SV Lankowitz

Beiträge zum Thema SV Lankowitz

Sport
Jubel, Trubel, Heiterkeit bei der zweiten Mannschaft des ASK Köflach

Fußball-Unterhaus
Grandiose Aufholjagd der Södinger Kicker

Eines gleich vorweg. Nur in der 1. Klasse West gab es Siege für die Klubs aus dem Bezirk Voitsberg, sonst sucht man vergebens nach drei Punkten. In der Oberliga muss man die Moral des ASK Mochart Köflach loben, denn gegen Gabersdorf geriet man nach 18 Minuten mit 0:2 in Rückstand. Doch Fuchs aus einem Elfmeter und Sidar drehten die Partie noch halbwegs und so entführten die Köflacher einen Punkt aus der Südsteiermark. Die Köflacher liegen nun hinter Frohnleiten an zweiter Stelle. Der Atus...

  • 16.09.19
Sport
Die Damen und Herren des SV Lankowitz. Die Herren mussten sich Bärnbach geschlagen geben.

WOCHE Steirercup
Bärnbach und Köflach siegten in den Derbys

Die "Kleinen" probten in der dritten Runde des WOCHE Steirercups den Aufstand, allerdings ließen sich die "Goliaths" davon nicht beirren. Der Atus Sadiki Bau Bärnbach kämpfte die aufopfernd kämpfenden Lankowitzer mit 5:2 nieder, die bis zur 62. Minute ein 1:1 hielten. Daniel Oswald hatte den Rückstand durch Florian Trost rasch ausgeglichen. Ein Doppelpack von Dominik Maschutznig (62., 65.) und ein Treffer von Patrick Hausegger (72.) entschieden die Partie. Philipp Hiebler (82.) bzw. Michael...

  • 12.08.19
Sport
Der SV Ligist und der SV Lankowitz haben in der letzten Runde "Matchball" auf den Meistertitel.

Fußball-Klassen
Spannung pur in der Gebietsliga und 1. Klasse

Die Entscheidung um den Meistertitel in der Gebietsliga West und 1. Klasse West fällt am kommenden Samstag in der allerletzten Runde, denn in beiden Ligen gibt es ein punktegleiches Kopf-an-Kopf-Rennen. Ligist hat "Matchball" Beim letzten Heimspiel der Saison ließ Tabellenführer FC Union Ligist nichts anbrennen und besiegte Stainz durch Tore von Reinbacher, Scheiber (2) und Krasser mit 4:1. Da der punktegleiche Verfolger Dobl gegen Preding 3:0 gewann, entscheidet die letzte Runde um den...

  • 11.06.19
Sport
Große Siegesfeier des Atus Sadiki Bau Bärnbach nach dem 5:0 über Pölfing-Brunn.

Weststeirischer Fußball
Bärnbach fehlen nur noch zwei Siege auf den Titel

Der Atus Sadiki Bau Bärnbach steht mit eineinhalb Beinen in der Oberliga. Die Bärnbacher schossen am Wochenende durch Tore von Hausegger (2), Weissenberger, Nemetz und Trost Pölfing-Brunn mit 5:0 aus dem eigenen Stadion und haben nun schon sieben Punkte Vorsprung, weil Verfolger Groß St. Florian in Kaindorf umfiel. Vier Runden vor Schluss hat Bärnbach schon sieben Punkte Vorsprung, mit zwei Siegen sind die Weststeirer nicht mehr einholbar. Keine Oberliga-Punkte Ein Blick zur Oberliga. Dort...

  • 20.05.19
Sport
Bärnbach und Lankowitz führen in ihren Klassen, Ligist und Stallhofen sind Zweite.

Fußball-Unterhaus
Sechs Punkte Vorsprung für Bärnbach

Mehr Licht als Schatten im weststeirischen Fußball. Der USV Draxler Mooskirchen eroberte in der Oberliga beim Zweitplatzierten Rein mit dem 1:1 überraschend einen Zähler, die Schlussphase war mit zwei Toren in der Nachspielzeit turbulent. Trotzdem fehlen drei Punkte auf das "rettende Ufer" auf Platz zwölf, am Freitag kommt es zum "direkten Duell" in Mooskirchen mit Gratkorn um diesen Rang. Siegestor im Finish Der Atus Sadiki Bau Bärnbach rückt dem Meistertitel in der Unterliga immer näher....

  • 13.05.19
Sport
Das Leder rollt. In den meisten Ligen sind noch sechs Runden zu spielen. Einige Weststeirer-Klubs haben noch Titelchancen.

Fußball-Unterhaus
Bärnbach macht einen Riesenschritt in Richtung Titel

Abstiegskampf pur in der Oberliga Mitte für den USV Draxler Mooskirchen. Mit dem 3:0-Heimsieg über Titelanwärter Gössendorf gelang den Weststeirern aber eine kleine Sensation. Lang, Fuchs und Sidar trafen für die Mooskirchner, die aber nach wie vor an vorletzter Stelle liegen. Bärnbach spielt souverän In der Unterliga West bleibt Sadiki Bau Bärnbach das Maß aller Dinge. Mit dem 3:0-Sieg in Tillmitsch führen die Bärnbacher sechs Runden vor Schluss mit vier Punkten Vorsprung, da Verfolger...

  • 06.05.19
Sport
Gerald Strafner war mit der Darbietung seiner Kicker überhaupt nicht glücklich.

ASK Voitsberg
"Wir waren viel zu naiv!"

Au weia! Da kam mit dem SV Gnas ein angeschlagener Gegner - im Frühjahr erst zwei Punkte - zum ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg, da führten die Voitsberger nach fünf Minuten mit 2:0 und verloren trotzdem noch mit 3:5. Trainer Gerald Strafner konnte nach dem Match nur zerknirscht feststellen: "Wir waren viel zu naiv!" Dabei ging Strafners Matchplan voll auf, denn in den ersten zehn Minuten wollte Voitsberg die Oststeirer niederpressen. "Wir hatten sogar noch weitere Chancen und das Match voll...

  • 15.04.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.