Alles zum Thema Stromerzeugung

Beiträge zum Thema Stromerzeugung

Freizeit
Photovoltaik-Anlage in Niederneukirchen.

ARGE Klimabündnis Niederneukirchen
Mehr Photovoltaik-Strom für Niederneukirchen

Am Donnerstag, 16. Mai, um 19 Uhr veranstaltet der Arbeitskreis Klimabündnis Niederneukirchen einen Photovoltaik- und Speicherworkshop im Pfarrsaal.  NIEDERNEUKIRCHEN. Die Gemeinde Niederneukirchen ist seit 2001 eine Klimabündnisgemeinde. Der Arbeitskreis Klimabündnis kümmert sich um die Energiewende und Umweltfragen in der Gemeinde. Umweltausschuss der Gemeinde und Klimabündnis arbeiten eng zusammen. Es werden laufend neue Projekte gestartet, um im Jahr 2030 den CO2 Ausstoß der Gemeinde um...

  • 25.04.19
Wirtschaft
Das Kraftwerk Malta-Hauptstufe in der Rottau in der Gemeinde Reißeck: Hier werden neue Pumpen installiert werden
2 Bilder

Verbund
100 Millionen Euro für neue Kraftwerkspumpen im Mölltal

Investition soll die Pumpleistung massiv erhöhen. Damit rüstet man sich für die Zukunft. REISSECK (ven). Der Energieerzeuger Verbund investiert in den nächsten drei Jahren knapp hundert Millionen Euro in die Modernisierung der "grünen Batterie" in der Kraftwerksgruppe Malta-Reißeck. Dies bestätigte Verbund-Sprecher Robert Zechner. Auf 1.000 Megawatt LeistungKonkret soll das Mega-Projekt im Frühjahr präsentiert werden. In Österreich soll bis zum Jahr 2030 die erneuerbare Stromerzeugung...

  • 25.01.19
Wirtschaft
8 Bilder

Bald wieder Strom aus Gasselsdorf?

Seit dem 1. November 1923 lieferte diese Wasserkraftanlage an der Schwarzen Sulm elektrischen Strom. Einige Jahre standen nun die Turbinen des Gasselsdorfer E-Werks (Gemeinde St. Martin i/S) still. Seit Anfang Oktober 2018 hat aber eine rege Bautätigkeit begonnen…

  • 04.10.18
  •  2
Lokales
Trinkwasserkraftwerk: Die Gemeinden Tobadill und Pians nutzen das Trinkwasser künftig zur Stromerzeugung (Symbolbild)
3 Bilder

Aus Trinkwasser wird künftig Strom

Trinkwasserkraftwerk: Die Gemeinden Tobadill und Pians investieren in ein zukunftsträchtiges Projekt. TOBADILL/PIANS (otko). Die Gemeinden Tobadill und Pians setzen derzeit ein zukunftsweisendes Projekt um. Künftig wird aus dem Trinkwasser Strom erzeugt. In das Trinkwasserkraftwerk werden 1,1 Millionen Euro investiert. Ein eigener Gemeindeverband wurde dafür gegründet. Seit 20. August wird nun den dem gemeindeübergreifenden Projekt, an dem die beiden Kommunen mit je 50 Prozent beteiligt sind,...

  • 13.09.18
Lokales
Reißeck II: Die Kaverne tief im Berg
7 Bilder

Reißeck II: Kraftwerk im Berg erstmals zu besichtigen

Verbund lädt am 16. September zum Tag der offenen Tür in den Kraftwerken Malta-Reißeck. MALTA, REISSECK. Am Sonntag, dem 16. September können Interessierte einen exklusiven Blick in die Kraftwerke Malta-Reißeck werfen. Von 10 bis 17 Uhr gibt es im Krafthaus Rottau interessante Führungen mit Rahmenprogramm, wer auch das vor zwei Jahren eröffnete Kraftwerk Reißeck II besichtigen möchte, kann dies gegen Voranmeldung (bis spätestens 13. September) ebenfalls tun.  Zwei Stunden Reißeck II Beim...

  • 31.08.18
Lokales
Nach drei Jahren wieder aufgetaucht: Ein gestohlenes Pelton-Laufrad

Gestohlenes Pelton-Laufrad aus Malta ist aufgetaucht

Seit 2015 verschwundenes 325 Kilo schweres Pelton-Laufrad wurde in Tirol zum Verkauf angeboten. MALTA. Ein 49-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal wird verdächtigt, ein 325 Kilogramm schweres Pelton-Laufrad aus einem Kraftwerk in Malta gestohlen zu haben.  Ersatzlaufrad auf Halterung Das Laufrad wurde - vermutlich im Zeitraum von Ende März bis Ende April 2015 - aus dem Kraftwerk gestohlen. Der oder die Täter öffneten das Bogenschloss einer Gittertür. Das Laufrad war seit zehn Jahren als...

  • 02.07.18
Lokales
Das Team des Wasserverbandes Eibiswald-Wies mit acht Wassermännern und zwei Wasserfrauen.
3 Bilder

60 Jahre Wasserverband Eibiswald-Wies

Damit unser wertvolles Trinkwasser in einwandfreier Qualität und ausreichender Menge in den Haushalten ankommt, leisten Wasserverbände einen unentbehrlichen Dienst. Der Wasserverband Eibiswald-Wies ist der älteste im ganzen Land, und das mit einem hohen Anteil an Ressourcen. EIBISWALD/WIES. 60 Jahre feiert heuer der  Wasserverband Eibiswald-Wies - Grund genug, um hinter die Kulissen des ältesten Trinkwasserverbandes in der Steiermark zu blicken, so wie es kürzlich viele Nutznießer beim Tag der...

  • 27.06.18
  •  2
Lokales
Der schwarzstartfähige Maschinensatz in der Innerfragant
9 Bilder

Kelag: Bestens gerüstet für den Blackout

Das Kärntner Netz kann nach einem Blackout von der Innerfragant aus wieder hochgefahren und aufgebaut werden. KÄRNTEN (ven). Stellen Sie sich vor, es gibt einen Blackout - ganz Kärnten ist ohne Strom. Ein Maschinensatz der Kraftwerksgruppe Innerfragant kann das Problem lösen: Er ist dazu in der Lage, das gesamte Kärntner Stromnetz wieder - Stück für Stück - aufzubauen und hochzufahren. Die WOCHE sah sich das genauer an. Bisher noch kein Blackout Robert Schmaranz, Leiter der...

  • 27.06.18
  •  1
Lokales
Michael Seebacher (Obmann Umweltausschuss) mit Bürgermeister Franz Eder und KEM-Manager Hermann Florian in der Gemeinde Rennweg
2 Bilder

Gemeinde Rennweg auf dem Weg zur Energieunabhängigkeit

Photovoltaikanlagen auf Gemeinde und Bildungszentrum versorgen Gebäude mit Strom, Straßenbeleuchtung bereits auf LED-Technik. RENNWEG (ven). Die Gemeinde Rennweg unternimmt viel in Sachen Umweltschutz und Ressourcenschonung. Seit Anfang Mai produziert eine neue Photovoltaikanlage Strom für das Gemeindeamt und die Straßenbeleuchtung von Rennweg. Modernste Speichertechnik "Durch den Einsatz von modernster Speichertechnik ist es nicht nur möglich, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll, den...

  • 20.06.18
Wirtschaft
Reinhold Richtsfeld (Clean Capital), Maria Achathaler (Vizebürgermeisterin Adlwang), Karl Mayr (Bürgermeister Adlwang; v. l.).

Sonne vom Kindergartendach in Adlwang

Photovoltaik-Anlage am Dach des Kindergartens Adlwang für die ökologische und kosteneffiziente Eigenstromerzeugung ADLWANG. Dass Sonne nicht nur Licht und Wärme spendet, sondern auch Strom für den regsamen Betrieb des Kindergartens liefert, das wissen die Kinder in Adlwang ganz genau. Denn vor kurzem wurde am Dach des Kindergartens eine umweltfreundliche Photovoltaikanlage installiert, die dank Sonnenenergie Eigenstrom für den Betrieb des Kindergartens erzeugt. Die Kinder sind begeistert. Die...

  • 13.06.18
Lokales
Kelag-Vorstand Manfred Freitag und Kraftwerksleiter Christian Tengg auf der "Baustelle" in der Innerfragant
30 Bilder

Kelag saniert Maschinensatz um 1,6 Millionen Euro

Einer von fünf Maschinensätzen - Oschenik 2 - wird einer Generalüberholung unterzogen. INNERFRAGANT (ven). Kelag-Vorstand Manfred Freitag und Betriebsleiter Christian Tengg (Kraftwerksgruppe Fragant) luden zu einem Lokalaugenschein auf eine besondere Baustelle. Im Krafthaus Innerfragant wird bis Ende Mai der Maschinensatz Oschenik 2 um 1,6 Millionen Euro generalüberholt. Turbine und Generator Das Pumpspeicherkraftwerk Oschenik wurde in den 1960er Jahren errichtet, die drei Maschinensätze...

  • 07.05.18
Lokales
Der Speicherstand des Kölnbreinspeichers ist derzeit am Minimalstand
7 Bilder

Kölnbreinspeicher lässt tief blicken

Malta-Hochalmstraße erst ab 11. Mai befahrbar. MALTA. Der hohe Strombedarf des vergangenen Winters ist derzeit am niedrigen Füllstand des größten Energiespeichers in Österreich abzulesen: Der Kölnbreinspeicher gewährt in den nächsten Wochen tiefe Einblicke bis zum felsigen Grund des Stausees. Minimaler Füllstand War die "grüne Batterie" im September mit 200 Millionen Kubikmeter Wasser voll geladen, so ist der Ladezustand aktuell am Minimum. "Aber wir werden unseren Super-Akku über die...

  • 30.04.18
  •  3
Wirtschaft
Das Hartsteinwerk Kitzbühel erzeugt seinen eigenen Strom.

Hartsteinwerk Kitzbühel erzeugt Strom selbst

OBERNDORF (jos). Das Hartsteinwerk  Kitzbühel (HWK) hat im Frühjahr auf einer Dachfläche von 2.600 m² eine 200 kWp Photovoltaikanlage errichten lassen. Die jährlich aus der Anlage gewonnene Energie von über 200.000 kWh könnte nicht nur 60 Haushalte versorgen, sie spart auch pro Jahr über 66.000 kg Klimaschädliches CO2 ein. "Diese gewonnene Energie wird in das firmeneigene Stromnetz eingespeist und hauptsächlich für die Erzeugung des Biolit Urgesteinsmehls, das zur Düngung für die...

  • 23.04.18
Lokales
Die Verantwortlichen bei der Info-Veranstaltung im Mölltal

Megaprojekt im Mölltal: 140 Millionen Euro für Bahnstromkraftwerk

Ab Ende 2023 wird umweltfreundlicher Strom für die ÖBB mittels Wasserkraftwerk produziert. OBERVELLACH. Im Mölltal wird um rund 140 Millionen Euro das neue Wasserkraftwerk Obervellach II entstehen, welches die alte, aus den 1920er Jahren stammende Anlage ersetzen wird. Ab der geplanten Fertigstellung Ende 2023 ermöglichen die Turbinen die Erzeugung von umweltfreundlichem Strom, der dem Bedarf von rund 30.000 Railjet-Fahrten von Villach nach Wien pro Jahr entspricht. Damit bauen die ÖBB ihren...

  • 27.03.18
Lokales
Setzen auf eigenen Strom: KEM-Manager Hermann Florian (li.) und die Trebesinger Landwirte

Trebesinger Landwirte setzen auf eigenen Strom

Sieben Landwirte haben sich bereit erklärt, Photovoltaikanlagen für den Eigenverbrauch zu errichten. TREBESING (ven). Im Lieser- und Maltatal ist Energie ein großes Thema. Deshalb haben sich im Ortsteil Neuschitz sieben Landwirte dazu bereit erklärt, Photovoltaikanlagen zu errichten, die hauptsächlich für den jeweiligen Eigenbedarf Strom liefern werden. Initiative aus der Bevölkerung "Die Klima- und Energiemodellregionsgemeinde (KEM) Trebesing ist beim Thema Energie schon lange Vorreiter....

  • 07.02.18
Wirtschaft
Seit über 100 Jahren wird aus der Wasserkraft der Alm in Pettenbach Strom erzeugt
2 Bilder

Forelle und Biber fühlen sich wohl

An der Alm in Pettenbach erzeugen zwei Kleinwasserkraftwerke umweltfreundlichen Strom. PETTENBACH (sta). Das E-Werk Ranklleiten in Pettenbach besteht aus zwei Kraftwerken. Das Kraftwerk Herrnberg erzeugt seit mehr als 100 Jahren sauberen Strom. "Gebaut hat es mein Urgroßvater im Jahr 1914. Damals gab es in Pettenbach noch keinen Strom", sagt Siegfried Mayr, der 2006 das zweite Werk, das Kraftwerk Brandstattwehr, errichtete. "Im Jahr erzeugen wir etwa drei Millionen kWh Strom, der ins Stromnetz...

  • 17.01.18
Wirtschaft
Neumarkts Bürgermeister Otto Jäger, Leopold und Markus Bicker sowie Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf
3 Bilder

Neumarkts Hafnertec setzt auf die Energie des Wassers

NEUMARKT. Die Kachelofenspezialisten Hafnertec in Waasen (Gemeindegebiet Neumarkt) hatten, als man sich 2011 für den Standort neben der Ybbs entschied, schon einen Gedanken im Hinterkopf: Man will eigene Energie erzeugen und dazu den naheliegenden Fluss nutzen. Jetzt, sieben Jahre später, wird die Vision Wirklichkeit. „Sobald es die Witterung zulässt, starten im Frühjahr die Bauarbeiten. Das Wasserkraftwerk wird eine Leistung von rund 66 Kilowatt haben und uns sauberen Strom für unsere...

  • 16.01.18
Lokales
2 Bilder

Die Stromerzeugung hautnah miterleben

Eingeladen sind alle WOCHE-Leser und Interessierten. In der Region weiß ja kaum jemand, welche Funktion der große Kraftwerksstandort Mellach-Werndorf in Zeiten der Energiewende für das gesamtösterreichische Stromnetz erfüllt. Und zwar jeden Tag: Mit dem 2012 in Betrieb gegangenen Gasturbinenkraftwerk verfügt Mellach über das leistungsstärkste Kraftwerk in ganz Österreich! Das Gaskraftwerk kann mit einer Leistung von 838 Megawatt (achthundertachtunddreißig, das sind drei große Donaukraftwerke,...

  • 13.10.17
  •  1
Lokales
Der Bau der Kölnbreinsperre war bereits spektakulär
8 Bilder

Die „grüne Batterie“ feiert 40. Geburtstag

"Kunst und Kraftwerk" mit historischen Fotografien und Werken namhafter Künstler im Berghotel Malta bei der Kölnbreinsperre. MALTA. Vor 40 Jahren wurde 1977 die Kölnbreinsperre fertiggestellt. Österreichs höchste Staumauer entstand in drei Jahren Bauzeit aus 1,6 Millionen Kubikmetern Beton. Mit einer Sonderausstellung im Berghotel Malta erinnert Verbund an die imposante Pionierleistung. Vernissage am Freitag Am Freitag, dem 30. Juni, findet ab 18.30 Uhr die Vernissage mit Werksgruppenleiter...

  • 28.06.17
Lokales
90 Meter unter Vollstau: Der Rekord-Jänner hatte einen hohen Stromverbrauch zur Folge
6 Bilder

Neuer Klettersteig bei Kölnbreinsperre

Malta-Hochalmstraße nun wieder befahrbar. Speicherstand wegen Kälte-Jänner außergewöhnlich niedrig. MALTA. Noch im Mai soll bei der Kölnbreinsperre ein neuer Klettersteig fertiggestellt werden. Aufgrund starker Schneeverfrachtungen am Wochenende mussten laut Verbund die Vorbereitungen für den Saisonstart auf der Kölnbreinsperre unterbrochen werden. Von Umwelt abgeschnitten Nach Freigabe durch die Lawinenkommission konnte die Malta-Hochalmstraße heute früh vollständig bis zum Berghotel...

  • 04.05.17
Wirtschaft
60 Gemeindevertreter aus dem Mostviertel informierten sich beim Forum der Energie- Umweltagentur Niederösterreich.

Die Gemeinden als "Innovationsmotoren" im Mostviertel

60 Gemeindevertreter aus der Region informierten sich beim Forum der Energie- Umweltagentur Niederösterreich. MOSTVIERTEL. Trends und Entwicklungen in der Heizungstechnologie standen im Fokus der "GEMEINDE.Umwelt.INNOVATIONS.Foren". 60 Gemeindevertreter aus der Region nutzten die Gelegenheit und informierten sich beim Forum der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) über Handlungsmöglichkeiten und Beratungsangebote. Energie-Importe reduzieren Nach dem Etappensieg "100 Prozent Strom aus...

  • 27.04.17
Wirtschaft
Spatenstich für die neue Ökostromanlage Seefeld (v.li.): Eduard Hiltpolt (Gemeinde), LR Johannes Tratter, Bgm. Werner Frießer, Andreas Glatzl (GF Ortswärme Seefeld).
6 Bilder

Ortswärme Seefeld GmbH.: Start für den Bau der Ökostromanlage

Spatenstich für den letzten Puzzlestein im Energie-Mosaik der Ortswärme Seefeld GmbH. SEEFELD. Die Ortswärme Seefeld GmbH begann 2006 unter dem damals neu gewählten Bürgermeister Ing. Mag. Werner Frießer mit dem ersten Baustein. Was als Vision einer flächendeckenden und umweltfreundlichen Wärmeversorgung für Seefeld begann, ist mittlerweile gelebte Realität. Heute werden nicht nur das Sport- und Kongresszentrum, sondern weitere ca. 250 Gebäude mit umweltfreundlicher Energie versorgt....

  • 30.03.17