Theatergruppe Puch

Beiträge zum Thema Theatergruppe Puch

Die Theatergruppe Puch unterhält die Besucher auf´s Beste und spendet für den guten Zweck.
2

Sie spielten für den guten Zweck

Die Theatergruppe Puch spendet alljährlich den Erlös der Premiere PUCH. Seit mittlerweile 41 Jahren wird von der Theatergruppe Puch nun bereits feines, lustiges Bauerntheater gespielt. Auch in diesem Jahr sorgte die nette Truppe mit insgesamt zwölf ausverkauften Aufführungen des Stückes „Leberkäs und Rote Strapse“ von Regina Rösch beim Kirchenwirt für gute Unterhaltung. Das viele Engagement und die spürbare Freude am Spiel lassen die Besucher alljährlich wiederkommen. Da muss man schon...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
132

Dauergelächter beim Kirchenwirt in Puch

Das neueste Stück der Theatergruppe Puch begeistert Die seit 39 Jahren bestehende Theatergruppe Puch mit ihren 16 Mitgliedern hat sich mit ihrem neuen Stück "Petri Heil und Waidmanns's Dank" wieder einmal selbst übertroffen. "Seit Oktober wird zwei Mal pro Woche geprobt", so der Obmann Günter Fercher. Insgesamt gab es ungefähr 40 Proben und die haben sich bezahlt gemacht. Zwischen 80 und 100 Gäste kommen pro Vorstellung zum Kirchenwirt und genießen die Show unter der Regie und Spielleitung von...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Tina Trippold

„Petri Heil und Waidmanns Dank“

mit der Theatergruppe Puch Wann: 17.03.2016 19:30:00 Wo: Kirchenwirt, Halleiner Landesstraße 28, 5412 Puch bei Hallein auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
Der Reinerlös der Premiere (26. Februar) wird an den sozial Fonds der Gemeinde Puch gespendet.

„Petri Heil und Waidmanns Dank“

Die Theatergruppe Puch spielt wieder beim Kirchenwirt in Puch! Dieses Jahr wird der 3-Akter "Petri Heil und Waidmanns Dank" von Bernd Gombold aufgeführt. Zum Inhalt: Weder Muttertag noch Hochzeitstag bringen Rudi dazu, auch nur ein Mal an seine Frau zu denken. Wie jeden Sonntagmorgen geht er zum Angeln und wirft die gefangenen Forellen Gerda zum Ausnehmen auf den Küchentisch. Sohn Simon bringt als „Überraschung“ seine Fußballerklamotten zum Waschen, wobei der „altledige“ Schwager Hermann,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
Das Gewitter zwingt die Gemeinschaft gemeinsam eine Nacht zu verbringen.

Theater "Drei Weiber und ein Gockel"

Die Theatergruppe Puch führt jeweils um 19:30 Uhr im Gasthof Kirchenwirt das Theaterstück "Drei Weiber und ein Gockel" auf. Termine: 20., 21., 27. und 28. März Zum Stück: Auf Omas Friedas Hof sind Männer nicht gerne gesehen. Lene und Irma, ihre Nichten, halten sich die Männer mit einem gesunden Stallgeruch vom Leib. Anton, der Knecht, stört das nicht. Er spielt im Hühnerstall den Hahn und brütet Eier aus. Kuno, der Viehhändler, versucht seine Tochter Anni bei seinen Viehaufkäufen an den Mann zu...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
14

Einfaltspinsel sucht Ehefrau

"Dummheit schützt vor Liebe nicht": Bauerntheater im Kirchenwirt PUCH (tres). Zefix! "Das mit der Liebe ist schwer", denkt sich Gustav (Albert Brunnauer). Dass Kühe sich vor den Stier stellen und mit dem Schwanz wackeln, weiß der Bauer. Aber Frauen haben keinen Schwanz. Auch das weiß Gustav, der ein wenig einfältig ist, seitdem er vom Baum gefallen ist. Trotzdem sieht ein Testament vor, dass Gustav - bis zur Heirat - ungeahnte Rechte am Hof seines Bruders Alfons (Richard Moltinger) haben soll,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Die Theatergruppe Puch sorgt für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend.

„Sauwirtschaft“ im Gasthof Kirchenwirt

Am Freitag, 2. März, findet um 19.30 Uhr die Premiere des Theaterstücks „Sauwirtschaft“ im Gasthof Kirchenwirt statt. Inhalt: Der ledige Schweinebauer Wolfgang hat auf der Kur die junge Fini kennengelernt und gleich auf seinen Hof genommen. Seine ebenfalls unverheirateten Schwestern Kathi und Burgi kommen mit Fini´s extravaganten Art nicht zurecht. Als dann eine Erbschaft im Haus steht, sieht sich Fini am Ziel ihrer Träume - wenn da nur nicht die Bedingung wäre: Alle drei Geschwister müssen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
6

"Pubertät ist, wenn die Eltern narrisch werden"

Eine gelungene Premiereaufführung des neuen Stückes „Frühreif“ fand am vergangenen Freitag statt. Die Theatergruppe Puch inszenierte das Stück von Andreas Keßner neu und führte es vor zahlreich erschienenem Publikum, im Pucher Kirchenwirt, auf. „Pubertät ist, wenn die Eltern narrisch werden“, beschreibt Günter Fercher, Obmann und Reggisseur der Theatergruppe, den Inhalt des Stückes: Eine pubertierende Tochter, ein leichtgläubiger Vater und eine neugierige Nachbarin sorgen für große Verwirrung...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Birgit Bernhofer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.