Stromerzeugung

Beiträge zum Thema Stromerzeugung

Christoph Mair, Werner und Martina Aschauer, Bürgermeister Fritz Feichtinger

Anlage geht in Eigentum der Bewohner über
Photovoltaikanlagen: ein Erfolgsmodell in Laakirchen

Vor zwölf Jahren startete die Stadtgemeinde Laakirchen mit der eww ag und deren Solarspezialisten MEA Solar ein einzigartiges Pilotprojekt. 42 Hausbesitzern wurde mittels Art Contracting-Modell eine Photovoltaikanlage installiert, die nun in das Eigentum der Bewohner übergeht. LAAKIRCHEN. Als eine der ersten Gemeinden Österreichs ermöglichte die Stadt Laakirchen 2008, damals noch unter Bürgermeister Klaus Silbermayr, den Bewohnern den Zugang zu kostengünstiger Sonnenstromerzeugung....

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Klaus Dorninger (Energie AG Vertrieb), Lukas Weißhaidinger (Energie AG Sportfamilie), Paul Malina-Altzinger und Ludwig Malina-Altzinger (beide Geschäftsführer Ecodrom).

E-Mobilität
Stromtankstelle in Braunau eröffnet

In nur 30 Minuten bis zu 80% Ladung: Braunau hat seit 21. Mai eine Stromtankstelle die von nun an 24 Stunden täglich zur Verfügung steht. BRAUNAU. In unmittelbarer Nähe der Schnellstraße B148 und des neuen Interspars hat Ecodrom als erstes Tankstellenunternehmen in Braunau, einen E-Schnelllader mit Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage eröffnet. "Mit der Kraft der Sonne" soll in einer halben Stunde bis zu 80 % Aufladung möglich sein.  Am Freitag den 21. Mai wurde die "Strom-Tankstelle" in...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Der Projektfortschritt kann über eine Live-Webcam verfolgt werden.
2

AMAG Ranshofen
Projektstart für größte Aufdach-Photovoltaik-Anlage Österreichs

Die Aufdach-Photovoltaikanlage der AMAG Ranshofen wird rund 6,7 GWh elektrischen Strom pro Jahr liefern und soll im vierten Quartal 2021 fertiggestellt werden. RANSHOFEN. Am 21. April 2021 haben die ersten Arbeiten für die größte Aufdach-Photovoltaikanlage (PVA) Österreichs begonnen. Diese entsteht auf den Dächern des neuen AMAG-Walzwerks in Ranshofen. Mit einer Fläche von rund 55.000 m² – das entspricht der Fläche von rund acht Fußballfeldern – wird die Anlage künftig rund 6,7 GWh elektrischen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Photovoltaikalnlage am Dach des Val Blu ist nur eines von über 6000 PV- und Kleinwasserkraftwerken, dass Vorarlberger Ökostrom liefert.
2

Rathaus, Val Blu und Co. werden künftig mit nachhaltigem Strom aus dem Ländle versorgt
Bludenz setzt auf Ökostrom

Stadt Bludenz setzt künftig auf Vorarlberger Ökostrom der VKW Allein die städtischen Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten, das Val Blu oder auch die Remise verbrauchen im Jahr rund 2600 kWh Strom. Da Bludenz zu den e5-Gemeinden gehört, steigt die Stadt nun auf Vorarlberger Ökostrom um welcher 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt. Die  Stadt spart damit künftig rund 470 Tonnen an CO2 ein. CO2-Ausstoß CO2-Ausstoß von rund 470 Tonnen (Vergleich: etwa 1,7 Millionen Flugkilometern)...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Die TIWAG-Aufsichtsratsmitglieder Julia Lang (li.) und Hannelore Weck-Hannemann - mit LH Günther Platter, TIWAG Vorstandsvorsitzenden Erich Entstrasser und Aufsichtsratsvorsitzenden Reinhard Schretter (re.) .

Tiwag startete Großprojekt
Tunnelanstich für Kraftwerksausbau Kühtai

Mit dem Tunnelanschlag für die unterirdischen Stollenanlagen beim neuen Speicher Kühtai wurden am Donnerstag die Hauptbauarbeiten zur Erweiterung der Kraftwerksgruppe offiziell begonnen. Ende 2026 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, die TIWAG investiert rund eine Milliarde Euro. SILZ. Der Anstich erfolgte coronabedingt im kleinen Kreis mit den Tunnelpatinnen sowie Landeshauptmann und TIWAG-Eigentümervertreter Günther Platter. Dieser betonte dabei: „Der heutige Tag ist ein wichtiges Signal...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Photovoltaik-Elemente auf freiem Feld statt auf Dächern ermöglichen den Gewinn von großen Mengen Ökostrom.  Die Energie Burgenland hegt Pläne für Güssing, Tobaj, Eltendorf und Stegersbach.

Güssing, Tobaj, Stegersbach, Eltendorf
Energie Burgenland plant große Freiflächen-Photovoltaikanlagen

Die größte Freiflächen-Photovoltaikanlage im Bezirk Güssing könnte bis zu 110 Hektar groß werden. In die Vorbereitung zum Bau von großen Freiflächen-Photovoltaikanlagen ist wieder Bewegung gekommen. Nachdem das neue Raumordungsgesetz, dessen Erstentwurf den Spielraum der Energie Burgenland massiv eingeschränkt hätte, in veränderter Form vom Landtag beschlossen wurde, hat das Unternehmen die ins Stocken geratenen Vorarbeiten wieder aufgenommen. Bis zu 110 HektarDie mit Abstand größte Anlage...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Im Juni soll die neue Photovoltaikanlage in Betrieb gehen.

Photovoltaikprojekt
In Thannhausen wird schon gegraben

Beim Altstoffsammelzentrum Thannhausen entsteht das erste Photovoltaikprojekt Österreichs, das nach seiner Fertigstellung mit einer sternförmigen Direktleitung zu den Nutzerobjekten Strom liefert. Dieses einzigartige Anlage soll spätestens mit 1. Juni 2021 seinen Betrieb aufnehmen. Im März fand im Gemeindezentrum dazu ein regionaler Workshop statt, bei der mit allen sieben Nutzern Stromverträge und Eigentumsrechte sowie Zeitpläne besprochen, diskutiert und näher gebracht wurde. Das intelligente...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Zwischen dem Betriebsgebäude des Trinkwasserstollens und der 3. Ladhütte verlegen die Monteure auf einer Gesamtlänge von 1.830 Metern ein 10-kV-Kabel.

Instandhaltung
Hall AG tauscht Stromkabel im Halltal

Nach gut 70 Jahren hat das alte Stromkabel im Halltal ausgedient und muss erneuert werden. Die aufwendigen Arbeiten der neuen Verkabelung werden von der Hall AG durchgeführt. HALL/ABSAM. Um auch weiterhin das Halltal mit einer stabilen Stromversorgung auszustatten, wurde kürzlich eine Erneuerung beschlossen. Damit das Gasthaus Sankt Magdalena sowie eine private Hütte weiterhin mit Strom versorgt sind, tauscht die Hall AG ab Mitte April das 70 Jahre alte Stromabel aus. Zwischen dem...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Bei der Übergabe der Photovoltaik-Anlagen (v.l.): Bianca Wagner (Projektleiterin Gutmann Installationen), Umweltgemeinderat Thomas Fröhlich, Bürgermeisterin Andrea Reichl, Andreas Schneemann (Geschäftsführer Energie Kompass GmbH)

Start für Ökostrom
Photovoltaikanlage auf Deutsch Kaltenbrunner Gemeindezentrum

Die Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn nimmt die Erzeugung von Ökostrom in Angriff. Dafür werden aktuell zwei Photovoltaik-Anlagen der neuesten Generation auf den Dächern des Gemeindezentrums und der Kinderkrippe von der Firma Gutmann Installationen errichtet. DEUTSCH KALTENBRUNN. Die beiden Anlagen umfassen zusammen eine Leistung von 30 kWp und ermöglichen somit eine CO2-Einsparung von über 17.000 Kilogramm pro Jahr. Bürgermeisterin Andrea Reichl betont: "Es freut mich sehr, dass die Gemeinde mit...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Mehr Ökostrom: Bernhard Auinger und Roland Oberhauser wollen das Kleinkraftwerk in der Münzgasse modernisieren.

Ökostrom
Notstromanlage wird klimafit gemacht

Saubere Wasserkraft: Das städtische Kleinkraftwerk in der Münzgasse soll jetzt revitalisiert werden. SALZBURG. Dass die Stadt Salzburg inmitten der Altstadt ein eigenes Kleinkraftwerk betreibt, ist wohl auch so manch gebürtigem Salzburger nicht geläufig. Im Jahr 1904 zur Energieversorgung für die Blockeiserzeugung für die Gastronomiebetriebe der Stadt errichtet, wurde das Kleinkraftwerk später eingestellt und 1975 als Notstromanlage wieder aktiviert. Über eine Wehranlage beim Neutor-Arm des...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Technische Fachschule Haslach errang mit ihrem Projekt der Modernisierung eines Wasserkraftwerks nicht nur den Sieg in der Kategorie Jugend, sondern auch den Gesamtsieg. Von Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner erhielt stellvertretend für die beteiligten Schülerinnen und Schüler Projektleiterin Hildegard Prem den Energy Globe OÖ für den Gesamtsieg.
2

Umweltpreis
Technische Fachschule Haslach ist Gesamtsieger beim Energy Globe

Die Schule wurde für das Projekt "Modernisierung Wasserkraftwerk Fischerlehner" ausgezeichnet. Schulleiterin Hildegard Prem nahm den Preis entgegen. HASLACH, WELS. Mit dem Energy Globe werden jedes Jahr die besten Umweltprojekte ausgezeichnet. Mehr als 180 Länder nehmen an diesem weltweit bedeutendsten Umweltpreis weltweit teil, die Verleihungen erfolgen lokal, national und global. Heuer wurde die gesamte Veranstaltung corona-gerecht via Livestream aus der Mein Holter-Bad Ausstellung in Wels...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
"Wir sollten uns dringend mit sauberer Energiegewinnung und deren Speicherung beschäftigen", appelliert Neos-Umweltsprecher Robert Reif.

Lärmschutzwände als Stromlieferanten

Wie Autobahnen – oder zumindest ein notwendiger Bestandteil davon – zum Klimaschutz beitragen könnten, haben die steirischen Neos nun in einem Antrag an den Landtag formuliert: Sie wollen die Lärmschutzwände entlang von Autobahnen und Schnellstraßen mit Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) ausgestattet sehen: "Anstatt neue Kraftwerke anzudenken, wie eines in Zeltweg, sollte man bereits vorhandene Flächen nutzen", fordert Neos-Umweltsprecher Robert Reif auf dem Weg in eine nachhaltig "zukunftsfitte...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
BIO-Brennstoff GmbH-Geschäftsführer Eberhard Reil gab den Startschuss für den Versuchsbetrieb der umgebauten Biogas-Anlage in Oberwart bekannt.

BIO-Brennstoff GmbH
Biogas-Anlage Oberwart startete Versuchsbetrieb

Nach dem Umbau nach höchsten technischen Standards ging die neue Biogas-Anlage in Oberwart nun in den Versuchsbetrieb. Rund drei Millionen Euro wurden investiert. OBERWART. Die BIO-Brennstoff GmbH startete nach erfolgreichem Umbau des Biomasseheizkraftwerks in Oberwart am 31. Juli den von der BH Oberwart für neun Monate genehmigten Versuchsbetrieb. Unter Einsatz von Reststoffen aus der Altpapieraufbereitung soll ein Biogas mit hohem Wasserstoffgehalt erzeugt werden. Für die Inbetriebnahme der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Gigantische Ausmaße: 22 Fotovoltaikanlagen sollen am 68.000 m2 großen Dach der ehemaligen Borckenstein-Fabrik montiert werden.

Neudau
Borckenstein-Fabriksdach soll Steiermarks größte Fotovoltaikanlage werden

Bis zu 4 Millionen Kilowattstunden pro Jahr (umgerechnet der Strom für 1.000 Haushalte) könnten mit jener  gigantischen Fotovoltaikanlage erzeugt werden, die am Dach des ehemaligen Borckenstein-Fabriksgeländes entstehen soll. NEUDAU. Seit April diesen Jahres ist die Pfeifer Real GmbH nun auch juristischer Eigentümer des ehemaligen Borckenstein-Areals in der Marktgemeinde Neudau. Ziel ist es am Borckenstein-Areal einen Gewerbepark mit mehreren Mietern zu entwickeln. Laut Bürgermeister Wolfgang...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Bis zum Jahr 2025 soll der Bedarf von rund 25.000 Haushalten durch Sonnenstrom gedeckt werden.
2

Photovoltaik
Eine Kelag-Offensive für den Sonnenstrom

„20.000 Dächer“-Offensive: Die Kelag investiert 60 Millionen Euro in Photovoltaik. KÄRNTEN. Der Energieversorger Kelag nutzt seine jahrelange Erfahrung in der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und setzt neben der Wasser- und der Windkraft zusätzlich auf die verstärkte Nutzung der Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Mit der „20.000 Dächer“-Offensive macht die Kelag einen weiteren Schritt in Richtung grüne Energiezukunft und leistet aktive Beiträge zum Klimaschutz und zur nationalen Klima-...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Kelga setzt auf erneuerbare Energien und nutzt nun verstärkt die Sonnenenergie zur Stromerzeugung.

Kelag
Kelag investiert in grünen Strom

Die Kelag liefert einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und setzt jetzt verstärkt auf Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Daher werden 60 Millionen Euro in Photovoltaikanlagen investiert. Auch für Geschäfts- und Privatkunden bietet die Kelag attraktive Angebote um das Bewusstsein für die Nutzung erneuerbarer Energien zu schärfen. KLAGENFURT. Mit der "20.000 Dächer"-Offensive verstärkt die Kelag den Einsatz erneuerbarer Energien für die Stromerzeugung. Bis 2025 sollen Photovoltaikanlagen...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior

Nix Hexerei ........................!
Mit den Abgasen des Holzvergaserkessel Strom erzeugen ......? kein Problem! und das bereits mit 25 Kw Kesselleistung

Holzvergasereinheit mit direkt angeschlossener Brennkammer und Stirlingmotor Die Vergasereinheit liefert das energiereiche Brenngas direkt in die Brennkammer des separaten Kessels. In dieser Kammer befindet sich der Stirlingmotor. Die heiße Seite des Motors wird mit ca. 1000° C beaufschlagt. Es entsteht die bekannte Motor-Hubkolbenbewegung, die über die patentierte mechanische Konstruktion in eine Rotationsbewegung umgewandelt wird. Gleichzeitig wird vom kühlen Rücklaufwasser des Nahwärmenetzes...

  • Pielachtal
  • Franz Pichler
Bild: Untergehender Mond mit Strommast

UMWELT
KANN MONDLICHT STROM ERZEUGEN?

KLOSTERNEUBURG/NÖ: Vor einigen Tagen war Vollmond und viele Menschen können deshalb nur schwer ein- oder durchschlafen. Erzeugt eigentlich das Mondlicht Strom, wenn es auf eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) trifft? "Ja, aber viel zu wenig", hört man in Expertenkreisen. Die Leistung der Sonnenstrahlung, die eine Photovoltaikanlage erreicht, ist bei wolkenlosem Himmel bei etwa 1000 Watt pro Quadratmeter. Das Mondlicht hat etwa 0,003 Watt / Quadratmeter.

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
Beachtlich: die riesigen Photovoltaik-Flächen bei F/LIST.
7

Thomasberg
Bei F/LIST steht Niederösterreichs größtes Photovoltaik-Kraftwerk

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit einem Monat setzt die Edeltischlerei auf "hausgemachten" Strom aus Solarenergie. Dank der 1,2 Millionen Euro-Investition kann das Unternehmen 20 Prozent des Strombedarfs selbstständig abdecken. Auf einer Dachfläche von rund 8.000 Quadratmetern der Tischlerei F/LIST – vor allem bekannt für die hochwertige Ausstattung von Yachten und Business-Jets – finden 4.400 Photovoltaik-Module Platz. – Die Grundvoraussetzung für den Betrieb des Eigenverbrauchswerks, das Energie für...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Zeremonie anlässlich der Unterzeichnung eines Memorandum of Unterstanding zwischen Vertretern der thailändischen Energiebehörde EGAT und INNIO. Von links nach rechts: Tawatchai Sumranwanich (EGAT, Generation and Transmission System Planning Division), Patana Sangsriroujana (EGAT, Deputy Governor Strategy), Carlos Lange (INNIO, President & CEO) und Anand Anton (INNIO, General Manager Sales and Services APAC).
2

Stromerzeugung
Microgrid-Lösung von INNIO für Thailand

INNIO unterzeichnet Vereinbarung mit EGAT über die Entwicklung einer beispielhaften Microgrid-Lösung in Thailand JENBACH/BANGKOK (red). INNIO gab heute die Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding (MOU) mit der Electricity Generating Authority of Thailand (EGAT) bekannt. Laut dieser Vereinbarung soll INNIO die thailändische Energiebehörde bei der Entwicklung einer Microgrid-Demonstrationsanlage in deren geplantem Exzellenzzentrum für emissionsfreie Energie in Bang Kruai in der Provinz...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
Die Finnnen setzten weiterhin auf Atomenergie. Das Foto zeigt das Kernkraftwerk Olkiluoto.
1 2

KOMMENTAR
Spinnen die Finnen oder haben sie recht?

Nicht nur Finnland setzt im Kampf gegen den CO2-Anstieg weiterhin auf Atomkraft, die bekanntlich CO2-neutral produziert werden kann (wenn man alle negativen Komponenten und das Gefahrenpotenzial ausklammert, eigentlich eine feine Sache). Nicht viel anders verhält es sich mit der Erzeugung sogenannter erneuerbarer Energie. Die sehr eindimensionale Sicht auf alternative Formen der Energiegewinnung lässt diese in einem besseren Licht erscheinen, als das tatsächlich der Fall ist. Auch hier werden...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Stephan Pernkopf und Anton Erber sind zufrieden.

Stromversorgung
"Saubere Energie" für die Haushalte im Bezirk Scheibbs

27.521 Haushalte im Bezirk Scheibbs werden mit erneuerbaren Energie versorgt. BEZIRK SCHEIBBS. Das Land Niederösterreich hat eines seiner Klimaziele bereits erreicht, denn seit Ende des Jahres 2015 deckt das Land 100 Prozent des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien. 64 neue Windkraft-Anlagen "Seit 2016 wurden 64 neue Windkraft-Anlagen errichtet, somit hat Niederösterreich die höchste Windkraft-Leistung. Seit dem Jahr 2017 sind rund 5.000 Elektro-Pkws auf Niederösterreichs Straßen unterwegs....

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.