Deine Rechnung kann dir in diesem Jahr einen 400€ Gutschein einbringen.
Aktion 2

"Wir kaufen daheim!"
Heimische Wirtschaft unterstützen, zu Weihnachten online shoppen & gewinnen

Statt beim Online-Giganten zu bestellen, können die Niederösterreicher heuer ein Zeichen setzen und ihre Weihnachtsgeschenke so gut es geht direkt vor Ort kaufen. Die Bezirksblätter widmen sich bis Weihnachten intensiv den Vorteilen des „Shoppens daheim“ und haben eine Liste mit Unternehmen zusammengestellt, die einen Online-Shop haben.  NIEDERÖSTERREICH. Der erneute Lockdown war für die Niederösterreichischen Händler so kurz vor Weihnachten ein schwerer Schlag. Um die regionalen Anbieter...

Sylvia S - Meine Fotowalks

Beiträge zum Thema Sylvia S - Meine Fotowalks

Nach einem Originalmodel aus dem Nachlaß von Viktor Tilgner entstand dieser Froschbrunnen am Karlsplatz.
33 20 2

Beide werden häufig "Tilgnerbrunnen" genannt
jedoch nur einer davon ist vom Künstler persönlich, der andere entstand posthum

Viktor Oskar Tilgner (1844 -1896) war ein österreichischer Bildhauer und Porträtist. Er ist der Hauptvertreter des Neobarock innerhalb der Plastik der Wiener Ringstraße. Dieser Froschbrunnen (tw. auch Tilgnerbrunnen genannt) ist ein Brunnen im Resselpark am Karlsplatz im 4. Bezirk in Wien. 1902 zur Erinnerung an den Bildhauer Viktor Tilgner anhand eines aus seinem Nachlass stammenden Originalmodells errichtet und steht heute unter Denkmalschutz. Im Zentrum der Granit-Brunnenschale befindet...

  • Wien
  • Wieden
  • Sylvia S.
Es herrschte Reger Andrang, sehr viele wollten mit dieser entzückenden Sondertramway fahren.
21 13 3

Alle Jahre wieder, auch dieses Jahr
entzückt der Manner Christkindl-Sonderzug

Auch in diesem Jahr ist der Manner Chirstkindl-Sonderzug wieder zu sehen und erfreut die Mitfahrer als auch jene die ihn vorbeifahren sehen auf seiner Route vom Otto Wagner-Stadtbahn-Pavillon am Karlsplatz, Ring und Kai. Der Manner Christkindl-Sonderzug fährt an den Adventwochenenden (Samstag und Sonntag) nachmittags. Die Fahrten sind gratis, Reservierungen gibt es keine, die Fahrgastaufnahme erfolgt der Reihe nach, wer er als erster kommt ... Über die genauen Uhrzeiten und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia S.
Die Grüne Welle hilft mit und läßt vom vorbei rauschenden Verkehr nur mehr Lichtstreifen übrig vorbei beim schön beleuchteten Musikverein.
24 15 6

Adventrundgang
am Karlsplatz

Nachdem ich in diesem Jahr beschloss, eher das Umfeld der Adventmärkte zu erkunden, anstatt mich ins dichte Gedränge zu zwängen, durfte natürlich auch der Advent(Kunst)markt am Karlsplatz nicht fehlen. Insbesondere, da ich ihn einige Jahre ausgelassen hatte. Meinen "Außenherum"-Gang habe ich nicht bereut, als ich die Menschenmassen sah, die sich dicht an dicht zwischen den Standeln durchbewegten. Es hat schon etwas Angenehmes an sich, alles von etwas außerhalb zu betrachten.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia S.
Zwischen parkenden Autos hatte ich ein freies Platzerl gefunden um mich samt Stativ zu positionieren :-)). Der Andrang war groß und von hier aus strömten die Besucher in alle Richtungen.
16 12 5

Mittelalterlicher Adventmarkt
beim Heeresgeschichtlichen Museum

Auch heuer findet beim Heeresgeschichtlichen Museum im Wiener Arsenal ein Mittelalterlicher Adventmarkt statt und bietet den Besuchern ein umfangreiches Programm in jeder Hinsicht. Ich unternahm gestern nur einen äußerst kurzen Rundgang außen herum, da Wind und Regen zunehmend stärker wurden. Für alle Interessierten: Der Mittelalter-Adventmarkt findet noch heute und morgen (1.12.2019) statt. Näheres zum Veranstaltungsprogramm und zu den Öffnungszeiten findet man auf der Website des HGM....

  • Wien
  • Landstraße
  • Sylvia S.
30 15 3

Palmenhaus Schönbrunn
Kunstvolle Wendeltreppe

Ein besonderer Blickfang im Palmenhaus ist diese wunderschöne weiße Wendeltreppe. Sie führt in die Galerie hinauf. Der Zutritt  für Besucher ist allerdings verboten. Diese Treppe entzückt mich bei jedem meiner Aufenthalte dort immer wieder neu. Sämtliche Fotos ©Sylvia S., Aus meiner Reihe "Wien in schwarz-weiß"

  • Wien
  • Hietzing
  • Sylvia S.
Elegante Weihnachtssterne in blassrosa und weiss.
22 9 15

Wenn's draußen regnet
Geh ich ins große Palmenhaus in Schönbrunn :)

Das Schönbrunner Palmenhaus ist das letzte und größte seiner Art auf dem europäischen Kontinent. Auf einer Länge von 111 m, Breite 28 m,  Höhe: 25 m,  einer Grundfläche von 2.500 m² sowie einer Glasfläche 4.900 m², bestehend aus 45.000 Glasscheiben befinden sich drei Klimazonen - Kalthaus im Norden, ein temperiertes im Mittelpavillon und  das Tropenhaus im Süden. Auch jetzt in der Jahreszeit, in der man in freier Natur kaum noch Blühendes vorfindet, kann man so manche Blütenschönheiten im...

  • Wien
  • Hietzing
  • Sylvia S.
22 15 17

Erhellende Momente ..
... bei einem Stadtparkspaziergang

Und wieder ist meine Fototour eher eine frühnächtliche Runde geworden. Das liegt nicht etwa daran, dass ich jetzt die Nachtfotografie plötzlich und unerwartet zu meinem Hauptinteresse auserkoren hätte.  Als Hobbyfotografin faszinieren mich seit jeher alle Bereiche der Fotografie, welche ich, je nach dem wie es meine Zeit zuläßt, verfolge. In der dunklen Jahreszeit ist es eben so, man geht nachmittags weg und unweigerlich und sehr rasch befindet man sich mitten in der Abendbeleuchtung wieder -...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia S.
Blick zum schön beleuchteten Kirchturm der Salvatorianer Kirche am Salvatorianer Platz in Favoriten.
20 11 5

Über diese Brück sollte man gehen :-)
Über die Schrägseilbrücke zur Salvatorianerkirche

Die Salvatorianerkirche zu den heiligen Aposteln ist die römisch-katholische Pfarrkirche der Pfarre Christus am Wienerberg im 10. Bezirk (Bezirksteil Inzersdorf). Der Orden der Salvatorianer, der seit 1892 in Favoriten wirkte, hatte Pläne für eine große Kirche an der Laxenburger Straße. Als erster Schritt dazu wurde ein kleines Kloster und eine Notkirche errichtet, die etwas abseits der Straße lagen. Da es aber zu dem geplanten großen Kirchenbau nicht kam, blieb der Salvatorianerplatz in...

  • Wien
  • Favoriten
  • Sylvia S.
26 17 9

Zur "blauen Stunde" am Wilhelminenberg
Das Lehrbuch sagt "nein", ich sage "ja"

Nun, wenn ich erzähle, ich wollte tolle Aufnahmen zur blauen Stunde machen, doch das Wetter war tagsüber schon finster und sehr stürmisch, am Horizont sah es zur blauen Stunde nebelig aus, - dann würde wohl jedes Lehrbuch sagen: "nein so geht es aber nicht. Du brauchst einen klaren Himmel, windstilles Wetter, damit das Stativ nicht wackelt und welche Sonne sollte zur blauen Stunde untergehen, wenn sie den ganzen Tag nicht erschien? So gesehen, hatte ich also bewußt den falschen Zeitpunkt...

  • Wien
  • Ottakring
  • Sylvia S.
Die Spinnerin am Kreuz
23 11

"Sagenhaft" Schönes bei Nacht in Favoriten :-)
Die Spinnerin am Kreuz

Die Spinnerin am Kreuz ist ein altes Wahrzeichen im gotischen Stil, an das sich viele Sagen knüpfen. Erwiesen ist, dass hier schon vor 1446 ein "steinernes Kreuz" stand; es kann weder die Grenze des Wiener Burgfrieds (der nicht bis hierher reichte) noch jene des Wiener Landgerichtssprengels (der sich weiter nach Süden ausdehnte) markiert haben. Vermutungen, wonach Herzog Leopold III. die Säule 1375 als Dank für die geglückte Länderteilung mit seinem Bruder Albrecht III. habe errichten...

  • Wien
  • Favoriten
  • Sylvia S.
18 11 3

Historische Architektur
Einst wichtige Trinkwasserversorgung - heute Favoritner Wahrzeichen

Auf der Kuppe des Wienerberges in Wien-Favoriten steht ein Wahrzeichen Favoritens - der Wasserturm. Er ist eines der markantesten Bauwerke im Stil des industriellen Historismus. Dieser Wasserturm wurde 1898/99 errichtet und versorgte die hoch gelegenen Gebiete des 10. und 12. Bezirks mit Trinkwasser. Diese Aufgabe übernahm wenige Jahre später die II. Wiener Hochquellenleitung, die 1910 in Betrieb genommen wurde. Ab dieser Zeit war der Turm nur fallweise in Betrieb, etwa wenn die II....

  • Wien
  • Favoriten
  • Sylvia S.
Der Donaukanal vom Nussdorfer Sporn bis zur Ostbahnbrücke in Simmering ist u.a. auch ein beliebtes Fischereirevier in Wien. Die Fischvielfalt umfaßt
Karpfen, Hecht, Wels, Zander, Barbe, Barsch, Nase, Aal, Aitel, Brachse, Laube, Rotauge, Rotfeder, Aalrutte, Schleie, Schied, diverse Weißfischarten. Vereinzelt entdeckt man noch die liebevoll errichteten Fischerhütten, die eine Idylle für sich bieten.
24 20 16

Zwischen Albern und Donaukanal
Neu Albern

Neu Albern  schien auf Stadtplänen um 1900 noch nicht auf, 1930 war es auf dem Wiener Stadtplan bereits als Siedlung verzeichnet und befindet sich zwischen Albern und Donaukanal. Es ist genau wie Albern seit 1938 Teil des Wiener Stadtgebietes und ist der dem Donaukanal nächstgelegene Teil des Simmeringer Bezirksteils Albern östlich der Donauländebahn. 1999 wurde vom Gemeinderatsausschuss für Kultur eine Nebenstraße von der Alberner Hafenzufahrtsstraße nach Südwesten zur Fuchsbodengasse mit dem...

  • Wien
  • Simmering
  • Sylvia S.
23 19 4

Dreh dich noch einmal um
Eine Zufallsentdeckung

Bei einer meiner Fototouren entdeckte ich diesen Lost Place - mehr oder weniger zufällig, denn eigentlich hatte ich schon zusammengepackt und befand mich am Rückweg zur Heimfahrt. Ich hatte die Sonne im Rücken und drehte mich nochmals für einen Blick zurück um. Da strahlte plötzlich in dichten "Urwaldgehölz" die Nachmittagsonne so intensiv hervor, dass ich den Sonnenstern schon mit freien Auge sehen konnte. Ein genauerer Blick ergab, dass die Sonne hinter einer Brandruine durchs fehlende Dach...

  • Wien
  • Simmering
  • Sylvia S.
Von der Brücke aus sehe ich in der Ferne eine Schwanenfamilie. An der Stelle, wo sie sich befindet ist es allerdings nicht zugänglich genug um näher ranzukommen und das Megatele hab ich auch nicht mitgeschleppt, nur Weitwinkel und mittleres... 70-300 ist zwar weit, aber manchmal doch viel zu kurz 😀.
37 19 14

"Eintauchen in Wiens Naturoasen"
Nicht immer muss man sich auf Wettervorhersagen einlassen ;)

Die Wettervorhersage für den gestrigen Tag war ja nicht gerade verlockend mit starkem Wind, düster und regnerisch. Der Blick aus dem Fenster war sehr abwechslungsreich, bot sich mal strahlend sonnig, um gleich wieder Gewitterstimmung Platz zu machen. Na was nun, wo bleibt das total miese Wetter? Soll ich eine Fototour machen oder nicht? Das ständige Hin und Her war nervig und so entschloss ich mich, nicht auf die Wettervorhersage zu wetten und meinem Gusto auf eine Fototour nachzugeben.  Mit...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sylvia S.
Blick vom Spazierweg entlang des Rückhaltebeckens bzw. des Wienflusses zur Wallfahrtskirche Mariabrunn samt dem angebauten Klostergebäude, in dem sich seit der Auflassung dieses Klosterstandortes das Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft des Landwirtschaftsministeriums befindet. Um zur Vorderseite der Kirche zu gelangen, ist es allerdings erforderlich den Weg bis zur Badgasse weiterzugehen um zur Hauptstraße zu gelangen.
22 14 6

Wallfahrtskirche Maria Brunn
Bin zwar kein Marienkäferl und geflogen bin ich auch nicht und doch war ich schnell dort :-)

In meinem Beitrag zum Rückhaltebecken Auhof/Wolf in der Au saht ihr ja schon in einer Aufnahme, dass man vom Brückenweg bis zur Kirche Maria Brunn sieht. Und so erstreckte sich meine Fototour auch bis dahin. Die Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariabrunn ist eine barocke römisch-katholische Pfarrkirche in Hadersdorf, in Wien-Penzing. Das Kirchengebäude ist mit dem ehemaligen Kloster Mariabrunn baulich verbunden. Mariabrunn ist der Legende nach der älteste unter den Wallfahrtsorten der näheren...

  • Wien
  • Penzing
  • Sylvia S.
Malerisch versinkt alles was an Großstadtgewusel erinnern könnte in dieser wilden Natur, die von niemandem zerstört werden kann, Erlaubt ist schauen und genießen, aber nicht das betreten.
18 14 25

Rückhaltebecken Auhof - ein Naturgenuss
Wenn's stürmt beim Biotop ...

... dann ist das kein Grund mich vom Fotografieren abhalten zu lassen :-). So begab ich mich gestern bei äußerst stürmischen Wetter zum Rückhaltebecken Auhof. Abseits des eigentlichen Zwecks und Nutzens des Rückhaltebeckens kann man dort so richtig die Seele baumeln lassen und den Blick in einer wahren Naturoase versinken lassen. Den ersten Teil von meiner gestrigen Runde darf ich Euch in diesem Beitrag heute zeigen.  Die Rückhaltebecken Auhof liegen an der Grenze zwischen dem 13. und 14....

  • Wien
  • Hietzing
  • Sylvia S.
Blick auf den wunderbaren Brunnen (Entstehungszeit 1882-1886), den einst Viktor Tilgner schuf und einen Putto mit Wasserfontänen speiendem Krokodil zeigt.
30 19 17

Mehr als nur ein Naherholungsgebiet, das ist ein Naturschutzgebiet - Lainzer Tiergarten
Hermesvilla

Wie man Urlaub verbringen möchte ist ja äußerst individuell und wie bei allem unterscheiden sich auch hier die Geschmäcker gravierend. Was dem einen Fernreisen bzw. Fernflüge sind, das ist für den anderen der Schrebergarten, Balkonien, eine Schiffsreise, etc... Für meine Person ist mir schon seit langem klar, ich vermisse keine Fernreisen und dass das auch dem Klimaschutz dienlich ist, macht doppelt froh.  Wien ist so toll, dass andere viel Geld dafür ausgeben, um hier ihren Urlaub zu...

  • Wien
  • Hietzing
  • Sylvia S.
41 24 4

Uhren in Wien
Uhren spielten im Wiener Stadtbild schon immer eine wesentliche Rolle.

Seien es die Würfeluhren, Turmuhren oder Spezialuhren, Kunstuhren, wie die Ankeruhr, oder die früheren Wetterstationen wie im Stadtpark, Rathauspark, Uhrturm im Gänsehäufel-Bad, etc. Ein als Turmuhr bezeichnetes "Bauwerk" befindet sich im Kurpark Oberlaa. Diese Turmuhr/Kunstuhr wurde vom Wiener Bildhauer Stephan Pral (1928 bis 1987), anläßlich der WIG 1974 angefertigt. Das ZIfferblatt wurde von der Firma Gefat gefertigt und diente mit dem Läutwerk aus zwei Glocken der Zeitankündigung....

  • Wien
  • Favoriten
  • Sylvia S.
Die zuständigen Gärtner sind schon fleissig mit der Frühjahrsbepflanzung und teile davon sind auch schon fertig, einfach herrlich, blühende Magnolien und wunderschöne Tulpenbeete. Dieser Teil des Kurparks Oberlaa trägt die Bezeichnung "Kurgarten".
47 25 18

Naherholung in Wien
Frühlingsspaziergang durch den Kurpark Oberlaa

Auch in Favoriten ist der Frühling gut angekommen. Da ist es eine Freude, den nunmehr verkehrstechnisch aufgrund der tollen verlängerten U1-Strecke sehr gut erreichbaren Kurpark Oberlaa aufzusuchen und die ersten Frühlingsboten und die herrliche Natur zu genießen. Der Kurpark Oberlaa entstand auf dem Gebiet der seinerzeitigen Wiener Internationalen Gartenschau 1974, am Südosthang des Laaer Berges bei Oberlaa. Seine Fläche beträgt rund 860.000 m². Gartenbaudenkmale, Wegsysteme und künstliche...

  • Wien
  • Favoriten
  • Sylvia S.
Auch im Donaupark blühen schon die Magnolien- und Zierbäumchen.
37 19 11

Naherholung in Wien
Auf den Spuren der WIG 1964 - Donaupark

Vor 1960 befand sich zwischen Teilen des Gebietes zwischen Wagramer Straße, Siedlung Bruckhaufen, Arbeiterstrandbadstraße und Hubertusdamm im 22.Bezirk eine Mülldeponie. Nach einer Sanierung der Mülldeponie wurde hier anlässlich der Wiener Internationalen Gartenschau 1964-WIG 1964 eine herrliche Parkanlage errichtet. Die WIG 1964 gab Einsicht in den österreichischen und internationalen Gartenbau und bestand im wesentlichen aus sechs Hauptschauen. Zehn Nationen zeigten im Freiland zeigten...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sylvia S.
©Sylvia S., Aus meiner Reihe "Meine Stadtspaziergänge-Urlaub in der Heimatstadt" Wunderbares altes Stiegenhaus im Figarohaus
20 12 3

Figarohaus
Bewundernswerte alte Stiegenhäuser verströmen immer wieder nostalgisches Flair

Das Figarohaus wurde urkundlich erstmals 1349 erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es oftmals umgebaut. Ebenso erfolgten etliche Besitzerwechsel. 1749 wurde es durch Hofstukkateur Alberto Camesina erworben. 1806 wiederum wurde es von  Johann Baptist Ritter von Lampi (der Jüngere) und Franz Ritter von Lampi, gekauft, um nur einige zu nennen. Damals befand sich in dem Haus auch eine Gastwirtschaft mit Mozartstüberl. Dieses Gebäude blieb bis auf Glas- u. Splitterschäden und sonstige...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia S.
Wenn man über die herrliche Obstwiese hinaufsieht, ist der Eindruck ja noch einigermaßen gut. Warum man allerdings in eine halb verfallene Ruine an einer Gebäudeseite neue Fenster anbrachte bleibt aus wirtschaftlicher Sicht fraglich, wenn sich sonst außer Verfall nichts tut.
Foto: ©Sylvia S.
44 5 8

Denkmalschutz
Was wird nun aus der denkmalgeschützten Ruinen Villa (Forst Villa) im Dehnepark?

Der Dehnepark Der Dehnepark ist eine naturparkartige Parkanlage in Wien-Penzing mit einer Fläche von 50.000m² und ist ein Teil des Wienerwaldes.Er liegt einerseits am Osthang des Satzberges und andererseits an den Hängen der Steinhofgründe. 1791 wurde der Dehnepark als Landschaftspark der Fürstin Paar, geborene Liechtenstein, im Wienerwald angelegt. Ursprüngliche Konzeption als englischer Landschaftsgarten -Durch verschiedene Bauten – wie Tempelchen, Pavillons, Grotten – und Gebäude...

  • Wien
  • Penzing
  • Sylvia S.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.