Alles zum Thema Tatjana Christelbauer

Beiträge zum Thema Tatjana Christelbauer

Politik
IkuBi- Bildungspartnerschaften für Globale Ziele

IkuBi2030-Bildungsblog
Interkulturelle Bildung und Kulturvermittlung 2030 ab dem Elementarbereich. Öko-soziale Achtsamkeit als Schlüsselkompetenz, 17 Ziele als globaler Wertrahmen

Interkulturelle Bildung 2030: die Ansätze einer Bildungskultur- und Praxis nach UNESCO-Bildungskonzepten für nachhaltige und globale Bildung mittels Kunst und Kulturvermittlung im Elementarbereich wurde im November 2018 in einem elementarpädagogischen Modell präsentiert: Ikubi-Modell. Darin sind die Entwicklungsbausteine aus meiner 26 Jahre Praxis im interkulturellen Elementaren- und Erwachsenenbildungsbereich, Theorien und Konzepte, auf welche ich mich bei der Entwicklung von innovativen...

  • 15.05.19
Politik

ArtImpact2030: connect&act
Kunst und Kulturvermittlung im Nachhaltigkeitsdikurs

ArtImpact2030:connect&act Kunst- und (interkulturelle)Vermittlung im Nachhaltigkeitsdiskurs ArtImpact 2030: Art & Intercultural Mediation in Sustainability Discourse. Mehrsprachigen Landschaften, GenderFriedenSicherheit Die Veranstaltung wurde Unterstützt bei der UNESCO via Promotion: https://en.unesco.org/interculturaldialogue/news/447 Veranstaltungsdatum: am 22.11.2018 um 10.30 im Haus der Vereinten Nationen /nachmittag im Kunst Haus Wien ArtImpact2030 wurde als...

  • 25.10.18
Leute
Mobileupload by Tatjana Christelbauer; Hundertwasserhaus Dunkelbunt Exkursion mit blinden SchülerInnen
2 Bilder

Kunstvermittlung DunkelBunt: eine Exkursion zum Hundertwasserhaus Wien mit blinden und sehbehinderten SchülerInnen

Zu blinden Menschen habe ich persönlichen Bezug seit meiner Kindheit. Meine Klavierlehrerin war blind und von ihr lernte ich "das Sehen im dunkeln und das Empfinden von Farben und von Düften mit sanften Berührungen,  wie beim Spielen von Sonaten: eine "Blau" wie die weite Himmellandschaft, die sich geschmeidig anfühlt wie der Seidenschal meiner Großmutter und eine "Braun" die wie Schokolade an den Handflächen smilzt und glatt ist, wie die Zwischenräume an der rauen Baumrinde einer Buche die...

  • 09.08.18
Leute

ACD - Agency for Cultural Diplomacy Vienna meets ... Diplomacy on stage event: Rosa ...

ACD – Agency for Cultural Diplomacy Vienna meets ... Diplomacy on stage event: Rosa ... „Je pose le Rose ou j’veux ...“ Der Satz „Ich tupfe Rosa ...“ stammt aus einem Gedicht der franzosischen Malerin Marie Laurencin, das sie während des Ersten Weltkrieges in Spanien verfasste. Die Farbe Rosa wird dabei zum Symbolzeichen für einen erträglichen Zustand, welcher durch kreative Selbstentwürfe erschaffen wird. Die Kunst wirkt als Exilraum, in welchem diverse Selbstreflexionsprozesse...

  • 19.11.17