Alles zum Thema Sturmschäden

Beiträge zum Thema Sturmschäden

Lokales
Holzarbeiten beschäftigen die Waldbesitzer Jahr für Jahr. Nach Stürmen ist besonders viel zu tun.
2 Bilder

Unser Wald
Sturmschäden im Bezirk hielten sich in Grenzen

AUSSERFERN (rei). Die Bilder der Sturmschäden, von denen viele Teile Europas betroffen sind, haben sicher viele von uns in den Köpfen. Die Schäden sind unterschiedlich verteilt. Italien, Deutschland, Tschechien, aber auch Teile Österreichs, speziell der Süden, waren besonders betroffen. "Wir sind da vergleichsweise wirklich gut davon gekommen", sagt DI Josef Walch. Er leitet die Bezirksforstinspektionen im Bezirk Reutte. Mit dem Geschehen und der aktuellen Situation in unseren Wäldern kennt...

  • 08.01.19
Lokales
 In Folge des Föhnsturms wurden in Tirol in Summe 1.300 Hektar Wald schwer geschädigt. Die Schäden belaufen sich landesweit auf 27 Millionen Euro.

Sturmschäden
Schäden durch Föhn belasten Tiroler Wälder

TIROL. Wieder einmal brachten die Föhnstürme in Tirol hohe Schäden mit sich. Besonders die Wälder waren betroffen. 1.300 Hektar Wald sind laut LHStv Geisler zerstört. 1,5 Millionen Bäume wären für eine Aufforstung notwendig.  Am schwersten betroffen: OsttirolDie Osttiroler Wälder wurden durch den Föhnsturm am schwersten beschädigt. Hier findet man auf einer Fläche von 1.000 Hektar rund 400.000 Kubikmeter Schadholz.  Auch die Regionen Tux sowie Wipp- und Geschnitztal sind betroffen. Hier...

  • 08.11.18
Lokales
Bäume waren auf das bäuerliche Anwesen in Häselgehr gestürzt.
5 Bilder

Bäume stürzten auf Bauernhaus

Sachschaden durch entwurzelte Bäume in Häselgehr HÄSELGEHR. Am Mittwoch, 17.01.2018, gegen 21.40 Uhr wurden durch starken Wind im Ortsgebiet von Häselgehr mehrere Bäume entwurzelt, welche in der Folge auf das Haus- und Garagendach eines angrenzenden Bauernhauses stürzten und dieses beschädigten. Personen wurden nicht verletzt. Mit den Aufräumungsarbeiten wurde am Donnerstag in der Frühe begonnen.

  • 18.01.18
Lokales
Umgestürzte Bäume an der Gramaiser Straße.
4 Bilder

Spur der Verwüstung im Außerfern

AUSSERFERN (eha). Sturmtief Burglind ist über Tirol gezogen und hat für Gebäudeschäden und Straßensperren im Bezirk Reutte gesorgt. Im Tannheimer Tal wurden mehrere Bäume umgerissen und Hausdächer abgedeckt. Durch die umgefallenen Bäume mussten die B 199 sowie eine Gemeindestraße kurzzeitig gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Zöblen konnte die Bäume jedoch innerhalb kurzer Zeit wieder entfernen. Bei einem Haus wurde der Kamin, das Blechdach und etliche Dachplatten heruntergerissen. Kurz...

  • 04.01.18
Lokales
Zahlreiche Sturmschäden in Tirol.

Föhnsturm mit bis zu 170 km/h in Tirol

Am Samstag erreichte der Föhnsturm Spitzen von bis zu 170 km/h. Dächer wurden abgedeckt und Bäume umgeknickt. TIROL. Am Samstag, 4. März kam es zum ersten großen Föhnereignis des heurigen Jahres. Teilweise wurden Böen in Orkanstärkge gemessen. Auf der Zugspitze wurden Böen von bis zu 170 km/h gemessen - das ist die zweithöchste Windstärke Österreichs an diesem Tag. Sturmtief brachte Sturmföhn Die Windgeschwindigkeit auf der Zugspitze betrug 170 km/h und am Patscherkofel 162 km/h....

  • 06.03.17
  •  1