Sturmtief Sabine

Beiträge zum Thema Sturmtief Sabine

Lokales
Zwischen Linz-Urfahr und Rottenegg ist Normalbetrieb auf der Mühlkreisbahn.

Sturmtief "Sabine"
UPDATE: Sperre der Mühlkreisbahn zwischen Rottenegg und Aigen bis Mittwoch 14 Uhr

Aufgrund umfangreicher Aufräumungsarbeiten musste die Sperre der Mühlkreisbahn zwischen Rottenegg und Aigen/Schlägl bis Mittwoch, 12. Februar, 14 Uhr verlängert werden. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Auch die Summerauerbahn zwischen Freistadt und Summerau bleibt wegen Aufräumungsarbeiten und beschädigter Oberleitungen bis voraussichtlich 14. Februar, 14 Uhr gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Ursprünglicher Bericht  URFAHR-UMGEBUNG/ROHRBACH. Aufgrund des...

  • 10.02.20
Lokales
6 Bilder

Orkan
Sturmtief "Sabine" fegte über Urfahr-Umgebung

URFAHR-UMGEBUNG. Kurz nach 9 Uhr zog der Sturm über den Bezirk hinweg. In den Gemeinden Vorderweißenbach, Herzogsdorf, Oberneukirchen, Reichenthal, Schenkenfelden, Bad Leonfelden, Zwettl, Eidenberg, St. Gotthard, Altenberg, Gallneukirchen, Lichtenberg und Alberndorf waren am Vormittag zahlreiche Feuerwehren im Einsatz um umgestürzte Bäume die die Straßen blockierten zu beseitigen. Am heftigsten wütete der Sturm in Vorderweißenbach. Die Böhmerwald Bundesstraße (B 38) musste kurzzeitig gesperrt...

  • 10.02.20
Lokales
Achtung! Sturmtief Sabine erreicht Oberösterreich.

Windspitzen von über 100 km/h
Montag und Dienstag werden stürmisch in OÖ

OÖ. Oberösterreich stehen zwei stürmische Tage bevor: Bereits in den Vormittagsstunden des heutigen Montags erreicht das Sturmtief Sabine das nördliche Innviertel im Raum Schärding. Man habe dort bereits jetzt Windspitzen von mehr als 100 km/h gemessen, so Meteorologe Michael Backmann von Blue Sky Wetteranalysen. Laut aktuellen Wettermodellen dürfte der Norden Oberösterreichs und speziell das Mühlviertel am stärksten vom Sturmtief erwischt werden. Zudem ist in exponierten Lagen weiter...

  • 10.02.20
Lokales
Viel Straßen in Oberösterreich sind durch umgestürzte Bäume blockiert.

Höchste Warnstufe
Feuerwehr und Straßenmeistereien im Dauereinsatz

Für satte Windgeschwindigkeiten mit Spitzen von 100 km/h und darüber sorgt aktuell Sturmtief Sabine. Deshalb wurde die höchste von vier Warnstufen ausgerufen. OÖ. Die Extreme in Oberösterreich werden bis zum frühen Nachmittag andauern. Aufgrund dieser Witterungen kommt es zu einigen Einschränkungen in der Mobilität. Die aktuellen Straßensperren betreffen hauptsächlich das Inn- und Mühlviertel. Hier sind die Straßenmeistereien im Dauereinsatz um die Verbindungswege wieder behinderungsfrei...

  • 10.02.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.