Testungen

Beiträge zum Thema Testungen

Geht es nach der jüngsten Empfehlung der Corona-Ampel-Kommission, so schaltet die Ampel im Bezirk Kufstein auf orange.
2

Pandemie
Corona-Ampel dürfte im Bezirk Kufstein auf orange schalten

Laut Empfehlung der Corona-Ampel-Kommission dürfte der Bezirk Kufstein von gelb auf orange schalten. Aktuell verzeichnet man im Bezirk 131 aktive Covid-19-Fälle.  BEZIRK KUFSTEIN (red). Die Entwicklungen rund um den Beginn einer von Kanzler Sebastian Kurz bezeichneten "zweiten Welle" dürften für den Bezirk Kufstein nun die orange Ampel-Farbe bringen – dies voraussichtlich am Mittwoch. Das wurde nach einer außerordentlichen Sitzung der Corona-Ampel-Kommission am Montag bekannt, die die orange...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der SPÖ Tirol Bildungssprecher plädiert dafür, Eltern und Schulen mit Gurgeltests auszustatten und die "Fast Lanes" bei den Testungen auch auf Kinder und PädagogInnen auszuweiten.

Spö Tirol
Schulstart mit klaren Regelungen gefordert

TIROL. Überall in Tirol beginnt dieser Tage wieder die Schule und viele Eltern sind aufgrund der wieder verschärften Corona-Situation verunsichert. So sieht es auch Benedikt Lentsch, der Bildungssprecher der neuen SPÖ Tirol und fordert endlich klare Ansagen sowie einen "Test-Fokus im Bereich der Kinderbetreuung und Schulen".  Betreuungseinrichtungen Superspreader der 2. Welle?Dies ist die Befürchtung des Sozialdemokraten, wenn weiterhin keine klaren Regelungen für die Betreuungs- und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Zahl der von einer Demenz betroffenen Menschen steigt, das Thema betrifft uns daher alle.

Demenz
Netzwerk geht in die Offensive

Weil Zeit kostbar ist: Unter diesem Motto geht das "Netzwerk Demenz OÖ" bei dem Tabuthema Demenz anlässlich des Weltalzheimertages am 21. September in die Offensive.  OÖ, Als Partner der Aktion „Netzwerk Demenz OÖ“ bietet die Volkshilfe in ihren drei Demenz-Servicestellen in Linz-Süd, Steyr und Schwertberg Beratung, Testung und Trainingsgruppen für Betroffene.  „Zeit ist kostbar. Wenn Demenz frühzeitig erkannt wird und die Betroffenen strukturierte Hilfe und Betreuung bekommen, kann der...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Dreistündiges Arbeitsgespräch Freitagabend zwischen LH Günther Platter und Gesundheitsminister Rudi Anschober in Innsbruck.
2

Corona Tirol
Planung für die nächsten Monate

TIROL. Vor Kurzem kam es zu einem intensiven Arbeitsgespräch zwischen LH Platter und BM Anschober. Thema war natürlich die Corona-Situation sowie die Adaptierung beim Ampelsystem und Kontaktpersonen-Management. Soweit steht der Plan für den Umgang mit der Corona-Situation in den kommenden Monaten.  Corona-Ampel adaptierenDie Corona-Ampel solle auch auf den Bezirksebenen differenzieren, so der Vorschlag LH Platters beim Zusammentreffen mit Anschober. Generell sie die Ampel zu begrüßen, so der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Österreich bietet viele schöne Plätze. Hier: Hallstadt im Salzkammergut, Oberösterreich.
2

Köstinger
Bisher 65.000 Corona-Tests in Tourismusbetrieben durchgeführt

Rund 65.000 Tests sind bisher im Rahmen des staatlich geförderten Corona-Testprogramms für Tourismusbetriebe durchgeführt worden. 2.256 Betriebe haben am dem Programm teilgenommen. Künftig soll die Anzahl der Tests wöchentlich veröffentlicht werden. ÖSTERREICH. Laut Tourismusministerium wurden bisher 65.000 Tests in den 2.256 teilnehmenden Tourismusbetrieben durchgeführt. Auf der Plattform "Sichere Gastfreundschaft" soll künftig wöchentlich die Anzahl der Testungen veröffentlicht...

  • Ted Knops
Spitzenreiter im Bezirk: Die Stadtgemeinde Landeck verzeichnet derzeit fünf neue Corona-Fälle.
2

Covid-19
Neue Cluster – 14 neue Corona-Fälle im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK (otko). Derzeit gibt es 14 "Aktiv positive" in den Gemeinden Landeck, Flirsch, Ischgl, Kappl und Zams. Allein seit Sonntagabend wurden elf positive Testergebnisse verzeichnet. Neue Cluster in Landeck und Flirsch Am 30. Juli gab es noch die positive Nachricht zu verkünden, dass der Bezirk Landeck erstmals seit 5. März – damals wurde in Pettneu am Arlberg die erste Person positiv getestet – keinen bekannten Corona-Fall hat. Die Freude hielt aber nicht einmal zwei Tage an....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Nach einem zweiten Testdurchlauf steht fest, dass 16 positive Covid-19-Testergebnisse dieser Woche tatsächlich als negativ zu werten sind.
1

Nach zweiter Prüfung
16 Corona-Testergebnisse waren fälschlicherweise positiv

Gesundheitsbehörde in Kufstein unternahm einen zweiten Covid-Testdurchlauf. Demnach sind nun 16 positive Testergebnisse dieser Woche als negativ zu werten. BEZIRK KUFSTEIN, BEZIRK KITZBÜHEL, TIROL (red). Es waren atypische Testwerte, die die Gesundheitsbehörde in Kufstein wohl diese Woche stutzig gemacht haben dürften. Sie hatte für mehrere vorliegende Ergebnisse in dieser Woche eine Probencharge entnommen und war auf auffällige Werte gestoßen. Die Behörde ordnete sofort zwei weitere...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Seit gestern Abend wurden insgesamt 27 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Diese können zum Großteil mit bereits bekannten Fällen in Kontakt gebracht werden. Das Contact-Tracing läuft und das weitere Umfeld wird breit getestet.

Coronavirus
27 positive Corona-Tests seit gestern in Tirol

TIROL. Seit gestern Abend wurden insgesamt 27 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Diese können zum Großteil mit bereits bekannten Fällen in Kontakt gebracht werden. Das Contact-Tracing läuft und das weitere Umfeld wird breit getestet. 27 positive Testungen in verschiedenen Gemeinden In den vergangenen 24 Stunden wurden insgesamt 1.769 durchgeführten Coronavirustestungen durchgeführt. Dabei wurden 27 Personen in unterschiedlichen Tiroler Gemeinden positiv auf das Coronavirus...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Maskenpflicht im Lebensmitteleinzelhandel, in Supermärkten, Bank- und Post-Filialen wird wieder eingeführt, erklärte Kanzler Kurz am Dienstag. Man wolle eine zweite Welle verhindern.
6 2 4

Ab Freitag
Mund-Nasen-Schutz-Pflicht wieder in Supermärkten und Co.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kündigte am Dienstagnachmittag die Wiedereinführung der Maskenpflicht ab Freitag in allen Bereichen des öffentlichen Lebens an. ÖSTERREICH. Bei einer Pressekonferenz der Regierung erklärte Kurz, dass man jetzt zusätzliche Verschärfungsschritte setzen müsse. Das Motto laute weiterhin: So viel Freiheit wie möglich, so viel Einschränkung wie nötig. Nun sei es wieder Zeit für Einschränkungen. Denn es gebe laut Kurz Orte, an die jeder muss, ob jung oder...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Ab sofort möglich: Kostenlose Covid-19-Testungen für Tourismus-Mitarbeiter mit Kundenkontakt im Pinzgau.

Covid-19-Testungen
"Sichere Gastfreundschaft" im Pinzgau

Im Pinzgau können sich Mitarbeiter von Beherbergungsbetrieben mit Kundenkontakt freiwillig einmal pro Woche auf das Coronavirus testen lassen.  PINZGAU. Mit der Lockerung der Covid-19-Schutzmaßnahmen wurden auch das gesellschaftliche Leben, der Tourismus und die Wirtschaft im Pinzgau wieder hochgefahren. Gastronomie, Beherbungsbetriebe und Freizeitstätten starten wieder durch. Damit sich Gäste und Gastgeber wohl und sicher fühlen, startete die Bundesregierung gemeinsam mit der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Letztlich konnte der Ausbruch im unteren Wipptal relativ rasch wieder ziemlich gut unter Kontrolle gebracht werden.

Unteres Wipptal
Coronavirus hält Dörfer in Atem

UNTERES WIPPTAL. Große Aufregung nach Schulschlussfeier in Navis – hunderte Testungen – Fallzahlen stehen bei sieben. Die Umstände dürften inzwischen hinlänglich bekannt sein: Nach der Abschlussfeier einer Klasse der NMS Matrei in einem Naviser Gasthaus wurden im Unteren Wipptal wieder mehrere positive Corona-Fälle registriert. Genauer waren es zu Redaktionsschluss am Montag 4 in Navis und je einer in Matrei, Mühlbachl und Ellbögen – das, wo das Gebiet zuvor wochenlang coronafrei...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Das Rififi-Team v.l.n.r.: Kellnerin Tatjana, Geschäftsführerin Julia und Koch Wessi
3

Coronagast im Rififi
"Auch ein Hassmail haben wir erhalten"

Ein Coronafall in einem Lokal: Mal werden die Lokalnamen veröffentlicht, mal nicht. Warum eigentlich? INNSBRUCK. Jeder weiß, dass es im Rififi zu einem Coronafall gekommen ist, denn es stand in den Zeitungen. Das Lokal in der Schöpfstraße hat seither mit der Schadensbekämpfung zu tun. Jenes Lokal in der Altstadt, in dem ein Koch infiziert war, blieb in den Medien allerdings namenlos. Wieso? Julia Steinböck ist seit September 2019 Geschäftsführerin des Rififis in Wilten und staunte nicht...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Screenshot des erweiterten Dashboards.
1

Corona Tirol
Corona-Dashboard wird um Informationen erweitert

TIROL. Durch das vom Land zur Verfügung gestellte Dashboard, kann sich jede Person rund um die Uhr über die aktuelle Corona-Lage in Tirol informieren. Zu sehen ist die Anzahl der Infizierten in den Bezirken, die Entwicklung der Zahlen und auch wieviele Personen wieder genesen sind. Jetzt erweiterte das Land die Informationsgraphik mit noch übersichtlicherem Zahlenmaterial.  Zahl der Testungen wird detaillierterDie Zahlen der durchgeführten Testungen werden ab sofort mit den Statistiken des...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
216 Tests wurden bisher durchgeführt, aktuell liegen 76 negative Ergebnisse vor.

Matrei/Navis/Mühlbachl/Ellbögen
Coronavirus: Umfangreiche Testungen im unteren Wipptal

UNTERES WIPPTAL. Nachfolgend ein Update zu positiven Testungen in Navis und Matrei (wir berichteten). Derzeit liegen vier positive Coronavirus-Testergebnisse in der Gemeinde Navis, eines in Matrei, eines in Mühlbachl sowie eines in Ellbögen vor. Nach aktuellem Ermittlungsstand der Gesundheitsbehörde stehen diese Erkrankungen in direktem oder indirektem Zusammenhang, welcher auch im Umfeld der Neuen Mittelschule Matrei zu verorten ist. Ausgedehntes Testkonzept „Im Zuge der behördlichen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
3

Präzise Schweizer Corona Daten – unklare Datenlage in Österreich und Deutschland

Um in einer Epidemie ein richtiges Verhalten der Melarheit und Offenheit in der Kommunikation erforderlich. Oder wie Albert Camus 1947 formulierte: “Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.” Mit den derzeit als wichtigste Zahl kursierenden „bestätigten Fällen“ wird leider ordentlich Schindluder getrieben. Weder werden die „Fälle“ in Relation zu den Tests angegeben, noch erfährt man ob falsch-positive Ergebnisse, die natürlich das Bild erheblich sogar um bis zu 95%...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Das Fahrzeug muss man für den Abstrich nicht verlassen.

Neue „Abstrichstation“ in St. Peter eröffnet
Aktuell gibt es 14 Infizierte im Bezirk Braunau

Großbetriebe wie KTM und Hendl Huber führen derzeit auf Eigeninitiative umfangreiche Mitarbeiter-Testungen durch. ST. PETER AM HART, BEZIRK BRAUNAU (ebba). So wie zuletzt in Burgkirchen, ist nun in St. Peter am Hart wieder eine stationäre Corona-Teststation in Betrieb gegangen. Der „Corona-Drive-in“ befindet sich hinter dem Gemeindeamt. „Aufgrund der vermehrten Fälle, mussten wir unsere Kapazitäten wieder hochfahren. Die Teststation in St. Peter ist allerdings nur vorübergehend in...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Positiv getestete Lehrperson: An der NMS Vorderes Stanzertal in Pians wurden zwei Klassen unter Quarantäne gestellt. +++UPDATE+++: Alle Testungen sind negativ.
3

Covid-19 im Bezirk Landeck
Coronavirus-Alarm in der NMS Vorderes Stanzertal in Pians

PIANS, ZAMS (otko). In der NMS Vorderes Stanzertal in Pians befinden sich derzeit neben einer  positiv getesteten Lehrperson, zwei Klassen sowie weitere Lehrpersonen in Quarantäne. Eine deutsche Weitwanderin hatte fünf Personen in Zams mit dem Corona-Virus angesteckt. +++UPDATE+++: Von Seiten des Landes Tirol wurde am Donnerstag, 9. Juli, mitgeteilt, dass alle Testungen an der NMS Vorderes Stanzertal negativ sind. Corona-Virus bei Alpenüberquerung verbreitet Die neuen Corona-Fälle in...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1 2 Video

Schweinegrippe und Coronavirus – der Test macht den Unterschied

Die Schweinegrippe wurde von der WHO zur Pandemie mit der höchsten Stufe 6 erklärt. Passiert ist fast nichts, es gab weniger Todesfälle in der Saison 2009/2010 als in anderen Jahren. Die WHO kam daraufhin massiv unter Kritik als von Pharmaunternehmen abhängig. Die Öffentlichkeit war damals auch weit weniger beeindruckt als diesmal, es gab aber im Gegensatz zur jetzigen Situation auch keinen Test, mit dem man Stimmung machen konnte. Unter dem Motto „Gesundheitsgefahr durch gefälschte...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
1 4

Offizielle Corona Zahlen dramatisieren und sind wissenschaftlich fragwürdig

Das österreichische Gesundheitsministerium veröffentlicht etwas was „Epidemiologische Kurve“ genannt wird, bei dem die Bezeichnung Kurve stimmt, sonst aber nicht viel. Das entspricht in etwa auch dem was die Behörden bzw das Robert Koch Institut in Deutschland machen. Von Professoren der Universitäten Köln und Bremen sowie einigen weiteren Ärzten und Wissenschaftlern kommt daran deutliche Kritik. In 16 Thesen veröffentlichen Wissenschaftler eine umfassende Bewertung und Standortbestimmung zu...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer

Corona-Maßnahmen
Regierung plant neues Krisen- und Katastrophenschutzgesetz

Man wolle aus der Erfahrung der vergangenen Monate der Corona-Krise lernen, erklärte Kanzler Kurz am Freitag und einen zweiten Lockdown verhindern.  ÖSTERREICH. Die Bundesregierung wird auf Basis der vergangenen Lehren ein Krisen- und Katastrophenschutzgesetz auf den Weg bringen. Das erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Freitag bei einer Pressekonferenz. Dafür werde man sich den Sommer über Zeit nehmen, so Kurz. "In der Krise hat vieles gut funktioniert aber Grund dafür waren...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Die Testkapazität in den Drive-In-Stationen des Roten Kreuz soll verdoppelt werden.
1

Corona-Maßnahmen
Kinderfreunde und Minister: Kritik an Schulschließungen in Oberösterreich

Die Corona-bedingte erneute Schließung von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in Oberösterreich stößt auf viel Kritik. OÖ. Mit 3. Juli wurden in Oberösterreich insgesamt 287 Schulen, 154 Krabbelstuben, 266 Kindergärten sowie 108 Horte mit 81.000 Schülern, 21.200 Kindern in Kindergärten und Krippen sowie 9.600 Hortkindern in fünf Bezirken geschlossen. Die betroffenen Bezirke Linz-Stadt, Linz-Land, Wels-Stadt, Wels-Land und Urfahr-Umgebung waren in den vergangenen Tagen mit steigenden...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Positive Testergebnisse: In der Gemeinde Zams gibt es fünf neue Corona-Infizierte.
1 2

Covid-19 im Bezirk Landeck
Fünf neue Corona-Infizierte in Zams

BEZIRK LANDECK, ZAMS, ST. ANTON (otko). +++UPDATE+++: Nach Wanderung zweier in Deutschland wohnhafter Frauen erkrankte Gastgeberfamilie am Coronavirus.+++ Erstmals seit knapp einem Monat gibt es im Bezirk Landeck wieder einen deutlichen Anstieg bei den Corona-Infizierten. In der Gemeinde Zams liegen fünf positive Testergebnisse vor. Neue Corona-Fälle im Bezirk Landeck Im Bezirk Landeck gab es seit dem 10. Juni nur noch einen bekannten Corona-Fall in St. Anton am Arlberg. Seit dem 2....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Pressekonferenz von Gesundheitsminister Anschober 3. Juli 2020
1 4 2

Großzügiger Umgang mit angeblich positiven Testergebnissen auf Corona-Infektion in Österreich

Der Test auf das Coronavirus ist ungenau und produziert viele falsch-positive Ergebnisse. Dazu kommt noch, dass in Österreich gemäß den Leitlinien für medizinische Labore Ergebnisse von Tests auch dann als positiv gemeldet werden, wenn sie „schwach-positiv“ oder „nicht auswertbar“ sind. Grundsätzlich ist es so, dass kein Test 100%ig exakt ist. In der Prüf- und Messtechnik gilt als erstes Gesetz „Wer misst, misst Mist.“ Eine genaue Analyse der Spezifität des PCR Test durch INSTAND e.V.,...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
1 4

Neue Corona-Test-Strategie in Österreich bringt mehr falsche Ergebnisse und Probleme

Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat bis zu 30.000 zusätzliche Tests pro Woche angekündigt. Bei der derzeitigen Rate an positiven Tests ist damit kein Erkenntnisgewinn zu erwarten, wegen hoher Anteile an falsch-positiven Ergebnissen ist sogar mit negativen Effekten zu rechnen. Die Kostenschätzungen belaufen sich auf 160 Millionen Euro an Laborkosten und 80 Millionen Euro für die Organisation“, sagte Ulrich Herzog, stellvertretender Sektionsleiter für Verbrauchergesundheit und...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.