.

Syrien

Beiträge zum Thema Syrien

Als syrischer Flüchtling kam Tamim Fattal nach Österreich. Heute ist er ein bekannter Schauspieler.
1 5

Flüchtlingsgeschichte
Von Aleppo in das Theater in der Josefstadt

Die Geschichte eines syrischen Flüchtlings, der im Theater in der Josefstadt ein neues Zuhause gefunden hat. (ds). Tamim Fattal, bekannt aus dem Theaterstück "Die Migrantigen", kam 2016 als syrischer Flüchtling nach Wien. Schon in Aleppo führte er als Straßenkünstler selbst geschriebene Stücke auf. In Österreich schaffte er den Aufstieg auf die große Bühne in der Josefstadt. Die bz hat Fattal einen Tag lang begleitet, um einen Einblick in die Arbeit hinter der Bühne zu bekommen. "Ich wollte...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery besuchte Alkassem an seiner Arbeitsstätte.
3 2

Auszeichnung für Frisör-Lehrling aus Syrien

Mazen Alkassem war Profi-Frisör in Syrien. In Wien versuchte er einen Neustart – mit Erfolg. MARGARETEN. Perfekt gestutzter Vollbart, Trendfrisur und ein breites Lachen im Gesicht: Die Kunden lieben Mazen Alkassem, Frisörlehrling bei Frisör Pranz in Margareten. Seine schwere Vergangenheit sieht man ihm nicht an. Der Vater im Krieg verstorben, sein Schwager in Haft, Flucht nach Österreich, Flüchtlingslager Traiskirchen, Job- und Wohnungssuche und als einziger Mann in der Familie für vier...

  • Wien
  • Margareten
  • Yvonne Brandstetter
Hisham Hawat betreibt in der Thaliastraße einen Süßwarenladen, der die Herzen von Naschkatzen höher schlagen lässt.
4

Taybat: Süßes wie aus tausend und einer Nacht

Hisham Hawat verkauft in seinem Geschäft "Taybat" das Beste, das Syrien an Naschereien zu bieten hat. OTTAKRING. Nicht nur seine Landsleute schätzen das Geschäft in der Thaliastraße. "Ich wollte etwas aus meiner Heimat nach Österreich bringen", erzählt Hisham Hawat. "Es gab bislang in Österreich bei Süßigkeiten nicht die Qualität, die ich aus Syrien kenne." Das wollte er ändern, denn die Syrer gelten als Meister der arabischen Zuckerbäckerei. Zuerst hat er Proben importiert und sie Freunden zum...

  • Wien
  • Ottakring
  • Sabine Ivankovits
Luna Al-Mousli hat mit ihren Kindheitserinnerungen an Damaskus den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis gewonnen.
3

Schwimmunterricht für Frösche und Bilder von Assad: Eine Kindheit in Damaskus

Luna Al-Mousli hat mit ihrem Werk "Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus" den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2017 gewonnen. PENZING. Fast hätte Luna Al-Mousli gar nicht mitbekommen, dass sie zu den Preisträgern zählt. "Es ist da wohl was schiefgegangen. Ich hätte einen Brief bekommen sollen, der aber nie angekommen ist. Und dann kam ein Mail, das an die Preisträger des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises gerichtet war. Die wollten irgendwelche Sachen von...

  • Wien
  • Penzing
  • Sabine Ivankovits

Videos: Tag der offenen Tür

Das "Senf oder Ketchup?"-Interview mit Fadi Merza wird am Freitag, den 4.11., um 19 Uhr auf W24 ausgestrahlt.
1 14

Fadi Merza: "Meine Nase bleibt genau so!" (mit Video)

Thaiboxer Fadi Merza über sein Heimatland Syrien, seinen größten Kampf und sein größtes Glück. Zum bz-Interview am Würstelstand kommt der ehemalige Box-Champion Fadi Merza mit großem Hunger und bestellt sich eine Käsekrainer. "Ich habe mich schon den ganzen Tag darauf gefreut. Ein bisschen sündigen schadet doch nie", sagt Merza. Mit wehmütigen Blicken verfolgt der 38-Jährige derzeit die Situation in seinem Heimatland Syrien. "Als ich mit elf Jahren von dort wegging, war es ein blühendes und...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik

Wiener Aktivgruppe Sammelt für Syrien-Hilfe vor Ort

Die Wiener Aktivgruppe von World Vision hat ihr voriges Projekt, die Finanzierung von Motorradambulanzen in Mosambik, abgeschlossen und wendet sich nun einem besonders dringenden Thema zu: der Syrien-Hilfe vor Ort. Der zunehmend brutaler werdende Krieg lässt immer mehr Menschen in Syrien verzweifeln. Ihr Leben ist bedroht, ihre Existenz zerstört, sie haben keine Hoffnung für die Zukunft. Was wir angesichts der jüngsten Ereignisse in Europa leicht vergessen: Vor allem in den Nachbarländern...

  • Wien
  • Währing
  • Ingrid Schwaller
bz-Redakteur Thomas Netopilik (l.) sprach mit Thaiboxer Fadi Merza über die aktuelle Flüchtlingskrise.
1 6

Fadi Merza: "Mein Herz blutet, wenn ich das Leid der Flüchtlinge sehe!" (mit Video)

Der Thaibox-Weltmeister über die aktuelle Flüchtlingskrise, seine emotionale Situation und über seine in Syrien verbliebenen Verwandten. WIEN. Thaibox-Champion Fadi Merza (37) kam im Alter von zehn Jahren von Syrien nach Österreich und engagiert sich derzeit sehr intensiv für die Flüchtlinge. Und er fährt fast täglich mit Sachspenden ins Erstaufnahmezentrum nach Traiskirchen. So können Sie helfen: Bringen Sie vor allem warme Kleidung für Babys und Kinder sowie Hygieneartikel und Windeln oder...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Vizebürgermeister Johann Gudenus (FPÖ) wechselt demnächst als Klubobmann ins Parlament.
7 1

Gudenus: "Viele syrische Pässe sind gefälscht"

Der Wiener FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus kritisiert den Heereseinsatz als bloße "Kosmetik" und sieht die Sicherheit in Wien in Gefahr. Werner Faymann agiere in der Flüchtlingskrise "peinlich". Österreich hat heute Kontrollen an der österreichisch-ungarischen Grenze eingeführt, das Bundesheer ist im Einsatz. Fühlen Sie sich bestätigt in den Positionen der FPÖ? Ja, wir fordern das seit Langem. Die Regierung hat viel zu spät reagiert. Jetzt ist die Frage, wie kontrolliert wird. Die Regierung sagt...

  • Wien
  • Christoph Schwarz
WIFI-Hotspot: Mit einem Schild am Rücken macht Matthias die Flüchtlinge auf sein Angebot aufmerksam.
2 5 4

Flüchtlinge am Westbahnhof: Geschichten vom Helfen

Zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer empfangen die Flüchtlinge beim Zwischenstopp am Wiener Westbahnhof. Sie verteilen Essen und Trinken, übersetzen oder geben technische Unterstützung. WIEN. Überall am Wiener Westbahnhof sind Steckdosenleisten angebracht. Dort können Flüchtlinge ihre Handys und Smartphones aufladen. Organisiert wurde die improvisierte Stromversorgung von der Regionalgruppe Wien der Organisation Ingenieure ohne Grenzen (IOG). "Die Stromversorgung funktioniert jetzt....

  • Sabine Miesgang
Spenden für Zugtickets werden am Westbahnhof noch immer entgegengenommen.
1 11

Westbahnhof: Flüchtlinge auf der Durchreise

Am Sonntag am Vormittag kamen über 2.000 Flüchtlinge am Westbahnhof an. In regulären Zügen und Sonderzügen führt sie ihr Weg weiter nach Deutschland. WIEN. Obwohl weiterhin Flüchtlinge mit Zügen aus Ungarn am Wiener Westbahnhof ankommen, verläuft der Sonntag ruhiger als der Samstag. Dolmetscher helfen den Flüchtlingen bei Fragen, freiwillige Helfer in Warnwesten verteilen Essen und Trinken. Handy-Reparatur und mobile Hotspots Am Westbahnhof wurden von der Regionalgruppe Wien der Organisation...

  • Sabine Miesgang
Um 11.30 Uhr sind rund zwei dutzend Flüchtlinge am Wiener Westbahnhof angekommen.
2 14

Flüchtlinge am Westbahnhof: Nächster Halt Hoffnung

Auch am Dienstag erreichten dutzende Flüchtlinge den Westbahnhof. Für den Großteil ist Wien aber nur ein Zwischenstopp. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Wien Westbahnhof, Bahnsteig 9, 11.30 Uhr. Ein Zug aus dem ungarischen Debrecen fährt ein. Drei freiwillige Helfer mit einem Einkaufswagen voller Wasserflaschen laufen am Bahnsteig Richtung Zugende. Drei weitere halten die eben beschrifteten Plakate mit "Refugees welcome" in die Höhe. Das Sicherheitspersonal der ÖBB stellt sich am Bahnsteig auf. Die...

  • Wien
  • Neubau
  • Valerie Krb
Christoph Schweifer, Generalsekretär der Auslandshilfe der Caritas Österreich, hat im Libanon syrische Flüchtlinge besucht.
8

Caritas vor Ort: Auslandseinsatz im Libanon

Christoph Schweifer von der Caritas hat sich die Flüchtlingssituation im Libanon vor Ort angesehen. Was haben Sie im Libanon gemacht? CHRISTOPH SCHWEIFER: "Wir haben dort Massenquartiere von syrischen Flüchtlingen besucht. Im Libanon leben ja 1,2 Millionen Flüchtlinge aus Syrien und der Libanon selbst ist nur so groß wie Tirol." Wie sieht Ihre Arbeit vor Ort genau aus? "Die lokale Caritas übernimmt die Erstversorgung der Flüchtlinge. Meine Aufgabe ist es, mit den Verantwortlichen vor Ort zu...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
Im Boxring gefürchtet: Fadi Merza (35) ist amtierender Thaibox-Weltmeister.
2

"Zum Jahresende ist Schluss!"

Thaiboxer Fadi Merza (35) über seine Jugend, Erfolg und neue Projekte WIEN. Im Alter von zehn Jahren verließ Fadi Merza sein Heimatland Syrien und kam mit seiner Familie nach Wien. "Meine Eltern wollten uns einfach eine sichere Zukunft ermöglichen. Innerhalb von nur sechs Monaten hatte ich die deutsche Sprache intus", erinnert sich der heute 35-Jährige. Tolle Erfolge im Ring Bereits mit 16 Jahren begann der jetzige Favoritner seine Laufbahn als Thaiboxer. Anfangs waren die Erfolge seltener,...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.