Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

OÖVP Danke-Besuch bei der FF Stadt Braunau: Klaus Mühlbacher, Kommandant Abschnittsbrandinspektor Klaus Litzlbauer, Andrea Holzner, Andrea Holzner (v. l.).

Freiwillige Feuerwehr Braunau
Dank-Besuch für die zahlreichen Unwetter-Einsätze

Dieses Jahr waren die Feuerwehren im Bezirk wegen der zahlreichen Unwetter im Dauereinsatz. Als Dank stattete Ferdinand Tiefnig der Feuerwehr in Braunau einen Besuch ab. BRAUNAU. Ganz Oberösterreich war durch die schweren Unwetter und zahlreichen Starkregengüsse betroffen. Vor allem die Feuerwehrmannschaften waren dadurch stark herausgefordert und mussten bereits im ersten Halbjahr 2021 über 23.000 Einsätze in Oberösterreich leisten. Auch im Bezirk Braunau waren die Feuerwehrleute durch...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
3

Tiere in Not durch Unwetter
Greifvögel aus Bäumen geweht

Die Pfotenhilfe musste in den vergangenen Tagen zahlreiche Vögel in Not aufnehmen und versorgen. LOCHEN, FELDKIRCHEN, WALDZELL. Das gestrige Hagelunwetter hat einige Vögel regelrecht „aus den Bäumen geschossen“. Ein Falke aus Waldzell im Bezirk Ried musste noch am späten Abend vom Tierschutzhof Pfotenhilfe in Lochen am See aufgenommen und erstversorgt werden. Ebenso eine Taube, die von den Hagelkörnern regelrecht durchlöchert ist. Gestern wurde auch eine Schleiereule zur Pfotenhilfe gebracht,...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
9

Baum fiel auf Auto
58-Jährige Braunauerin verletzt

Aufgrund des starken Windes krachte gestern nachmittag ein Baum auf ein Auto. Die Fahrerin aus dem Bezirk Braunau wurde eingeklemmt und musste ins Krankenhaus geflogen werden.  ST. GEORGEN AM FILLMANNSBACH. Aufgrund des Wetterumbruchs mit Starkregen und Hagel unterbrach eine 58-Jährige gestern, am 28. Juli, um 13.40 Uhr die Fahrt auf der Lamprechtshausener Bundesstraße bei St. Georgen am Fillmannsbach. Sie parkte ihr Auto am rechten Fahrbahnrand, direkt neben einer Eiche.  Durch den Wind wurde...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
17

Überflutungen und Sturmschäden
340 Unwetter-Einsätze im Bezirk Braunau

Nach den Unwettern am Sonntag haben sich auch am Montag heftige Gewitter über dem Bezirk Braunau entladen. Starkregen und Sturmböen bis zu 110 km/h sorgten für zahlreiche Einsätze.  BEZIRK BRAUNAU. In der Nacht von Montag, 26. Juli, auf Dienstag, 27. Juli, zogen erneut starke Gewitter über den Bezirk Braunau. Beginnend von Ostermiething wälzte sich die Unwetterfront Richtung Osten.  Hotspot war das südliche Braunau"Baum auf der Straße" und "Überfluteter Keller" waren die Einsatzgründe im Bezirk...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Aufräumarbeiten der FF Mattighofen.
13

Unwetter über Bezirk Braunau
Wieder zahlreiche Feuerwehreinsätze

Und wieder kam es am 29. Juni zu einem heftigen Unwetter mit Sturm und Hagel. Vor allem die Freiwillige Feuerwehr in Braunau musste zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. BEZIRK/BRAUNAU. Erneut stürmte und wetterte es am 29. Juni in ganz Oberösterreich. Nach den schweren Unwettern in der Vorwoche und unzähligen Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren im Bezirk, mussten auch am 29. Juni in der Stadt Braunau wieder umgestürzte Bäume beseitigt und überflutete Flachdächer, Wohnungen und Straßen...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Für den Bezirk Braunau wurde heute eine Unwetterwarnung herausgegeben. Ab Nachmittag sind Gewitter mit Sturmböen zu erwarten.

Unwetterwarnung für Bezirk Braunau
Sturmböen bis 100 km/h werden erwartet

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat eine Sturmwarnung für Oberösterreich herausgegeben. Für den Bezirk Braunau gilt die "orange Warnstufe".  BEZIRK BRAUNAU, OÖ. Im Vorfeld einer Kaltfront wird die feuchte und labil geschichtete Luft aktiviert. Am Nachmittag entstehen zunächst einzelne Schauer und Gewitter im Bergland. In den Abendstunden ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass eine organisierte Gewitterlinie von Bayern her durchzieht. Orange Warnung Der Durchzug der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
9

Feuerwehren im Dauereinsatz
Zahlreiche Sturmschäden im Innviertel

INNVIERTEL. Zuerst Hitze, dann Blitze: So ging der Dienstag, 29. Juli 2020, zu Ende. Was für viele eine gelegene Abkühlung von den bis zu 36 Grad des Nachmittags bedeutete, hieß für die Feuerwehren in den Bezirken Braunau, Ried und Schärding Helfen im Dauereinsatz.  Der Sturm deckte Dächer ab und entwurzelte Bäume und Maisfelder vielen dem Hagel zum Opfer. Besonders betroffen im Bezirk Braunau waren die Gemeinden Höhnhart, Aspach und St. Johann.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Viel Straßen in Oberösterreich sind durch umgestürzte Bäume blockiert.

Höchste Warnstufe
Feuerwehr und Straßenmeistereien im Dauereinsatz

Für satte Windgeschwindigkeiten mit Spitzen von 100 km/h und darüber sorgt aktuell Sturmtief Sabine. Deshalb wurde die höchste von vier Warnstufen ausgerufen. OÖ. Die Extreme in Oberösterreich werden bis zum frühen Nachmittag andauern. Aufgrund dieser Witterungen kommt es zu einigen Einschränkungen in der Mobilität. Die aktuellen Straßensperren betreffen hauptsächlich das Inn- und Mühlviertel. Hier sind die Straßenmeistereien im Dauereinsatz um die Verbindungswege wieder behinderungsfrei...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich

Sturm in Oberösterreich
OÖVV meldet Ausfälle und Unterbrechungen aufgrund von Sturmschäden

Aufgrund der hohen Windgeschwindigkeiten kommt es in Oberösterreich zu Ausfällen und Unterbrechungen im öffentlichen Verkehr. OÖ. Wegen zahlreicher umgestürzter Bäume und der unsicheren Bedingungen auf den Straßen, müssen Fahrten unterschiedlicher Regionalbuslinien unterbrochen werden oder fallen komplett aus, wie zum Beispiel die Linien 212, 220, 277 und 280.  Auch der Bahnverkehr ist von den Auswirkungen des Sturms betroffen. Infos onlineDer OÖ Verkehrsverbund steht mit allen...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
3

Sturmeinsätze
Baum stürzte auf Stromleitung

Auch die FF-Tarsdorf blieb heute bei den Sturmereignissen nicht vor einer technischen Hilfeleistung verschont. Am Morgen wurden wir zu einem umgestürzten Baum gerufen, welcher in eine 30 kv Stromleitung gefallen ist. Nach dem die Leitung durch die Energie AG freigschalten wurde, konnte der Baum durch die Feuerwehr entfernt werden. Während des gesamten Einsatzes führten wir die Straßen- und Verkehrsregelung durch.

  • Braunau
  • Christian Wenger
Auch in Ranshofen ist ein Strommast unter der Wucht des Sturmes umgekippt. Am Nachmittag wurde die Anlage repariert.

Sturmtief "Petra" wütete im Bezirk Braunau
Stromversorgung teilweise unterbrochen

BEZIRK BRAUNAU, OÖ. Das Sturmtief "Petra" ist heute Morgen, am 4. Februar, mit Windspitzen bis zu 100 km/h über Oberösterreich hinweg gezogen. In exponierten Lagen kam es dabei auch zu lokalen Unterbrechungen im Stromnetz, wie die Energie AG mitteilt.  Betroffen war auch der Bezirk Braunau – besonders die Gemeinden um den Kobernaußer Wald. "Die Regenfälle der vergangenen Tage haben die Wirkung der kurzen, aber intensiven Sturmböen haben vor allem in exponierten Lagen begünstigt: Zahlreiche...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
2

Bezirk Braunau
Sturmschäden fordern die Feuerwehr

BEZIRK BRAUNAU (ebba). Gestern waren die Feuerwehren im Bezirk Braunau aufgrund des anhaltenden Regens hauptsächlich wegen lokaler Überflutungen im Einsatz. Nach dem Sturm heute Morgen mussten etliche Straßen kurzfristig wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden. Im Bild die B147 in Friedburg. Derzeit sind im Bezirk 25 Feuerwehren im Einsatz. 23 Einsätze davon haben mit dem Sturm zu tun.

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Termperatursturz nach Warmwetterfront
Sturm zieht über Oberösterreich und beeinträchtigt Stromversorgung

Nach dem unnatürlich warmen Samstag mit Höchsttemperaturen von fast 20 Grad kam brach in der Nacht zum Sonntag eine Kaltwetterfront über Oberösterreich herein und sorgte mit einem kräftigen Temperatursturz auch für heftige Windböen. Bis zu 100 Stundenkilometer erreichten die Windspitzen. Vereinzelt wurden Versorgungsleitungen des Mittel- und Niederspannungsnetzes beeinträchtigt. OÖ. Etwas mehr als eine Stunde waren ab 2 Uhr morgens rund 18.000 Haushalte in Oberösterreich von dem Sturmereignis...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Die Kraft des Windes wird oft unterschätzt.

Asfinag-Tipps
Sicher unterwegs bei Unwetter

Hagel, Sturm, Regen, Gewitter. So manches Unwetter trifft manchen Autofahrer unvorbereitet. Das muss nicht sein. OÖ. Ob starker Hagel oder sturmähnliche Böen – manche Autofahrer wissen nicht, wie sie sich bei einem Unwetter verhalten sollen. Die Asfinag rät daher folgende Grundregeln zu befolgen. Starker Wind Geschwindigkeit verringern, Abstand vergrößern und das Lenkrad mit beiden Händen festhalten. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn man aus einem Tunnel wieder ins Freie fährt, dass einem...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
11

Sturmeinsätze und Unwetter
Feuerwehr für Sturmeinsätze gerüstet

In der letzten Zeit haben sich Stürme und Unwetterkapriolen gehäuft und auch die Feuerwehren immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Da im Einsatzbereich der FF-Tarsdorf auch der Weilhartsforst liegt betrifft uns dies genauso. Um hierfür bestens gerüstet zu sein und so die Straßen schnell und vorallem sicher wieder freimachen zu können ist seit einigen Jahren ein Highlight im Übungskalender der FF-Tarsdorf die Motorsägen und Windbruchübung. Begonnen hat das ganze bereits am Montag...

  • Braunau
  • Christian Wenger

Sturmwarnung für ganz Oberösterreich

OÖ. Die ZAMG hat eine Sturmwarnung für die Nacht auf Montag und den Montag ausgegeben. In der Nacht kommt schwerer Sturm, der kräftige Regenschauer mitbringen wird. Die Warnung gilt für das gesamte Bundesland. Die Temperaturen sinken auf 10 bis 6 Grad. Die maximalen Windspitzen erreichen etwa 80 bis 110 km/h. Am Montag seien daher unter anderem Probleme auf Straßen und Bahnverbindungen nicht ausgeschlossen. Laut der Landeswarnzentrale des Landes-Feuerwehrkommandos zeigen die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Symbolfoto

FF Tarsdorf nach heftigen Regenfällen im Einsatz

Aufgrund der kurzen aber sehr heftigen Regenfälle wurden wir am Montag den 23.07. zu zwei Einsätze gerufen. Als erstes galt es einen umgestürzten Baum auf der Sengstätter Landesstraße in Richtung Hochburg zu beseitigen. Da es sich hierbei nur um einen Ast gehandelt hat konnte dieser bereits vom vorausfahrenden Kommandofahrzeug entfernt werden. Als zweites Ziel wurde eine Überflutung am Hörndlerberg gemeldet. Wir konnten jedoch nach Abfahren keinerlei Überflutungen feststellen. Anschließend...

  • Braunau
  • Christian Wenger
8

Feuerwehr übte für Sturmeinsätze

Um auch bei Sturmeinsätzen, welche im Letzten Jahr vermehrt waren gerüstet zu sein fand am Montag eine Schulung zum Thema Motorsägen und Windbrucharbeiten statt. So wurde zuerst das Theoretische Wissen der Motorsäge vom richtigen Schneiden bis hin zum Kettenschleifen erklärt. Anschließend ging es um das fällen bzw. aufarbeiten von Bäumen. In einem Video wurde der Verspannungssimulator vorgestellt bei welchem wir einen guten Überblick für dir Begriffe Zug- und Druckseite bekamen. Am Samstag fand...

  • Braunau
  • Christian Wenger
3

FF Tarsdorf im Sturmeinsatz

Wie bereits seit einigen Tagen befürchtet wurden die Feuerwehren in Oberösterreich am Sonntag dem 29.10.17 von einem schweren Sturm auf Trab gehalten. Auch die Feuerwehr Tarsdorf wurde um 09:39 Uhr zum Ersten Mal alarmiert. Alarmierungsgrund waren einige Bäume welche die L501 „Weilharter Landesstraße“ blockierten. Nachdem diese wieder freigemacht wurde konnten die Kameraden wieder nach Hause zu ihren Familien. Um 11:26 Uhr ertönten dann erneut die Pager in Tarsdorf. Wieder wurden wir wegen...

  • Braunau
  • Christian Wenger
Sturm verursacht Stromausfälle im gesamten Versorgungsgebiet der LINZ AG - Sorftmaßnahmen im Gang

UPDATE: Nach Sturmschäden noch rund 6.000 Haushalte ohne Strom

Herstellung der vollständigen Wiederversorgung läuft OÖ. Mit dem Rückgang der Windstärken konnten die Techniker der Netz Oberösterreich GmbH in den vergangenen Stunden auch die Schadensbehebung am Stromnetz nach dem Sturmereignis von heute Vormittag in Angriff nehmen. Zur Spitze des Sturmereignisses zur Mittagszeit konnten rund 60.000 Kundenanlagen nicht mit Strom versorgt werden. Um 16 Uhr ist deren Zahl auf knapp 6.000 gesunken. Die verbleibenden Haushalte im Hausruckgebiet sowie dem...

  • Linz
  • Martina Weymayer
17

FF Mauerkirchen im Sturmeinsatz

Am Freitag, den 18. August 2017 wurde das Innviertel, besonders aber der Bezirk Braunau von einem heftigen Sturm heimgesucht. Auch das Gemeindegebiet von Mauerkirchen war von Schäden betroffen. Die erste Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Mauerkirchen erfolgte um 22:55 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Mauerkirchen bereits keine Stromversorgung mehr.  Es folgten noch weitere 21 Einsätze, welche von den insgesamt 46 Kräften der FF Mauerkirchen abgearbeitet werden mussten. Das...

  • Braunau
  • Feuerwehr Mauerkirchen
Nach dem Sturm müssen Teile des Augutes gesperrt bleiben.

Sturm sorgt für Sperren in Braunau

BRAUNAU. Der Sturm in der Nacht von 18. und 19. August hinterließ zahlreiche Schäden im Braunauer Stadtgebiet. Weil die Aufräumarbeiten noch einige Zeit andauern werden, bleiben folgende Wege und Bereiche bis auf weiteres gesperrt: Die Kneipp-Anlage im städtischen Augut, die Spielplätze in der Mattigsenke, der Wengerstraße und der Plasserstraße sowie der Weg Enknachleiten von der Talstraße bis zum Schießstand Bleiche, der Enknachweg hinter dem Ranshofner Sportplatz, der Inntrepplweg von der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die FF Tarsdorf rückte mit drei Fahrzeugen aus. Das LFB-A2 war eines davon. (Symbolfoto)

Windbruch im Weilhartsforst

Aufgrund der extremen Sturmböen in den Abendstunden des 18.August wurde die FF Tarsdorf mittels Pager in den Weilhartsforst zum Freimachen der Verkehrswege alarmiert. Im Wald mussten wir mehrere Bäume von der Straße entfernen um den eingeschlossenen KFZ die Weiterfahrt zu ermöglichen. Ebenso übernahmen wir die Verkehrsregelung. Nachdem wir unser Einsatzgebiet abgearbeitet hatten fuhren wir noch ins Gemeindegebiet Hochburg/Ach um die dortigen Einsatzkräfte zu unterstützen. Wir rückten mit dem...

  • Braunau
  • Christian Wenger
Im Schloss Puchheim wurde eine Blutbuche zerstört.
7

Sturmnacht in Oberösterreich: Mehr als 1.000 Einsätze

OÖ (ju). Schwere Unwetter zogen in der vergangenen Nacht eine Spur der Verwüstung durch Oberösterreich. Besonders tragisch endete ein Zeltfest in St. Johann am Walde, wo zwei Menschen starben und zahlreiche weitere Personen teilweise schwer verletzt werden. Mehr dazu hier: Sturm: Zwei Tote bei Zeltfest in St. Johann am Walde. Laut Landesfeuerwehrkommando rund 500 Feuerwehren zu mehr als 1.000 Einsätzen alarmiert. Dächer waren abgedeckt worden, umgestürzte Bäume blockierten zahlreiche...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.