Stumpergasse

Beiträge zum Thema Stumpergasse

Lokales
Die Polizeiinspektion Stumpergasse bietet einen besonderen Service während der Corona-Zeit. Für ältere Personen übernehmen sie Einkäufe oder diverse Erledigungen.

Mariahilf
Polizeiinspektion bietet Unterstützung beim Einkauf

Polizeiinspektion Stumpergasse bietet ab sofort Hilfe bei diversen Erledigungen in Zeiten des Coronavirus. MARIAHILF. In Zeiten des Coronavirus rücken alle Menschen ein wenig enger zusammen. Dass jedoch auch ganze Polizeiinspektionen ihre Hilfe bei Einkäufen und diversen Erledigungen anbieten, ist neu, jedoch sehr willkommen. Dies bietet zum Beispiel die Polizeiinspektion Stumpergasse an. Im Umkreis der Station wurden Flugzettel verteilt und auch auf schwarzen Brettern angebracht, die den...

  • 17.03.20
  •  3
Bauen & Wohnen
Das Gebäude in der Stumpergasse ist kein schöner Anblick. Die ÖVP fordert seit Jahren eine Renovierung.

Stumpergasse Mariahilf
Gebäude bleibt ein Schandfleck

Das gewünschte Generationenhaus der ÖVP Mariahilf in der Stumpergasse wird nicht realisiert. MARIAHILF. Seit vier Jahren kämpft die ÖVP Mariahilf um eine Sanierung des Gebäudes in der Stumpergasse 56. Gewünscht haben sich Obmann Gerhard Hammerer (ÖVP) und sein Team den Umbau des damaligen Instituts für Höhere Studien in ein sogenanntes Generationenhaus. Bedeutet: Gemeindebau mit Seniorenwohngemeinschaft und integriertem Kindergarten. Doch seit 2015 steht das Haus leer, ein Baustart ist...

  • 02.03.20
Lokales
Die Notfallsanitäter Repa, Gremel, Gatterbauer, Weinschenk und Grubacic (v.l.n.r.) mit Dietmar und Ursula (Mitte).
26 Bilder

Lebensretter
Das Weihnachtswunder in Mariahilf

Ein schicksalhafter Tag im Dezember 2018 stellte das Leben von Dietmar gehörig auf den Kopf. MARIAHILF. Der Beruf eines Notfallsanitäters ist emotional sehr aufwühlend. Sie werden gerufen, wenn Notsituationen auftreten und schnelle Hilfe geleistet werden muss. Kein Tag ist wie der andere, immer konfrontiert mit Krankheit, in den schlimmsten Fällen sogar mit dem Tod ihrer Patienten. Umso schöner und wichtiger ist es, die positiven Erlebnisse im Arbeitsalltag eines sogenannten "Retters"...

  • 17.02.20
  •  2
Lokales
Hier hätte eine Ampel für Radfahrer aufgestellt werden sollen.
2 Bilder

Mariahilf
Statt Radampel fordern Grüne nun sicheren Schulweg

Von der Radampel zum breiteren Gehsteig. Grüne ziehen Vergleiche zwischen ihren Anträgen. MARIAHILF. Bereits zum dritten Mal ist Bezirksvorsteher-Stellvertreter Michi Reichelt (Grüne) mit seinem Antrag auf "Radfahren gegen die Einbahn" in der Stumpergasse abgeblitzt. Abgelehnt haben diesen die SPÖ, ÖVP und FPÖ. Ihr Gegenargument war, dass damit die Verkehrssicherheit für Fußgänger geschmälert werden würde. Lücke im RadnetzDerzeit sieht die Situation in der Stumpergasse wie folgt aus:...

  • 28.10.19
Leute
Stefan Alexander Kamp freut sich über den regen Zuspruch bei seiner Galerieeröffnung.

Mariahilf
Neue Galerie in der Stumpergasse

Der Bezirk Mariahilf ist um eine künstlerische Errungenschaft reicher. Stefan Alexander Kamp hat seine Galerie in der Stumpergasse offiziell eröffnet. MARIAHILF. Wer am Montagabend 14. Oktober nicht in der Stumpergasse war, der hat wirklich etwas verpasst. Bei Eisenwaren Kamp wurde die Vernissage "Licht und Schatten" mit Bildern und Objekten von insgesamt 13 Künstlern, kuratiert von Adisa Czeczelich, präsentiert. Dank der Unterstützung des 6. Bezirks konnte ein toller Abend mit...

  • 21.10.19
Lokales
ÖVP Bezirksobmann Gerhard Hammerer kämpft seit 2015 für die Umsetzung des Projekts.
2 Bilder

Mariahilf
Stumpergasse erhält nun doch kein Generationenhaus

Der geplante Kindergarten wird nun doch von der Projektliste gestrichen. Zu wenig Platz heißt es von Wiener Wohnen. MARIAHILF. Wie die bz Anfang April berichtete, verzögert sich der geplante Umbau des ehemaligen Gebäudes des Instituts für höhere Studien in ein Generationenhaus bereits seit Jahren. Geplant war ein Gemeindebau mit Seniorenwohngemeinschaft und integriertem Kindergarten. Auf eine neuerliche Anfrage der ÖVP Mariahilf Anfang April kam jetzt die Antwort aus dem Büro der...

  • 07.06.19
  •  1
Lokales
Von oben gesehen © Peter Markl
11 Bilder

Und hinter dem Biedermeierhaus? Das Gartencafe eine Oase im Grünen.

Kaum jemand vermutet hinter dem Biedermeier-Haus in der Stumpergasse im 6. Wiener Gemeindebezirk ein Cafe im Garten. Ohne Strassenlärm und Hektik läßt sich hier herrlich frühstücken, das Menü vom Wochenplan genießen oder eine Jause einnehmen. Dazu natürlich eine Mehlspeise. Zufällig war auch Karl Christian Gödde von der WKO anwesend, der meinte, "Mariahilf muß durch solche Stätten der Ruhe und Natur belebt werden". Das Haus Stumpergasse 3 wurde vom Architekten Josef Klee 1826 als...

  • 01.09.17
Lokales
Im Gürtelbereich stehen 49 Häuser, die laut Gebietsbetreuung renoviert gehören.

Mariahilf will Sanierungen der Häuser vorantreiben

Eine Informationsoffensive des Bezirks gemeinsam mit der Gebietsbetreuung soll Hauseigentümer das Sanieren schmackhaft machen. MARIAHILF. Die Gebietsbetreuung für den 6. Bezirk hat im Vorjahr den Zustand der Häuser in Gumpendorf erhoben. Das Ergebnis: Zwischen dem Gürtel und der Stumpergasse stehen 49 Wohnhäuser, die renoviert gehören. Deswegen starten der Bezirk und die Gebietsbetreuung nun eine Informationsoffensive. Sie wollen mit Hauseigentümern und Hausverwaltungen über das...

  • 14.04.16
Lokales
Am 19. April laden die Barmherzigen Schwestern zu einer Blutspendeaktion ein.

Mitmachen bei der Blutspendeaktion der Barmherzigen Schwestern

Am 19. April kann im Krankenhaus in der Stumpergasse Blut gespendet werden. MARIAHILF. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in der Stumpergasse 13 veranstaltet am 19. April von 8.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr eine Blutspendeaktion. Mitmachen können alle ab 18 Jahren. Bitte einen amtlichen Lichtbildausweis mitnehmen und bis spätestens 30 Mintuen vor Ende der Blutspendeaktion vor Ort melden. Nähere Infos gibt es online auf www.bhswien.at

  • 12.04.16
Lokales
So soll der neue Rettungshof im Inneren des Spitals nach dem Umbau aussehen.

Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern soll Fachklinik werden

Fokus wird auf Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes liegen. MARIAHILF. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in der Stumpergasse soll bis 2020 zur Fachklinik ausgebaut werden. So wird die Chirurgie erweitert. Ein Fokus wird auf der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes liegen. Das wurde den Mariahilfern nun auf einer Infoveranstaltung mitgeteilt. Zudem wird das Spital bis 2017 umgebaut. Der Rettungshof wird wiederhergestellt, zwei neue Aufzüge werden...

  • 01.02.16
  •  1
Gesundheit
Das Team des Adipositas-Zentrums im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern mit Bezirkschef Markus Rumelhart (4.v.r.).

Neues Therapie-Angebot bei krankhaftem Übergewicht

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in der Stumpergasse eröffnet die neue "Coping School". MARIAHILF. Das Adipositas-Zentrum im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern wurde um ein Therapieangebot erweitert. Die neue "Coping School" ist ein Gruppenprogramm, bei dem Betroffene lernen, den Umgang mit Essverhalten, körperlicher Bewegung sowie mit eigenen Gedanken und Gefühlen positiv zu beeinflussen. Dabei werden sie von Ärzten begleitet. Ganzheitliche Behandlung "Adipositas hat...

  • 20.01.16
Lokales

Schaufensterbummel.Wien: Stumpergasse VideoImpressionen

Meine Augen müssten eigentlich schon Jahre vor mir in Pension gehen dürfen. Was die kugelrunden Zwei so tagtäglich an Schwerstarbeit leisten ist schier unfassbar. Als die Sinne ihren Sinn fanden, war die virtuelle Welt noch nicht einmal ansatzweise im Wurstkessel der technischen Entwicklung. Wenn ich meinen hochdioptrierten Augen eine Pause von der Seh-Pflicht gönnen will schnappe ich mir meine kleine blitzblaue Nikon und schaufensterbummle, bis ich etwas sehe, das mich besonders...

  • 30.09.15
Lokales
Durch den Abzug des Instituts für Höhere Studien ist in der Stumpergasse nun Platz für Gemeindewohnungen.
2 Bilder

Neuer Gemeindebau für Mariahilf

In der Stumpergasse entstehen 60 neue Gemeindewohnungen, Kindergarten und Senioren-WG. MARIAHILF. Mariahilf bekommt einen neuen Gemeindebau. Im ehemaligen Gebäude des Instituts für Höhere Studien (IHS) in der Stumpergasse 56 sollen ab 2017 zudem ein Kindergarten sowie eine Senioren-WG entstehen. Haus wird abgerissen Das Bürogebäude, das der Stadt Wien gehört, steht seit dem Abzug des IHS im Sommer leer. Da das Haus aus den 1980er-Jahren dringend sanierungsbedürftig ist und nicht unter...

  • 28.09.15
  •  1
Lokales
2 Bilder

IHS Umzug

Stumpergasse: Institut für Höhere Studien siedelt ab. Pläne für Nachnutzung des Gebäudes unklar. Das Institut für Höhere Studien verlässt bis Ende des Jahres den Bezirk. Das Wirtschaftsforschungsinstitut siedelt ins Palais Strozzi im achten Bezirk um. Was mit dem Gebäude in der Stumpergasse 56 danach passieren wird, ist vorerst noch unklar. Generationenhaus gefordert Die Mariahilfer ÖVP wünscht sich ein "Generationenhaus", das ein geriatrisches Tageszentrum, Senioren-Wohngemeinschaften und...

  • 09.06.15
Lokales
Hortensien, Dahlien, Lavendel und mehr pflanzten die Grünen in der Baumscheibe.

Baumscheibe in Stumpergasse erblüht

MARIAHILF. Unter dem Motto „Gemeinsam machen wir Mariahilf grüner“ haben die Grünen eine Baumscheibe an der Ecke Gumpendorfer Straße/Stumpergasse mit Hortensien, Löwenmaul, Dahlien, Salbei, Lavendel, Tagetes, Sommerflieder und Rosen begrünt. Die Sonnenblumen folgen noch. Verwendet wurden rund 350 Liter Erde aus dem Kompost der Biotonnen. Wenn auch Sie eine Baumscheibe in Mariahilf bepflanzen wollen, dann melden Sie sich bei der Gebietsbetreuung per Mail an gb6@gbstern.at oder unter der...

  • 14.05.15
Lokales
Christoph Markovsky (l.) und Andreas Moritz lassen ihre Mode ausschließlich in Wien nähen.

Mavienna setzt auf die Masse

Stumpergasse: Label "Mavienna" sammelt für regional produzierte Modelinie Geld über Crowdfunding. MARIAHILF. Vor zwei Jahren verstarben bei einem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch über tausend Textilarbeiter. In der Textilindustrie findet seither unter dem Titel "Fashion Revolution Bewegung" ein sukzessives Umdenken statt: Stylische Mode allein reicht nicht. Mode hat nachhaltig, fair, sozial, aber dennoch leistbar zu sein. Soziale Verantwortung Genau diese Ansprüche stellt auch...

  • 28.04.15
Lokales
5 Bilder

Mariahilf: Spielgeräte für körperbehinderte Kinder

In Mariahilfer Parks soll es auch Spielgeräte für Rollstuhlfahrer geben. Der Bezirk prüft die Forderung. Im Hubert-Marischka-Park in der Stumpergasse wurde eine neue Netzschaukel aufgestellt. Die tellerförmige Schaukel eignet sich auch für Kinder mit körperlicher Behinderung, da diese von ihren Eltern dort hineingelegt werden können. Der stellvertretenden Bezirksvorsteherin Susanne Jerusalem (G) ist das jedoch zu wenig. "Jeder Spielplatz in Mariahilf sollte mit mehreren Spielgeräten...

  • 27.03.15
Wirtschaft
Andreas Moritz (l.) und Christoph Markovsky sind "Mavienna", der neue Pop-up-Store in der Stumpergasse.
4 Bilder

Mode und Design made in Vienna

Das Start-up "Mavienna" eröffnete nun in der Mariahilfer Stumpergasse MARIAHILF. "Mavienna" – dahinter stehen Christoph Markovsky und Andreas Moritz. Sie haben mit Anfang Dezember das Geschäft in der Stumpergasse eröffnet. Ein Jahr lang können sie das Lokal gratis nutzen, denn sie haben beim Wettbewerb "Rock the Shop" der Wirtschaftskammer Wien gewonnen. Das Start-up setzt auf Mode und Design unterschiedlichster Marken. So gibt es handgefertigte Lampen, Taschen, Schals, Hauben und Upgecyceltes...

  • 11.01.15
Gesundheit
2 Bilder

Wie wunderschöne Details man doch manchmal entdecken kann

Ein Haus in Mariahilf, in der Stumpergasse (Architekt Quidenus, 1900) und sein Portal, das - trotz der wenig fachmännisch durchgeführten Konservierungsversuche - noch immer verrät, wie prächtig es einst ausgesehen haben muss. Wo: Quidenus, Stumpergasse 2A, 1060 Wien auf Karte anzeigen

  • 08.11.14
  •  5
  •  12
Lokales
9 Bilder

Chaos Stumpergasse

Unwissenheit, schlechte Beschilderung und so gut als gar nicht wird auf die geänderte Einbahnregelung Stumpergasse zwischen Liniengasse/Schmalzhofgasse hingewiesen. Die Bilderserie entstand in einem Zeitraum von 10 Minuten. Fast im Minutentakt fährt alles entweder gegen die Einbahn oder missachtet aus der Mittelgasse kommend die Rechtabbiegebebotstafel.

  • 10.06.14
Wirtschaft
Auf insgesamt 75 Quadratmetern können Jungunternehmer ihren Ideen freien Lauf lassen.
2 Bilder

Stumpergasse: Jungunternehmer für Geschäftslokal gesucht

Sechs Monate mietfrei: Wirtschaftskammer vergibt Förderung MARIAHILF. Jungunternehmer, aufgepasst: Die Wirtschaftskammer Wien startet mit „Rock the Shop“ einen Wettbewerb für standortsuchende Unternehmer, Jungunternehmer und Gründer. Alles, was es braucht, sind eine gute Idee und ein kreatives Konzept für das Geschäftslokal am Standort Stumpergasse 34/2. Wert von 15.000 Euro Die Einreichungen werden von einer Jury bewertet, dem Sieger winkt eine besondere Starthilfe: ein Mietvertrag für...

  • 28.05.14
  •  1
Lokales
Schwester Adelma leitete die Spitalsapotheke der Barmherzigen Schwestern in der Stumpergasse.
2 Bilder

"Ich muss Abschied nehmen"

Pension: Schwester Adelma verlässt die Barmherzigen Schwestern MARIAHILF. Seit 1977 leitete Schwes-ter Adelma die Spitalsapotheke im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Mariahilf. "2009 habe ich die Leitung abgegeben, durfte aber weiterhin in der Apotheke tätig sein. Doch jetzt muss ich endgültig Abschied nehmen", sagt die 75-Jährige. Schon mit 18 Jahren trat die Oberösterreicherin dem Orden der Barmherzigen Schwes-tern bei. Dieser ermöglichte der jungen Novizin das Pharmaziestudium,...

  • 13.03.14
Lokales
Besonders die Stickerhefte sind laut Wanda Malik bei den Kindern beliebt.

Kinderfreundlich: Trafik ist unter den Nominierten

MARIAHILF. Dass Kinder zu den Stammgästen in der Tabaktrafik Eckert gehören, würde man im ersten Moment vielleicht nicht vermuten. Doch wenn man das Geschäft in der Stumpergasse betritt, weiß man sofort, warum. "Es kommen viele Kids aus den umliegenden Schulen zu uns, weil wir eine große Auswahl an Sammelkarten und Stickern haben", betont Mitarbeiterin Wanda Malik. Ein weiterer Grund, warum sich kleine Gäste hier so wohlfühlen: "Es passiert oft, dass die Kinder nach der Schule nicht abgeholt...

  • 16.08.13
Lokales
Friseurin Ana Djurdjevic (r.) mit Maria Smodics-Neumann vom Wirtschaftsbund.

Mariahilf: Mit kleinen Tricks in die Herzen der Kinder

Der Friseur "Happy Hair" in der Stumpergasse ist als kinderfreundlichster Betrieb nominiert. MARIAHILF. "Die Kinder kommen gerne zu uns", betont Inhaberin Ana Djurdjevic. Und das hat einen guten Grund: Denn bei "Happy Hair" gibt es nicht nur Malstifte und Spielsachen, damit sich Mütter in Ruhe verwöhnen lassen können, sondern auch einen Kindersessel in Form eines Autositzes, sodass das Haareschneiden für die Kleinen zum Vergnügen wird. Denn: Manche Kinder haben Angst vor dem Haareschneiden....

  • 25.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.