bgm. Wolfgang Auer (ÖVP) findet die Idee prinzipiell gut, die Umsetzung werfe aber auch Probleme auf. ADNET (tres). „Die Straßen in Adnet müssen bald einen offiziellen Namen erhalten“, fordert der Freiheitliche in der Adneter Gemeindevertretung,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Bezirksblatt Tennengau

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.