Strom

Beiträge zum Thema Strom

Bauen & Wohnen
Energie wird wieder teurer. Dennoch haben Privathaushalte Möglichkeiten ihre Kosten im zu Zaum zu halten – etwa durch den Anbieterwechsel.
2 Bilder

Stromkosten
Wer wechselt, spart bei Energierechnung

Auch wenn die Energiepreise gestiegen sind, haben Haushalte die Möglichkeit, Kosten zu senken. Die Energiepreise steigen und eine Welle an Preiserhöhungen ist 2018 durch das Land gegangen, wie der Energieregulierbehörde E-Control bei der Präsentation ihres Tätigkeitsberichts betonte. Viele Haushalte werden die Steigerungen bei ihrer Gas- und Stromrechnung schon bemerkt haben. Strom: Bis zu 60 Euro mehr Doch die Steigerungen variieren stark unter den verschiedenen Energieanbietern. "Die...

  • 09.04.19
  •  2
Lokales
Bis zu 6 Minuten können die Zeiten abweichen
2 Bilder

Wenn die Uhren sich anders drehen ,.....

Sicher in den letzten Wochen aus dem Radio  erfahren und vielleicht im eigenen Haus schon erlebt wenn die Uhr von Backofen oder  Mikrowelle nach vor geht ? Es Geistert nicht und es ist auch kein April-Scherz den sich jemand erlaubt hat. Die Ursache kommt aus der Steckdose.  Im Optimal-Fall kommen bei uns aus der Steckdose 230 Volt  bei einer Frequenz von 50 Hertz .  Zur Erklärung :  Unser menschliches  Herz schlägt mit einer Frequenz von einem "Hertz" = ca 1 Schlag pro Sekunde . Der...

  • 02.04.18
  •  4
Wirtschaft
Bei der Post kommt grüner Strom direkt in die gelben Autos.

Die Post fährt auf Strom ab - auch in Deutschlandsberg

Wie und wo die Post mit dem österreichweit größten Fuhrpark zusehends auf grüne Energie setzt. An und für sich kommt der Briefträger bekanntlich in Gelb, mit dem gelben Moped oder dem gelben Auto. Neuerdings steckt in diesen Fahrzeugen aber viel grüne Energie, denn die Post stellt zunehmend "unter Strom" zu. Obwohl, so neu ist die Idee der E-Mobilität innerhalb des österreichischen Logistikunternehmens nicht. Bereits 1913 nahm die Post ihren ersten Elektro-Paketwagen in Betrieb. Dieser...

  • 16.02.18
  •  2
Lokales
Dicht verkeilt sind die vom gestrigen Föhnsturm abgebrochenen und entwurzelten Bäume nur schwierig von den verpserrten Straßen zu entfernen.
29 Bilder

Update Katastropheneinsatz Bereich Deutschlandsberg

Nach dem gestrigen Föhnsturm gehen die Aufräumarbeiten für die Einsatzkräfte auch am heutigen Tag mit aller Kraft weiter. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die Auswirkunges nach dem katastrophalen Föhnsturm mit Spitzen von bis zu 120 km/h sind heute weiterhin spürbar. So sind die Eibiswalder Ortsteile Soboth und St. Oswald ob Eibiswald noch immer ohne Strom, Schule und Kindergarten sind heute abermals geschlossen. Die Einsatzkräfte arbeiten nach wie vor auf Hochtouren, um Straßen freizubekommen und bei...

  • 13.12.17
  •  2
Lokales
Der Sturm im Bezirk Deutschlandsberg hat vor allem viele Bäume umgerissen, die Straßen versperrten oder Häuser beschädigten.
23 Bilder

Die Folgen des Deutschlandsberger Unwetters im Video

Außerdem viele weitere Bilder von den Schäden des Unwetters rund um Deutschlandsberg. Das Unwetter mit Sturmspitzen von bis zu 120 km/h ist erst einmal überstanden. Seit den Morgenstunden wird von Feuerwehren, Gemeinden und Energie Steiermark auch schon aufgeräumt und repariert. Die Folgen des Unwetters sind aber noch überall zu sehen und müssen in den nächsten Tage und Wochen noch behoben werden. Video vom Unwetter So sieht es nach dem Unwetter derzeit rund um Deutschlandsberg aus, das...

  • 12.12.17
  •  2
  •  1
Lokales
LH-Stv. Michael Schickhofer und LR Johann Seitinger im Gespräch mit Walter Jammernegg vor seinem arg in Mitleidenschaft gezogenen Hof.
22 Bilder

Eibiswald ist nach dem heftigen Sturm arg betroffen

Der Föhnsturm der letzten 24 Stunden hat enorme Schäden an Häusern, Stromleitungen und im Wald angerichtet. LH-Stv. Michael Schickhofer und Landesrat Johann Seitinger waren bei einem Lokalaugenschein in Eibiswald. Eine Hotline für Geschädigte ist eingerichtet. EIBISWALD. Es ist eine unruhige Nacht gewesen, die gerade hinter uns liegt, das Aufwachen war alles andere als ein freudvolles: Vielfach kein Strom im Haus, Zufahrtswege versperrt, Kindergärten und Schulen geschlossen, zumindest von St....

  • 12.12.17
  •  1
Wirtschaft
Beim "Prüfdach"-Verfahren testet ein Facharbeiter per Detektor das Flachdach auf Löcher.
2 Bilder

Griess Dach will undichte Flachdächer verhindern

Die Deutschlandsberger Dachdeckerei bietet mit "Prüfdach" eine Methode zur Findung von Löchern in Flachdächern. Eine lückenlose Ersetzung von Hoffnung durch Kontrolle - im wahrsten Sinne des Wortes - ist das Ziel von Manfred Muhri und Georg Spitzer, Geschäftsführer von Griess Dach aus Deutschlandsberg. Die Dachdeckerei und Spenglerei setzt neuerdings auf "Prüfdach", um undichte Flachdächer zu verhindern, noch bevor überhaupt ein Schaden entsteht. Prüfung durch Strom und Detektor Ein...

  • 04.05.17
Wirtschaft
Der Fördertarif für die Biogasanlage in Frauental läuft noch heuer aus, bald könnte sie gar nicht mehr betrieben werden.

Dank kleiner Ökostromgesetz-Novelle: Werden Biogasanlagen bald zu Museen?

Nächste Woche könnte die Novelle des Ökostromgesetzes im Parlament endgültig beschlossen werden. Für manche Biogasanlagen könnte es das Aus bedeuten. „Wir haben keine Lobby. Wir wundern uns, dass uns überhaupt zugehört wird.“ Werner Ninaus ist einer von 290 Biogasanlagenbesitzern in Österreich. Er betreibt seit 2005 in Preding eine solche Anlage zur Strom- und Wärmeproduzierung aus Biomasse, Christian Polz und Josef Nebel in Frauental seit 2004. Warum man ihnen zuhören sollte? Weil...

  • 10.04.17
Motor & Mobilität
BMW i3: Aus dem bei BMW umweltfreundlich hergestellten Formel 1-Material Carbon und nur 1,3 Tonnen schwer. Im Innenraum des Viersitzers sorgen Naturmaterialien für ein grünes Gewissen.
7 Bilder

BMW i3 mit mehr Ausdauer dank größerem Akku

Elektro-BMW i3 soll dank verbesserter Batterie in der Praxis 200 km weit mit einer Aufladung 200 km weit kommen. Testbericht von: Thomas Winkler twinkler@bezirksrundschau.com Modell & Preis: BMW i3 94 Ah, ab 36.900 Euro. Antrieb: Passt Der E-Motor schiebt bis 80 km/h sehr kräftig an. Darüber wird es zäher – und die Ladestandsanzeige sinkt schneller, speziell im Winter: Bei minus 15 Grad im Jänner zeigte der i3 selbst nach Vollladung nur 150 km Reichweite an – im EcoPro-Modus ohne...

  • 11.01.17
  •  1
Lokales
Hauswart Klaus Klösch fungiert auf der BH Deutschlandsberg auch als erfolgreicher Energiecoach.

BH Deutschlandsberg: Auch ein altes Haus kann Energiesparen

…wenn die Mitarbeiter mitmachen: Die Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg setzt seit sieben Jahren auf reduzierten Energieverbrauch. Vom Land Steiermark wurde man dafür erneut ausgezeichnet. Wenn Mitarbeiter freiwillig eine Stunde früher ins Büro kommen, muss das einen guten Grund haben. Etwa ein Frühstück für die gesamte Belegschaft, wie es die Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg diesen Freitag genießen durfte. Verdient hatten es die BH-Mitarbeiter durch ihre anhaltende Reduzierung der...

  • 16.12.16
Bauen & WohnenBezahlte Anzeige
E-Control

Energie-Beratung in der Gemeinde Pölfing-Brunn

Gemeinsam mit der Regulierungsbehörde E-Control lädt Sie die Gemeinde Pölfing-Brunn zur kostenlosen Energie-Beratung ein. Die ExpertInnen der E-Control informieren im Gemeindeamt über alle Bereiche zum Thema Energie: Wer ist mein günstigster Strom- bzw. Gaslieferant? Wie funktioniert ein Lieferantenwechsel und wie viel kann ich mir durch einen Wechsel sparen? Wie kann ich meine Stromrechnung richtig lesen und verstehen? Ich habe ein Problem mit einem Energieversorgungs-unternehmen. Wer...

  • 22.02.15
Wirtschaft
6 Bilder

Premiere für die Windkraft

Die Energie Steiermark eröffnete ihren ersten Windpark mit drei Windrädern auf der Freiländer Alm. Beeindruckende 100 Meter sind sie lang, die Rotoren, die sich an drei Windrädern an der Grenze zu Kärnten seit Kurzem drehen und damit Energie in die Region liefern. Die drei Windräder mit je 145 Metern Höhe bilden den ersten eigenen Windpark der Energie Steiermark. 5.100 Tonnen CO2 einsparen Jedes davon hat eine Leistung von zwei Megawatt, übers Jahr gerechnet sollen damit pro Jahr 13...

  • 21.10.14
  •  1
Politik
2 Bilder

Wies setzt auf Photovoltaik

Die Marktgemeinde Wies wird ihrem Namen als Klimabündnisgemeinde gerecht. Nachdem bereits alle öffentlichen Gebäude mit Nahwärme bzw. erneuerbarer Energie versorgt werden, widmet man sich nun der Photovoltaik-Technologie.Am Dach der Kläranlage wurde bereits vor zwei Jahren eine Anlage mit einer Leistung von 12,5 kWp installiert. Fläche verdreifacht Mit einer weiteren Anlage wurde nun die Kollektorfläche mehr als verdreifacht. Weitere 27,3 kWp versorgen die Kläranlage mit Strom, wobei die...

  • 10.10.14
  •  1
Wirtschaft

Eigenverbrauch von Photovoltaik-Strom bis 25.000 kWh steuerfrei

Der Ende Februar 2014 veröffentlichte Photovoltaik-Erlass sah vor, dass für den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Photovoltaik-Strom (bei Überschreitung der Grenze von 5.000 kWh pro Jahr) eine Abgabe von 1,5 Cent pro Kilowattstunde zu entrichten ist. Dieser Erlass rief einen Sturm der Entrüstung hervor. Unter anderem startete die Plattform "PV Austria" eine Sonnenstrom-Petition, die knapp 31.000 Unterstützer fand. Der Erlass wurde nun vom zuständigen Ministerium überarbeitet, berichtet der...

  • 02.06.14
Motor & Mobilität
Die Türen öffnen beim Twizy wie beim Lamborghini-Topmodell, was für Aufsehen sorgt.
5 Bilder

Elektromobil mit viel Stil

von Thomas Winkler Fährt der Bauer mit dem Jauchefass, werden Twizy-Fahrer blass. Denn der 2,3 Meter kurze und nur 1,2 m breite Zweisitzer sorgt mit fehlenden Seitenscheiben für Frischluftvergnügen, wenn der Landwirt nicht gerade zum Düngen seiner Felder ausrückt. Und für Aufsehen: Dank futuristischen Designs, dank "Motorrad mit Dach und vier Rädern"-Konzept aber vor allem dank der (aufpreispflichtigen) Flügel-Türen, die wie beim Lamborghini nach vorne schwenken. Dass Twizy, wie in einem...

  • 05.09.12
  •  35
Wirtschaft

Vortrags Themen-Regionale Grundversorgung-Energie in Bürgerhand-Alternative Treibstoffe-Wege aus der Kostenfalle-Genossenschaft der Bürger Im Jugend & Familiengästehaus Deutschlandsberg

Genossenschaft für Umweltgerechtes Leben eG Regionalgruppe Spari Günther lädt Sie zu folgenden Themen ein u.a. : > Regionale Grundversorgung Produkte aus der Region, kurze Wege, frisch und erschwinglich, direkt vom Erzeuger > Energie in Bürgerhand wie unser heimischer Rohstoff, Abfall und Müll, in umweltfreundlichen Strom verwandelt wird > Alternative Treibstoffe ökologisch, preiswert, unabhängig und regional selbst erzeugt > Wege aus der , Vorsorge gegen Krisen,...

  • 01.01.12
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.